Rind

Rezepte:

  1. Wilpraͤt von rintfleissch (M I 128, 15. Jhdt.)
  2. Ein gemus von kuelūgēln (M I 128, 15. Jhdt.)
  3. Postetn̄ von Rindfleisch (M I 128, 15. Jhdt.)
  4. Von akcher speÿs etc. (M I 128, 15. Jhdt.)
  5. Sültzen auff ein ander manier zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  6. Geräucherte Füß von dem Hammel. (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. Lambfleisch eynzumachen mit Pettersilgen (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. Lambfleisch mit Limonien gelb eynzumachen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. Von der Leberwurst zu machen (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. Lung vnd Leber zu zurichten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. [Lammkopf gebraten] (Ein new Kochbuch, 1581)
  12. Köpff eynzumachen (Ein new Kochbuch, 1581)
  13. Von einem Schlegel Hattele zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  14. [Hammelschlegel gehackt] (Ein new Kochbuch, 1581)
  15. [Hammelschlegel Karwenada] (Ein new Kochbuch, 1581)
  16. Hollopotrida zu machen / mit aller Zugehörung. (Ein new Kochbuch, 1581)
  17. Fleisch vom Hammel zu richten auff ein ander art. (Ein new Kochbuch, 1581)
  18. Kleine auffgetriebene Pasteten von einem weissen Teig. (Ein new Kochbuch, 1581)
  19. [Gesotten Küheuter in einer Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  20. [Rindtfleisch in einer Pasteten von Ruckenteig.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  21. [Gebratene Vögel in einer Zwibelbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  22. Fleisch eynzudämpffen mit Ziweben. (Ein new Kochbuch, 1581)
  23. Gestossens von einer Hennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  24. Hudtspudt zu zurichten / mit aller Zugehörung. (Ein new Kochbuch, 1581)
  25. [Rindtfleisch gesottenes / von den Waden] (Ein new Kochbuch, 1581)
  26. [Knödel oder Klöß von Rindtfleisch] (Ein new Kochbuch, 1581)
  27. [Rindtfleisch in Rückenteig gebacken] (Ein new Kochbuch, 1581)
  28. [Rindtfleisch gekochtes mit Pettersilgen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  29. [Ottwarsck eingemacht auff Böhmische Manier] (Ein new Kochbuch, 1581)
  30. [Rindtfleisch auff Wildpret Manier] (Ein new Kochbuch, 1581)
  31. [Rindtfleisch kalt abgesotten] (Ein new Kochbuch, 1581)
  32. [Rindtfleisch warm gesotten] (Ein new Kochbuch, 1581)
  33. [Rinderbraten, gesottener] (Ein new Kochbuch, 1581)
  34. Caperdatten zu machen mit seiner Zugehörung. (Ein new Kochbuch, 1581)
  35. [Tauben eyngemacht mit Pettersilgen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  36. Gehack von Schnepffen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  37. Eyngemachte Schnepffen in einer Ascherfarben Brüh. (Ein new Kochbuch, 1581)
  38. Rehbraten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  39. [Rehleber auff allerley manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  40. [Gallret zu machen von Kälbern Knorren.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  41. Eyngemacht Vögel mit Speck. (Ein new Kochbuch, 1581)
  42. [Gefricusierte Vögel mit Zwibeln.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  43. Eyngemachte Kramatsvögel mit Pettersilgen Wurtzel. (Ein new Kochbuch, 1581)
  44. [Vögel in einer grawen Brüh von Mandeln.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  45. [Geräucherte Gänß mit allerley Zugemüß angericht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  46. Hirßbrey. (Ein new Kochbuch, 1581)
  47. [Heidenbrey in Rindtfleischbrüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  48. [Gefüllte Flügel und Diech von Indianischer Henn grün eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  49. Eyngemacht Steinhennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  50. Karwenada von der Steinhennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  51. Karwenada vom Fasan. (Ein new Kochbuch, 1581)
  52. Ungerische braten an häßlen Holtz gebraten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  53. Grün eyngemachte Gänß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  54. [Gefüllte Flügel von einem Indianischen Han eyngemacht mit Pettersilgen Wurtzel.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  55. Knödel aus dem Magen zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  56. [Gänß eyngemacht in allerley Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  57. Gestossens von der Gänßbrust. (Ein new Kochbuch, 1581)
  58. Gebratene Gänß mit Zwibeln im gescharb. (Ein new Kochbuch, 1581)
  59. Knödel von der Gänßbrust. (Ein new Kochbuch, 1581)
  60. Gefricusierte Gänß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  61. [Ein gesottene Ganß gelb eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  62. [Gefülltes weiß Kraut]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  63. Würst vom Kappaunen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  64. EYngemacht mit Agrastbeer / es sey gelb oder weiß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  65. Du magst auch ein Kappaun saur eynmachen mit Limonien. (Ein new Kochbuch, 1581)
  66. [Ein stück Rindtfleisch mit Merrettich zugericht] (Ein new Kochbuch, 1581)
  67. Eyngemacht fein gelb. (Ein new Kochbuch, 1581)
  68. [Gesottene Wachteln mit ein Spenat.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  69. [Ein guter Wachtelbrey.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  70. [Ein weisses Muß von einem Kappaunen / das man auff Spanisch nennet Manscho Blancko.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  71. [Würste vnd allerley Theile eyngemacht von einem Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  72. [Gefüllter Kropff vom Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  73. Ein Kappaunen weiß gekocht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  74. [Kappaun gelb eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  75. [Ein Gestossens von einem Kappaunen mit Pettersilgen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  76. [Leberwürst von einem Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  77. [Ein Gehackts von einem Kappaunenmagen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  78. [Priseindel von einem Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  79. [Eyngemachte Hattele vom Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  80. [Gebraten Hattele von einem Kappaunen auf mancherley manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  81. Auff Vngerisch schwartz eyngemacht Kappaunen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  82. Welsche Würst vo(o) Ochsen / die man nennt Zurwonada. (Ein new Kochbuch, 1581)
