Schwein

Rezepte:

  1. Eī weiss gmuͤss (M I 128, 15. Jhdt.)
  2. Wurst von Rephunrn̄ (M I 128, 15. Jhdt.)
  3. Plamantschir (M I 128, 15. Jhdt.)
  4. Dreÿssigk aÿr zw ainem (M I 128, 15. Jhdt.)
  5. Eī weiss gemuͤss (M I 128, 15. Jhdt.)
  6. [Geräucherte Wildschweinwurst.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. Welsche Würst vo(o) Ochsen / die man nennt Zurwonada. (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. [Rindtfleisch auff Wildpret Manier] (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. [Fördertheil eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. Caperdatten zu machen mit seiner Zugehörung. (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. Hudtspudt zu zurichten / mit aller Zugehörung. (Ein new Kochbuch, 1581)
  12. Hollopotrida zu machen / mit aller Zugehörung. (Ein new Kochbuch, 1581)
  13. [Wildpret eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  14. [Leberwurst von der Wildsaw.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  15. [Würst vom Wildschwein nach Vngern Art.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  16. [Grün Köl]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  17. Würst von der Spensaw zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  18. Spanische Pasteten zu machen vom Kalbfleisch. (Ein new Kochbuch, 1581)
  19. Suppenbraten zu kochen von einer Kälbern Hacksen (Ein new Kochbuch, 1581)
  20. Hirnwürst zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  21. Zungen zu kochen in einem Pfeffer. (Ein new Kochbuch, 1581)
  22. Gereucherte gefüllte Zungen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  23. Ein gepreßten Ochsenkopff. (Ein new Kochbuch, 1581)
  24. Welsche Zurwanada vom Hirsch zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  25. [Magen vom Dendel.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  26. Von geprestem Schweinßkopff gebrahtens. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  27. Ein Sultzbrüh oder Gallrey. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  28. Geprester Schweinskopff. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  29. Artichaux frits. (Le cuisinier françois, 1651)
  30. Espaule ou longe de sanglier. (Le cuisinier françois, 1651)
  31. Artichaux fricaßez. (Le cuisinier françois, 1651)
  32. Foye gras frit en baignets. (Le cuisinier françois, 1651)
  33. Teste de veau fritte. (Le cuisinier françois, 1651)
  34. Porc privé. (Le cuisinier françois, 1651)
  35. Oreilles, & pieds de porc. (Le cuisinier françois, 1651)
  36. Poularde grasse. (Le cuisinier françois, 1651)
  37. Riz de veau frits. (Le cuisinier françois, 1651)
  38. Poulets marinez. (Le cuisinier françois, 1651)
  39. Rissolles frittes. (Le cuisinier françois, 1651)
  40. Baignets de moëlle. (Le cuisinier françois, 1651)
  41. Baignets de pommes. (Le cuisinier françois, 1651)
  42. Baignets d’artichaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  43. Langue de porc en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  44. Langue de porc grillée en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  45. Cochon picqué. (Le cuisinier françois, 1651)
  46. Tranche de Hure. (Le cuisinier françois, 1651)
  47. Andouilles. (Le cuisinier françois, 1651)
  48. Longe de porc à la sauce Robert. (Le cuisinier françois, 1651)
  49. Poictrine de veau fritte. (Le cuisinier françois, 1651)
  50. Pieds de veau & de mouton en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  51. Cochon en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  52. Cochon à la daube. (Le cuisinier françois, 1651)
  53. Membre de mouton à la logate. (Le cuisinier françois, 1651)
  54. Langue de porc en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  55. Perdrix en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  56. Seruelats. (Le cuisinier françois, 1651)
  57. Saucisses de blanc de perdrix. (Le cuisinier françois, 1651)
  58. Tranche de Hure en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  59. Boudin blanc. (Le cuisinier françois, 1651)
  60. Potage d’alloüettes à la sauce douce. (Le cuisinier françois, 1651)
  61. Potage de sarcelles à l’hypocras. (Le cuisinier françois, 1651)
  62. Potage de profiteolles. (Le cuisinier françois, 1651)
  63. Potage de canards aux nauets. (Le cuisinier françois, 1651)
  64. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  65. Langue de porc parfumée. (Le cuisinier françois, 1651)
  66. Item ain Schweinen Khopf zu sieden. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  67. Item Poßtetten zumachen von Schwei= / =nen Fleisch. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  68. Sulz ÿber schweine füesß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  69. Schweinkhopf Zumachen, das die Flammen herauß fahren. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  70. Einen Schuncken oder Schwein= Schlegelein frisch zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  71. Bäyerische= oder Pfetter= Rüblein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  72. Eine gemeine Gallert oder Sultze / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  73. Eine gemeine Gallert oder Sultze. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  74. Gantze Erbsen zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  75. Eine gemeine Sultze / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  76. Ein Gritz= oder Gries= Brey in der Fleischbrüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  77. Eine grobe Gerste. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  78. Ein Heydel= Brey oder Buchweitzen= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  79. Ein Heydel= Brey oder Buchweitzen= Mus / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  80. Spanische= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  81. Ein Frantzösischer= Dorten / von gezogenen Teig. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  82. Ein Schweinerner Braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  83. Schweinene Nierlein zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  84. Würstlein von Briesen / noch auf eine andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  85. Welsche Würste / noch auf eine andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  86. Welsche Würste / auf eine noch andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  87. Würste auf Welsche Art / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  88. Würstlein auf Welsche Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  89. Einen Schuncken oder Schwein= Schlegelein frisch zu braten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  90. Einen wilden Schweins= Kopff zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  91. Eine gebratene Leber in einem Netz. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  92. Sauer = Kraut und Schweinenfleisch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  93. Einen Schweins=Käs zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  94. Ein Schweins= Köpfflein zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  95. Einen wilden Schweins= Kopff / auf noch eine andere Art zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  96. Einen wilden Schweins= Kopff / noch anderst zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  97. Einen wilden Schweins= Kopff zu zurichten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  98. Schweinene Miltzlein zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  99. Wildpret in einer schwartzen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  100. Ein Färklein zubraten / daß es schmekke / wie Lammfleisch. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  101. Schweinefleisch zubraten ohne Haut. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  102. Eine zahme Schweins=Keule / wie eine wilde zuzurichten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  103. Ein zahmes Färklein / wie ein Wildes zuzurichten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  104. Ein Wildtschwein Khopf Guett Zu siedten Es Khan auch ein Gemeiner schwein Kopf sein der Geselcht ist (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  105. Ein Schönes allerattaitä auf ein schissl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  106. Frangipanne Dortten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  107. Wie man den Saukhäss machen thuet (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  108. Eein gutte Angelegte speis auf ein schissl Zu richten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  109. Wie man den ßau Käs Macht (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  110. Die hierch ohrn Guett Zu fillen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  111. Ramanischen Dortten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  112. Spanische Dortten oder taig (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  113. Höschpä Zurichten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  114. To dress Hog’s Feet and Ears (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  115. To Pickle Pork a good Way (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  116. Der Hals und die Schulter von dem einheimischen Schwein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  117. Zerwelade / auf Mayländisch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  118. Lnngen / Leber / und auch die pure Haut von dem einheimischen Schwein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  119. Hospot zuzurichten / mit aller Zugehörung. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  120. Schwantz= Grad= oder Hochrucken / von dem einheimischen Schwein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  121. Sonderbahre gute Leber= Würst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  122. Füß von Schwein / Ochsen= und Kalbs= Füssen / zum Salat. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  123. Miltz von dem einheimischen Schwein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  124. Knoblauch= Würst / so bald zu verzehren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  125. Brust vom Reh / zu einer Rollada. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  126. Die gar guten Rosen / oder Blutwürst / von dem einheimischen Schwein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  127. Genueser= Pastetlein / von dem einheimischen Schwein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  128. Würst / vom Schwein auf Frantzösisch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  129. Bratwürst auf Polnisch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  130. Schweins= Füß zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  131. Span= Sau mit Lungen und Leber gefüllter zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  132. Span= Sau Frantzösisch / gefüllter zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  133. Frischling / von den einheimischen Schweinen / zu verkochen / und die Haut besonders / zur Rollada. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  134. Spanfärcklein / Alladoba weiß gesotten / und kalter auf ein Serviette , oder mit der Sultz zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  135. Hochrucken / vom einheimischen Schwein / sammt den Füssen / auf ein Ollia, oder Hospot. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  136. Ollia , oder à la Paterritta , gut zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  137. Der wilde Schwein= Kopff zu sieden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  138. Zungen / von dem wilden Schwein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  139. Lungen und Leber von dem wilden Schwein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  140. Die Brust / von dem wilden Schwein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  141. Der Rucken / von dem wilden Schwein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  142. Von dem wilden Schwein / Brust und Rucken / in die Pasteten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  143. Carbonädlein von denen wilden Schweins= Ripplein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  144. Leber= Wurst / feist. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  145. Leber= Würst / anderst vom Kalb. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  146. Haussen= Brät / zu Brat= Würsten in die Därm zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  147. Ohren von Ochsen gefüllter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  148. Netz= Würstlein / oder Crepinnen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  149. Kalbs= Schaf= oder Schöps= Schlegel auf Königlich zuzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  150. Schweins= Zungen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  151. Gute schweinerne Würst von denen Schweins= Ohren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  152. Schweins= Ohren / mit denen Füssen / in einer viel= färbigen Sultzen / in die Gläslein / oder Müschelein auf das Serviette. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  153. Rucken gantzer / oder halbierter von dem einheimischen Schwein / gleich dem Reh / oder Gems zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  154. Von dem einheimischen Schwein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  155. Carbonädlein von den einheimischen Schweins= Rippen / frischer auf dem Rost / oder in der Pfann gebraten / mit Fenchel / Coriander / und andern Gewürtz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  156. Brust / von dem einheimischen Schwein / mit Bratwurst= Brät gefüllter / gesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  157. Das hinterste Theil von einem einheimischen Schwein also zuzurichten / als wie einen Hirsch= Zemmer. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  158. Schweins= Ohren eingemachter / oder in einer Fricasse. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  159. Schweins= Ohren / gefüllter / in abgeschlagenen Eyern auszubachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  160. Schweins= Ohren zu füllen / mit Lungen= oder Bratwürst= Gehäck / im Ofen / einer Rein / oder Casserol / im Butter und Speck zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  161. Ohren vom einheimischen Schwein / gesultzter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  162. Schweins= Käß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  163. Einheimischer Schweins= Kopff / in Stücken zerhackter in Zwibeln / unterschiedlichen Ruben / und Köhl zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  164. Gepreßter / einheimischer Schweins= Kopff kalt zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  165. Kopff / von dem einheimischen Schwein / halbierter gesotten / und auf dem Rost / oder in dem Ofen gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  166. Wurst von Ochsen / oder Rind zu machen / die man Zerwonäda nennt / und zu selchen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  167. Ohrwangen oder Kinbacken von dem Ochsen oder Rind / braun zu kochen / mit gebräunten Ruben / Zwibel / Kraut oder grünen Köhl / etc. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  168. Presolen / Dardoffeln / Oel und Lemoni=Schelffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  169. Presolen / in saurem Ram / mit / oder ohne Capry. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  170. Eine Suppen vom schweinen Brät. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  171. Ochsen= Kopff zum Preß= Käß zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  172. Ochsen= Kopff gesultzter / noch besser und zierlicher zum Preß= Käß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  173. Schwantz= Stuck von Ochsen oder Rind / auf Mayländisch / gepaitzt / gedämpfft / mit Dardoffeln / Austern / oder Sardellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  174. Schloß= oder Schwantz= Stuck von Ochsen / oder Rind / gedämpfft / warm oder kalter zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  175. Bratwürst vom Schwein in dem Rauch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  176. Beuf à la Mode, von Ochsen / oder gutem Rind= Stuck / kalter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  177. Die weisse Frantzösische Würst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  178. Schweins= Kopff / von einem einheimischen Schwein / gleich einem wilden zu sieden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  179. Mortadella (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  180. Zerweladen und Bratwürst / wie sie in der Lombardie bereitet werden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  181. Füß von den einheimischen Schweinen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  182. Griene Arbeß in Schöllen zu Khochen fir ein krauth (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  183. Wie man die zerbelad wirst machen soll (Limonadenkochbuch, 17xx)
  184. Die kremonesische mardanelli zumachen (Limonadenkochbuch, 17xx)