Krebse

Kurzdefinition: Flusskrebse

Historische Bedeutung: [...] mit dem allen ist natürlich der bei uns heimische krebs gemeint, fluszkrebs, bachkrebs, teichkrebs (vgl. DWB krabbe seekrebs); bei den naturforschern ist es aber gattungsname geworden für die krustenthiere, mit vielen arten und bestimmenden zusammensetzungen, die gewöhnliche art unterscheiden sie als scherenkrebse. [...] (DWB Bd. 11, Sp. 2129)

Schreib- und Sprachvariationen: Khroißen, Khroissen, Kroißen, Khroisßen, Khreuß, Kreußen, Kroisen, Khrebs, Khrebßen, Khrebsen

Rezepte:

  1. [Krebsen gekocht vnd gebacken]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  2. [Krebsschwäntz in Austernschalen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  3. [Krebs im Mandelgescharb]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  4. [Kleine Krebs]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  5. [Engelische Pasteten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  6. [Gebackene Krebs in Eyerdotter]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. [Gehäck von Krebs Schwäntz]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. [Krebsschern in Wein]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. Krebs im Senff zugericht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. [Gehack von Krebs auf süße Art]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. [KrebsFüll in Würst]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  12. [Krebßen Turtelet]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  13. [Krebs im Eyerkuchen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  14. [Krebs in gestossener Schalen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  15. [Gefüllte Krebs mit Erbsbrüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  16. [Krebsen gefüllt vnd gebacken]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  17. Gebackene Krebs. (Ein new Kochbuch, 1581)
  18. [Gestossene Schalen für ein Suppen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  19. [Pasteten mit Gehack von Krebs]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  20. [Krebsen trucken abgesotten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  21. [Spanische Krapffen aus solchem Gehack]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  22. [Vngerische Turten auß solchen Gehack]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  23. [Pasteten mit säurlich Eyerdotterbrüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  24. Gute Tarten zu machen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  25. Küchlin von Krebsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  26. Krebs zu sieden. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  27. Ein Müßlein von Krebsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  28. Ein Gebackens von Krebsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  29. Ein Torten von Krebsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  30. Pasteten von Krebsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  31. Gefüllte Krebs. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  32. Gallrad zu den eingemachten Krebsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  33. Gesültzt Krebs / gar ein höflich vnd däuwiges Essen / ohn schaden. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  34. Von Krebsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  35. Potage d’Escreuisses. (Le cuisinier françois, 1651)
  36. Tourte d’escreuisses. (Le cuisinier françois, 1651)
  37. Potage d’Huistres. (Le cuisinier françois, 1651)
  38. Potage d’escreuisses. (Le cuisinier françois, 1651)
  39. Das aufgelossene Kroißen Koch. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  40. Khroißen Schmalz Khoch. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  41. Item Khrebßen Ayr zumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  42. Item ain esßen von gefülten Khroisßen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  43. Item Khrebs ein zumachen. // (Dückher Kochbuch, 1654)
  44. Khroißen Koch.. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  45. Die Khroißen Struggl zu= / =machen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  46. Die Artizoggi zu füllen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  47. Ein Khroißen Turtten zu= / =machen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  48. Hiendlen mit Khroißen füllen, / (Dückher Kochbuch, 1654)
  49. Ain Kroißen Suppen zumachen / v̈ber die Jungen hienndl. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  50. Khroißen Schmalz Koch. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  51. Khrebsen auther. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  52. Khrebsenschmarn. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  53. Khrebsen Strudl Zu machen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  54. Ein guets Essen von Khrebsen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  55. Khrebß Sulzen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  56. Von Allerleÿ khrebsen, auf villerleÿ Maniern ein Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  57. Khrebsen Mueß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  58. Ein anders. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  59. Noch ein anders. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  60. Khrebsen Schotten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  61. Khrepsen Strüzl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  62. Khrebßstrizl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  63. Ein Mueß von Khrebsen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  64. Ein anders. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  65. Austern mit khrebsen Zukochen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  66. Khrebs schißl mueß mah also. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  67. Von Khrebsen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  68. Khrepsen Pasteten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  69. Eine Ollapotrid, auf andere und kürtzere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  70. Ein Krebs= Strudel. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  71. Ein Krebs= Strudel / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  72. Morgeln noch anderst zu füllen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  73. Gefüllte Semmeln von Krebsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  74. Klößlein oder Knötlein von Krebsen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  75. Klößlein oder Knötlein von Krebsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  76. Ravioln von Krebsen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  77. Ein Krebs= Dörtlein zu machen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  78. Ein Krebs= Dorten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  79. Ravioln von Krebsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  80. Ein Krebs= Euter / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  81. Ein Krebs= Strudel / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  82. Ein Krebs= Euter. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  83. Ein Krebs= Kooch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  84. Ein Hecht mit Krebsen . (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  85. Einen Welschen Kohl gefüllt zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  86. Kleine Pastetlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  87. Wännlein= Pasteten zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  88. Kleine Krebs= Pastetlein / zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  89. Noch andere Krebs= Pastetlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  90. Eine Hüner= Pasteten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  91. Ein Krebs= Kooch / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  92. Krebs= Pastetlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  93. Krebs= Pastetlein / noch auf andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  94. Eine Krebs= Sultze / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  95. Gefüllte Artischocken. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  96. Einen Spinat oder grünes Kraut / noch anderst mit Krebsen zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  97. Gefüllte Artischocken / auf eine andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  98. Eine Ollapotrid-Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  99. Noch eine Krebs= Suppe / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  100. Eine Ollapotrid-Pasteten / von einem Krebs= Teig. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  101. Einen gehackten Kalb= oder Lamms= Schlegel zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  102. Eine Ollapotrid zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  103. Noch ein Krebs= Kooch / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  104. Ein noch besseres Krebs= Kooch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  105. Austern von Krebsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  106. Gebachene Krebs in einer Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  107. Krebse zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  108. Eine Ollapotrid – Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  109. Eine Krebs= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  110. Noch eine andere Krebs= Suppe / mit gestürtzt= und verlohrnen Eyern / und gefüllten Krebs= Nasen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  111. Eine andere Krebs= Suppe / mit Milch und Mandeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  112. Eine Frantzösische Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  113. Ein Krebs= Strudel / noch auf eine andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  114. Einen weiß und mürben Butter= Teig zu Pasteten / noch anderst zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  115. Eine Krebs= Sultze / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  116. Ein Krebs= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  117. Hüner oder Capaunen in Glößlein / Knöpfflein oder Knötlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  118. Ein Krebs= Dorten / auf eine noch andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  119. Gefüllte Krebse. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  120. Gefüllte Krebse / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  121. Ein Teig zu einer Butter= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  122. Gebachene Krebse. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  123. Krebse zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  124. Eine Capaunen= oder Hühner= Sultze auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  125. Eine Krebs= Sultze. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  126. Gefüllte Krebse / noch auf eine andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  127. Krebse mit Petersilienwurtzeln und grünen / gut einzumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  128. Krebse zumachen wie die frische Austern. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  129. Krebsmuß zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  130. Eine Gallarte von Krebsen zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  131. Klöße oder Krepflein von Krebsen zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  132. Eine Torte von Krebsen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  133. Gehakkte Krebse in einer Rindfleisch-Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  134. Geröste Krebse zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  135. Ein Eiter von Krebsen zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  136. Krebskuchen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  137. Krebse in einer Rahm=Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  138. Gebakkene Krebse. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  139. Andere eingemachte Krebse. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  140. Eingemachte Krebse. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  141. Gefüllete Krebse. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  142. Krebse zusieden / daß sie roth werden und lebendig bleiben. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  143. Krebse in einem Pfannekuchen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  144. Eine Krebs=Eiter. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  145. Ein schön Gerichte von gemeldeten Krebs=Arten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  146. Krebse in Wein. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  147. Gebakkene Krebse. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  148. Krebse mit Aspargen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  149. Krebse zusieden. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  150. Andere Art. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  151. Krebse mit Butter. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  152. Gefüllete Krebse. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  153. Krebse mit grünen Erbsen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  154. Gebratene Krebse. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  155. Gebakkene Krebse. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  156. Ein Krepß Dortten, Von der Freille / Von schaffenberg zumachen. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  157. Ein Dortten Von Krepßen Vnnd Reiß / zumachen, von der Freille Maria Von / Zünzendorff. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  158. Ein Krepßen Dordten. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  159. Ein Annderen Krebs dortten / Zumachen. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  160. Ein Krepßen Dordten. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  161. Ein Gar schennes Krepßmues. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  162. Ein Merscher Koch. Von Krepßen. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  163. Ein Anndters Koch. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  164. Ein Gar schenn: Vnnd Guette Krepß= / tordten Von der Gräfin Von Prandt= / Eiß. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  165. Ein Guetten Manndtl Dortten / Von Krepßen Zumachen. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  166. Das Krepß Schmalz khoch. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  167. Ein Krebs Koch Von der Freille Elisabeth Von gries. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  168. Ein Aufgeloffnes Krepßen Koch Zumachen. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  169. Ein Rottes Koch Von Krepßen. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  170. Ein Khrebs Koch zumachen. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  171. Ein Krepß Koch Von Der Freile M: Von Zünzendorff. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  172. Ein Guettes Krebs Koch. Von Der Fr: M: Von Zünzendorff. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  173. Ein Guettes Krebs Koch Zumachen. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  174. Ein Krebs Koch. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  175. Fisch Pastedten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  176. Ein schissel Muesß von Kepssen vnnd Reisch (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  177. Auf ein Andern Furmb Kreps Nudl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  178. Khrepß ßulz Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  179. Krepßen Dortten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  180. Ein Guette Pastötten von einer Rundt sembl sondlich vor Die khrang Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  181. Ein schönne dorten Von Höchten Krepsen vnnd Spinnat Guett Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  182. Den Rotten Krepß Putter Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  183. Einen khelch mit Krepßen Guett Zu Fillen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  184. Ein Guette Suppen von Schildkhroten schneckhen vnd Krepsen Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  185. Khreps Kräpfl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  186. Auf ein andere Manier Kleine Kreps Pastettlen Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  187. Gebachne Kölberne Prißl In einer Sardellen Suppen Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  