Weißbrot

Rezepte:

  1. [Ein Suppen von Berßling.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  2. Knödel von der Gänßbrust. (Ein new Kochbuch, 1581)
  3. [Ein gestossens auß der Brust von einer Indianischen Henn.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  4. Gebraten mit seiner Lebersalsen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  5. Karwenada von der Steinhennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  6. Karwenada vom Fasan. (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. [Schlickkrapffen von Lactuca] (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. Grün eyngemachte Gänß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. [Gänß eyngemacht in allerley Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. Gestossens von der Gänßbrust. (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. [Ein gesottene Ganß gelb eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  12. Warm Knödel Pasteten zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  13. Gebratene Leber. (Ein new Kochbuch, 1581)
  14. [Ein kalte Suppen von ein Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  15. [Ein Gestossens von einem Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  16. [Ein Gestossens von einem Kappaunen mit Pettersilgen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  17. Würst vom Salm. (Ein new Kochbuch, 1581)
  18. Lerchen in einer lautern Brüh gekocht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  19. EYngemacht mit Agrastbeer / es sey gelb oder weiß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  20. [Vögel grün eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  21. [Lammlebermus] (Ein new Kochbuch, 1581)
  22. [Gefüllte Flügel und Diech von Indianischer Henn grün eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  23. [Feigen auf ein Spieß außgebacken.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  24. Gestossens von einer Hennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  25. [Erdtbeer gesotten in Wein.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  26. Das feist von Augen sampt dem Fleisch zu brauchen zu einem Pouesen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  27. Sültzen oder Kaldaunen mit Zwibel zugerichtet. (Ein new Kochbuch, 1581)
  28. [Gefüllter Ochsendarm] (Ein new Kochbuch, 1581)
  29. Erbeß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  30. [Ein Böhmisch Baba von Erbeß.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  31. [Ein Böhmisch Baba von Erbeß gemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  32. [Erbeß mit Butter vnd Zucker angericht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  33. [Schmaltz Koch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  34. [Epffelmuß mit Zimmet vnd Rosein.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  35. [Mörselkuchen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  36. [Zwibelsuppen auff Vngerische manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  37. [Gefüllte Eyer.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  38. [Gebacken Eyer Knödel in ein Pfeffer.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  39. [Ein Hechtsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  40. [Ein Krautsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  41. [Milchsuppen mit Eyern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  42. [Suppen von ein gebraten Hausen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  43. [Suppen von ein gebraten Schaiden.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  44. [Ein gute Weichsel Suppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  45. [Ein Suppen von gesotten Rutten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  46. Caperdatten zu machen mit seiner Zugehörung. (Ein new Kochbuch, 1581)
  47. Ein Kappaunen zu zurichten mit Nüssen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  48. Turtelet von der Hennenbrust. (Ein new Kochbuch, 1581)
  49. [Ruttenmus] (Ein new Kochbuch, 1581)
  50. Du magst auch Suppen machen von Rutten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  51. [Ochsenbraten vom Rücken an welscher Marinade] (Ein new Kochbuch, 1581)
  52. [Zerfahrens von einer gesotten Hennenbrust mit Eyern in einer Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  53. Ein gut Lebersultz. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  54. Ein frembd Gebackens heist Schnabel. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  55. Gestossen Hüner. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  56. Gut grün Salsen von Kräutern. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  57. Fleisch das man stossen muß / als alten krancken Leuten / die nicht keuwen mögen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  58. Ein höflich Essen von Erbsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  59. Brombeer oder Weichselmuß. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  60. Ein Holdermuß von Beern. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  61. Ein gut Gemüß von Fischen vnd Mandeln. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  62. Gut Kirschenmuß. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  63. Ein Müßlein von Krebsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  64. Gefüllte Krebs. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  65. Ein Gallard / worüber du wilt. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  66. Boudin blanc. (Le cuisinier françois, 1651)
  67. Tourte de pistaches. (Le cuisinier françois, 1651)
  68. Ein Teig zu einer Butter= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  69. Eine Buttermilch= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  70. Eine Wein= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  71. Eine Aal= Pasteten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  72. Eine Meet= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  73. Eine Reinfal= Suppe / mit der Mandel= Milch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  74. Eine andere kräfftige Reinfal= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  75. Eine Reinfal= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  76. Eine andere Buttermilch= Suppe / auf bessere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  77. Eine Ollapotrid zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  78. Eine andere Milchram= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  79. Gebachene Eyer= Milch oder Eyer= Käß / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  80. Ein Krebs= Dorten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  81. Eine Hanff= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  82. Eine Oster= oder saure Milchram= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  83. Eine andere dergleichen Geißmilch= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  84. Eine Wegwarten= oder Cichorien= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  85. Eine Scorzonera= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  86. Eine Keimlein= Suppe / von denen ausgekeimten Cichorien= oder Wegwarten= Wurtzeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  87. Eine Spargel= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  88. Eine Wein= Suppe / für Schwindsüchtige. