Kalbsfuß

Rezepte:

  1. Geÿslies von kelbʾ fussen (M I 128, 15. Jhdt.)
  2. Füß von einem Kalb zu kochen in einem gescharb. (Ein new Kochbuch, 1581)
  3. Sültz von Hünnern oder Gallrat. (Ein new Kochbuch, 1581)
  4. Kalbsfüß zu backen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  5. Kalbsfüß zu kochen in einem Pfannkuchen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  6. Kälberfüß zu kochen auff ein ander manier. (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. [Sültze von Kälbernfüß] (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. Geräucherte Kälbernfüß zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. Gallret zu machen von Kälbern Füssen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. [Gallret zu machen von Kälbern Knorren vnd Füß.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. Ein gut Lebersultz. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  12. Pieds de veau & de mouton en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  13. Gellée. (Le cuisinier françois, 1651)
  14. Potage de teste de veau desossee farcie. (Le cuisinier françois, 1651)
  15. Ein gemaine Sulzen, von khelberen Fleisch oder füessen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  16. Gebachene Kalbs= Füsse / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  17. Kalbs=Füsse in einer sauren Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  18. Eine gemeine Sultze / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  19. Eine Capaunen= oder Hühner= Sultze / auf andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  20. Eine Capaunen= oder Hühner= Sultze / auf eine noch andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  21. Eine Citronen= Sultze. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  22. Eine Zimmet= Sultze / auf eine noch andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  23. Eine bunte= oder vielfärbige Sultze. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  24. Gebachene Kälber= Füsse. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  25. Kalbs=Füsse in einer Milchram=Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  26. Kalbs=Füsse in einer Petersilien=oder Majoran=Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  27. Kalbs=Füsse in einer süssen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  28. Ein Gutte Span Fäckhl sulz Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  29. Die weiß= gebundene Spanfärcklein= Wurst zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  30. Ochsen= Magen gefüllter / ins Tuch gebunden / wie ein Englischer Knopff. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  31. Kalbs= Füß gebachen / in süsser Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  32. Füß vom Kalb im Schlaff= Rock / das ist / aus Taig / oder auch aus Eyern gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  33. Kalbs= Füß gedämpfft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  34. Schloß=Brätlein / gedämpfft / vom Kalb. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  35. Wämmlein / gleich einer Rollada / oder Span=Sau=Wurst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  36. Füß von Schwein / Ochsen= und Kalbs= Füssen / zum Salat. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  37. Füßlein vom Schaaf / in einem Pfäutzlein / mit grünen Kräutlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  38. Ochsen= Kopff gesultzter / noch besser und zierlicher zum Preß= Käß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  39. Ein gantzer Kalbs= Kopff / ohne Haut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  40. Kalbs= Kopff / mit der Haut kalter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  41. Wämmlein gefüllt / vom Kalb. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  42. Kalbs= Füß / kalter zum Salat / mit Zwibeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  43. Die Kälber= Füß zu Sultzen / und Preß= Käß / seynd schon an ihren gehörigen Orten zu finden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  44. Kuttelfleck / oder Kaltaunen / gut zu kochen / und gleich einer Rollada. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  45. Kalbs= Füß eingemacht / oder fricassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  46. Gepreßter / einheimischer Schweins= Kopff kalt zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  47. Kalbs= Füß gebachen / mit Senff und Milchram / oder Fricasse. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  48. NB. (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  49. Khölber Fiesß zu Marginiern (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)