Suppe

Rezepte:

  1. Potage de manches d’espaule en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  2. Potage de membre de mouton farcy. (Le cuisinier françois, 1651)
  3. Potage de tortües. (Le cuisinier françois, 1651)
  4. Potage de lapreaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  5. Potage de pigeonneaux rostis. (Le cuisinier françois, 1651)
  6. Potage d’estudeaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  7. Potage de profiteolles. (Le cuisinier françois, 1651)
  8. Demie bisque. (Le cuisinier françois, 1651)
  9. Potage de chapons farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  10. Potage d’estudeaux desossez farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  11. Potage de poulets farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  12. Potage de canards farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  13. Potage de poictrine de veau farcie. (Le cuisinier françois, 1651)
  14. Potage d’oysons farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  15. Potage de beccasses rosties. (Le cuisinier françois, 1651)
  16. Potage de perdrix desossées farcies. (Le cuisinier françois, 1651)
  17. Poulet d’Inde à la Framboise. (Le cuisinier françois, 1651)
  18. Membre de mouton à la Cardinale. (Le cuisinier françois, 1651)
  19. Iarrets de veau à l’epigramme. (Le cuisinier françois, 1651)
  20. Pigeonneaux en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  21. Poulardes en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  22. Manche d’espaule à l’oliuier. (Le cuisinier françois, 1651)
  23. Civé de lièvre. (Le cuisinier françois, 1651)
  24. Poictrine de mouton en aricot. (Le cuisinier françois, 1651)
  25. Agneau en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  26. Membre de mouton à la logate. (Le cuisinier françois, 1651)
  27. Bœuf à la mode. (Le cuisinier françois, 1651)
  28. Potage de trumeau de boeuf. (Le cuisinier françois, 1651)
  29. Verlohrene Eyer. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  30. Kleine Küchlein in die Suppen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  31. Gigot de Veau Sarci, oder gedämpffte Kälber= Schnitzlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  32. Godiueau. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  33. Kalbs= Schaf= oder Schöps= Schlegel auf Königlich zuzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  34. Taube / von kälbern Schlegel / auf eine andere Manier. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  35. Weiß= gesottne Hüner im Reiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  36. Ein Weiß= gestossnes für Krancke und vornehme Personen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  37. Ein zerlegtes Hun gesottner auf die Suppen fricassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  38. Carbonädlein / oder Presolen anderst gefüllt / und im Ofen gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  39. Rothes / oder Hirschen= Wildprät in Wachholder= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  40. Anderst braun mit jus , und Petersil=Wurtzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  41. Schulter / Bug / oder Lauff / vom Kalb. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  42. Schulter / gefüllt / auf Suppen / Kraut / oder andere gemischte Speiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  43. Gans Allastuffada. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  44. Der Haas / in seiner Leber= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  45. Leber= Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  46. Lung=Brätlein / gepaitzt und gebraten / in einer Cucummern=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  47. Eine Suppen von Schnee=Hüner / Wild=Tauben / Schild= und Spil= Hennen. Wie vorhero. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  48. Gigot de Veau à Testouffade, Kälber= Schlegel= Schnitzlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  49. Gries=Knödel mit Spek. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  50. Spek=Knödel abgetrieben. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  51. Karpfen=Pasteten ohne Graten. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  52. Schöpsene Schlegel. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  53. Gebackenen Reiß. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  54. Artischocken auf andere Art. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  55. Gefüllte Artischocken. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  56. Spek=Knödel. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  57. Schaden gebacken. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  58. Carmenadel auf andere Art. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  59. Hausen gebraten. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  60. Schaden gebraten. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  61. Schwämmerl=Suppen (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  62. Gebratener Karpfen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  63. Hasen=Pasteten auf andere Art. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  64. Butter Knödl zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  65. Fisch Bastetten zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  66. Farcirte Schnitze. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  67. Bilau, oder Fleisch mit Reis auf türkische Art. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  68. [Gerollter Lungenbraten.] Als Wurst und Schnitzchen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  69. Gerollter Lungenbraten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  70. [Gerolltes Fleisch.] Mit Käse und Rahm. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  71. [Gerolltes Fleisch] Oder: [III] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  72. [Gerolltes Fleisch] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  73. Gerolltes Fleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  74. [Stufata‐Fleisch.] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  75. Jägerfleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  76. [Ochsenschlepp.] In Blutsauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  77. Gedünstetes Fleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  78. Reis‐Cotelettes. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  79. [Stufata‐Fleisch.] Oder: [I] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  80. Stufata‐Fleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  81. Abgeschmalzenes Rindfleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  82. Schwedischer Rostbraten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  83. [Schnitze oder Rostbraten eingebröselt.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  84. Gespickte Schnitze mit saurem Rahm. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  85. Napoleon‐Fleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  86. Gefüllte Kalbsbrust. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  87. [Gestoßene Suppen. Von Hühnern.] Oder: [I] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  88. [Schöpsenkeule.] Mit Sardellen und Eiern. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  89. Rostbraten mit saurem Rahm. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  90. Tauben. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  91. [Austern‐Saucen.] Nr. 3. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  92. Kapaun oder Indian mit Austern. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  93. Hühner. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  94. [Schweinsrücken.] Abgezogener. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  95. Lammsrücken. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  96. [Lammsschlegel.] Mit Gemüse, Reis oder Gurkensauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  97. [Schöpsenkeule.] Mit Kräutern. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  98. Gehäck‐Suppe. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  99. Kapauner‐Nocken. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  100. Schöpsenkeule. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  101. Gespickte Kalbsnuß oder Brust. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  102. [Kalbsschlegel. Gedünstet mit Rahm.] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  103. [Kalbsschlegel.] Gedünstet mit Rahm. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  104. [Kalbsschlegel.] Hannoveranischer. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  105. Kalbsschlegel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  106. Einmachsuppe von Kälbernem. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  107. Einmachsuppe vom Jungen einer Gans. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  108. [Rostbraten mit saurem Rahm.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  109. Dämpfen (Braiser), (Die süddeutsche Küche, 1858)
  110. [Gedünstetes Rindfleisch mit Rahmsauce.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  111. [Buttersauce.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  112. [Farce […].] Von Wildpret. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  113. Salmis. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  114. Von Hasen oder Reh. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  115. Von Kalbs‐oder Lammslunge. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  116. Hachis *) (Gehacktes). Von Kalbfleisch oder Geflügel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  117. Aspic oder Fleischsulze. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  118. Glace und Suppenzelten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  119. Gans. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  120. Buttersauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  121. Von Kapaun oder Hühnern. Nr. I. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  122. Allgemeine weiße Sauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  123. Einbrennen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  124. Dünsten, Stauben. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  125. Legiren oder Absprudeln von Suppen oder Saucen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  126. Verlorne Eier auf Suppen u. s. w. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  127. Das Auslösen von Geflügel zu Galantine. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  128. Ueber das Braten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  129. Reisfülle. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  130. Farce von rohem Fleische. Von Kalbfleisch. Nr. I. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  131. Ragout. Vollständiges Ragout. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  132. Lungenbraten mit saurem Rahm. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  133. Knoblauchfleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  134. Minutenfleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  135. Braune klare Suppe. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  136. [Rindsschnitten (Beefsteaks).] Oder: [V] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  137. [Rindsschnitten (Beefsteaks).] Oder: [IV] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  138. Gulaschfleisch (Gyulas) (Die süddeutsche Küche, 1858)
  139. Italienischer Rostbraten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  140. Gespickter Rostbraten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  141. Schwäbisches Fleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  142. Gedämpftes Fleisch (Wälsches). (Die süddeutsche Küche, 1858)
