Kräuter

Rezepte:

  1. [Würst von einem Bersig.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  2. [Hase gefüllt.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  3. Hattele zum Braten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  4. Muß vom Rehkopff zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  5. [Rehleber auff allerley manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  6. [Miltz mit Pfeffer.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. Gefüllten Magen vom Reh. (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. Lungenmuß vom Hasen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. Lungenmuß zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. [Sültzen oder Kaldaunen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. Priseindel geräuchert. (Ein new Kochbuch, 1581)
  12. [Gebackene Grundel]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  13. [Sangel im Eyerteig]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  14. [Krebßen Turtelet]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  15. [Eyngemacht KragelMagel vom Haselhun.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  16. [Gefülltes Feldhun / mit einem süssen Pobrat.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  17. [Ochsendarm mit Füll von Eyern] (Ein new Kochbuch, 1581)
  18. [Lungenbraten gefüllt] (Ein new Kochbuch, 1581)
  19. [Engelische Pasteten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  20. Hattele warm in Pasteten zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  21. Kälberfüß zu kochen auff ein ander manier. (Ein new Kochbuch, 1581)
  22. Kalbsfüß zu kochen in einem Pfannkuchen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  23. Kalbsfüß zu backen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  24. Ein zerfahrens von einem Kalbfleisch zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  25. [Küniglein geräuchert oder geselcht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  26. Preseindel zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  27. Hattele zu maché zum Braten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  28. [Preseindel vom Ochsen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  29. [Verlorne Eyer in Erbeßbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  30. [Gestürtzte Eyer auff ein ander manier zugericht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  31. [Eyer gefüllt am Spieß zu braten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  32. [Turtelet von allerley Kräutern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  33. [Bonen eyngemacht mit Erbeßbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  34. [Bonen gekocht mit Speck.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  35. [Neuwe Erbeß mit Butter vnd grünen Kräutern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  36. [Gehäck von Krebs Schwäntz]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  37. [Gehack von Krebs auf süße Art]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  38. Ein Hirnpofesen von einem Hammelskopff. (Ein new Kochbuch, 1581)
  39. Geisskopff gefüllt vnd gebacken. (Ein new Kochbuch, 1581)
  40. [Eingemachter Hering] (Ein new Kochbuch, 1581)
  41. [Würst vom hindern Schlegel] (Ein new Kochbuch, 1581)
  42. Sültzen oder Kaldaunen mit Zwibel zugerichtet. (Ein new Kochbuch, 1581)
  43. [Gefüllte Brust vom Ochsen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  44. [Geißköpfflein gesotten] (Ein new Kochbuch, 1581)
  45. [Turten vom Geißhirn] (Ein new Kochbuch, 1581)
  46. [Vmbgekehrte Miltz] (Ein new Kochbuch, 1581)
  47. Eingemachten Ochsenschwantz. (Ein new Kochbuch, 1581)
  48. [Eingemachte Lungen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  49. [Knödel vom Geißfleisch] (Ein new Kochbuch, 1581)
  50. [Eine Schweißwurst oder gefüllter Magen vom Spenferckel.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  51. [Spenatkrapffen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  52. [Zisernmuß] (Ein new Kochbuch, 1581)
  53. Ein gepresten Hirschkopff. (Ein new Kochbuch, 1581)
  54. Pasteten von Küheutern. (Ein new Kochbuch, 1581)
  55. [Rindtfleisch gesottenes mit Limonien zugericht] (Ein new Kochbuch, 1581)
  56. [Turten mit Hirn vom Kalbskopff]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  57. [Gefüllter Ochsendarm] (Ein new Kochbuch, 1581)
  58. [Tauben grün eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  59. [Tauben eyngemacht mit Pettersilgen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  60. Turteltauben in Pasteten eyngemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  61. [Rutten in der Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  62. [Ruttenleber.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  63. [Rutten Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  64. [Brust gantz von Schaf]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  65. Ochsenmarck zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  66. [Magen gefüllt]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  67. Sültzen oder Kaldaunen klein geschnitten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  68. Ein gefüllten Ochsenmagen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  69. [Ein Erbeßbrüh mit Eyern vnd Kräutern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  70. [Cabellaw in Butter] (Ein new Kochbuch, 1581)
  71. [Eingemachte Meergrillen oder Gambarn] (Ein new Kochbuch, 1581)
  72. [Bersig fein mit Eyer.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  73. [Gallret zu machen von Kälbern Knorren.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  74. [Junge Hünner in ein gute Rindfleischbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  75. [Miltz vom Hirsch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  76. [Miltz zu braten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  77. [Linsen vn(n) gesotten Speck]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  78. [Linsen mit Erbeßbrüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  79. [Maurachen auff ein ander manier]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  80. [Maurachen mit Eyer]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  81. [Lungenmuß von Maurachen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  82. [Maurachen in Erbeßbrüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  83. Von der Leber zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  84. [Eyngerürtes von Kräutern]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  85. Von einer Lungen zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  86. [Eyngemacht Magen vnd Lebern vom Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  87. [Priseindel von einem Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  88. [Leberwürst von einem Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  89. Ein Kappaunen weiß gekocht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  90. [Ein eyngemachter Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  91. [Gefüllter Sawmagen vom wilden Schwein.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  92. [Wildschweinmiltz eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  93. Turtelet zu machen von einem Salm. (Ein new Kochbuch, 1581)