188. Krepß Nudl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  189. Kreps strudl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  190. Hendl mit Krebßen Zu fillen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  191. Ein Copaun mit schneckhen Krebsen Maurachen vnd Prisel Zu fillen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  192. Ein Guetten Khoppaun Zu fillen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  193. Ein Schönes allerattaitä auf ein schissl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  194. Krepß Wierstl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  195. Wie man die Ayr mit Krepsen filt (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  196. Kreps Wierstl machts also (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  197. Die Priß Würst Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  198. Ein Große Kreps Wurst Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  199. Kreps Suppen Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  200. Ein Krepß mues Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  201. Khleine Kreps Pastedl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  202. Kreps Semel Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  203. Krepß strizl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  204. Krepß Khnödl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  205. Krepßen bafeßen Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  206. Wie man den Kreps Dortten macht (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  207. Krepßen strizl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  208. Den Krepß Dortten Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  209. To Butter Crabs or Lobsters (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  210. To make Lobster or Craw-Fish Soop (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  211. Eine gute Suppen mit gefüllten Artischocken / Brüß / Krebsen und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  212. Ein gute Suppen mit roth= gefüllten Hünlein / dergleichen in Därm gemachte rothe Würstlein und Knödlein / ausgelößten Erbisen / auch mit schattirten Schotten regalirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  213. Eine rothe Suppen von Hechten mit Krebs / Pulpedon, Krebs=Pastetlein / Strützlein / Gehäck / und Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  214. Eine Suppen von Karpffen mit gefüllten Krebsen und Knödlein (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  215. Eine Suppen von dem Eingeweid der Karpffen mit Krebsen und Maurachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  216. Capaunen= Brät / wie es No. 42. ist beschrieben worden / in die Eyer= Flärlein zu füllen / in süssen Ram / Milch / oder Fleischbrühe / mit / oder ohne Krebs= Butter zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  217. Eine braune Suppen von Hechten mit Krebs und Maurachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  218. Das Krebs= Koch / oder von dergleichen Taig Pastetlen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  219. Hirn / in die runde Semmel zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  220. Anderst roth von Krebs / mit Euter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  221. Krebs= Koch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  222. Eyer eingesetzter in das Krebs= Gehäck. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  223. Praxen abgesottner und gezupffter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  224. Perschling heiß gesottner / in Krebs= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  225. Die grüne Spinat= Würstlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  226. Krebs= Kräpfflein in Schmaltz zu bachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  227. Anderst mit Krebs / Brüß und Köhlwürstlein / auch etwann Caulifior. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  228. Eine Suppen mit gefüllter Semmel / Brüß / Krebsen und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  229. Salbling und Ferchen / heiß abgesotten / anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  230. Eine andere schöne Suppen von einem grossen Fisch / als Hecht / Lax / Huchen und dergleichen / mit einem Pulpedon, Fisch=Pastetlein / und in Därm gefüllte Würstlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  231. Krebs=Kräpfflein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  232. Ein gute Reis=Suppen von Hechten mit Krebs auf ein andere Art (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  233. Krebs= Strudel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  234. Krebs= Müsser / so aufgeloffen seynd. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  235. Krebs= Dorten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  236. Krebs= Schüssel= Muß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  237. Krebsen= Eingerührtes. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  238. Krebs= Schweifflein / mit Butter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  239. Krebs= Schweifflein mit Butter / in wenig Senff. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  240. Krebs= Kräpfflein in süssen Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  241. Hünlein in grünen Erbsen / Carfiol / und Artischocken= Kern / auch grossen Petersil= Wurtzeln und Cardty. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  242. Hünlein in grünen Erbsen / mit kleinen Speck / Semmel= Brosen / und grünen Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  243. Schlück= Kräpfflein / mit Eyern gefüllt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  244. Krebs= Sprüssel vor Krancke. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  245. Krebs= Pasteten / groß oder klein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  246. Anderst von Brüß mit Krebs / und süssen Milchram / auch mit gebachnen Brüß und Krebsen wechselweiß regaliert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  247. Krebs= Pupedon, Knödlein und anders dergleichen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  248. Krebs= Eüttl / oder das roth oder weisse Krebs= Schöttel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  249. Krebs= Butter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  250. Krebsen so groß seynd / abgesottener zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  251. Krebs aus Taig gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  252. Krebs abgesottner / ausgelößt / mit Scheeren und Schweiff aus Eyern gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  253. Krebs abgesottner / ausgelößt / in abgeschlagenen Eyern / mit klein= gehackten Petersil= Kräutlein umgekehrt und ausgebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  254. Krebs gesottner und ausgelößter / daß Scheeren und Schweifflein beysammen bleiben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  255. Krebs ausgelößter / mit einer gefüllten Semmel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  256. Krebs heiß abgesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  257. Granzipori. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  258. Roth= gefüllte Hünlein / mit Carfiol / oder Cauli, und ausgelößten Krebsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  259. Krebs= Schöttel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  260. Eine Suppen von ausgezopfften Hechten mit Krebs / und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  261. Ein andere von Krebsen mit ausgelößten Schweifflein / Knödlein / und Strützlen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  262. Hier folgen die Schüssel=Pasteten / worzu auch der beste / bey N° 1. beschriebene Englische Butter= oder andere beliebiger Taig kan genommen werden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  263. Eine andere gute Füll in kleine Pastetlein (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  264. Item dergleichen Pasteten macht man auch also: (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  265. Eine gefüllte Krebs=Suppen mit gefüllten Semmlen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  266. Eine andere gefüllte Krebs=Suppen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  267. Eine Krebs=Suppen mit gefülltem Köhl und Maurachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  268. Anderst / mit Selleri und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  269. Auf eine andere Art mit grün=ausgelößten Erbsen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  270. Eine gebähte oder geröste Krebs=Suppen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  271. Anderst mit geschnittenen Spargel oder Petersil (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  272. Anderst mit Hopffen gemischt (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  273. Anderst von Krebs (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  274. Krebs= Brät / zum Englischen Knopff einzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  275. Anderst auf jetzt=beschriebne Art / roth. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  276. Carfiol in roter Krebs= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  277. Kohlrabi in rother Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  278. Spargel in rother Krebs= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  279. Das Krebsen=Schüssel=Muß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  280. Schüssel=Muß von Krebsschöttl. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  281. Hirn von Castron / zu Paffössen / Genneser= Kräpflein / oder einfacher Semmel= Schnitten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  282. Brust vom Schaaf / oder Castron / gefüllter in einer Dotter= Brühe / Reiß / oder mit einem guten Rago. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  283. Mit Krebs gefüllte Hünlein noch besser. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  284. Eine rothe Suppen von Brüß und Krebsen / mit einem Pulpedon, Knödlein und Strützlen / auch mit Krebs= Pastetlein regaliert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  285. Haussen geselcht / oder geräucherter in Rischet / oder dick= durchtriebene Erbsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  286. Haussen= Gehäck / daraus man den Pupedon kan formiren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  287. Anderst von Müschelein mit weissen Schwammen / Peltzling oder Däubling / Austern und Krebs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  288. Krebs=Nudel in Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  289. Magen von Ochsen oder Rind / gleich einer Kälbernen Brust zu füllen; (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  290. Krebs= Schüssel= Mus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  291. Brüßlein in Krebs= Becherlein ohne Boden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  292. Lamm=oder Kütz=Fleischlein / in Agres= oder Stachelbeer / unzeitigen Wein=Trauben / und