Schweineschmalz

Rezepte:

  1. Plamantschir (M I 128, 15. Jhdt.)
  2. Wurst von Rephunrn̄ (M I 128, 15. Jhdt.)
  3. Eī weiss gmuͤss (M I 128, 15. Jhdt.)
  4. [Wildpret eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  5. Zungen zu kochen in einem Pfeffer. (Ein new Kochbuch, 1581)
  6. Spanische Pasteten zu machen vom Kalbfleisch. (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. [Fördertheil eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. [Rindtfleisch auff Wildpret Manier] (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. Perdrix en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  10. Artichaux fricaßez. (Le cuisinier françois, 1651)
  11. Potage de canards aux nauets. (Le cuisinier françois, 1651)
  12. Potage de profiteolles. (Le cuisinier françois, 1651)
  13. Potage de sarcelles à l’hypocras. (Le cuisinier françois, 1651)
  14. Potage d’alloüettes à la sauce douce. (Le cuisinier françois, 1651)
  15. Artichaux frits. (Le cuisinier françois, 1651)
  16. Membre de mouton à la logate. (Le cuisinier françois, 1651)
  17. Baignets d’artichaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  18. Poictrine de veau fritte. (Le cuisinier françois, 1651)
  19. Teste de veau fritte. (Le cuisinier françois, 1651)
  20. Espaule ou longe de sanglier. (Le cuisinier françois, 1651)
  21. Poularde grasse. (Le cuisinier françois, 1651)
  22. Riz de veau frits. (Le cuisinier françois, 1651)
  23. Poulets marinez. (Le cuisinier françois, 1651)
  24. Rissolles frittes. (Le cuisinier françois, 1651)
  25. Baignets de moëlle. (Le cuisinier françois, 1651)
  26. Baignets de pommes. (Le cuisinier françois, 1651)
  27. Pieds de veau & de mouton en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  28. Foye gras frit en baignets. (Le cuisinier françois, 1651)
  29. Ein Heydel= Brey oder Buchweitzen= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  30. Ein Heydel= Brey oder Buchweitzen= Mus / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  31. Gantze Erbsen zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  32. Eine grobe Gerste. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  33. Spanische= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  34. Ein Frantzösischer= Dorten / von gezogenen Teig. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  35. Ein Gritz= oder Gries= Brey in der Fleischbrüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  36. Frangipanne Dortten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  37. Spanische Dortten oder taig (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  38. Ramanischen Dortten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  39. Kalbs= Schaf= oder Schöps= Schlegel auf Königlich zuzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  40. Schwantz= Stuck von Ochsen oder Rind / auf Mayländisch / gepaitzt / gedämpfft / mit Dardoffeln / Austern / oder Sardellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  41. Schloß= oder Schwantz= Stuck von Ochsen / oder Rind / gedämpfft / warm oder kalter zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  42. Schweins= Ohren zu füllen / mit Lungen= oder Bratwürst= Gehäck / im Ofen / einer Rein / oder Casserol / im Butter und Speck zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  43. Carbonädlein von den einheimischen Schweins= Rippen / frischer auf dem Rost / oder in der Pfann gebraten / mit Fenchel / Coriander / und andern Gewürtz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  44. Beuf à la Mode, von Ochsen / oder gutem Rind= Stuck / kalter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)