Zucker (geläutert)

Rezepte:

  1. [Eyngemachte Pomerantzen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  2. [Eyngemachte Nüß]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  3. [Nüß mit Schalen Confect]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  4. Von allerley Wurtzeln / die ein wolgeschmackten geruch haben. (Ein new Kochbuch, 1581)
  5. [Quittensafft]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  6. [Eyngemacht Quitten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. [Gebrockte Latwerge von Quitten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. [Grosselbeer Confect]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. [Eyngemachte Citronen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. Saurach= oder Wein= Lägelein= Morselln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  11. Mispeln oder Hespelein einzumachen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  12. Mispeln oder Hespelein einzumachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  13. Eine Hiefen= oder Hagebutten= Salsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  14. Schwedisches Brod / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  15. Citronen und Pomerantzen einzumachen zum Salat / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  16. Eine Pertram= Salsen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  17. Eine Pertram= Salsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  18. Die Hagenbutzen / oder Hötschebötschen einzu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  19. Die schöne durchsichtige / süsse Sulz zu machen / von unterschiedlichen Farben mit Haussen= Blater / oder Blasen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  20. Anderst von Kütten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  21. Eine schöne Lemoni= und Pomerantzen= Sultz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  22. Die grünen Zwetschgen einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  23. Pomerantzen= Schelffen einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  24. Das weisse Mandel= Kraut / oder Stefftel= Dorten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  25. Ein schönen Dorten von geläuterten Zucker zu machen / mit grob= geriebenen oder grob= gehackten Mandeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  26. Holder= Blühe / so völlig zeitig zur Dorten= Füll: ist auch gesund und gut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  27. Die halben Marillen einzumachen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  28. Die geläuterte Mandel= Torten. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  29. Geläuterte Mandel= Torten anderer Art. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  30. Die grünen Zwespen zu machen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  31. Die Hetschepetsch Sträussel. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)