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  89. Hirn= Küchlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  90. Eine Hecht= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  91. Gebachene Schnitten von einem Rebhun. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  92. Eine Hecht= und Karpffen= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  93. Wie man das Geflügel in eine Pasteten recht zubereiten solle. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  94. Eine Forelln= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  95. Eine Hüner= Pasteten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  96. Ein Karpff in einer Rosmarin= Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  97. Ein Karpff in einer gelben Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  98. Eine Schnepffen= Pasteten (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  99. Ein Eyer= Platz oder Pfannen= Kuchen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  100. Ein Eyer= Platz oder Pfannen= Kuchen / noch auf eine andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  101. Gebachene Niern= Schnitten / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  102. Gebachene Niern= Schnitten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  103. Käß= Fladen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  104. Noch eine Erbsen= Suppe / vor Krancke. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  105. Ein Mus von Pistacien= oder Krafft= Nüßlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  106. Ein Mus von Pistacien= oder Krafft= Nüßlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  107. Ein Quitten= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  108. Eine andere weisse Bier= Suppe / für die / so mit der Husten sehr behafftet sind / dienlich. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  109. Ein Dattel= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  110. Eine Aal= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  111. Eine Suppe / von Kief= oder frischen Erbsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  112. Eine Suppe vor Kindbetterinnen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  113. Eine Gersten= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  114. Ein Quitten=Dorten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  115. Eine Suppe von Hüner= Beinen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  116. Eine andere Suppe von gestossenen Hüner= Beinen mit Habermehl. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  117. Eine Suppe von Hüner= Leberlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  118. Ravioln vom Küh=Euter. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  119. Leber= Knötlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  120. Briese zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  121. Eine Niern= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  122. Eine Junge Gans in einer Polnischen=Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  123. Ein weisser Mandel=Dorten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  124. Eine Krebs= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  125. Noch eine Krebs= Suppe / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  126. Eine Schnecken= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  127. Eine andere Eyerdottern= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  128. Eine Hader= Suppe von Eyern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  129. Noch eine Hader= Suppe von Eyern / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  130. Ravioln von Bratwurst=Gehäck. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  131. Eine andere Eyer= oder Töpflein= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  132. Eine Suppe von gebachenen Eyern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  133. Ein Birn= Mus / auf noch andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  134. Pärschen oder Pirsinge zu sieden / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  135. Pärschen oder Pirsinge in einer andern guten Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  136. Gebachene Pirsinge in einer Polnischen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  137. Ein eingebicktes Kalb= oder Lamms= Fleisch / in einer süssen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  138. Ein Aepffel= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  139. Ein Birn= Mus / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  140. Eine Brüh von Holbeer= und Weixel= Essig über Rebhüner und Capaunen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  141. Gebachene Knötlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  142. Gebachene Knötlein / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  143. Ein gefüllter Kohl / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  144. Ein gefülltes weisses Kraut. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  145. Krammets= Vögel / Nistler und Troscheln zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  146. Eine Brüe zu selbem Braten auf eine andere Art. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  147. Muscheln zustooven. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  148. Stokkfisch mit Petersilie. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  149. Eine Brüe über Rebhüner. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  150. Ein Hun zustoofen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  151. Anderst den Halß schön weiß gesotten / mit Selleri und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  152. Eine Suppen von einem Schaaf= Schlegel mit Linsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  153. Ein gantzer Kalbs= Kopff / ohne Haut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  154. Gute Knödlein von einer gerauchten Zung mit Speck / Fetten / oder anderem gesottnen Fleisch vermischt / an statt der Suppen zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  155. Ein gesottnen Kapaun mit grün=ausgelösten Erbis / Strützel und Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  156. Hecht in gelber Lemoni= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  157. Anderst mit Gehäck= Pastetlein ohne Schlegel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  158. Die gesäurte Dotter= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  159. Käß= Suppen / von Parmesan= Käß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  160. Eine Suppe von einem Lämmern Schlegel / Speck / und Frisch=ausgelößten Erbsen / mit in Speck gerösten Bröcklein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  161. Eine Suppen mit grün= gefüllten Hünlein / und ausgelößten grünen Erbsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  162. Eine Suppen mit gefüllten Hünlein / grünen Petersil und Lemoni= Safft frycassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  163. Wein = Suppe. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)