Safran

Rezepte:

  1. Gepachēs vō gruͤn plettʾn (M I 128, 15. Jhdt.)
  2. Ein pachn̄s von dreÿlaÿr pletʾ (M I 128, 15. Jhdt.)
  3. Von der kram (!) etc. (M I 128, 15. Jhdt.)
  4. Von mandel etc. (M I 128, 15. Jhdt.)
  5. Dÿe Siben farib etc. (M I 128, 15. Jhdt.)
  6. Von akcher speÿs etc. (M I 128, 15. Jhdt.)
  7. [Biscorn auf vngerisch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. [Wachteln eyngemacht mit Weinbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. Eyngemacht Kramatsvögel gelb in einem Mandelgescharb / fein süß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. [Kramatsvögel eyngedämpfft mit Wacholderbeer vnd Zwibeln.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. [Gefricusierte Vögel mit Zwibeln.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  12. [Gefüllte Flügel von einem Indianischen Han eyngemacht mit Pettersilgen Wurtzel.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  13. Kleine auffgetriebene Pasteten von einem weissen Teig. (Ein new Kochbuch, 1581)
  14. [Knödel vom Karpffen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  15. [Karpffen Knödel Pasteten / mit einem Pfeffer übergossen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  16. Ein Zemer von einem Hammel zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  17. Schlegel zu füllen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  18. Ein gehackten Schlegel. (Ein new Kochbuch, 1581)
  19. [Biscorn in feiner Brüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  20. Gefüllte Hecht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  21. Fleisch eynzudämpffen mit Ziweben. (Ein new Kochbuch, 1581)
  22. Foren auff Vngerisch eyngemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  23. [Ein Gestossens von einem Kappaunen mit Pettersilgen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  24. [Ein Kappaun gesotten in einer grünen Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  25. Ein Kappaunen gekocht schwartz. (Ein new Kochbuch, 1581)
  26. [Würste vnd allerley Theile eyngemacht von einem Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  27. Ein Gallrat zu machen von dem Kappaunen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  28. [Gehacktes vom Salm]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  29. [Brüh von einem Salm]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  30. Foren schwartz eyngemacht mit gesaltzen Limonier. (Ein new Kochbuch, 1581)
  31. Hecht auff Vngerisch in saurem Kraut zugericht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  32. Du kanst auch wol ein Brüh machen von einer Foren. (Ein new Kochbuch, 1581)
  33. GElb auff Vngerisch eyngemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  34. Gelb gekocht auff Polisch. (Ein new Kochbuch, 1581)
  35. Gebratene Hecht mit grüner Salsen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  36. Schwartz eyngemacht Hecht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  37. [Capperdatti vom Fischwerck]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  38. Schwarz eyngemacht Karpffen in seinem eygnen Schweiß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  39. Lambfleisch mit Limonien gelb eynzumachen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  40. Caperdatten zu machen mit seiner Zugehörung. (Ein new Kochbuch, 1581)
  41. [Schildtkröten in einer Agrastbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  42. Gelb gehackt mit Weinbeer. (Ein new Kochbuch, 1581)
  43. [Krebsen gekocht vnd gebacken]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  44. [Krebsen gefüllt vnd gebacken]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  45. [Gefüllte Krebs mit Erbsbrüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  46. [Krebs in gestossener Schalen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  47. [Krebßen Turtelet]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  48. [Krebsschern in Wein]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  49. [Haselhun eyngemacht in ein Mandelgescharb.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  50. [Grundel schwartz im Sud]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  51. [Gefülltes Feldhun / mit einem süssen Pobrat.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  52. Eyngemachte Schnepffen in einer Ascherfarben Brüh. (Ein new Kochbuch, 1581)
  53. GEbraten vnd eyngedämpfft Tauben. (Ein new Kochbuch, 1581)
  54. [Gehäck von Krebs Schwäntz]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  55. [Gestossene Schalen für ein Suppen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  56. [Gehack von Krebs auf süße Art]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  57. Eyngemacht Lauben auff Vngerisch. (Ein new Kochbuch, 1581)
  58. Sültz oder Gallrat von Grundeln. (Ein new Kochbuch, 1581)
  59. Hudtspudt zu zurichten / mit aller Zugehörung. (Ein new Kochbuch, 1581)
  60. [Rehwildpret in Zwibeln.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  61. [Leberwürst von einem Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  62. Auf Vngerisch gelb eyngemacht Hennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  63. Schwartz eyngemachte Hennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  64. Die Därme von einer Hennen gekocht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  65. Sültz von Hünnern oder Gallrat. (Ein new Kochbuch, 1581)
  66. Gefüllten Magen vom Reh. (Ein new Kochbuch, 1581)
  67. [Rehwildpret auff Polisch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  68. [Schwartz eyngemacht im Pfeffer.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  69. Lungenmuß vom Hasen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  70. [Hase gefüllt.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  71. [Hase in Gescharb.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  72. Ein Hasen gekocht auff ein ander manier. (Ein new Kochbuch, 1581)
  73. Priseindel geräuchert. (Ein new Kochbuch, 1581)
  74. [Lungen vnnd Leber.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  75. [Ein Kappaun auff Polisch gekocht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  76. [Priseindel von einem Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  77. [Rutten im Karpffenschweiß.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  78. [Ein Suppen von gesotten Rutten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  79. [Ein süsse Biersuppen mit Eyerdottern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  80. [Suppen von ein gebraten Hausen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  81. [Suppen von ein gebraten Schaiden.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  82. [Ein Suppen von Berßling.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  83. [Ein Heringsuppen mit sampt seiner Milch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  84. [Suppen von gerößter Hechtleber.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  85. [Ein Suppen von Pettersilgen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  86. [Erbeßbrüh mit Eyerdottern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  87. [Ein Suppen von dürren Maurachen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  88. [Ein saure Hanfsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  89. [Ein Erbeßbrüh mit Eyern vnd Kräutern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  90. [Ein Erbeßbrüh mit Eyerdottern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  91. [Ein Erbeßbrüh mit Dotter auff ein ander manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  92. [Ein Suppen von Dattelkern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  93. [Gefüllte Oblat heraußgebacken.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  94. [Ein süsse Weinsuppen mit Eyern zugericht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  95. [Ein Suppen von Fischrogen vnd Därmen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  96. [Gehacks von Kälbern Hacksen auff ein ander manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  97. [Lungenbraten in einem Ochsendarm] (Ein new Kochbuch, 1581)