dergleichen durchgetriebenen Säfften zu fricassiren; Jtem / in allerhand Schwammen / Dardoffeln / Maurachen / Krebsen / Austern und Müschelein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  293. Vierfärbige Strudel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  294. Krebs= Dorten mit Eyer und Ram / von roh= gestossnen Krebsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  295. Krebs= Dorten mit abgerührten Butter / mit Semmel / Eyer und Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  296. Krebs= Schüssel= Dorten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  297. Ein gefüllte Artischocken= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  298. Schlegel=Gehäck / in Kräpfflein / in Schmaltz gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  299. Hecht gezupffter / mit Krebs= Schweifflein / auf dreyerley Weiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  300. Hechten= Würstlein / oder Nudeln / in eine Schüssel / von gesottenen Hechten= Brät / gleich den Hüner= oder Krebs= Nudeln / oder Würstlein / mit süssem Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  301. Hecht weiß / in schöner Krebs= Brühe / oder Gulli. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  302. Krebs=Semmel anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  303. Krebs=Nudel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  304. Ein Suppen mit gefüllten Kalbs=Wämmlein / gefüllten Köhl und Krebs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  305. Eine Krebs= Pasteten / köstlich. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  306. Brüßlein / anderst gefüllter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  307. Gefüllte Semmel mit Krebsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  308. Brüßlein= Strützeln roth / in süssem Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  309. Brüßlein mit Krebsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  310. Kleine deto Krebs= Pastetlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  311. Krebs= Pasteten noch anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  312. Ein Pulpedon von Krebsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  313. Spanfärcklein gehackt / in die kleine Gehäck= Pastetlein / oder auf die Schüssel / mit unterschiedlichen Beysatz / als Pinioli , und schwartzen Wein= Beerlein / Capry und Lemoni= Schelffen / mit Pinoli und Maurachen ; mit Dardoffeln / oder andern Schwämmen ; auch mit Ochsen= Marck und Krebs= Schweifflein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  314. Eine gute Suppen von Kapaunen Knödlein / Brüßlein / ausgelösten Krebsen und Pinioli. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  315. Eyerspeiß / oder Eingerührtes / dreyfärbig / mit Krebs=Pafössen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  316. Eyerspeiß / vierfärbig / in die Eyerklärlein / mit ausgelößten Krebsen in der Erbes=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  317. Eine Suppen mit roth= gefüllten Hünlein / Caulifior und Krebs vermischt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  318. Eine Suppen mit roth= gefüllten Hünlein / Krebsen und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  319. Eine Suppen mit roth=gefüllten Brüstlein und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  320. Auf eine andere Art mit ausgelößten Krebsen und Caulifior. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  321. Tauben gefüllt und eingemacht / mit Carfiol in gelber Butter = Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  322. Tauben in grünen Erbsen / und Petersil eingemacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  323. Brüßlein= Strützel in süssem Ram / auf vier unterschiedliche Manieren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  324. Krebs= Pasteten anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  325. Briß wirstl zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  326. Die gemischte speiß zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  327. Ein khrebs supen zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  328. Ein guetter Khrebbßen Mueß (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  329. Guett gefiltetn Copaun zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  330. Mitt Khrebs gefilte Hiener, zu Sieden in der Suppen zu geben, oder zue Pratten (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  331. Gefilte Hiener einzumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  332. Ein guette Füll von Khrebsen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  333. Regäll gehacht zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  334. Kreps ayr schmalz zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  335. Hienner in Putter Pastötten Einzumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  336. Hendl mit Krebsen zuuillen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  337. Kreps mueß zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  338. Kreps Strizl zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  339. Gefihlten khell Räbe zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  340. Krepsen mueß mit mandlen zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  341. Kreps Pafösen zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  342. Ein Schene Speiß von Krepsen und Spinäth zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  343. Kreps Nudl zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  344. Krepsen schneckhen zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  345. Bafösßen an ain fasstag (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  346. Die Krepsen Knödl zu macheen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  347. Ein Strudel von Krepsen machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  348. Ein Kreps mueß zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  349. Schüssel=Pasteten von Milchreim Butter=Taig (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  350. Krebs= Torten auf andere Art. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  351. Gefüllte Artischocken. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  352. Aufgeloffenes Krebs=Koch. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  353. Krebs=Koch auf andere Art. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  354. Krebs=Koch. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  355. Krebs= Knödel. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  356. Krebs= Torten. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  357. Bayrische Gerben= Nudeln. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  358. Krebs=Suppen mit Ragu. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  359. Geheck=Suppen an Fast=Tagen (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  360. Mackeroni= Nudeln. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  361. Krebs= Strudel. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  362. Krebs= Strudel oder Würstel. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  363. Krebs=Suppen (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  364. Krebs= Eiterl. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  365. Krebs= Becherl in Fast= Tägen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  366. Krebs= Pasteten in Fast= Tägen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  367. Milchreim= Nocken mit Krebs= Schweiffeln. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  368. Hühnel frisch gesotten auf andere Art. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  369. Hechten= Wandel. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  370. Krebs= Wandel. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  371. Kleine krauste Wandeln. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  372. Gefüllte Eyer mit Krebsen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  373. Stokfisch in Krebs=Suppen (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  374. Reb=Hühnel gefüllt mit Austern. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  375. Gestossene Suppen von jungen Hühneln. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  376. Hühnel gefüllt mit Krebsen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  377. Hühneln mit grünen Erbsen und Krebs=Schweiffeln. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  378. Grüne Erbsen=Suppen mit Krebs=Eiterl. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  379. Krebsen Knödl zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  380. Krebsen pafösen zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  381. Ein Krebsen Semel zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  382. Ein Krebsen Mues zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  383. Den Krebs Dorten zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  384. Fisch Bastetten zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  385. Krebsen Pastetten zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  386. Kepsen wasßer zu machen (Limonadenkochbuch, 17xx)
  387. [Garnirungen zu Fleisch und Fischen.] Reis. Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  388. Krebs‐Strudel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  389. Semmelkrapfel mit Ragout. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  390. Krebs‐Sauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  391. Ragout‐Sauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  392. Krebs‐Wandeln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  393. Reis‐Meridon mit Ragout in Butterteig. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  394. Dukaten‐Nudeln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  395. [Klaub‐Nudeln.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  396. Krebs‐Wuchteln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  397. [Farcirte Gemüse.] Melonartig. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  398. Krebspfanzel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  399. [Pasteten von Butterteig.] Mit Farce und Ragout. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  400. [Garnirungen zu Fleisch und Fischen.] Krebsreif. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  401. Krebsnudeln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  402. Krebs‐Pastetchen (Die süddeutsche Küche, 1858)