  143. Vom Jungen einer Gans. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  144. Gedünstetes Fleisch mit Macaroni. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  145. [Froschkeulen.] Mit Sauce und Erdäpfeln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  146. [Froschkeulen.] Mit Sardellenbutter und Limoniesaft. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  147. Falsche Austern. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  148. [Gebratene Fische.] Barben. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  149. Gedünstete Fische. Hecht mit Kräutersauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  150. Ueber das Fett im Allgemeinen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  151. Von Wildpret. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  152. Von Kalbfleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  153. [Tauben.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  154. Schnepfen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  155. Haus‐Ente. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  156. [Lamms‐Cotelettes.] Gerollt. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  157. Gefüllte gebackene Lammsfüße. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  158. [Kalbs‐ oder Lammskopf mit Bröseln.] Oder: [III] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  159. [Frische Ochsenzunge. Mit Bröseln.] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  160. [Frische Ochsenzunge.] Mit Sauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  161. Netzwürste. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  162. [Würste.] Leberwürste. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  163. [Kälberne Vögel.] Oder: [IV] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  164. [Kälberne Vögel.] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  165. [Kälberne Vögel.] Oder: [I] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  166. Kälberne Vögel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  167. [Gefüllte Cotelettes.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  168. [Kalbsbrieß. Gedünstet.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  169. Gespickter farcirter Schnitz. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  170. Farce‐Cotelettes. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  171. [Frikandellen (Leibchen von gehacktem Fleische).] Von Rindfleisch (Die süddeutsche Küche, 1858)
  172. [Frikandellen (Leibchen von gehacktem Fleische).] Von Schweinsbraten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  173. Frikandellen (Leibchen von gehacktem Fleische). Von Kalbfleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  174. Hühner in Farce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  175. Knöderl von Indian‐ oder Kapaunfarce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  176. [Schnitze von Kalbfleisch.] Mit Rahm und Sardellen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  177. [Cotelettes mit Bröseln.] Vom Kalbe. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  178. [Hirschziemer mit Kruste.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  179. Kalbsbrieß. Gedünstet. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  180. [Kalbsbrieß.] Gespickt. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  181. Gespickte Tauben mit Wachholdersauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  182. Ausgelöstes und farcirtes Geflügel (Galantine). Ein Birkhahn. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  183. Semmelkrapfel mit Ragout. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  184. Maltraitirter Kalbsschlegel (auf Thunfischart). (Die süddeutsche Küche, 1858)
  185. Kalbsschlegel mit kalter Sauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  186. Cotelettes mit kalter Sauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  187. Hühner oder Kapaun mit kalter Sauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  188. Gesulzter Lungenbraten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  189. Geflügel mit Aspic. Hühner, Kapaun, Indian. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  190. Ungarisches Rebhuhn. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  191. [Ausgelöstes und farcirtes Geflügel (Galantine).] Indian. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  192. [Ausgelöstes und farcirtes Geflügel (Galantine).] Hühner. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  193. Warme Trüffel‐Pastete. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  194. [Kalbsbrieß. Gespickt.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  195. [Gansleber‐Kuchen.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  196. [Hasen‐Kuchen.] Oder: [V] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  197. [Wandeln und Pastetchen von Butterteig.] Oder: [III] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  198. Reismeridon. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  199. Reiswürstchen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  200. [Leber.] Mit Bröseln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  201. Leber. Geröstete Kalbsleber. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  202. [Lamms‐ und Kalbslunge.] Sauer eingemacht. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  203. [Kuttelflecke.] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  204. Kalbsgekröse. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  205. [Kalbsbrieß.] Fricassirt. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  206. Henne und Kapaun mit Eiersauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  207. Kalbs‐ oder Lammskopf mit Bröseln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  208. [Vögel in Lebersauce.] Krammets‐Vögel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  209. Schnitze von Hirschfleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  210. [Heißabgesottenes Fleisch.] Frisches Schweinfleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  211. [Heißabgesottenes Fleisch.] Schöpsenfleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  212. [Heißabgesottenes Fleisch.] Lammfleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  213. [Heißabgesottenes Fleisch. Tauben.] Oder (Die süddeutsche Küche, 1858)