  98. Ochsenhirn Muß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  99. Ochsenzungen in einem gescharb eingemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  100. Sültzen oder Kaldaunen mit Zwibel zugerichtet. (Ein new Kochbuch, 1581)
  101. Ein gefüllten Ochsenmagen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  102. [Ochsendarm mit Füll von Eyern] (Ein new Kochbuch, 1581)
  103. Den Löser vom Ochsen / oder das Mannigfalt sauber außgebutzet vnd gefüllet. (Ein new Kochbuch, 1581)
  104. [Mörselkuchen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  105. [Ein Bonensuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  106. [Gefüllte Eyer.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  107. [Gebacken Eyer Knödel in ein Pfeffer.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  108. [Ein Hechtsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  109. [Ein Suppen von einem Hechtmagen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  110. [Erbeßsuppen mit Zwibeln.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  111. [Ein Spenatsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  112. [Ein Linsensuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  113. Hirnwürst zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  114. Widerumb ein Schwan gebraten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  115. [Kappaun gelb eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  116. Grün eyngemachte Gänß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  117. Eyngemacht mit Zwibeln. (Ein new Kochbuch, 1581)
  118. [Gestandene Brüh von einem Fasanen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  119. [Kleine Pasteten mit dem Fleisch von der Spensaw.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  120. Widerumb Fleisch schwartz eyngemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  121. Gelb eyngemacht mit Limonien. (Ein new Kochbuch, 1581)
  122. [Aufstrich von der Spensaw.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  123. Knödel aus dem Magen zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  124. Zungen schwartz auff Ungerisch eyngemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  125. [Gänß eyngemacht in allerley Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  126. [Ein gesottene Ganß gelb eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  127. [Leberwurst von der Wildsaw.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  128. Wein als Käßwasser. (Ein new Kochbuch, 1581)
  129. [Wassermuß]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  130. [Feigen mit Saffran in Wein]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  131. Gelb gekochte Hausen auff Vngerisch. (Ein new Kochbuch, 1581)
  132. Lung und Leber in ein Geschneitel gelb eyngemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  133. [Kopff von der Spensaw in einer schwartzen Gallrat.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  134. Klein Pasteten vom Kalbfleisch zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  135. Zungen in Zwibeln eingemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  136. Preseindel zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  137. Knödel vom Kalbfleisch zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  138. Warm Knödel Pasteten zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  139. Kalbsfüß zu backen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  140. Füß von einem Kalb zu kochen in einem gescharb. (Ein new Kochbuch, 1581)
  141. [Gallret zu machen von Kälbern Knorren vnd Füß.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  142. [Gallret zu machen von Kälbern Knorren.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  143. Widerumb ein Zung auff ein ander manier zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  144. Ein Fasan warm gebraten mit einem süssen Pobrat. (Ein new Kochbuch, 1581)
  145. Gefüllten Magen von dem Hammel zu zurichten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  146. [Muß von einer Hammelslungen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  147. [Gefüllte Flügel und Diech von Indianischer Henn grün eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  148. [Knödel auß der Brust von einem Indianischen Han.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  149. Hammelsgeil oder Bockshoden zu zurichten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  150. Gebraten Steinhenn. (Ein new Kochbuch, 1581)
  151. Eyngemacht Steinhennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  152. Eingemachte Ruttenleber. (Ein new Kochbuch, 1581)
  153. [Schnecken mit einem Eyngerürten von Eyern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  154. [Brust gantz von Schaf]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  155. [Muß von Peltzschwammen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  156. Gehackts von Kälbern Hacksen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  157. [Ottwarsck eingemacht auff Böhmische Manier] (Ein new Kochbuch, 1581)
  158. [Rindtfleischknödel / gebratne] (Ein new Kochbuch, 1581)
  159. [Gebackenes mit Bersig.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  160. Kälbern Brust zu füllen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  161. [Schmorn von Kälbern Lungen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  162. Widerumb ein Leber gekocht auff ein ander art. (Ein new Kochbuch, 1581)
  163. [Kalbszunge gekocht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  164. [Braten eynzumachen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  165. Lambfleisch gekocht mit grünem Samen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  166. [Brust gehackt]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  167. Lambfleisch gelb zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  168. [Gefüllter Stockfischschwantz] (Ein new Kochbuch, 1581)
  169. [Gedämpfter Stockfisch] (Ein new Kochbuch, 1581)
  170. [Küheuter gesotten in dicklichem gescharb] (Ein new Kochbuch, 1581)
