Morcheln

Rezepte:

  1. Gesulczt maurochn̄ (M I 128, 15. Jhdt.)
  2. [Maurachen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  3. [Maurachen auff ein ander manier]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  4. [Maurachen mit Eyer]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  5. [Lungenmuß von Maurachen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  6. [Maurachen mit Wein]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. [Maurachen in Erbeßbrüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. [Ein Suppen von dürren Maurachen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. Gesültzt Morchen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  10. Morchen mit Eyer füllen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  11. Pasté dressé de hachis d‘anguille. (Le cuisinier françois, 1651)
  12. Pasté de cheureau chaud. (Le cuisinier françois, 1651)
  13. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  14. Tourte de riz de veau. (Le cuisinier françois, 1651)
  15. Pasté de barbuë. (Le cuisinier françois, 1651)
  16. Pasté de grenost. (Le cuisinier françois, 1651)
  17. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  18. Tourte d’huistres fraisches. (Le cuisinier françois, 1651)
  19. Tourte de foye de lotte. (Le cuisinier françois, 1651)
  20. Maurachen osterÿ zu machen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  21. Eine Ollapotrid zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  22. Stock= Morgeln zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  23. Morgeln noch anderst zu füllen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  24. Morgeln oder Maurachen zu füllen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  25. Morgeln oder Maurachen zu füllen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  26. Morgeln oder Maurachen zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  27. Tauben zu dämpffen / auf eine noch andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  28. Eine Ollapotrid, auf andere und kürtzere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  29. Eine Ollapotrid – Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  30. Eine Frantzösische Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  31. Kleine Pastetlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  32. Einen weiß und mürben Butter= Teig zu Pasteten / noch anderst zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  33. Ein Teig zu einer Butter= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  34. Einen gehackten Kalb= oder Lamms= Schlegel zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  35. Eine Morgeln= oder Maurachen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  36. Wännlein= Pasteten zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  37. Krebs= Pastetlein / noch auf andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  38. Eine Ollapotrid-Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  39. Hüner mit Morcheln. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  40. Ein Guette Pastötten von einer Rundt sembl sondlich vor Die khrang Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  41. Ein Gutte Französchische Suppen yber ein Gebradtnes Rindt fleisch oder Wildtbrädt auch yber einen Rehschlögl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  42. Die Karpfen Supen Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  43. Ein Höchten in einer Französisch Prie Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  44. Ein Große Kreps Wurst Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  45. Ein Schönes allerattaitä auf ein schissl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  46. Ein Guetten Khoppaun Zu fillen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  47. Fisch Pastedten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  48. Ein Copaun mit schneckhen Krebsen Maurachen vnd Prisel Zu fillen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  49. To Fricassy a Rabbet brown (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  50. Schulter/ Stuck=oder Stücklein=weiß / mit Meel / in Schmaltz gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  51. Schildkrotten / zu einer gemischten Speiß / oder in ein Schüssel= Pasteten einzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  52. Maurachen / so gedörrt seynd. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  53. Maurachen so groß seynd zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  54. Hünlein in Ragu / mit Maurachen / und anderen Zusatz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  55. Hünlein in grünen Erbsen / mit kleinen Speck / Semmel= Brosen / und grünen Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  56. Haßel= oder Reb= Hünlein / Crogut, oder gefüllt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  57. Schnepffen in Ragu / wie ein Stuffada. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  58. Schildkrotten / mit gezupften Hechten / mit unterschiedlichen Zusatz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  59. Eine braun= gemischte Suppen mit Wild= Aenten / jùs, Steckrübl / Bratwürsten / Maurachen / gebachnen Knödlen / Brüßl / auch Muscheln und Austern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  60. Dito / geröster zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  61. Eine braune Suppen von Wild= Aenten / mit jùs, gebachnen Knödlein / und Maurachen auf Frantzösisch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  62. Brüßlein mit Maurachen oder Schwämmen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  63. Aug des Ochsen / in einer Fricasse, oder vor ein Rago. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  64. Haussen= Pasteten / anderst einzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  65. Haussen / in Ragu / mit brauner Karpffen= jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  66. Kalb= Schöps= oder Lamm= Schlegel / auf andere Art. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  67. Kalbs= Schlegel / so schon gebratner / zu viel unterschiedlichen Sachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  68. Maurachen in brauner Jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  69. Maurachen frischer zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  70. Maurachen gut an Spißlein auf dem Rost zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  71. Item dergleichen Pasteten macht man auch also: (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  72. Eine braune Suppen mit einem angelegten Karpffen / Maurachen / gebachnen Knödlein / Strützlein / Austern / und gebachenen Petersil=Wurtzeln / auch mit einem von Pasteten=Taig gemachten Lorbeer=Krantz regaliert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  73. Eine Suppen von dem Eingeweid der Karpffen mit Krebsen und Maurachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  74. Eine braune Suppen von Karpffen / mit gantzen Zwibeln und Maurachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  75. Eine rothe Suppen von Hechten mit Krebs / Pulpedon, Krebs=Pastetlein / Strützlein / Gehäck / und Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  76. Eine andere schöne Suppen von einem grossen Fisch / als Hecht / Lax / Huchen und dergleichen / mit einem Pulpedon, Fisch=Pastetlein / und in Därm gefüllte Würstlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  77. Eine braune Suppen von Hechten mit Krebs und Maurachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  78. Hier folgen die Schüssel=Pasteten / worzu auch der beste / bey N° 1. beschriebene Englische Butter= oder andere beliebiger Taig kan genommen werden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  79. Eine Krebs=Suppen mit gefülltem Köhl und Maurachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  80. Eine Suppen von frischen Haasen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  81. Anderst von Müschelein mit weissen Schwammen / Peltzling oder Däubling / Austern und Krebs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  82. Ein braune Suppen von Tauben / dù-jùs, Hüner=Mäglein und Leberlein / gebachnen Knödlein / Maurachen / mit oder ohne Austern / und mit gebachenen Brüß umlegt / auf grosse Schüssel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  83. Eine braune Suppen mit Tauben / Spargel / Maurachen mit dù-jùs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  84. Eine rothe Suppen von Brüß und Krebsen / mit einem Pulpedon, Knödlein und Strützlen / auch mit Krebs= Pastetlein regaliert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  85. Ein braune Suppen von Brüß mit jus, und Maurachen vermischt / auch mit gespickten Brüß umlegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  86. Anderst von Brüß mit Maurachen / Hüner= Leberlein und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  87. Carfiol mit Maurachen / oder Schwammen / in Ragu. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  88. Spargel mit Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  89. Eine Suppen von Hünlein mit Milchram und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  90. Haussen= Gehäck / daraus man den Pupedon kan formiren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  91. Maul in Rago / oder Fricasse. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  92. Eine gute und köstliche Suppen auf eine Real-Schüssel mit Adler /Auerhan /oder ein dergleichen Henn /mit Kälbern Vögl / dergleichen Knödlein / Maurachen und Hüner= Mäglein gemischt / und wann die Zeit ist / kan auch ein Geschmack von guten Sartellen oder Austern darzu gegeben werden / (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  93. Hecht gezupffter / mit Karpffen= Milch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  94. Aenten Allastuffada. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  95. Gans / zerstuckter und gebräunter / ein einer Ragu mit Maurachen / oder Schwämmlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  96. Presolen oder Carbonädlein / von Ochsen oder Rind / ausgebräunter / mit Zwibel und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  97. Anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  98. Anderst von Artischocken mit Spargel und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  99. Eine andere Suppen von einem gefüllten oder angelegten Schleien. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  100. Spanfärcklein gehackt / in die kleine Gehäck= Pastetlein / oder auf die Schüssel / mit unterschiedlichen Beysatz / als Pinioli , und schwartzen Wein= Beerlein / Capry und Lemoni= Schelffen / mit Pinoli und Maurachen ; mit Dardoffeln / oder andern Schwämmen ; auch mit Ochsen= Marck und Krebs= Schweifflein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  101. Eine braune Suppen von wild=oder zahmen und zugleich gefüllten Aenten / auch mit gefüllt=grossen Zwiffel / Maurachen / und jùs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  102. Brüßlein in kälberne Brät= Birn gefüllt / und frischer in Schmaltz gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  103. Haussen / in Morcheln / oder Cucummern und sauren Ram (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  104. Gantze Hünlein / in Speck gedämpfft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  105. Eine Suppen mit roth= gefüllten Hünlein / Krebsen und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  106. Eine Suppen mit roth=gefüllten Brüstlein und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  107. Anderst mit Würst / oder Strützeln / Eyerdotter / jus, und von Lungen gemachten Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  108. Tauben braun / in Ragu / mit Speck und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  109. Brüßlein / anderst am Spiß gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  110. Eine grüne Suppen mit angelegtem Kapaun / grün in Därm gefüllte Würstlein / dergleichen grüne Knödlein / Pastetlein und Hopffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  111. Eine Suppen von Schildkrotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  112. Eine Suppen von allerhand groß und klein gefüllten Vöglen / mit Maurachen / und jùs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  113. Hering wol gewässert und getrücknet / in Schmaltz oder Oel gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  114. Praxen abgesottner und gezupffter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  115. Perschling / oder Schratzen heiß abgesotten / in allerhand Raguen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  116. Eine gute Suppen mit gefüllten Artischocken / Brüß / Krebsen und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  117. Eine braune Suppen mit gebachenen Hüner= Knödlein / Strützlen / Petersil= Wurtzen / dù-jùs, und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  118. Eine Suppen mit gefüllter Semmel / Brüß / Krebsen und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  119. Anderst auf kürtzere Art / braun. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  120. Hecht gebachner / in Cucummern / oder von Morchen / und sauren Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  121. Rutten in sauren Ram / mit Morchen / oder Cucummern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  122. Plateis / mit dergleichen Uberguß / von Maurachen / Schwammen / etc. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  123. Plateis mit Meel ausgebachen / seynd gut in allerhand guten gelb= und braunen Brühen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  124. Rutten ausgebachen / mit Dardoffeln / oder andern Schwammen / in brauner Karpffen= jus, Zwibel / oder Sardellen= Brühe zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  125. Hecht gebachen / in brauner Karpffen= jus , mit einem guten Ragu und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  126. Eine braune Suppen von Rind= Fleisch / mit Maurachen und jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  127. Eine andere gute braune Suppen gemischet / mit frisch= gehacktem Rindfleisch / oder Fett. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  128. Englischer Braten / gedämpfft / mit einer Rago. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  129. Eine braune Suppen mit einer gefüllten Kälberen Brust / jus, Knödlein / Maurachen und Würstlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  130. Anderst braun von Hirn mit Maurachen / gebachnen Petersil=Wurtzen / und jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  131. Guett gefiltetn Copaun zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  132. Die gemischte speiß zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  133. Hienner in Putter Pastötten Einzumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  134. Lämmer=Fleisch mit Maurachen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  135. Gemischte Speis zu machen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  136. Hühnel frisch gesotten auf andere Art. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  137. Hühneln mit Maurachen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  138. Maurachen=Suppen anderer Art. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  139. Maurachen=Suppen anderer Art (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  140. Maurachen=Suppen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  141. Krebs= Strudel oder Würstel. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  142. Krebs=Suppen mit Ragu. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  143. Maurachen=Suppen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  144. Fisch Bastetten zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  145. Froschkeulen. In Buttersauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  146. Fischragout. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  147. [Abgesottene Fische mit warmen Saucen. Schill, Fogasch oder Rutte.] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  148. Gedünstete Tauben mit Krebseinbund. (Die süddeutsche Küche, 1858)