  214. [Heißabgesottenes Fleisch.] Tauben. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  215. [Heißabgesottenes Fleisch.] Hühner. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  216. Heißabgesottenes Fleisch. Kalbfleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  217. Paprika‐Hühner. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  218. Fette Hühner gedämpft. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  219. Schnitzchen von Kaninchen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  220. Kapaun‐ oder Hühnerbrüste. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  221. Eingemachtes. Hühner,‐ Kalbs‐ oder Lammfleisch, oder Kaninchen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  222. [Schöpsen‐Cotelettes.] Oder: [I] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  223. [Schöpsen‐Cotelettes.] Oder: [III] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  224. [Schöpsen‐Cotelettes.] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  225. Schöpsen‐Cotelettes. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  226. Schweins‐Cotelettes. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  227. [Kalbs‐Cotelettes.] Mit Ragout oder Gemüse. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  228. Naturschnitzel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  229. Krick‐ oder Duck‐Enten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  230. [Wildgeflügel mit Salmi.] Wildente. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  231. [Auerhahn.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  232. Wachteln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  233. [Heißabgesottenes Fleisch. Frisches Schweinfleisch.] Oder (Die süddeutsche Küche, 1858)
  234. [Auerhahn.] Mit Wein. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  235. [Eingemachtes. Hühner,‐ Kalbs‐ oder Lammfleisch, oder Kaninchen.] Grünes. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  236. [Braun gedünstetes Fleisch.] Brustknorpeln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  237. [Bratenreste mit Sauce. Von Kalbsbraten.] Oder: [I] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  238. [Eingemachtes. Hühner,‐ Kalbs‐ oder Lammfleisch, oder Kaninchen. Grünes.] Oder: [I] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  239. [Bratenreste mit Sauce. Von Indian oder Kapaun.] Oder: [IV] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  240. Bratenreste mit Sauce. Von Indian oder Kapaun. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  241. Wildgeflügel mit Linsen. Rebhühner. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  242. [Fleisch in Blutsauce.] Hirsch‐Schulter. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  243. [Braun gedünstetes Fleisch.] Gespickte Henne oder Kapaun. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  244. [Braun gedünstetes Fleisch. Tauben oder Kaninchen.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  245. [Braun gedünstetes Fleisch.] Tauben oder Kaninchen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  246. [Braun gedünstetes Fleisch.] Lämmernes. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  247. [Braun gedünstetes Fleisch.] Schnitz‐ oder Kalbsnuß gespickt (Die süddeutsche Küche, 1858)
  248. [Bratenreste mit Sauce.] Von Kalbsbraten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  249. Braun gedünstetes Fleisch. Kalbfleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  250. [Eingemachtes. Hühner,‐ Kalbs‐ oder Lammfleisch, oder Kaninchen. Grünes.] Oder: [III] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  251. Schnitze in Müscherlsauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  252. Cotelettes in Weinsauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  253. Hühner in Weinsauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  254. Weißgedünstetes Poulard mit Rahmsauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  255. Haselhühner mit Limoniesauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  256. Coteletten oder Hühner mit Pomeranzensauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  257. Gedünstete Tauben mit Krebseinbund. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  258. Hühner oder Kapaun mit Ragoutsauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  259. Kapaun mit Müscherlsauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  260. Kalbslunge auf eine andere Art. (Die Hausköchin, 1867)
  261. Kalbslunge als Haſchee. (Die Hausköchin, 1867)
  262. Junges Schöpſenfleiſch mit Schneckenſoß. (Die Hausköchin, 1867)
  263. Faſchirte Semmeln. (Die Hausköchin, 1867)
  264. Faſchirtes Hühnel. (Die Hausköchin, 1867)
  265. [Kälbernes Geſchling.] Oder: (Die Hausköchin, 1867)
  266. Kälbernes Geſchling. (Die Hausköchin, 1867)
  267. Schweinskopf. (Die Hausköchin, 1867)
  268. Eine Schüſſelpaſtete von Kalbslebern. (Die Hausköchin, 1867)
  269. Faſchirter Fiſch anſtatt dem Rindfleiſch. (Die Hausköchin, 1867)
  270. Hecht mit Lemonieſoß. (Die Hausköchin, 1867)
  271. Hecht mit Knöderln. (Die Hausköchin, 1867)
  272. Kalter Hecht in der Sulze (Faſtenaſpick). (Die Hausköchin, 1867)
  273. Gebratener Schill. (Die Hausköchin, 1867)
  274. Gefüllte Schnecken. (Die Hausköchin, 1867)
  275. Hechtenpudding mit Soß. (Die Hausköchin, 1867)
  276. Spenat-Krapfen. (Die Hausköchin, 1867)
  277. Schinkenfleckel. (Die Hausköchin, 1867)
  278. Krebs-Meridon. (Die Hausköchin, 1867)
  279. Eingemachtes Wildpret. (Die Hausköchin, 1867)
  280. Faſchirter Kohl mit Reis in Dunſt gekocht. (Die Hausköchin, 1867)
  281. [Gedünſtete Suppe mit Gemiſch.] Zweites Gemiſch. (Die Hausköchin, 1867)
  282. Ein Lamm- oder Schöpſenſchlegel mit ſauerem Schmetten. (Die Hausköchin, 1867)
  283. Suppe mit Semmelſchnitten. (Die Hausköchin, 1867)
  284. Monatrettig. (Die Hausköchin, 1867)
  285. Hirnpfänzeln zur Suppe. (Die Hausköchin, 1867)
  286. Gelbe Suppe mit Sulze. (Die Hausköchin, 1867)
  287. Semmelgerſtel. (Die Hausköchin, 1867)
  288. Geſtoßene Suppe auf eine andere Art. (Die Hausköchin, 1867)
  289. Andere gemiſchte Knöderln in die Suppe. (Die Hausköchin, 1867)
  290. Pfanzerln von Hühnern oder Kapaunen. (Die Hausköchin, 1867)
  291. Pfanzerln von Erdäpfeln. (Die Hausköchin, 1867)
  292. Griespfanzerln zur Suppe. (Die Hausköchin, 1867)
  293. Faſchirtes Kraut. (Die Hausköchin, 1867)
  294. Kohlpfanzeln (Die Hausköchin, 1867)
  295. Baumwollen-Suppe. (Die Hausköchin, 1867)
  296. Gedünſtetes Rindfleiſch mit Speck. (Die Hausköchin, 1867)
  297. Sauere Schmettenſoß. (Die Hausköchin, 1867)
  298. Gute Zwiebelſoß mit Wein. (Die Hausköchin, 1867)
  299. Wälſcher Reis. (Die Hausköchin, 1867)
  300. Gefüllte Kohlrabi. (Die Hausköchin, 1867)
  301. Kohl mit Schweinfleiſch. (Die Hausköchin, 1867)
  302. Gelbe Rüben mit Pofeſen. (Die Hausköchin, 1867)
  303. Gefüllter Kohl auf eine andere Art. (Die Hausköchin, 1867)
  304. Schwämme-Gemiſch. (Die Hausköchin, 1867)
  305. Maggi’s Rindsuppenwürfel (Österreichische Mehlspeisenküche, 1914)
  306. Maggi’s Suppen in Päckchen (Österreichische Mehlspeisenküche, 1914)
  307. Maggi’s Würze (Österreichische Mehlspeisenküche, 1914)