  403. [Krebs‐Wandel.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  404. Krebs‐Wandel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  405. [Reismeridon.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  406. [Gefüllter Reis.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  407. [Kalbsbrieß. Gedünstet.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  408. Farce mit Ragout. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  409. Krebs‐Strudel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  410. Hühner oder Kapaun mit Ragoutsauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  411. [Eingemachtes. Hühner,‐ Kalbs‐ oder Lammfleisch, oder Kaninchen.] Rothes. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  412. Kapaun‐ oder Hühnerbrüste. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  413. Ragout‐Pfanzel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  414. Kalbsbrust mit Krebsfülle. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  415. [In Schmalz gebackene Mehlspeisen.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  416. Krebsreis. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  417. Krebs‐Meridon. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  418. Gehäcke von Krebsen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  419. [Garnirungen zu Fleisch und Fischen.] Krebsstrudel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  420. Butter. Krebsbutter. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  421. Krebsfülle. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  422. Ragout. Vollständiges Ragout. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  423. Von Kalbfleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  424. Fischragout. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  425. Abgesottene Fische mit warmen Saucen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  426. Gestürzte Eierspeise. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  427. [Abgesottene Fische mit warmen Saucen. Schill, Fogasch oder Rutte.] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  428. Krebse zu kochen.*) (Die süddeutsche Küche, 1858)
  429. Geschmierte Krebse. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  430. Krebse mit Rahm. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  431. Froschkeulen. In Buttersauce. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  432. [Eier in Schmalz.] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  433. Krebs‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  434. Eingemachtes. Hühner,‐ Kalbs‐ oder Lammfleisch, oder Kaninchen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  435. Krebsen‐Suppe. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  436. [Krebsen‐Suppe.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  437. Krebswandeln. (Die Hausköchin, 1867)
  438. Krebs-Suppe. (Die Hausköchin, 1867)
  439. Erdäpfel-Krapfen. (Die Hausköchin, 1867)
  440. Erdäpfel mit Herrnpilzen. (Die Hausköchin, 1867)
  441. Gegoſſene Strudeln im Schmetten. (Die Hausköchin, 1867)
  442. Nocken mit Krebsſchweifchen. (Die Hausköchin, 1867)
  443. Kohl mit geſelchter Zunge in Dunſt gekocht. (Die Hausköchin, 1867)
  444. Hühner mit Karfiol. (Die Hausköchin, 1867)
  445. Auflauf von Tropfteig. (Die Hausköchin, 1867)
  446. Quarkkoch mit Krebsbutter. (Die Hausköchin, 1867)
  447. Krebs-Meridon. (Die Hausköchin, 1867)
  448. Nudeln mit Krebſen. (Die Hausköchin, 1867)
  449. Krebsſtrudel. (Die Hausköchin, 1867)
  450. Krebsbutter. (Die Hausköchin, 1867)
  451. Faſchirter Kohl. (Die Hausköchin, 1867)
  452. Spargel-Suppe. (Die Hausköchin, 1867)
  453. Krebs-Koch. (Die Hausköchin, 1867)
  454. Peterſilienwaſſer. (Die Hausköchin, 1867)
  455. Suppe von Wurzeln. (Die Hausköchin, 1867)
  456. Gedünſtete Suppe mit Gemiſch. (Die Hausköchin, 1867)
  457. [Gedünſtete Suppe mit Gemiſch.] Erſtes Gemiſch. (Die Hausköchin, 1867)
  458. [Gedünſtete Suppe mit Gemiſch.] Zweites Gemiſch. (Die Hausköchin, 1867)
  459. Drittes Gemiſch. (Die Hausköchin, 1867)
  460. Gelbe Suppe mit Sulze. (Die Hausköchin, 1867)
  461. Gemiſchte Suppe für 12 Perſonen. (Die Hausköchin, 1867)
  462. Krebs- und Leberknöderln zur Suppe. (Die Hausköchin, 1867)
  463. Budding von Schweinfleiſch zur Suppe für 12 Perſonen (Die Hausköchin, 1867)
  464. Ein anderes Gemiſch in die Suppe Nr. 15. (Die Hausköchin, 1867)
  465. Hechten-Euterl. (Die Hausköchin, 1867)
  466. Krebsfleckel. (Die Hausköchin, 1867)
  467. Krebswandeln auf eine andere Art. (Die Hausköchin, 1867)
  468. Ein Igel vom Hecht. (Die Hausköchin, 1867)
  469. Gebackene Krebſe. (Die Hausköchin, 1867)
  470. Krebspfanzel gebacken. (Die Hausköchin, 1867)
  471. Hechtenpudding mit Soß. (Die Hausköchin, 1867)
  472. Gerührte Eier mit Spargel und Krebſen. (Die Hausköchin, 1867)
  473. Schwammenpfanzel mit Erdäpfeln. (Die Hausköchin, 1867)
  474. Schwammenpfanzel. (Die Hausköchin, 1867)
  475. Eier mit ſüßem Schmetten. (Die Hausköchin, 1867)
  476. Eierpfanzel mit Fiſchen. (Die Hausköchin, 1867)
  477. Gefüllte Eier mit Krebſen. (Die Hausköchin, 1867)
  478. Faſchirte Krebſe mit Karfiol oder Spargel. (Die Hausköchin, 1867)
  479. Krebſe mit Schmettenſoß. (Die Hausköchin, 1867)
  480. Krebſe mit einer Soß. (Die Hausköchin, 1867)
  481. Ein Gemiſch zur Suppe Nr. 15. (Die Hausköchin, 1867)
  482. Hecht mit Krebſen. (Die Hausköchin, 1867)
  483. Krebs-Krapfen. (Die Hausköchin, 1867)
  484. Ragout mit Hahnenkämmen. [1] (Die Hausköchin, 1867)
  485. Faſchirte Lammbruſt mit Krebſen. (Die Hausköchin, 1867)
  486. Hühner im Krebskonſumée. (Die Hausköchin, 1867)
  487. Kalbsſchnitzeln mit Morcheln. (Die Hausköchin, 1867)
  488. Faſchirtes Hühnel. (Die Hausköchin, 1867)
  489. Faſchirte Semmeln. (Die Hausköchin, 1867)
  490. Gefüllter Kohl auf eine andere Art. (Die Hausköchin, 1867)
  491. Karfiol in der Faſch. (Die Hausköchin, 1867)
  492. Kohl in Faſch mit Krebſen. (Die Hausköchin, 1867)
  493. Krebswandeln auf eine dritte Art. (Die Hausköchin, 1867)
  494. Krebswandeln von Gries. (Die Hausköchin, 1867)
  495. Karfiol in Krem für 8 Perſonen. (Die Hausköchin, 1867)
  496. Fiſch-Ragout. (Die Hausköchin, 1867)
  497. Noch andere gemiſchte Knöderln. (Die Hausköchin, 1867)