Mastix

Historische Bedeutung: Der Mastix, plur. car. ein hartes, dürres, sprödes und blaßgelbes Harz, welches einen balsamischen Geschmack und angenehmen Geruch hat, aus dem Mastixbaume rinnet und in durchsichtigen Körnern von der Insel Chio zu uns gebracht wird. Aus dem Griech. μασιχε, Lat. Mastiche, Ital. Mastice, Franz. Mastic, im Alban. Mastich. (Adelung Bd. 3, Sp. 106) ()

Rezepte:

  1. Ein Wein / der fürnemlich die Glieder stärckt / vnd bey Gesundheit behelt. (Ein new Kochbuch, 1581)
  2. Ein guten eynschlag oder Span köstlich ring zu machen / der da dienet zu allen Weinen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  3. Ein andere gattung (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)