  83. [Carwenada] (Ein new Kochbuch, 1581)
  84. [Rindtfleischknödel / gebratne] (Ein new Kochbuch, 1581)
  85. [Rindernbraten in Merrettich oder Krehn] (Ein new Kochbuch, 1581)
  86. Lungenbrate(n) eingedempffet in eim Hafen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  87. Lungenbraten in einer Suppen mit Parmesankeß besträuwet. (Ein new Kochbuch, 1581)
  88. [Lungenbraten in einem Ochsendarm] (Ein new Kochbuch, 1581)
  89. [Lungenbraten gefüllt] (Ein new Kochbuch, 1581)
  90. Ein Lungenbraten auff ein ander manier zugericht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  91. [Rindernbraten] (Ein new Kochbuch, 1581)
  92. [Rindernbraten in Brüh] (Ein new Kochbuch, 1581)
  93. Den Löser vom Ochsen / oder das Mannigfalt sauber außgebutzet vnd gefüllet. (Ein new Kochbuch, 1581)
  94. [Rindernbraten auf Vngerische vnd Polnische manier] (Ein new Kochbuch, 1581)
  95. [Preseindel vom Ochsen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  96. [Rindernbraten auff Vngerische vnd Teutsche manier] (Ein new Kochbuch, 1581)
  97. [Neuwe Erbeß mit Butter vnd grünen Kräutern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  98. [Grüne Erbeß mit Butter vnd Eyerdotter.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  99. [Bonen gekocht mit Speck.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  100. Gehackts von Kälbern Hacksen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  101. [Sültzen oder Kaldaunen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  102. [Gefüllter Ochsendarm] (Ein new Kochbuch, 1581)
  103. [Rindtfleischknödel / gesottene] (Ein new Kochbuch, 1581)
  104. [Zungen in gescharb von Epffel vnd Zwibel] (Ein new Kochbuch, 1581)
  105. Das feist von Augen sampt dem Fleisch zu brauchen zu einem Pouesen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  106. Ein gefüllte Zungen auff ein ander manier. (Ein new Kochbuch, 1581)
  107. Widerumb ein Zung mit einer Füll zuzurichten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  108. [Zung in brauner Brüh] (Ein new Kochbuch, 1581)
  109. [Zungen in Brüh] (Ein new Kochbuch, 1581)
  110. Ein Zungen kocht mit Krehn oder Merrettich. (Ein new Kochbuch, 1581)
  111. Zungen zu kochen in einem Pfeffer. (Ein new Kochbuch, 1581)
  112. [Gefüllte Brust vom Ochsen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  113. Sültzen oder Kaldaunen klein geschnitten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  114. Gebratene Leber zum einmachen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  115. Sültzen oder Kaldaunen mit Zwibel zugerichtet. (Ein new Kochbuch, 1581)
  116. Ein gefüllten Ochsenmagen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  117. Vmbgekehrte Miltz vom Ochsen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  118. Eingemachte Nieren von einem Ochsen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  119. Das Licht oder Schlundt vom Ochsen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  120. Die Griff vom Ochsen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  121. Knödel oder Klöß von einer Kälbern Hacksen zu mache. (Ein new Kochbuch, 1581)
  122. Vmbgekehrte Miltz zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  123. Nieren vom Dendel. (Ein new Kochbuch, 1581)
  124. Widerumb Ochsenfüß zu kochen auff ein ander manier. (Ein new Kochbuch, 1581)
  125. [Küheuter an ein Spieß gebraten] (Ein new Kochbuch, 1581)
  126. [Küheuter abgebreunt] (Ein new Kochbuch, 1581)
  127. [Küheuter gebreunt in Gewürtzbrüh] (Ein new Kochbuch, 1581)
  128. [Kuheuter gebreunt in Pfeffer] (Ein new Kochbuch, 1581)
  129. [Eingemacht Küheuter] (Ein new Kochbuch, 1581)
  130. Ochsenfüß zum eindämpffen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  131. Ochsenfüß saur eingemacht in Zwibeln vnd Epffelgescharb. (Ein new Kochbuch, 1581)
  132. Pasteten von Küheutern. (Ein new Kochbuch, 1581)
  133. [Rindtfleisch gesotten mit allerley Gewürtz] (Ein new Kochbuch, 1581)
  134. [Rindtfleisch eingemachtes auff Wildpret manier] (Ein new Kochbuch, 1581)
  135. [Rindtfleisch gesottenes mit Limonien zugericht] (Ein new Kochbuch, 1581)
  136. Ochsenmarck zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  137. [Rindtfleisch gekocht auff ein ander manier in Pfeffer] (Ein new Kochbuch, 1581)
  138. [Knödel von Rindtfleisch zu kochen auff ein andere manier] (Ein new Kochbuch, 1581)
  139. [Leberwurst von der Wildsaw.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  140. [Küheuter gesotten in dicklichem gescharb] (Ein new Kochbuch, 1581)
  141. Lemmernfleisch einzumachen mit Limonien. (Ein new Kochbuch, 1581)
  142. [Hattele vom Hirschen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  143. [Reiß gekocht in einer Rindtfleischbrüh] (Ein new Kochbuch, 1581)
  144. [Hirsch Karbenada in außgehöltem Weck.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  145. [Römische Bonen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  146. [Küniglein eyngemacht in ein Gescharb von Mandeln oder Epffeln.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  147. [Gehacks von Kälbern Hacksen auff ein ander manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  148. [Gehacks von Kälbern widerumb anders zu machen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  149. [gefüllte Ruben] (Ein new Kochbuch, 1581)
  150. Hattele zu maché zum Braten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  151. [Muß vom Reiß] (Ein new Kochbuch, 1581)