  94. Kuttelfleck oder Sültzen zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  95. [Ein Lungenmuß von der Spensaw.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  96. Würst von der Spensaw zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  97. [Kröß von dem Spenferckel.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  98. [Muß von einer Hammelslungen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  99. [Gefüllte Flügel von einem Indianischen Han eyngemacht mit Pettersilgen Wurtzel.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  100. Gefüllten Magen von dem Hammel zu zurichten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  101. [Wilde Gänß eyngemacht mit Kräutern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  102. [Gefüllte Wildschweinmiltz.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  103. Knödel aus dem Magen zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  104. Gefricusierte Gänß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  105. [Endten gelb auff Vngerisch eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  106. [Leberwurst von der Wildsaw.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  107. [Leber von der Wildsaw anderst.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  108. [Lunge vom Wildschwein eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  109. [Wildschweinlunge saur.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  110. [Würste vnd allerley Theile eyngemacht von einem Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  111. Knödel vom Salm. (Ein new Kochbuch, 1581)
  112. [Gefüllte Hünner zum eynmachen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  113. [Schildtkröten in einer Agrastbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  114. Lung vnd Leber zu zurichten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  115. Von der Leberwurst zu machen (Ein new Kochbuch, 1581)
  116. [Gesottene Schnecken sampt den Häußlein / mit Butter vnd wolschmeckenden Kräutern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  117. [Schnecken mit einem Eyngerürten von Eyern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  118. [Gefricusierte Schnecken.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  119. Von kleinen schwartzen Muscheln. (Ein new Kochbuch, 1581)
  120. [Schildtkröten in einer Erbsbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  121. Köpff eynzumachen (Ein new Kochbuch, 1581)
  122. [Ein gefüllte Schildtkröten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  123. Hollopotrida zu machen / mit aller Zugehörung. (Ein new Kochbuch, 1581)
  124. Hudtspudt zu zurichten / mit aller Zugehörung. (Ein new Kochbuch, 1581)
  125. [Vnzeitige Eyer gelb oder weiß eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  126. Gefrieusierte Hünner. (Ein new Kochbuch, 1581)
  127. Weiß eyngemachte Hünner mit Pettersilgen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  128. [Lammkopf gefüllt] (Ein new Kochbuch, 1581)
  129. Schlegel zu füllen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  130. Würst vom Salm. (Ein new Kochbuch, 1581)
  131. Karpffen Milch gesotten / vnd Pouesen Turtelet darauß gemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  132. [Gehacktes vom Salm]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  133. [Gesottnen Rheinfisch mit guter frischer Butter oder Erbsbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  134. [Sälmling in Cassenadt abgesotten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  135. [Hecht blaw abgeseudt]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  136. [Eyngemachter Rheinfisch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  137. [Hecht mit Darm und Magen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  138. Knödel vom Karpffen Rogen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  139. Warm Zemerpasteten von einem Hammel. (Ein new Kochbuch, 1581)
  140. [Kramatsvögel in einer weissen sauren Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  141. [Vögel fein säurlich eyngemacht mit grünen Kräutern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  142. Eyngemacht Vögel mit Speck. (Ein new Kochbuch, 1581)
  143. [Zemer von einem Hammel in einer Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  144. [Zemer vom Hirschen in einer Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  145. [Junge Hünner in einer Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  146. [Stockfisch Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  147. Von einem Hirsch ein Brust zu zurichten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  148. [Stockschwammen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  149. [Kutteln vom Hirsch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  150. Kälbern Brust zu füllen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  151. [Ein Linsensuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  152. [Ein Suppen von Fischrogen vnd Därmen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  153. [Ein Heringsuppen mit sampt seiner Milch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  154. Ein gepreßten Ochsenkopff. (Ein new Kochbuch, 1581)
  155. Das feist von Augen sampt dem Fleisch zu brauchen zu einem Pouesen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  156. [Ein gute Suppen von Karpffenzung.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  157. [Ein gute Schneckensuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  158. [Hattele vom Hirschen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  159. [Gesottene Gersten in einer Erbeßbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  160. [Ein Suppen von dürren Maurachen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  161. Ein gefüllte Zungen auff ein ander manier. (Ein new Kochbuch, 1581)
  162. Von einer Hacksen zuzurichten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  163. Schlickkrapffen von den Kälbern Nieren zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  164. [Brust gekocht auff ein ander manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  165. Nieren vnd Miltz mit Zwibeln eyngemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  166. Vmbgekehrte Miltz zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  167. Gefricusiert Sültz oder Kuttelfleck. (Ein new Kochbuch, 1581)
  168. [Ein Kalbskopff zu kochen auff ein ander manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  169. [Von der Leber auff ein ander manier zu kochen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  170. [Kalbshirn mit Eyern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  171. Gelb Kuttelfleck oder Sültzen von einem Kalb zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  172. Widerumb ein Leber gekocht auff ein ander art. (Ein new Kochbuch, 1581)
  173. Gefüllte Miltz. (Ein new Kochbuch, 1581)
  174. [Kälbern Lungen gefüllt.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  175. [Geschneitel von dem Kalb zuzurichten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  176. Schlickkrapffen von einer Lungen zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  177. Leber vom Kalb zuzurichten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  178. Kuchlecht Eyer. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  179. Mandelmich / grün / blaw / oder gelb. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  180. Gebackens von Regelsbieren. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  181. Gute Krapffen von Oepffeln vnd Biern. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  182. Ein höflich Essen von Eyern. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  183. Geschachtzsabels backen mit fünff Farben. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  184. Brochet en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  185. Potage aux herbes garny de concombres. (Le cuisinier françois, 1651)