  171. [Küheuter gebreunt in Gewürtzbrüh] (Ein new Kochbuch, 1581)
  172. [Galrat von Ochsenfüssen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  173. Ochsenfüß zum eindämpffen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  174. Ochsenfüß saur eingemacht in Zwibeln vnd Epffelgescharb. (Ein new Kochbuch, 1581)
  175. [Rindtfleisch gesotten mit allerley Gewürtz] (Ein new Kochbuch, 1581)
  176. [Knödel von Rindtfleisch zu kochen auff ein andere manier] (Ein new Kochbuch, 1581)
  177. Ochsenmarck zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  178. [Leber mit Lungen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  179. [Schaffleisch gehackt]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  180. [Schaffleisch in Pfeffer gekocht]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  181. Du magst auch Suppen machen von Rutten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  182. [Karauschke pikant.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  183. Gebacken in einem Zwibelgescharb. (Ein new Kochbuch, 1581)
  184. [Gefüllte Schleyen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  185. [Neunaugen am Spieß.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  186. [Neunaugen süß gewürtzt.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  187. Ein gut gezogen Gebackens. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  188. Ein gut Lebersultz. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  189. Holbraten von Kalbfleisch. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  190. Knöpflin von Fisch. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  191. Lungen Küchlin zweyerley. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  192. Ein Gebackens von Krebsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  193. Ein Sultzbrüh oder Gallrey. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  194. Ein füll in Braten / oder Gevögel zumachen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  195. Mit demselbigen Teig ein höfliches Essen in eim schwartzen Pfefferlin. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  196. Ein Torten von Krebsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  197. Gefüllte Krebs. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  198. Ein Meisterliche Gallrad vber Fisch / als da seyn Salsen / vnd ander grosse Fisch. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  199. Küchlin von Fischen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  200. Holbraten oder Rehbraten in der Fasten zu machen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  201. Geschachtzsabels backen mit fünff Farben. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  202. Küchlin von Krebsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  203. Lappen Küchlin. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  204. Ein anders. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  205. Ein Mehlpfefferlein. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  206. Ein Gallard / worüber du wilt. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  207. Ein gut Essen von Hünern. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  208. Gebackens von Mandeln vnd Reiß. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  209. Ein Krapffenteig. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  210. Gebackens von Oblaten. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  211. Gebackens von Erbsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  212. Keß von Mandelmilch. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  213. Ein gut Hun sieden / brahten oder füllen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  214. Mandelmich / grün / blaw / oder gelb. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  215. Gesültzt Morchen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  216. Küchlein von dürren Biern. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  217. Ein höflich Essen von Erbsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  218. Milchküchlin für krancke vnd Kindtbetterin. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  219. Potage de chapon au riz. (Le cuisinier françois, 1651)
  220. Potage de trumeau de boeuf au tailliadin. (Le cuisinier françois, 1651)
  221. Cochon à la daube. (Le cuisinier françois, 1651)
  222. Potage de grenouilles. (Le cuisinier françois, 1651)
  223. Potage de tailladins. (Le cuisinier françois, 1651)
  224. Potage de Grenouilles au saffran. (Le cuisinier françois, 1651)
  225. Item Wein gemüeß zumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  226. Item Serffen einzumachen in Wein vnd / in Esßig. (Dückher Kochbuch, 1654)
  227. Ain Supen v̈ber ain gesottnen / Copaun. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  228. Ain Pollnische Supen zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  229. Item ain Schirckh einzumachen in Wein. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  230. Sulzen, darunder Fischl schwinnen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  231. Sälbling oder Ferchen Zukhochen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  232. Lax Ferchen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  233. Waller khöpf Zukochen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  234. Wie man ein Waller ein machen solle. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  235. Mandl khräpfl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  236. Ein guete Suppen ÿber hennen, auch Woll ÿber Fisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  237. Höchten in Polnischer Suppen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  238. Ein höchten ein Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  239. Ein haußen einZumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  240. Ein gelbe Suppen an die fisch Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  241. Die Sulz mach also. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  242. Mer ein andern, den nenet man Iarmiert. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  243. In Rosmarin brüe. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  244. Wider auf ein andern Formm. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  245. Pfrilln in buter. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  246. Ein gefühlts Lemmeres Piegl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  247. Schmalzkhnödl Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  248. Ein andere Prüe. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  249. hener in Lemonÿ. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  250. henen: oder Copaun in Nudlen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  251. henen khnödl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  252. Sardellen Zukhochen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  253. Ein gewaickhte Aÿr flökhl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  254. Plindten Stokhfisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  255. Ein gemaine Sulzen, von khelberen Fleisch oder füessen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  256. Ein stukh von einem grossen huechen Zukhochen, oder andere Visch, / die schieppen haben. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  257. Äsch in Putter. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  258. Visch in Buter Zukhochen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  259. Oblat Zubachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  260. Pastetten von vischen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  261. Khrebß Sulzen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  262. Härring einzu machen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  263. Von khelberen Fleisch ein Warme Pasteten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  264. Warme Pasteten von Höchten vnd Ferchen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  265. Ein Pasteten Zumachen, von bachnen höchten vnd Mandl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  266. Fisch Sulzen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  267. Sulzen von höchten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  268. Copaun Sulzen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  269. Sulzen von ferchen oder Höchten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  270. Aufgeheufflete Sulzen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  271. Höchten im Khraut. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  272. Aber ein doter mueß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  273. Raifl mueß zu machen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  274. Von doter ein Mueß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  275. Aber ein Wein Mueß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  276. Doter Mueß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  277. Wein Mueß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  278. Ein Weiß Essen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  279. Gerondte Milch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  280. Allebodritÿ. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  281. Gesulzte Fisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  282. Ein süsses Süppl ÿber ein Zung. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  283. Mußcaten brot Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  284. Ein spänigisch Süppl Zu machen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  285. Ain Polnische Suppen über Fisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  286. Visch Sulz. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  287. Sulz ÿber schweine füesß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  288. Eine Füll zu einer Kalb= oder Lamms= Brust / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  289. Eine Bretzen= Suppe / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  290. Noch eine Erbsen= Suppe / vor Krancke. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  291. Eine Kümmel= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  292. Eine Ollapotrid zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  293. Aufgelauffener Bisam= Zucker. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  294. Ein vörderes Geiß= oder Ziegen= Viertel / gefüllt zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  295. Eine Füll zu einer Kalb= oder Lamms= Brust / noch auf andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  296. Eine Zibeben= Brüh über allerley weiß Gebratens. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  297. Gebachene Niern= Schnitten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  298. Eine Erbsen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  299. Eine bunte= oder vielfärbige Sultze. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  300. Eine Leber= oder Lebkuchen= Sultze. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  301. Eine Krebs= Sultze / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  302. Eine gemeine Sultze / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  303. Eine Eyer= Gerste mit Mehl. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  304. Eine andere Eyer= Gerste. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  305. Ein Braten von Eyern / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  306. Citronen zu bachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  307. Gebachene Schnitten von einem Rebhun. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  308. Ravioln von Krebsen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  309. Eine andere Erbsen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  310. Gebachene Pirsinge in einer Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  311. Ein Kalbfleisch besonder zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  312. Ein eingebicktes Kalb= oder Lamms= Fleisch / in einer süssen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  313. Ein eingebicktes Kalb= oder Lamms= Fleisch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  314. Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch / auf Niederländisch / noch anderer Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  315. Eine Junge Gans in einer Apffel= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  316. Eine Junge Gans in einer Zwiebel= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  317. Eine Junge Gans in einer Limonien= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  318. Gebachene Pirsinge in einer Polnischen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  319. Gefüllte Semmeln mit Vögeln und Aepffeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  320. Ein Euter von Eyern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  321. Knötlein vom Kalbfleisch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  322. Hüner= Knötlein / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  323. Hüner= Knötlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  324. Capaunen= oder Hüner= Knötlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  325. Klößlein oder Knötlein von Karpffen oder Hechten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  326. Würstlein von Hüner= Leberlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  327. Würstlein von Briesen / noch auf eine andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  328. Würstlein von Briesen / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  329. Würstlein von Briesen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  330. Ein Karpff in einer gelben Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  331. Eyer in der Fasten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  332. Eine Zibeben= Brüh über Hüner und weiß Gebratens. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  333. Eine andere Citronen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  334. Süß eingebickte Hüner oder Capaunen auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  335. Eine Hecht= oder Rummel= Sultze. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  336. Süß eingebickte Hüner oder Capaunen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  337. Hüner oder Capaunen in einer Böhmischen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  338. Semmel= Knötlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  339. Grüne= oder Gras= Eyer / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  340. Ein Stockfisch im Kern oder süssen Ram. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  341. Eine gemeine Gallert oder Sultze / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  342. Eine gemeine Gallert oder Sultze. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  343. Halbierte Eyer. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  344. Ein Hecht in einer Citronen= Brüh / auf noch andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  345. Gefüllte Eyer am Spieß zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  346. Gefüllte Eyer am Spieß zu braten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  347. Hüner oder Capaunen in einer Mandel= Brüh / noch auf eine andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  348. Hüner oder Capaunen in einer Limonien= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  349. Kalb= oder Lamms= Fleisch / in einer gelben Limonien= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  350. Ein Gebachenes von Käß auf Oblaten / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  351. Eine Oster= oder saure Milchram= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  352. Eine Käs= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  353. Eine Wein= Suppe mit Mandeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  354. Eine Wein= Suppe / für Schwindsüchtige. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  355. Butter= Knötlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  356. Einen gefüllten Halbfisch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  357. Ein Hecht in gelber Limonien= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  358. Gefüllte Eyer am Spieß zu braten / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  359. Eine gefüllte Leber. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  360. Eine Lunge in einer Zwiebel = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  361. Ein Kalbs = Kröß zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  362. Schaaf = oder Kalbs = Wänste / auf eine noch andere Weise zu füllen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  363. Eyer= Würstlein zu machen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  364. Schaaf = oder Kalbs = Wänstlein / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  365. Schaf = oder Kalbs = Wänstlein zu füllen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  366. Magenfalten oder Kuttelfleck zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  367. Eine Rinds = oder Ochsen = Wamme in Petersilien = oder Peterlein = Kraut. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  368. Gute Eyer=Knötlein oder Klößlein zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  369. Eyer= Knötlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  370. Eine Apffel= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  371. Ein Wein= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  372. Noch ein Wein= Mus / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  373. Ein Rosenwasser= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  374. Ein Hirn= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  375. Gefüllte Hüner oder Capaunen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  376. Halbfische in einer Polnischen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  377. Knötlein vom Kalbfleisch / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  378. Knötlein vom Kalbfleisch mit Limonien. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  379. Marck= Knötlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  380. Sauer eingebickte Hüner oder Capaunen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  381. Ein Wildpret im Pfeffer / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  382. Gebachene Ruppen in einer Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  383. Gebachene Pärschen oder Pirsinge in Krän oder Meer= Rettig. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  384. Ein gebachener Hecht in einer Agrest= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  385. Ein gebachener hecht in einer Lorbeer= Brüh.. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  386. Ein gebachener Hecht in einer Knoblauch= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  387. Ein Hirs= Mus in der Milch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  388. Ein Hecht in einer Polnischen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  389. Ein Hecht in einer Polnischen Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  390. Ein Hecht in einer Polnischen Brüh / noch auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  391. Ein gesultzter Hecht. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  392. Ein Ochsen= Hirn / noch auf eine andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  393. Eine gebratene Zunge / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  394. Eine gefüllte Kalbs= Brust. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  395. Eine geröstete Zunge in einer Polnischen= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  396. Eine geröstete Zunge in einer Spanischen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  397. Eine andere Eyer= oder Töpflein= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  398. Kalbs=Füsse in einer süssen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  399. Mandeln auf Oblaten gestrichen und gebachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  400. Kalbs=Füsse in einer Milchram=Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  401. Einen Gänskragen zu füllen / auf eine noch andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  402. Einen Gänskragen zu füllen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  403. Briese zu füllen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  404. Briese zu füllen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  405. Noch eine Hader= Suppe von Eyern / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  406. Eine Hader= Suppe von Eyern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  407. Eine andere Eyerdottern= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  408. Noch eine Krebs= Suppe / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  409. Forellen in einer Knoblauch=Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  410. Ein blau=gesottener Aal / auf noch andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  411. Gefüllt= Gebachene Citronen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  412. Ein gehacktes Kooch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  413. Ein krausses Schüssel= Kooch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  414. Gebachen verlohrne Eyer von Mandeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  415. Eine Rinds= oder Ochsen= Wamme in Zwiebeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  416. Aepffel zu füllen / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  417. Gefüllte Semmeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  418. Gefüllte Aepffel. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  419. Birne wie gelbe Ruben zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  420. Ziegen = Geiß = Oder Lamms = Fleisch einzubicken. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  421. Gebachene Birnen in einer Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  422. Aepffel gefüllt zu bachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  423. Birnschnitz gefüllt zu bachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  424. Eine Lebkuchen= Brüh über Schlegel und Prisilln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  425. Quitten wie gelbe Ruben zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  426. Ein Aepffel= Mus in Kern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  427. Ein Feigen= Mus / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  428. Eine Brüe über allerlei Gebratenes. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  429. Eine Schöps=Keule anzuschlagen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  430. Ein Hecht in einer gelben Brühe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  431. Hirschen-Wild-oder andere Keulen gut zubraten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  432. Einen Rinder-Braten mit einer guten Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  433. Eine Reh=Keule / Rükken oder Bauch zubraten und ein gut Södlein darunter. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  434. Aus Capaunen oder Hünern Klöß oder Knötlein zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  435. Citronen=Södlein über allerlei Gebratenes von wilden und zahmen Feder-Viehe; auch über gesottenen Hecht. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  436. Citronat=Södgen über junge Hüner. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  437. Ein Södlein über Capaunen / oder Hüner. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  438. Ein Hun mit Rosinen und Mandeln. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  439. Ein seltsam gut Eßen von einen Capaunen oder Hun. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  440. Einen Capaunen oder Hennen zubraten mit einem Södlein. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  441. Eine Brüe über gebratene Enten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  442. Eine Brüe über Rebhüner / Feldhüner / oder Tauben. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  443. Ein Hünlein mit einer säuerlichen Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  444. Eine Brüe über Rebhüner. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  445. Vogel oder Tauben mit Birn. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  446. Tauben mit Rosinen und Mandeln. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  447. Tauben mit Birn. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  448. Tauben auf eine andere Art. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  449. Eine Polnische Brüe über Schweins-Wildpret. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  450. Einen jungen Haasen zufüllen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  451. Ein Spanfärken zubraten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  452. Hüner oder Capaunen in einer Polnischen Brüe zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  453. Ein Hun auf eine andere Art. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  454. Ein Hun mit gelber Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  455. Hüner mit Eier= Dottern. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  456. Hüner sauer einzupikken. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  457. Capaunen oder Hüner auf Böhmisch einzumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  458. Hüner anders gut einzumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  459. Junge Hüner gefüllt und in Gewürz einzumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  460. Hüner anders gut einzumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  461. Hüner in einer grünen Suppen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  462. Ein jung Hun zufüllen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  463. Eine Henne in ihrer eigenen Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  464. Einen Kapaun auf eine andere Art. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  465. Zitronen=Brüe über einen Kälber=Braten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  466. Hüner mit Limonien / Citronen oder Pommeranzen zukochen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  467. Einen Kapaun auf Spannisch zuzurichten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  468. Gebakkene Krebse. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  469. Grüne Stöhr / oder Wels abzusieden / und eine gelbe oder Mandel=Brüe darüber zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  470. Einen grünen oder eingesalzenen Bieberschwanz gut zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  471. Capaunen / Hüner / Wildpret / oder sonsten zahm Fleisch in einer lautern Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  472. Stokkfisch in Rahm. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  473. Eingemachte Krebse. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  474. Gefüllete Krebse. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  475. Krebse mit Petersilienwurtzeln und grünen / gut einzumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  476. Klöße oder Krepflein von Krebsen zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  477. Eine Gallarte von Krebsen zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  478. Krebsmuß zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  479. Gebakkene Frösche. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  480. Einen Capaun / Hüner oder Federwildpret / was es sey / gedämpft und gut einzumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  481. Höchten in Pollnischer Suppen Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  482. Die khöstlich hiersch Sulz Zu Herz störckhung Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  483. Ein Guette vnd Gerechte Copauner Sulz Zumachen sonder lichen vor einen khranckhen Welcher sunst nichts Geniessen khan (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  484. Ein schöne Mandl Sulz Zu machen von Virley farben (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  485. Die Ayr Wirstl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  486. Die Gelbe ßulz (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  487. Wie man die Pändl Sulzen macht (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  488. Rindtfleisch mit Greienen Kreittern Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  489. Hünlein in der Pomerantzen= Brühe die Dritte Gattung. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  490. Eine Suppen von nicht gar zu hart= gerauchten Fischen / als: Forellen oder Sälmling. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  491. Von Rutten eine Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  492. Erbes= Suppen mit Eyer= Dottern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  493. Ein Spinäd= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  494. Anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  495. Ein Eyer= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  496. Ein Bier= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  497. Ein Wein= Suppen anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  498. Ein Wein= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  499. Eine gute Suppen von Ahlfischen mit Erbs= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  500. Eine gute Suppen von frischen Neunaugen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  501. Eine gute Erbs= Suppen mit Petersil= Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  502. Eine Suppen von Forellen oder Sälmling. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  503. Gans gut in Mandel= oder Aepffel= Geschärb. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  504. Ein gefüllte Artischocken= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  505. Ein Suppen von Cuccumeren mit kleingehacktem Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  506. Ein Suppen mit Bestänäcker= Wurtzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  507. Eine Suppen von Rutten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  508. Hünlein gesotten / geröst / oder gebraten / in einer gelben Pomerantzen= Brühe / süß / oder sauer / auf dreyerley unterschiedliche Manieren ; die Erste Gattung. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  509. Eine Suppen von gedämpfften Fröschen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  510. Zungen in gelbem Kren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  511. Zungen / in gelber Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  512. Zungen in gelber Pomerantzen= Brühe / gut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  513. Zungen von Ochsen oder Rind / in guter gelber Speck= und Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  514. Zungen / mit Capry / süß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  515. Zungen von Ochsen / frischer in einer Mandel= und Weinbeerlein= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  516. Erbs= Suppen mit hart= gesottnen Eyeren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  517. Aenten gebraten / oder gedämpffter / in einer Pohlnischen Aepffel= und Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  518. Tauben ausgebachner / in süsser Mandel = oder Pinioli-Brühe / mit schwartzen Weinbeerlein / und Lemoni = Schelffen; Item in Weichsel = oder Maul = Beer = Safft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  519. Stockfisch in süsser Rambrühe / oder Milch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  520. Eine gelbe Suppen von Karpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  521. Anderst mit Selleri. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  522. Auf eine andere Art. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  523. Eine gelbe Suppen von Karpffen und Petersil (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  524. Eine Suppen von dem Eingeweyd eines grossen Fisches / als Hechten und Laxs / etc. gleich denen Gaumen mit Erbs=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  525. Ein Suppen von Rogen eines grossen Fisches / als: Lax / Sälbling / oder Forellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  526. Eine gelbe Suppen von Hechten auf Schwäbisch (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  527. Anderst mit Selleri=Wurtzeln (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  528. Gute Hechten Knödlein / welche man auf die Nacht / oder auch zu Mittag für wenig Personen an statt der Suppen geben kan. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  529. Anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  530. Der Melliert= und Schattierte Mandel=Dorten mit 5. oder 6. Farben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  531. Eyer= Kräutlein zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  532. Aenten eingemachter / in gelber Pomerantzen Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  533. Hecht gedämpfft / mit Capry. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  534. Hecht anderst / mit Petersil= Wurzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  535. Hecht in unzeitigen Agres / oder Weintrauben einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  536. Hecht in gelben Kreen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  537. Hecht / weiß / in gelber Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  538. Hecht in gelber Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  539. Hecht gezupffter / in gebutzten Schnecken. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  540. Hecht gezopffter mit ausgelößten Austern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  541. Leber= Strützlein in süsser Maudel(!)= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  542. Der hintere Haas eingemacht / in gelber Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  543. Der hintere Haas gedämpffter / mit Speck und und Sardellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  544. Aenten eingemacht / mit unzeitigen Agres / Stachel= Beer und Wein= Trauben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  545. Gute Capaunen=Knödlein / von frischem Brät. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  546. Anderst von Schleien. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  547. Tauben in unzeitigen Agres / oder auch solchen Weintrauben zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  548. Karpffen geselcht / oder geräuchert / in durchgetriebner Erbes= Brühe; oder sauern Ram; mit oder ohne Capry. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  549. Ein Suppen von gesottnen Hünern mit geschnittnen oder welschen Nudlen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  550. Weiß= gesottne Hüner im Reiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  551. Hecht frisch abgesotten / und gezupfft / auf eine Schüssel . (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  552. Hecht / auf Englisch / in weisser Gulli . (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  553. Hecht / in der Sultz . (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  554. Haussen / frischer / gelb zu dämpffen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  555. Haussen in gelber Lemoni=Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  556. Auf eine andere Art / mit Hirn und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  557. Einen guten Reiß mit Zewelädiwürsten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  558. Praxen in seinem Sud / gut und wohl= geschmack zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  559. Karpffen mit seiner eignen Brühe / oder Fisch= Sud / zu Sultzen / mit Mandeln / Pisdazi, und grossen Rosinen eingericht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  560. Auf eine andere Art gelb in einer Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  561. Anderst mit Petersil= Wurtzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  562. Karpffen blau / oder heiß abgesotten / in der Sultzen zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  563. Presolen / in saurem Ram / mit / oder ohne Capry. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  564. Haussen= Speck= Knödlein / so gut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  565. Haussen geselchter zu verkochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  566. Gesottne Hünlein auf eine Suppen mit Brüßlein / in einer gelben Zwibel=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  567. Cucummern in saurem Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  568. Kopff= Köhl / von der kleinern Art gefüllter / ausgebachner in Ram / oder in brauner Jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  569. Hecht gantzer / oder nur den Schweiff / wann er groß / mit Butter / oder Oel zu braten / in einer gelben und sauren Zwibel= oder Knoblauch= Brühe zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  570. Haßel= oder Reb= Hünlein marginiert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  571. Hünlein in einer Pohlnischen Brühe / sie seynd hernach gebachen / gebraten oder auch nur gesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  572. Trauben=Muß / von zeitigem Weintrauben=Safft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  573. Hünlein / in weisser Butter= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  574. Gesottne Hüner mit gehacktem Taig. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  575. Salbling / oder Ferchen / gebachen in die Schüssel gelegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  576. Ein Hüner= Sultz in Flaschen vor kranke und schwache Personen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  577. Hecht / auf Pohlnisch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  578. Tauben / Stuckweiß / halbierter / oder gantzer in gelber Lemoni = Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  579. Haussen / mit Butter gebraten in Capry (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  580. Haussen in einer gelben Aepffel=und Zwibel=Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  581. Lungen / von Spanfärcklein / gleich einer kälbernen eingemacht / und mit Wein / oder Lemoni= Safft gesäuert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  582. Eine gemischte Suppen mit gesottnen Rindfleisch / Ruben / gesälcht= unterwachsenen Speck und Würst / welche in allweg mit viel oder wenig Stuck groß oder klein / nachdem die Schüssel ist / gemachet werden kan / gleich einer Olivi. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  583. Magen von Ochsen oder Rind / gleich einer Kälbernen Brust zu füllen; (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  584. Genueser= Pastetlein / von dem einheimischen Schwein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  585. Einheimische Aenten gelb gedämpfft mit Brüßlein (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  586. Hecht gebachner / in gelben Kreen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  587. Hecht gebachner / oder gesottner / in einer süssen Weinbeer= Brühe / mit Pinioli , Lemoni / oder Citronen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  588. Hecht gebachner / zu mariniren / und kalter / oder warmer zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  589. Zungen / in einem Aepffel= Geschärb (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  590. Hecht anderst / in Speck und Zwibel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  591. Der aufgestrichene / gefärbte und geschobene Mandel= Schmarren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  592. Anderst / weiß von Ruben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  593. Ein gantzer Kalbs= Kopff / ohne Haut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  594. Schildkrott in unzeitigen Agres / oder Weintrauben= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  595. Rutten gesottner / oder gebachner / mit ihrer gesottnen Leber / in einer andern Petersil= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  596. Rutten in gelber Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  597. Rutten / an die statt blau / oder heiß abgesotten / mit einem weissen Uberguß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  598. Rothes Wildprät in einer pohlnischen Aepffel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  599. Ein guten Gersten= Schleim. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  600. Eine gute Farffel= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  601. Eine Eyer= Gersten mit oder ohne Schwammen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  602. Ein außgelesten Khalbs Khopf zu Kochen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  603. Ein Khapaun oder föder Wiltpräth zu khochen, gedempft oder ein zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  604. Eingemachte Hiener oder Copaun (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  605. Junge Hiener gefilt, vnd in gewierzt, ein zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  606. Die wein supen zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  607. Den grienen oder gesalznen biberschwaif zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  608. Wildprät in der Pasteten=Suppen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  609. Die Rumel= Sulzen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  610. Lebzelten= Sulz. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  611. Den gezogenen Penat zu machen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  612. Schmalz=Koch vom Grieß. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  613. Eys von allerhand Farben auf die Torten. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  614. Hühneln in Frickasee. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  615. Grieß= Schmarren anderer Art. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  616. Böhmische Suppen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  617. Geheck=Suppen an Fast=Tagen (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  618. Wein=Suppen (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  619. Dotter=Suppen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  620. Wein = Suppe. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  621. Zum Bestreuen von Backwerk (Die süddeutsche Küche, 1858)
  622. Aspic zu Fischen an Fasttagen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  623. Blanc‐manger oder Mandel‐Sulze. (Die süddeutsche Küche, 1858)