  152. Ein Karbenada zu machen von einer Hacksen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  153. Suppenbraten zu kochen von einer Kälbern Hacksen (Ein new Kochbuch, 1581)
  154. Hattele warm in Pasteten zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  155. Klein Pasteten vom Kalbfleisch zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  156. Knödel vom Kalbfleisch zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  157. Warm Knödel Pasteten zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  158. Ein zerfahrens von einem Kalbfleisch zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  159. Geräucherte Kälbernfüß zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  160. [Endten eyngemacht mit grün Pettersilgen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  161. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  162. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  163. Poictrine de veau farcie. (Le cuisinier françois, 1651)
  164. La maniere de faire le Boüillon pour la nourriture de tous les pots, soit de potage, entrée, ou entre-mets. (Le cuisinier françois, 1651)
  165. Ius de mouton. (Le cuisinier françois, 1651)
  166. Bœuf à la mode. (Le cuisinier françois, 1651)
  167. Langue de bœuf en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  168. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  169. Langue de bœuf fraische. (Le cuisinier françois, 1651)
  170. Alloyau. (Le cuisinier françois, 1651)
  171. Pasté à l’Angloise. (Le cuisinier françois, 1651)
  172. Tourte de pigeonneaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  173. Poupeton. (Le cuisinier françois, 1651)
  174. Achie de viande cruë. (Le cuisinier françois, 1651)
  175. Cochon farcy. (Le cuisinier françois, 1651)
  176. Langue de bœuf. (Le cuisinier françois, 1651)
  177. Bœuf à l’estoffade. (Le cuisinier françois, 1651)
  178. Potage de trumeau de boeuf. (Le cuisinier françois, 1651)
  179. Potage de trumeau de boeuf au tailliadin. (Le cuisinier françois, 1651)
  180. Potage de chapons farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  181. Seruelats. (Le cuisinier françois, 1651)
  182. Manche d’espaule à l’oliuier. (Le cuisinier françois, 1651)
  183. Piece de bœuf à l’Angloise ou Chalonnoise. (Le cuisinier françois, 1651)
  184. Langue de bœuf en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  185. Queuë de mouton en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  186. Piece de bœuf à la daube. (Le cuisinier françois, 1651)
  187. Piece de bœuf à la marotte. (Le cuisinier françois, 1651)
  188. Perdreaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  189. Piece de bœuf, & queuë de mouton au naturel. (Le cuisinier françois, 1651)
  190. Ain Suppen v̈ber ain Mollbrätl / (Dückher Kochbuch, 1654)
  191. Item zungen Poßtetten zumachen. // (Dückher Kochbuch, 1654)
  192. Item ain gefülte Brußt zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  193. Item Postetten von Lungln bratten. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  194. Item würßt zumachen von Khalb= / =fleißch. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  195. Preints Fleisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  196. Lungl Würstl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  197. Lunglpfänzl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  198. henen: oder Copaun in Nudlen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  199. Ein gefühlts Lemmeres Piegl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  200. Presendl vom Rindfleisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  201. Ein andere von khelberen Fleisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  202. Faisten dorten Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  203. Markh Dorten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  204. Quitten Pasteten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  205. Ein khelberen schlegl Zubraten, vnd Zuezu richten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  206. Ain bachne Milch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  207. Haiß Wiltbrät Pastëten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  208. Eingelegte hüener. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  209. Erstlich ein guets Süppl ÿber die Copaun Zu machen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  210. Gehakhte Pasteten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  211. Eine Rindfleisch= Pasteten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  212. Knötlein vom Rindfleisch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  213. Marck= Knötlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  214. Capaunen oder Hüner schön weiß zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  215. Rindfleisch auf sonderliche Art zu zu richten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  216. Alte Hüner zu sieden / davon man auch die Brühe trincken kan. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  217. Rindfleisch auf eine andere weise / besonders zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  218. Rindfleisch auf eine andere ungemeine Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  219. Rindfleisch noch anderst besonder zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  220. Einen Riemen oder Lendbraten zu dämpffen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  221. Einen Riemen oder Lendbraten zu dämpffen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  222. Einen Essig= Braten zu dämpffen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  223. Ein Teig zu einer Butter= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  224. Eine Rindfleisch= Pasteten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  225. Kalb= oder Lamms= Fleisch / in einem Gehäck. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  226. Würste auf Welsche Art / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  227. Ein Küh= Euter zu braten oder abzutrocknen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  228. Marck= Küchlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  229. Eine Rinds = oder Ochsen = Wamme in Petersilien = oder Peterlein = Kraut. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  230. Eine Wamme in einer Limonien = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  231. Magenfalten zu kochen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  232. Noch andere kleine Pastetlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  233. Kleine Krebs= Pastetlein / zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  234. Ein Ruben= Dorten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  235. Gebachene Schnitten von einem Rebhun. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  236. Gewickelte Brätlein vom Kalbfleisch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  237. Ein Küh= Euter zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  238. Einen gebeitzten Riemen zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  239. Ein Krebs= Strudel. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  240. Ein Strudel von einer Kalb= oder Lamms= Lungen / ingleichen auch einem Niern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  241. Würstlein auf Welsche Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  242. Welsche Würste / auf eine noch andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  243. Welsche Würste / noch auf eine andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  244. Einen Rind= oder Ochsen= Niern zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  245. Ein Küh= Euter zu bachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  246. Eine Wamme mit Petersilien = Kraut auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  247. Eine Rindfleisch= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  248. Rindfleisch in einer Rosin = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  249. Rindfleisch in einer Majoran = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  250. Ubergebliebenes Rindfleisch / auf andere Art zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  251. Ubergebliebenes Rindfleisch zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  252. Rindfleisch in einer Limonien = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  253. Rindfleisch in einer eingesaltzenen Gurcken = oder Kimmerling = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  254. Rindfleisch in Peterlein oder Petersilien. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  255. Rindfleisch in weisser Petersilien = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  256. Rindfleisch in einer Zwiebel = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  257. Rindfleisch in einer Zwiebel = Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  258. Rindfleisch in einer Knoblauch = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  259. Rindfleisch in einer Seller = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  260. Rindfleisch in einer Wachholder = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  261. Rindfleisch in einer Salbey = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  262. Eine Brüh über allerley Wildpret. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  263. Rindfleisch in einer Coriander = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  264. Rindfleisch in lauterer Brüh abzusieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  265. Rindfleisch im Pfeffer. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  266. Ein abgetrocknetes Fleisch in einer Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  267. Ein gesaltzen Fleisch zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  268. Ravioln von Hünerfleisch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  269. Ravioln vom Küh=Euter. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  270. Ubergebliebenes Rindfleisch noch anders zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  271. Ein gewikkelt Brätlein von Rindfleisch. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  272. Brüe über eine Rinder=Ribbe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  273. Eine Rinder-Ribbe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  274. Ein Rinder=Braten von einer Ribbe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  275. Von Schöpsenfleisch oder Kalbfleisch gute Würste zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  276. Welsche Brätlein von Kalbfleisch / Wildprät / oder andern Fleische. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  277. Einen Rinder-Braten mit einer guten Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  278. Aus Capaunen oder Hünern Klöß oder Knötlein zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  279. Ein Krebs Koch. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  280. Ein Krepßen Dordten. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  281. Ein Guette Suppen von Schildkhroten schneckhen vnd Krepsen Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  282. Ein Khölberne leber auf französischer Manier Guett Zurichten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  283. Die hierch ohrn Guett Zu fillen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  284. Ein Guette Welchy Frickhße Von Einen Khölbern oder Lembern fleisch Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  285. Guette Wellische Knödl von einen Khölbernen Gebratenen fleisch Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  286. Pollnische Suppen Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  287. Guette Schluckh Kräpfl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  288. Wie man das March Mues macht (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  289. Wie man dem March Dorten macht (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  290. Eein gutte Angelegte speis auf ein schissl Zu richten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  291. Ein Auter in einer Guetten siessen Welischn Suppen Zukhochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  292. Ein Guettes Gestosßnes von einen Coppaun oder Röb hendl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  293. Die flöckh Guett Zu fillen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  294. Ein Wildtprädt in einer Guetten Nägl brie Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  295. Ein Fleisch auf französischer Manier auf ein schisßl Zurichten Also (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  296. Junge Ganß in einer Guetten Suppen Zukhochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  297. Ein Frisch Gebratne Zung Auf französche Manier Guett Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  298. Einen lemmerern haßen auf franziesischer monier schön Zubraten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  299. Ein Schönes allerattaitä auf ein schissl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  300. Guette Kolberne Wirstl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  301. Die Margaränten Supen Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  302. Ein andere Priß Suppen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  303. Ein schwarzes Wildtpradt oder Zemmer Zu sieden auch ein Guettes pfeffer daryber Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  304. Ein Geßelchte Zung auf Wellischer Manier Guett Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  305. Wie man den Saukhäss machen thuet (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  306. Ein Guettes lungl Mues Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  307. Ein Prißl Suppen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  308. Höschpä Zurichten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  309. Ein Stapädä Fleisch in einer sissen brie Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  310. Ein Guette Kren brie Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  311. Ein Suppen yber daß Rindtfleisch Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  312. Junge hindl in einer siessen schwarzen brie Zu=machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  313. Ein Wildtbrädt ein Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  314. Junge hiendl in Griene ar bes schallen oder Arbes Guett Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  315. Rindtfleisch mit Greienen Kreittern Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  316. Einen khelch mit Krepßen Guett Zu Fillen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  317. Ein Welische speis von einen Rindt fleisch Guett Zukhochen das es an statt eines Wildt prädts khan Ge Geben werden (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  318. Wie man die frischen Guett lemony khrapfen macht (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  319. Ein Guette Welische Pägätl von einen gebradnen Copauner oder Röb hendl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  320. Braune gagumbere bris yber einen schäfern schlogl (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  321. Yber einen Gepradtnen oder Gepaizten schlögl ein Guetes sippl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  322. Hendl oder lemeres fleisch in Spinat Guett Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  323. Ein Guette Putter Väpä Suppen yber ein Gepradtnes Rindt fleisch Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  324. Junge Hiendl in einer gar Guetten schwazen Supen Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  325. Gefilte Tauben in einer Guetten praunen suppen Zu kochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  326. Yber einen gepradtnen Hasen ein Guettes sippl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  327. Junge hendl in einer Guetten siessen welischen Suppen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  328. Ein Guette khreider ßuppen Zum erstem auf die taffl Zu Geben yber ein Gesodtnes lembers piegl (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  329. Ein Gutte Französchische Suppen yber ein Gebradtnes Rindt fleisch oder Wildtbrädt auch yber einen Rehschlögl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  330. Ein Gutte Span Fäckhl sulz Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  331. Ein Guette Pastötten von einer Rundt sembl sondlich vor Die khrang Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  332. To force a Leg of Lamb (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  333. To make Collar’d Beef (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  334. To make Beef A-la-Mode (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  335. To Pot Beef (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  336. To make Hang’d Beef (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  337. To dress Veal Collops (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  338. To Fry Pan-Puddings (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  339. To Collar a Breast of Veal to eat hot (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  340. A good Gravy to keep ready for any Use (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  341. To make a good Forc’d Meat (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  342. To make Pease Soop (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  343. To make Asparagus Soop (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  344. To make a Gravy Soop (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  345. To make an Olio Pye (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  346. To make an Artichoke Pye (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  347. To Pot Neat’s Tongues a better Way than drying them (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  348. To Pickle Neats Tongues (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  349. To make Venison Pasty (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  350. Eine Suppen von zwey alten Hünern / ein gantzes auf die Mitte / das andere aber abgelößt zu Knödlein; die Beiner gestossen / mit hart= gesottnen Eyerdotter / oder fricassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  351. Von allerhand Pasteten / auf einerley Weiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  352. Brust vom Schaaf / oder Castron / gefüllter in einer Dotter= Brühe / Reiß / oder mit einem guten Rago. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  353. Zwey Speisen von einem Capaun geschwind zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  354. Eine braune Suppen von Tauben / braun Westphälischen Köhl / und Bratwürsten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  355. Die Reh= Brust / als ein Rollada gespickter / oder mit Speck überlegter mit Speck überlegter im Ofen / oder am Spiß zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  356. Eine rothe Suppen von Brüß und Krebsen / mit einem Pulpedon, Knödlein und Strützlen / auch mit Krebs= Pastetlein regaliert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  357. Eine braune Suppen mit gefüllten Tauben / gefüllten Andivi / gebachenen Knödlein und Strützel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  358. Ein andere Suppen mit gefüllten Tauben / Köl / und Bratwürsten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  359. Eine braune Suppen mit Tauben / Spargel / Maurachen mit dù-jùs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  360. Auf eine andere Art / mit gebachnen Petersil und Frycato. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  361. Eine gelbe Suppen von Tauben mit Petersil=Wurtzeln / fricassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  362. Mast= oder Affter= Darm von Ochsen und Rind. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  363. Schlegel von Schaafen / oder Castron / gleich einer braunen jus in Rago. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  364. Lungen oder Leber / von Ochsen oder Rind. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  365. Rinderne Braten / mit Sardellen / Rosmarin / oder Knoblauch zu begiessen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  366. Lung=Braten / in einer puren Zwibel=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  367. Lung=Braten / zu spicken und zu braten / daß er / als eine Wurst / kan aufgeschnitten werden / um den Englischen Braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  368. Eine braune Suppen von wild=oder zahmen und zugleich gefüllten Aenten / auch mit gefüllt=grossen Zwiffel / Maurachen / und jùs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  369. Anderst braun von Hirn mit Maurachen / gebachnen Petersil=Wurtzen / und jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  370. Eine Suppen von dem Halß / braun mit jus, und Stich=Rüblein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  371. Eine braune Suppen mit einer gefüllten Kälberen Brust / jus, Knödlein / Maurachen und Würstlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  372. Spanfärcklein gehackt / in die kleine Gehäck= Pastetlein / oder auf die Schüssel / mit unterschiedlichen Beysatz / als Pinioli , und schwartzen Wein= Beerlein / Capry und Lemoni= Schelffen / mit Pinoli und Maurachen ; mit Dardoffeln / oder andern Schwämmen ; auch mit Ochsen= Marck und Krebs= Schweifflein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  373. Spanfärckleins= Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  374. Ollia , oder à la Paterritta , gut zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  375. Eine Suppen von angelegten Presöllen mit Pinioli besteckt / und mit gefüllten Andivi regaliert / auch einer Dotter=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  376. Zungen zu räuchern / daß sie sonderlich gut werden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  377. Ochsen= Magen gefüllter / ins Tuch gebunden / wie ein Englischer Knopff. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  378. Ochsen= Magen gefüllter / und gleich einer Leber= Wurst abgebräunt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  379. In einer gelben oder braunen Knoblauch=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  380. Magen von Ochsen oder Rind / gleich einer Kälbernen Brust zu füllen; (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  381. Hospot zuzurichten / mit aller Zugehörung. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  382. Sonderbahre gute Leber= Würst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  383. Zerwelade / auf Mayländisch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  384. Knoblauch= Würst / so bald zu verzehren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  385. Mortadella (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  386. Zerweladen und Bratwürst / wie sie in der Lombardie bereitet werden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  387. Schweins= Ohren / gefüllter / in abgeschlagenen Eyern auszubachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  388. Englischer Braten / gedämpfft / mit einer Rago. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  389. Englischer Ochsen= oder Rinds= Braten zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  390. Pisdazi-Pastetlein zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  391. Englischer Braten / in Cucummern= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  392. Anderst / mit saurem Ram begossen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  393. Englischer Braten gepaitzt / mit Gewürtz gespickt / und mit Wein begossen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  394. Ein Stuck Fleisch aus einem Ochsen=oder Rindernen Schlegel / an statt eines Lung=Braten zuzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  395. Lung=Braten / gepaitzt / mit Zwibel und Kümmel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  396. Capaunen / mit geselchten Zungen / oder Schüncken zu füllen / und zu braten / in allerhand Mannester / und braunen Speisen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  397. Miltz / von Rind oder Ochsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  398. Halß= Fleisch oder Bug von Ochsen oder Rind / in einer braunen Sardellen= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  399. Brust= Kern / oder andere Tafel= Stuck / auf Teutsch zu sieden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  400. Brust= Kern/ gesottner / im Ofen gebräunt / gleich einem Zemmer / mit Butter und Semmel= Brosen / mit Austern / oder Sardellen / oder braunen Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  401. Brust= Kern / oder andere gesottene Tafel= Stuck/ mit Petersil= Pastinacker= oder Selleri= Wurtzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  402. Brust= Kern / oder Tafel= Stuck / mit Zwibel und Porrii. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  403. Brust= Kern / oder Tafel= Stuck / mit braun= gebachenen Ruben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  404. Item / mit brauner / saurer Wachholder= Beer= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  405. Item / mit geriebenem Kren / in guter Fleischbrühe / wenig Gewürtz / Butter / und geriebener Semmel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  406. Brüßlein in Krebs= Becherlein ohne Boden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  407. Gehäck / vom Kalbs=Schlegel / in Pastetlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  408. Item / in Mandel= Kren / mit süssem Ram / geriebener Semmel / wenig Saltz / Gewürtz / Butter und Zucker. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  409. Anderst braun mit jus, gebachenen Petersil sammt denen Wurtzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  410. Auf eine andere Art die Schlegel angeschlagen / mit Petersil und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  411. Anderst braun mit jus , und Petersil=Wurtzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  412. Niern in Dardoffeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  413. Rinderne Rollen / wie kälberne Vögel / gedämpffter in der Brühe / mit einer Rago. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  414. Kuttelfleck=Würst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  415. Ein Faist= Dorten zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  416. Ein Marck=Dorten zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  417. Ruck=Brätlein ausgelößt / von Kalb / zu einer guten Pasteten=Füll / mit Saurampfen / und sauren Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  418. Huff= Stuck / oder auch Lung= Braten / gepaitzter / an Spiß gebraten / in seiner eigenen Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  419. Huff= Braten / von dem Ochsen / oder Rind / gedämpffter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  420. Item / mit gescheelten / und in Blättlein geschnittnen Cucummern / in saurem Ram / mit Saltz / wenig Gewürtz / doch nicht zulang sieden lassen / und über das gesottne / und abgebräunte Tafel= Stuck gegeben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  421. Item / mit gestossnen / und in saurem Ram durchgetriebenen Wachholder= Beeren / mit gehörigem Saltz und Gewürtz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  422. Brust= Kern aufgeschnittner / auf dem Rost abgebräunter / mit einer guten braunen Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  423. Brust= Kern zu füllen / von Ochsen / oder Rind. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  424. Die grüne Strudel von Spinat oder Köhl. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  425. Ein gute weisse Gehäck=Suppen vom überbliebenen gesotten / oder gebratnen Kapaun / (so aber nicht über Nacht alt seyn solte) und Gehäck=Pastetlein umlegt / auch mit Pinioli bestrenet. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  426. Gans= Leber zu Knödlein / Strützlein / und aufgegangener Leber gar gut zu gebrauchen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  427. Lung=Brätlein / gepaitzt und gebraten / in einer Cucummern=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  428. Englischer Niern= Braten / vom Rind. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  429. Brust= Kern / zu einer Rollada / oder Rollwurst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  430. Wurst von Ochsen / oder Rind zu machen / die man Zerwonäda nennt / und zu selchen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  431. Rindernes Gehäck / mit Speck oder Rind = Faisten / Pinioli und Weinbeer. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  432. Indian= Brust als ein Gehäck zuzurichten / zu unterschiedlichen Sachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  433. Eine gemischte Suppen mit gesottnen Rindfleisch / Ruben / gesälcht= unterwachsenen Speck und Würst / welche in allweg mit viel oder wenig Stuck groß oder klein / nachdem die Schüssel ist / gemachet werden kan / gleich einer Olivi. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  434. Halß und Bug des Ochsen oder Rinds; der Halß und die 2. vordere Bug von disen Thieren werden gemeiniglich nur vor die Bediente und Gemeine verkocht und verspeißt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  435. Ein gute braune Suppen von Lung= Braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  436. Eine gute Suppen von Zwibeln und Commiss- Brod im Feld. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  437. Eine gute Suppen von Saurampffen mit einem gesottnen Hun oder Kapaunen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  438. Ein zerlegtes Hun gesottner auf die Suppen fricassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  439. Ochsen= Kopf gantzer zu sieden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  440. Anderst mit Aenten / braun Westphälischen Köl gerauchte Würst / und jús. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  441. Eine Suppen von einem wol= gesottnen Hun / Strützlen mit Petersil / sammt denen Wurtzen / auch Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  442. Eine braune Suppen mit gebachenen Hüner= Knödlein / Strützlen / Petersil= Wurtzen / dù-jùs, und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  443. Anderst von Schaaf= Fleisch / mit einer gefüllten Brust und Köhl. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  444. Auerhahn gebratner / zu allerhand Gehäck= Füllen / Gestoßnen / und Schüssel= Müsern zu verkochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  445. Capaunen mit Brüßlein / weissen Dardoffeln / weiß zu füllen / und mit Butter im Safft zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  446. Bratwürst = Gehäck / von Ochsen oder Rind. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  447. Presolen / oder Carbonädlein / gebratner einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  448. Fleisch = Knödlein / von Ochsen / oder Rind. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  449. Presolen / gespickter einzumachen / von Ochsen / oder Rind. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  450. Presolen / mit Oel / Fenchel und Coriander / gebachner oder gebratner zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  451. Presolen oder Carbonädlein / von Ochsen oder Rind / ausgebräunter / mit Zwibel und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  452. Auf eine andere Art. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  453. Ollia vom Kalb= und Rindfleisch auch andern Sachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  454. Kalb= Schöps= oder Lamm= Schlegel / auf andere Art. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  455. Mirotten, noch anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  456. Mirotten vom Kalbs= Schlegel / gut zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  457. Kalbs= Schlegel / auf andere Art / Frantzösisch angelegt / oder faschiert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  458. Kälber= Schnitzlein / mit Parmesan= Käß / und Semmel= Schnitten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  459. Ohren von Ochsen gefüllter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  460. Eine braune Suppen von Wild= Aenten / mit jùs, gebachnen Knödlein / und Maurachen auf Frantzösisch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  461. Eine braun= gemischte Suppen mit Wild= Aenten / jùs, Steckrübl / Bratwürsten / Maurachen / gebachnen Knödlen / Brüßl / auch Muscheln und Austern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  462. Beuf à la Mode, auf andere Art / braun gedämpfft / warmer. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  463. Eine Suppen von der Zung eines Rinds. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  464. Speck= Knödlein / von geselchtem Rindfleisch und Speck. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  465. Anderst gemischt / mit weiß= und gelben Ruben / Lungbraten / Petersil / und jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  466. Eine andere gute braune Suppen gemischet / mit frisch= gehacktem Rindfleisch / oder Fett. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  467. Eine braune Suppen von Rind= Fleisch / mit Maurachen und jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  468. Eine Suppen von übergebliebenen Rindfleisch mit Petersil= Wurtzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  469. Eine braune Suppen vom Rindfleisch / mit jus, und Porzulack-Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  470. Anderst mit gefüllten Cucumern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  471. Vom Gehäck mit Rindfleisch / Knödlein und Selleri sammt den Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  472. Anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  473. Ein guten braunen Reiß / mit jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  474. Eine gute Gehäck= Suppen von Rind= Fleisch / mit Stich= Rüblein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  475. Eine braune Suppen mit Aenten / jùs, und lauter braun gebachenen Zwiffeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  476. Anderst von obbemelten Knödlein= Gehäck / von Rindfleisch mit gefüllten Köhl / oder gehaupten Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  477. Eine gute Suppen von mageren Rind= Fleisch und Westphälischen Köhl / oder andern Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  478. Anderst vom Lung= Braten mit Cucummern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  479. Anderst von Rind mit angelegten Rippen / gefüllten Köhl oder weissen Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  480. Anderst / weiß von Ruben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  481. Vom Rind= Fleisch und weissen Ruben / braun. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  482. Rindtfleisch in ain Pastötten ein zuschlagen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  483. Ein außgelesten Khalbs Khopf zu Kochen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  484. Lemani Koch zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  485. Ein Weisß gestosßne Suppen zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  486. Ein Mandl Suppen zu Machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  487. Geselchte zungen auf Welsche Manier (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  488. Frisch gebrattne zungen auf Franzoschie Manier zu Kochen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  489. Ein Stuckh Rindt fleisch zu Praten (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  490. Ein Khapaun oder föder Wiltpräth zu khochen, gedempft oder ein zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  491. Khier zungen guett zumachen vnd zuezuerichten (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  492. Hintere Lemere Piegl guett zue zurichten (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  493. Pollnisch Rindtfleisch (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  494. Frisch gesondnes Rindt fleisch guett zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  495. 1. Ein guette Rindt supen zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  496. Ein gutes Bastettl von Gehäck zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)