Reh

Rezepte:

  1. Von Rehen (M I 128, 15. Jhdt.)
  2. Würst vom Reh. (Ein new Kochbuch, 1581)
  3. Hattele zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  4. [Karwenada vom Rehschlögel.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  5. [Rehwildpret in Zwibeln.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  6. [Gespickte Rehpasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. Rehbraten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. [Rehschlegel gespickt.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. Schwartz auff Vngerisch zugericht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. [Gescharb vom Reh Euterlein.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. Gefüllten Magen vom Reh. (Ein new Kochbuch, 1581)
  12. [Sültzen oder Kuttelfleck vom Reh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  13. [Rehgeschneittel.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  14. [Knödel Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  15. [Miltz mit Pfeffer.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  16. [Innereien vom Reh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  17. [Lungenmuß vom Reh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  18. [Rehleber auff allerley manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  19. [Rehbrust gefüllt.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  20. [Geselchte Rehzungen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  21. Muß vom Rehkopff zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  22. [Rehkopff gebacken.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  23. [Knödel vom Reh eyngemacht in eine Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  24. Rehwildpret in Pasteten kalt. (Ein new Kochbuch, 1581)
  25. Suppenbraten zu kochen von einer Kälbern Hacksen (Ein new Kochbuch, 1581)
  26. [Rehknödel.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  27. [Lebermuß vom Reh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  28. [Priseindel vom Reh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  29. [Kalb auß dem Reh geschnitten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  30. [Rehwildpret auff Polisch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  31. Muß vom Rehkopff. (Ein new Kochbuch, 1581)
  32. [Rehfleisch geselcht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  33. [Rehfüß in Cassenadt.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  34. [Rehwildpret am Spieß.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  35. Foye de Cheureuil en Omelette. (Le cuisinier françois, 1651)
  36. Foye de Cheureuil. (Le cuisinier françois, 1651)
  37. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  38. Filet de cheureuil. (Le cuisinier françois, 1651)
  39. Faon de cheureuil. (Le cuisinier françois, 1651)
  40. Longe de Cheureuil. (Le cuisinier françois, 1651)
  41. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  42. Tetine de Cheureuil. (Le cuisinier françois, 1651)
  43. Longe de chevreuil en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  44. Cuisseaux de chevreuil. (Le cuisinier françois, 1651)
  45. Item ein Bratten einzumachen in / khnobloch. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  46. Ein Supen v̈ber ain Rechschlögl, / oder föder wiltbradt. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  47. Einen Reh= Schlegel zu dämpffen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  48. Eine Oliven= Brüh über einen Reh= oder Gemsen= Schlegel. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  49. Ein anderer Teig zu allerley schwartz= und weissen gemeinen Pasteten / samt der dazu gehörigen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  50. Einen Reh=Zehmer zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  51. Ein Vorlaufferlein von einem Reh zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  52. Einen Reh=Schlegel oder Reh=Keule / auf eine andere Weise zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  53. Einen Reh=Schlegel oder Reh=Keule zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  54. Einen Reh= Schlegel oder Reh= Keule zu dämpffen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  55. Oliven-Brüe über einen Rehschlägel. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  56. Ein Rähschlägel. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  57. Södlein über eine gebratene Rehe=Keule. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  58. Ein Mandelgescherbe über eine Hirschen oder Rehe-Keulen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  59. Eine Reh=Keule / Rükken oder Bauch zubraten und ein gut Södlein darunter. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  60. Brüe von Rosen=Eßig über einen Reh=Zimmer. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  61. Wie man Die Rockhen einge schlagne Pastetten macht (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  62. Ein Rechschlögl Zu Kochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  63. Reh= Schlegel gedämpffter / kalt / oder warm zu verspeisen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  64. Die Reh= Schlegel zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  65. Ein Lamm oder Kütz gantzer zu braten / gefüllter / oder ungefüllter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  66. Anderst mit Gehäck= Pastetlein ohne Schlegel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  67. Eine gute Suppen von einem Reh= Schlegel / weiß angelegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  68. Reh= Schlegel / wann er gebraten / und übergeblieben / was daraus zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  69. Reh= Schlegel / wann er Waid= wund / oder gar zerschossen / oder sonsten angegriffen wäre. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  70. Köpflein von dem Reh / auf dem Rost gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  71. Köpflein vom Reh / eingemacht in gelber Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  72. Köpflein / halbierter / oder ausgelößter von dem Reh in Eyern / oder Taiglein gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  73. Zungen von dem Reh. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  74. Der Halß oder Vorschlag von dem Reh. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  75. Die Brust von dem Reh einzumachen / oder gefüllt= und gespickter zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  76. Brust vom Reh / zu einer Rollada. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  77. Die Reh= Brust / als ein Rollada gespickter / oder mit Speck überlegter mit Speck überlegter im Ofen / oder am Spiß zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  78. Die Brust von dem Reh / als ein Rollada / süß gefüllter / in einer Mandel= und Rosin= Brühe / gelb / oder braun. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  79. Die Schulter / oder der vordere Lauff vom Reh / gepaitzt / und gespickter / zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  80. Reh= Schulter / oder die vordern Läufflein / einzumachen / in gelb= braun= oder schwartzer Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  81. Reh= Rucken zu Carbonädlein / zerhackter frischer gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  82. Den Reh= Rucken gantzer zu braten / mit unterschiedlich= sauren und süssen Brühen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  83. Ausgelößte Reh= Rucken zu braten / mit einer sauren Ram / oder Cucummern= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  84. Die ausgelößte Rucken in brauner Nägleins= Brühe gedämpfft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  85. Die ausgelößte Reh= Rucken seynd auch abgebräunt= und eingepaitzter gut / in die mürbe Pasteten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  86. Aus denen ausgelößten Reh= Rucken / gerollte Speck= Würstlein zu machen in die Pasteten / oder frischer am Spiß gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  87. Lungen / Leber und die Gail von dem Reh. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  88. Die vollkommene Reh= Zemmer zuzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  89. Ein Rehe Rugen auf ein Mahlzeit (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  90. Rehrücken und Schlegel und Hirschkalbrücken. (Die süddeutsche Küche, 1858)