  186. Potage de Viues. (Le cuisinier françois, 1651)
  187. Bresme en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  188. Achis de carpes. (Le cuisinier françois, 1651)
  189. Potage de Macreuse aux nauets. (Le cuisinier françois, 1651)
  190. Autre façon de Lottes, que l’on met à l’estuuée. (Le cuisinier françois, 1651)
  191. Vilain en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  192. Alloze rostie en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  193. Brochet farcy. (Le cuisinier françois, 1651)
  194. Rouget en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  195. Potage de Macreuse garnie. (Le cuisinier françois, 1651)
  196. Potage d’Oubelon. (Le cuisinier françois, 1651)
  197. Potage de purée de poix verds. (Le cuisinier françois, 1651)
  198. Potage de panets. (Le cuisinier françois, 1651)
  199. Pasté d’aigneau. (Le cuisinier françois, 1651)
  200. Potage de Son. (Le cuisinier françois, 1651)
  201. Potage de Grenosts. (Le cuisinier françois, 1651)
  202. Moruë au demy court bouillon. (Le cuisinier françois, 1651)
  203. Potage d’herbes sans beurre. (Le cuisinier françois, 1651)
  204. Potage de poix verts. (Le cuisinier françois, 1651)
  205. Potage d’Attereaux de poisson. (Le cuisinier françois, 1651)
  206. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  207. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  208. Potage d’Asperges. (Le cuisinier françois, 1651)
  209. Potage à la Princesse. (Le cuisinier françois, 1651)
  210. Potage d’Escreuisses. (Le cuisinier françois, 1651)
  211. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  212. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  213. Soupresse de poisson. (Le cuisinier françois, 1651)
  214. Bouillon de poisson. (Le cuisinier françois, 1651)
  215. Potage de purée fort claire. (Le cuisinier françois, 1651)
  216. Potage de santé. (Le cuisinier françois, 1651)
  217. Rissolles. (Le cuisinier françois, 1651)
  218. Lentilles. (Le cuisinier françois, 1651)
  219. Potage de lentilles. (Le cuisinier françois, 1651)
  220. Potage de rougets. (Le cuisinier françois, 1651)
  221. Potage de macreuse aux nauets. (Le cuisinier françois, 1651)
  222. Potage d’oubelon. (Le cuisinier françois, 1651)
  223. Potage de saumon à la sauce douce. (Le cuisinier françois, 1651)
  224. Potage sans beurre. (Le cuisinier françois, 1651)
  225. Potage de nauets au bouillon blanc. (Le cuisinier françois, 1651)
  226. Potage d’asperges. (Le cuisinier françois, 1651)
  227. Potage aux herbes. (Le cuisinier françois, 1651)
  228. Pigeonneaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  229. Moules de poisson. (Le cuisinier françois, 1651)
  230. Poulets marinez. (Le cuisinier françois, 1651)
  231. Crestes sallées. (Le cuisinier françois, 1651)
  232. Pasté dressé de hachis d‘anguille. (Le cuisinier françois, 1651)
  233. Pasté à la Cardinale. (Le cuisinier françois, 1651)
  234. Pasté de barbuë. (Le cuisinier françois, 1651)
  235. [Assaisonnement, garnitures, cuisson.] (Le cuisinier françois, 1651)
  236. Foye de lotte. (Le cuisinier françois, 1651)
  237. Laittances en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  238. Seruelats d’anguille. (Le cuisinier françois, 1651)
  239. Carpe farcie. (Le cuisinier françois, 1651)
  240. Lottes en castrolle. (Le cuisinier françois, 1651)
  241. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  242. Oeufs farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  243. Raye fritte en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  244. Jus de champignons. (Le cuisinier françois, 1651)
  245. Tortuës. (Le cuisinier françois, 1651)
  246. Methode pour faire jambons de Mayence. (Le cuisinier françois, 1651)
  247. Potage de mouton frit aux nauets. (Le cuisinier françois, 1651)
  248. Lapreaux en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  249. Espaule de mouton en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  250. Espaule de veau en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  251. Ruelle de veau en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  252. Fricandeaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  253. Poulets fricassez. (Le cuisinier françois, 1651)
  254. Pieds de veau & de mouton en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  255. Oye en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  256. Cochon à la daube. (Le cuisinier françois, 1651)
  257. Membre de mouton à la daube. (Le cuisinier françois, 1651)
  258. Seruelats. (Le cuisinier françois, 1651)
  259. Potages de testes d’agneau desossées farcies. (Le cuisinier françois, 1651)
  260. Potage de poictrine de veau farcie. (Le cuisinier françois, 1651)
  261. Potage de jarets de veau farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  262. Potage de trumeau de boeuf. (Le cuisinier françois, 1651)
  263. Allebrans en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  264. Potage de pigeonneaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  265. La maniere de faire le Boüillon pour la nourriture de tous les pots, soit de potage, entrée, ou entre-mets. (Le cuisinier françois, 1651)
  266. Bisque de pigeonneaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  267. Potage de santé. (Le cuisinier françois, 1651)
  268. Potage à la Reyne. (Le cuisinier françois, 1651)
  269. Potage à la Jacobine. (Le cuisinier françois, 1651)
  270. Potage d’Alloüettes au roux. (Le cuisinier françois, 1651)
  271. Potage de poulets aux choux fleurs. (Le cuisinier françois, 1651)
  272. Potage de cochon de laict. (Le cuisinier françois, 1651)
  273. Potage d’oyson à la purée. (Le cuisinier françois, 1651)
  274. Potage de petite oye d’oyson. (Le cuisinier françois, 1651)
  275. Potage de lapreaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  276. Potage d’abatits d’agneaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  277. Potage de poitrine de veau. (Le cuisinier françois, 1651)
  278. Potage de mouiettes. (Le cuisinier françois, 1651)
  279. Chapon aux huistres. (Le cuisinier françois, 1651)
  280. Foye de veau en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  281. Pigeonneaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  282. Hure de sanglier. (Le cuisinier françois, 1651)
  283. Tetine de vache. (Le cuisinier françois, 1651)
  284. Mauuiettes. (Le cuisinier françois, 1651)
  285. Espaule de sanglier en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  286. Allouettes en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  287. Pigeonneaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  288. Foye gras cuit dans la cendre. (Le cuisinier françois, 1651)
  289. Champignons farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  290. Asperges à la cresme. (Le cuisinier françois, 1651)
  291. Poix verts. (Le cuisinier françois, 1651)
  292. Membre de mouton farcy. (Le cuisinier françois, 1651)
  293. Haut costé de mouton. (Le cuisinier françois, 1651)
  294. Poictrine de veau farcie. (Le cuisinier françois, 1651)
  295. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  296. Cochon de laict au naturel. (Le cuisinier françois, 1651)
  297. Marcassin. (Le cuisinier françois, 1651)
  298. Oyson. (Le cuisinier françois, 1651)
  299. Cochon farcy. (Le cuisinier françois, 1651)
  300. Batteurs de paué. (Le cuisinier françois, 1651)
  301. Item ain Schirckh einzumachen in Wein. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  302. Item Postetten von Lungln bratten. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  303. Item Ahll Poßtetten zumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  304. Item Poßtetten zumachen von Cärmi= / =näti. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  305. Item mehr Postetten zumachen von Jun= / =gen Hiennern vnd vögl. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  306. Item Poßtetten zumachen von Jungen Hien= / =nern. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  307. Item würßt zumachen von Khalb= / =fleißch. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  308. Item Ferchen Postetten zu machen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  309. Item mehr Postetten zumachen von / Khalbfleisch. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  310. Item mehr haiß wildt brett zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  311. Item Mör Ahl Postetten zumachen, / (Dückher Kochbuch, 1654)
  312. Guette Khnödlein oder khnoden / zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  313. Das Khreitl Koch. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  314. Item ain esßen von gefülten Khroisßen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  315. Von Häring. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  316. Ein gefühlts Lemmeres Piegl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  317. Markh Dorten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  318. Bachne Würst in der Fasten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  319. Vom Reinfisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  320. Von Schneggen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  321. Ein fritaetÿ Zu machen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  322. Von khelberen Fleisch ein Warme Pasteten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  323. Von hiendl, oder Lemeren Fleisch Pasteten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  324. Von Wildtbrät Pastëten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  325. Warme Pasteten von Höchten vnd Ferchen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  326. Dorten von grüen khraut. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  327. Wider ein dorten von grüen khraut. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  328. Auf ein andern Formb. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  329. Ein stukh von einem grossen huechen Zukhochen, oder andere Visch, / die schieppen haben. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  330. Gefühlte Aÿrkhröpffl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  331. Püesen, Rueben vnd Khümbkhraut Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  332. Piesen khnödl mit Piesen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  333. Eingefühltes Khraut. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  334. Lungl Würstl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  335. hener leber khäß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  336. Bauern= Knötlein / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  337. Bauern= Knötlein / noch auf eine andere Art zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  338. Verdeckte Eyer. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  339. Ein Kräuter= oder Mäyen= Dorten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  340. Eine Füll zu einer Kalb= oder Lamms= Brust. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  341. Ein Kräuter= Salat. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  342. Bauern= Knötlein zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  343. Semmel= Knötlein / auf eine noch andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  344. Gefüllte Eyer. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  345. Semmel= Knötlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  346. Ein Artischocken= Salat / welchen man auch einen Körblein= Salat nennet. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  347. Ein Seller= Salat. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  348. Bauern= Knötlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  349. Gänse zufüllen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  350. Haselhüner / Rebhüner / oder ander Feder=Wilpret zubraten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  351. Den Schwanz vom Lachs zuzurichten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  352. Eine Marinade von jungen Hünern. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  353. Ein französchysche Suppen Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  354. Griene Dortten zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  355. Hienner löberl mues Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  356. Khölberne Nudl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  357. Krepßen bafeßen Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  358. Den Gebradtnen Stockhfisch (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  359. To dress a Leg of Mutton a la Royal (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  360. To Stew a Hare (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  361. To Hash a Calf’s Head (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  362. To Dress a Hare (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  363. To make a Lear for savoury Pies (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  364. To dress Veal Collops (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  365. To Boil a Pike (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  366. To make a Turbot-Pye (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  367. To make Lobster or Craw-Fish Soop (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  368. To make Beef A-la-Mode (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  369. To make a good Forc’d Meat (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  370. To Fricassy Chickens (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  371. Another Way (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  372. To Stew Carp (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  373. To Ragoo a Breast of Veal (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  374. To Collar a Calf’s Head (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  375. Schnecken= Salat anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  376. Reb= oder Haßel= Hünlein zum Gehäck und Gestoßnen / vor die Krancke und Gesunde. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  377. Haßel= oder Reb= Hünlein marginiert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  378. Haßel= oder Reb= Hünlein / Crogut, oder gefüllt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  379. Schnepffen zum Braten / mit denen unterlegten gebähten Semmel= Schnitten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  380. Wachteln in grünen Erbsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  381. Aug von Ochsen zu Paffössen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  382. Schnecken anderst zu füllen / und in Häußlen zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  383. Gebratne Wachteln auf dem Rost mit Semmel= Bröslein in einer süssen Soß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  384. Schildkrotten mit Schnecken in einer Schnecken= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  385. Capaunen am Spiß zu braten / in murben Pasteten= Taig eingewicklet. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  386. Krebs abgesottner / ausgelößt / in abgeschlagenen Eyern / mit klein= gehackten Petersil= Kräutlein umgekehrt und ausgebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  387. Haussen gehackter / darauß allerhand Knödlein / Strützlein / Würstlein / in Netzlein / oder Fisch= Häut / oder Spinat / Köhl= Blätter / auch Reh= Hirsch= und Kälber= Schlegel / Haasen und andere Thier können gestaltet und gemacht werden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  388. Krebs heiß abgesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  389. Haussen= Gehäck zu einer Speiß / in Schüssel= oder Butter= Taig anzurichten / mit Zusatz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  390. Haussen= Gehäck / daraus man den Pupedon kan formiren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  391. Krebsen= Eingerührtes. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  392. Capaunen mit Schuncken / oder geselchten Zungen in die Pasteten einzuschlagen / seynd auch köstlich und wohlgeschmack. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  393. Capaunen / mit geselchten Zungen / oder Schüncken zu füllen / und zu braten / in allerhand Mannester / und braunen Speisen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  394. Orate. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  395. Ohrwangen oder Kinbacken von dem Ochsen oder Rind / braun zu kochen / mit gebräunten Ruben / Zwibel / Kraut oder grünen Köhl / etc. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  396. Haussen im Saltz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  397. Gigot de Veau à Testouffade, Kälber= Schlegel= Schnitzlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  398. Grün / gleich einem Schüssel=Mus / mit Eyer und Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  399. Vom Kräuter= Safft noch einmal anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  400. Kalbfleisch auf Welsch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  401. Kälber= Brät. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  402. Taube / von kälbern Schlegel / auf eine andere Manier. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  403. Kalbs= Schaf= oder Schöps= Schlegel auf Königlich zuzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  404. Mirotten, auf eine andere Weiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  405. Mirotten vom Kalbs= Schlegel / gut zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  406. Godiueau. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  407. Eyer verlohren / oder eingesetzt in Butter und Sardellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  408. Gigot de Veau Sarci, oder gedämpffte Kälber= Schnitzlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  409. Haussen geselchter zu verkochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  410. Kälberne Vögel / oder Andouilletes. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  411. Haussen / an denen Fleisch= Tagen / anderst mit Dardoffeln / oder guten Schwammen / Austern oder Müschlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  412. Haussen an den Fleisch= Tagen / gespickter zu braten / im Ofen / oder Casserol / mit einer Dardoffeln= oder Schwammen= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  413. Haussen= Magen oder Knopff und Darm zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  414. Kälberne Vögel oder Boncons gedämpfft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  415. Schlegel / so mit Brät auf die Schüssel angelegt wird / auf Frantzösisch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  416. Kälberne Vögel / oder Andouilleten am Spiß gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  417. Haussen= Leber= Würst in die Därm. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  418. Eine grüne Suppen mit Körbelkraut / Lemoni und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  419. Haussen= Leber= Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  420. Reb= oder Haßel= Hünlein in allerhand Gehäck / Ragu / oder Fricassen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  421. Grosser Schaafs= Schweiff / gesottner / auf dem Rost gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  422. Hünlein in grünen Erbsen / mit kleinen Speck / Semmel= Brosen / und grünen Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  423. Erbes durchgetriebner / mit wirfflet= geschnittenem und geröstem Speck und Brod. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  424. Hecht gantzer / oder nur den Schweiff / wann er groß / mit Butter / oder Oel zu braten / in einer gelben und sauren Zwibel= oder Knoblauch= Brühe zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  425. Mehrn / oder gelbe Ruben zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  426. Bohnen warm gekochter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  427. Kopff= Köhl gefüllter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  428. Eyer= Salat / mit rothen Ruben / Capry / Sardellen / grünen Kräutlein / Salat / Briggen / Oliven und Schnecken. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  429. Eyer= Knödlein von hart= gesottenen Eyern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  430. Gummeri mit Parmesan- Käß warm. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  431. Eyer hart gesotten / mit Maurachen / Schwammen / oder Spargel in Fricasse. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  432. Nasen heiß abgesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  433. Erbes durchgetriebner / mit Semmel= Bröcklein und Butter / als ein Pfäntzlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  434. Schuncken= Salat. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  435. Erbes gedörrter am Fasttag. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  436. Ein Suppen mit gefüllten Hechten (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  437. Gedörrte Erbes / mit Speck gekochter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  438. Parm= Fisch / seynd besser / als der Alten / aber nicht gar gesund. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  439. Schlück= Kräpfflein / mit Eyern gefüllt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  440. Käß= Pafössen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  441. Gefüllte Semmel / mit Parmesan= Käß und Milch= Ram / im Ofen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  442. Käß= Knödel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  443. Strudel im Ofen / oder Dorten= Pfannen zu bachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  444. Mischantze= Salat. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  445. Hecht / so lang in Saltz gelegen / zu kochen / in Ram / oder andern Brühen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  446. Hünlein auf dem Rost zu braten / oder mit doppeltem Feuer zu bräunen / oder mit Semmel= Brosen zu dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  447. Schlegel vom Schaaf / oder Schöps / à la doba, warm oder kalter / auf das Serviette, mit grünen Petersil= Kräutlein und Lemoni= Schaalen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  448. Gantze Hünlein einzumachen / mit Austern / Dardoffeln und Schwammen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  449. Angelegte Hünlein in Ram / oder weisser Fricasse. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  450. Geil von denen Böcken / oder Schaafen gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  451. Zemmer vom Schaaf / Castron / oder Hammel / mit Lemoni= oder in einer sauren / oder süssen Capry= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  452. Schäferne Vögel / in eine Pasteten / oder Casserol= Speiß / mit Capry / oder ausgebräunt / in einer Weinbeerlein= und Mandel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  453. Füßlein vom Schaaf / auf spanisch mit Speck und Kälber= Schnitzlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  454. Hünlein / Tauben / Schnepffen / auf Feder= Wildprät= Manier zu dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  455. Füßlein vom Schaaf / in einem Pfäutzlein / mit grünen Kräutlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  456. Eine gute Müschelein Suppen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  457. Schlegel vom Schaaf / oder Schöps / angelegt / und im Ofen / oder mit doppelter Glut gedämpfft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  458. Hecht angelegter von seinem Brät gehackt / und dessen Veränderungen / ist auch bey den Suppen zu finden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  459. Schlegel vom Schöps / im Ofen gedämpffter / und kalter mit Oel und Eßig / aufgeschnittner zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  460. Carbonädlein vom Schaaf / oder Hammel / anderst angelegter im Ofen gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  461. Rucken vom Schaaf= oder Hammel anderst zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  462. Die vollkommene Reh= Zemmer zuzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  463. Aus denen ausgelößten Reh= Rucken / gerollte Speck= Würstlein zu machen in die Pasteten / oder frischer am Spiß gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  464. Brust vom Schaaf / gefüllter übersotten / und hernach gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  465. Brust vom Schaaf / oder Castron / gefüllter in einer Dotter= Brühe / Reiß / oder mit einem guten Rago. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  466. Köpflein von Schaafen / im Schlaff= Rock / oder Taig gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  467. Brust vom Reh / zu einer Rollada. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  468. Köpflein / halbierter / oder ausgelößter von dem Reh in Eyern / oder Taiglein gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  469. Spinat=Dorten mit hart=gesottnen Eyern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  470. Ruck=Brätlein ausgelößt / von Kalb / zu einer guten Pasteten=Füll / mit Saurampfen / und sauren Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  471. Fleisch = Knödlein / von Ochsen / oder Rind. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  472. Wämmlein / gleich einer Rollada / oder Span=Sau=Wurst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  473. Kuttelfleck=Würst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  474. Tauben / mit Selleri / weiß eingemacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  475. Tauben gebachner / wie die Kohl = Hechten zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  476. Tauben mit Basilicum gefüllt / und aus Schmaltz gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  477. Tauben im Schlafrock. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  478. Ruck=Brätlein / ausgelößter / vom Kalb / in Speck und Muscat=Wein gedämpffter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  479. Niern=Brätlein / mit Kräutern und Speck unterschiedlich gespickt von einem Kalb. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  480. Haussen=Rollen / wie kälberne zu braten / oder zu dämpfen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  481. Niern=Braten / auf Frantzösisch / gespickter mit Speck. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  482. Hertz vom Kalb / vermachter in Wein und saurem Ram zu dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  483. Schlegelein vom Lamm / oder Kützlein / à la doba gesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  484. Leber=Würst von Capaunen / in Netzlein / oder Därm / zu füllen / und in der Rein / oder dem Ofen zu Braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  485. Hasel / Schüet und Lauben / heiß abgesotten in Saltzwasser. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  486. Anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  487. Gersten in der Erbs= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  488. Gebachene Hünlein / als wie die Frösch / mit abgezogener Haut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  489. Capaunen / mit Butter und angemachten Semmel=Brosen auf dem Rost frischer zu braten / wie die kälberne Carbonädlein / mit unterschiedlichen Duncken / sauer / oder süß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  490. Eine magere Ganß / gut gefüllt zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  491. Weisse Spanfärcklein= Würst / in Papier zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  492. Neunaugen / aus Schmaltz oder Oel gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  493. Coppen / Dollen / oder Groppen blau / oder heiß abzusieden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  494. Grundeln / heiß oder blau abzusieden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  495. Bratwürst = Gehäck / von Ochsen oder Rind. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  496. Ollia , oder à la Paterritta , gut zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  497. Spanfärcklein= Haut / mit Gewürtz und Kräutlein zur Rollada zu machen / gut und wohlgeschmack. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  498. Spanfärcklein in der Sultzen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  499. Das Murmel= Thier zu dämpffen / in die Pasteten / und geselchter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  500. Hünlein / Alladoba weiß gesotten / warm / oder kalt / auf ein weisses Serviette zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  501. Spanfärckleins= Schlegelein gedämpffter / und auch in die Pasteten zu schlagen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  502. Leber= Würst von Spanfärcklein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  503. Spanfärcklein / Viertheil= weiß / und gefüllter am Spiß / oder im Ofen zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  504. Der wilde Schwein= Kopff zu sieden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  505. Der Schuncken von dem frischen Wild= Schwein / in Knoblauch gepaitzt / und gebraten am Spiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  506. Von einem frischen Wild= Schwein / das Brät zu allerhand weissen Gebäck / Knödlein= Würst / und Strützlein zuzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  507. Gans mit ihrer Leber zu füllen / zwischen Haut und Fleisch / und gut zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  508. Gans Alladoba gesotten / ist warm und kalter gut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  509. Die weiß= gebundene Spanfärcklein= Wurst zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  510. Hechten= Würstlein / oder Nudeln / in eine Schüssel / von gesottenen Hechten= Brät / gleich den Hüner= oder Krebs= Nudeln / oder Würstlein / mit süssem Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  511. Ausgelößte Ruck= Brätlein von Deendel / zu füllen / wie die kälberne Vögel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  512. Leber mit Schwammen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  513. Leber= Vögel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  514. Leber gedämpfft / mit einer Rago. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  515. Leber= Wurst / feist. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  516. Hechten= Kraut mit sauren Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  517. Halb= gebratene Capaunen / zerlegter in einer Capry= Brühe / in der Schüssel zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  518. Carbonädlein von dem Deendel / ohne Brod oder Semmel gebraten / oder gebräunt / in allerhand sauren / oder süssen Brühen / in sauren Ram / mit Kräutlein und Lemoni / mit Cucummern / oder Wachholder= Beer zerdruckter und durchgetriebener. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  519. Eyer in Butter gebräunt / oder Fridada. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  520. Die aufgeloffene Fridada, oder das Eyer= Pfantzlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  521. Lungen= Mus / mit schwartzen Wein= Beerlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  522. Magen von Ochsen oder Rind / auf dem Rost gebraten; mit oder ohne Parmesan=Käß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  523. Kuttelfleck / oder Kaltaunen / gut zu kochen / und gleich einer Rollada. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  524. Lung=Braten / zu spicken und zu braten / daß er / als eine Wurst / kan aufgeschnitten werden / um den Englischen Braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  525. Stockfisch zum bachen / truckner / mit gebachnen Petersil=Kräutlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  526. Ausgelößte Rucken von Deendlein / in die Pasteten / oder im Casserol zu dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  527. Carbonädlein / oder Presolen / von den Deendel= Rucken zu machen / und auf dem Rost zu braten / mit saurer / oder süsser Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  528. Gans gedämpffter / und zugericht / wie in ein Pasteten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  529. Aenten gedämpffter / wie in einer Pasteten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  530. Gans in halb Eßig und halb Wasser / mit viel grob= geschnittenen Zwibel / oder mit Gewürtz und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  531. Gans eingemacht / die Brust und Büglein angelegter / und mit gegeben / oder die Gans also gantzer angelegter und in einer Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  532. Gans / anderst braun / auf Reiß oder Linsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  533. Gans= Leber zu braten / und auf Juden= Art zu dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  534. Gans= Leber zu Knödlein / Strützlein / und aufgegangener Leber gar gut zu gebrauchen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  535. Aenten gefüllter zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  536. Aenten Allastuffada. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  537. Ausgelößte Rucken= Brätlein vom Deendel zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  538. Aenten zerstückt / gelb eingemacht / mit Dardoffeln / ausgelößten Austern und Müschelein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  539. Der Haas / in seiner Leber= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  540. Jung und alte König= Haasen / in der Pomerantzen= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  541. König= Haasen zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  542. Gebratene Königlen / in einer Schuncken= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  543. Kopff / vom Deendel / mit sammt den Geweihen / gantzer zu kochen / warm / oder kalter zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  544. Rucken von dem Deendel / gebraten / in sauer / oder süsser Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  545. Neunaugen / wie man sie allhier fangt / oder bekommt / seynd klein / aber wolgeschmack / und richtet man sie / wie folgt: (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  546. Ein Lamm oder Kütz gantzer zu braten / gefüllter / oder ungefüllter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  547. Spanfärcklein / Alladoba weiß gesotten / und kalter auf ein Serviette , oder mit der Sultz zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  548. Auerhahn gebratner zum Picädlein = Gehäck oder Eingeschnittnen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  549. Haussen=Presolen / oder Carbonad / zu machen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  550. Adler / gleich einem Beuf a‘ la Mode gedämpfft / und warm oder kalter gegeben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  551. Strauß zu braten / oder sonst zu verkochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  552. Auerhahn / Pram = Henn / Spill = oder Schildhahn mit ihren Hennen ; können alle auf dise Art und Manier verkocht werden ; der Auerhahn zum braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  553. Auerhahn zerstuckter in die Pasteten / oder in einem verschlossenen Casserol zu dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  554. Auerhahn braun auf Linsen / oder Zißer = Erbsen zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  555. Auerhahn gebratner / zu allerhand Gehäck= Füllen / Gestoßnen / und Schüssel= Müsern zu verkochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  556. Haussen / in brauner Zwibel= Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  557. Ochsen= Kopf gantzer zu sieden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  558. Ochsen= Kopff zum Preß= Käß zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  559. Lachs / oder Rhein= Salm / so eingesaltzen / abgesottner einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  560. Span= Färcklein= Haut anderst zu füllen / und Alladoba gesotten / oder gedämpffter / kalter aufgeschnitten / und auf das Serviette angericht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  561. Hirschen= Zung / frischer / oder geselchter zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  562. Hirsch= Rucken gantzer / oder ausgelößter zu kochen / oder zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  563. Hirsch= Rucken / ausgelößt in die Pasteten / kalt / oder warm / zuzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  564. Haussen in Kreen / oder Meerrettich (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  565. Haussen in gelber Lemoni=Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  566. Die Hirsch= Geil wird verkocht und zugericht / wie die von denen Böcken. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  567. Praxen ordinari in Butter / oder Oel / zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  568. Rindernes Gehäck / mit Speck oder Rind = Faisten / Pinioli und Weinbeer. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  569. Capaun gefüllt und gespickt / oder ungespickter zu paitzen / und gebratner mit einer guten Dunck zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  570. Capaun / mit Sardellen / gefüllter zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  571. Capaunen mit Dardoffeln zu füllen / und mit Butter in dem Safft zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  572. Capaunen auf Wildprät= Art / schwartz und gut zu füllen / und mit Butter begossen / im Safft zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  573. Waller auf Welsch / heiß abgesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  574. Praxen= Eingereisch gibt eine gute Füll. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  575. Praxen anderst aufgemachter zu braten / und mit Capry / Pinioli, und seinem eignen Eingereisch gefüllt / oder mit Sardellen / Dardoffeln / oder andern Schwammen zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  576. Haussen / grün einzumachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  577. Praxen in Oel / oder Schmaltz / mit Meel bestreuter zu bachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  578. Haussen abgesottner und kalter einzupacken zum verschicken (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  579. Praxen in die Pasteten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  580. Perschling abgeschleimter in süssem oder saurem Ram zu kochen / mit oder ohne Zusatz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  581. Perschling gefüllter ausgebachen / in einem Ragu von Dardoffeln / Karpffen / Zungen und Milch / auch Hechten= Lebern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  582. Eine Suppen vom schweinen Brät. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  583. Haussen / in einer Fricasse zu geben (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  584. Von ausgelößten Hirsch= Rucken / Rollen zu füllen und zu braten / wie die Kälber= Vögel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  585. Eine braune Reiß= Suppen mit einen Spanfärcklein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  586. Hirsch= Zemmer / gedämpffter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  587. Magen von Ochsen oder Rind / gleich einer Kälbernen Brust zu füllen; (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  588. Hecht= Leber / vor eine Teller= Speiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  589. Aalfisch / gelb eingemacht / in Petersil / Butter und Erbes= Brühe / mit gut Gewürtz / wenig Eßig oder Wein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  590. Schlein / wann sie groß seynd / gefüllter zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  591. Schlein gebachner / in sauren Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  592. Indian / Alladoba, warm / oder kalt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  593. Ochsen= Magen gefüllter / und gleich einer Leber= Wurst abgebräunt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  594. Hecht gebachner / mit gerösten Zwibeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  595. Englischer Braten / in Cucummern= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  596. Schweins= Kopff / von einem einheimischen Schwein / gleich einem wilden zu sieden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  597. Kopff / von dem einheimischen Schwein / halbierter gesotten / und auf dem Rost / oder in dem Ofen gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  598. Gepreßter / einheimischer Schweins= Kopff kalt zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  599. Schweins= Ohren zu füllen / mit Lungen= oder Bratwürst= Gehäck / im Ofen / einer Rein / oder Casserol / im Butter und Speck zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  600. Schweins= Ohren / gefüllter / in abgeschlagenen Eyern auszubachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  601. Carbonädlein von den einheimischen Schweins= Rippen / frischer auf dem Rost / oder in der Pfann gebraten / mit Fenchel / Coriander / und andern Gewürtz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  602. Beuf à la Mode, von Ochsen / oder gutem Rind= Stuck / kalter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  603. Brust= Kern / zu einer Rollada / oder Rollwurst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  604. Miltz von dem einheimischen Schwein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  605. Stockfisch= Schweiff= Stuck / grün zu füllen / und auf dem Rost / oder in dem Ofen zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  606. Indian / zum Dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  607. Indian in vier Viertheil zertheilter / gefüllt / seynd gut im Reiß / grünen Erbsen / und auf alle Weiß und grüne Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  608. Indian= Brust als ein Gehäck zuzurichten / zu unterschiedlichen Sachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  609. Indian= Leberwürst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  610. Beuf à la Mode, auf andere Art / braun gedämpfft / warmer. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  611. Schloßfleisch / oder grosses Schwantz= Stuck gut eingerichter gesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  612. Stockfisch mit hart= gesottenen Eyern / Capry und Sardellen in die Pasteten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  613. Folget von zerlegten Kapaunen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  614. Stockfisch Gehäck / oder Faisch / von dem Brät (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  615. Hering wol gewässert und getrücknet / in Schmaltz oder Oel gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  616. Eine gute Suppen von mageren Rind= Fleisch und Westphälischen Köhl / oder andern Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  617. Hirn zu Paffössen / oder gebachnen Schnitten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  618. Speck= Knödlein / von geselchtem Rindfleisch und Speck. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  619. Eine Suppen mit zweyerley Würstlein von Indian / weiß und braun. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  620. Span= Färcklein ausgelößter zu füllen / und zu braten / am Spiß / oder in dem Ofen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  621. Hospot zuzurichten / mit aller Zugehörung. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  622. 1. Ein guette Rindt supen zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  623. Ein guette Füll von Khrebsen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  624. Einen Rumbl zu Khochen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  625. Hendl mit Krebsen zuuillen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  626. Aufgegangene Löber zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  627. Kröß Würstel zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  628. Kräuter= Strudel. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  629. Kälbernes Fleisch auf andere Art. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  630. Ein Mues von Henner Leberl zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  631. Auflegtunke. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  632. Kräuter‐Suppe. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  633. [Kräuter‐Saucen.] Nr. 2 (Die süddeutsche Küche, 1858)
  634. Faſanzubereitung für Feinſchmecker. (Die Hausköchin, 1867)
  635. Wie das Geſchirr gebraucht und rein erhalten werden ſoll. (Die Hausköchin, 1867)