Ingwer

Rezepte:

  1. Charfreÿtag ein suppē an dem t etc. (M I 128, 15. Jhdt.)
  2. Salsen prawnn weiss etc. (M I 128, 15. Jhdt.)
  3. Genus (!) von weichseln (M I 128, 15. Jhdt.)
  4. Gemacht nuͤss (M I 128, 15. Jhdt.)
  5. Wurst von Rephunrn̄ (M I 128, 15. Jhdt.)
  6. [Sangel trucken abgesotten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. [Eyngemachte Sangel]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. [Lauben eyngemacht]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. [Krebs im Eyerkuchen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. [Krebßen Turtelet]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. [Eyngemachte Lampreten im Feßlein]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  12. [KrebsFüll in Würst]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  13. [Kressen blau, gekocht]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  14. [Kleine Krebs]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  15. [Turten mit Hirn vom Kalbskopff]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  16. [Eyngemacht Ingwer]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  17. [Rutten in der Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  18. PFrillen trucken abgesotten fein blaw. (Ein new Kochbuch, 1581)
  19. Lungenmuß vom Hasen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  20. [Gebackene Grundel]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  21. ABgesotten fein blaw. (Ein new Kochbuch, 1581)
  22. [Aal mit grünen Salsen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  23. [Nerffling fein blaw.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  24. [Lebermuß vom Reh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  25. Muß vom Rehkopff zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  26. [Dendel auf ander Manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  27. [Salat- Parmesanknödel] (Ein new Kochbuch, 1581)
  28. [Eine grüne Salse zu machen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  29. [Brunnkreß wolgeschmack] (Ein new Kochbuch, 1581)
  30. [Durtelet von Gänßhirn.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  31. Wie man erkennen sol / ob Wasser sey im Wein. (Ein new Kochbuch, 1581)
  32. Knödel von der Gänßbrust. (Ein new Kochbuch, 1581)
  33. [Brust gehackt]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  34. [Karauschken in der Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  35. [Ein gesottene Ganß gelb eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  36. [Fasan gesotten in einer lautern Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  37. [Stockfisch Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  38. Kuttelfleck oder Sültzen zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  39. Hammelschwantz zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  40. Muß von Hirschen Hirn. (Ein new Kochbuch, 1581)
  41. Lambfleisch gekocht mit grünem Samen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  42. [Eine Schweißwurst oder gefüllter Magen vom Spenferckel.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  43. Grün Plateisz mit Agrastbeer zugericht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  44. [Plateissen in Butter gebraten] (Ein new Kochbuch, 1581)
  45. [Plateissen weisz eingemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  46. [Stockfisch gekocht mit Ingwer und Butter] (Ein new Kochbuch, 1581)
  47. [Gefüllter Stockfischschwantz] (Ein new Kochbuch, 1581)
  48. [Gedämpfter Stockfisch] (Ein new Kochbuch, 1581)
  49. [Gebackener Hering] (Ein new Kochbuch, 1581)
  50. [Eingemachter Hering] (Ein new Kochbuch, 1581)
  51. [Bratwürst von der Spensaw.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  52. [Schlickkrapffen von Lactuca] (Ein new Kochbuch, 1581)
  53. [Eingemachte Meergrillen oder Gambarn] (Ein new Kochbuch, 1581)
  54. [Sawbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  55. [Schleyen gebacken in Pfeffer.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  56. [Gefüllte Schleyen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  57. [Bersig in einer Brühe.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  58. [Würst von einem Bersig.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  59. [Cabellaw mit Ingwer] (Ein new Kochbuch, 1581)
  60. [Rindtfleisch in Rückenteig gebacken] (Ein new Kochbuch, 1581)
  61. Pasteten von Küheutern. (Ein new Kochbuch, 1581)
  62. [Knödel oder Klöß von Rindtfleisch] (Ein new Kochbuch, 1581)
  63. [Gebackenes mit Bersig.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  64. [Rindtfleisch gesottenes mit Limonien zugericht] (Ein new Kochbuch, 1581)
  65. Ochsenfüß saur eingemacht in Zwibeln vnd Epffelgescharb. (Ein new Kochbuch, 1581)
  66. Widerumb Ochsenfüß zugericht auff ein ander manier. (Ein new Kochbuch, 1581)
  67. [Küheuter abgebreunt] (Ein new Kochbuch, 1581)
  68. Gefricusierte Gänß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  69. Gute ring zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  70. [Gallret zu machen von Kälbern Knorren.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  71. [Bresem Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  72. [Gesotten Küheuter in einer Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  73. [Kälbern Nierenbraten in ein Pasteten eyngeschlagen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  74. [Lämmern viertheil eyngeschlagen in weissen Teig.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  75. [Lämmernfüß eyngemacht in eine Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  76. [Lambfleisch gehackt in einer Pasteten / mit Agrast.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  77. [Hirschen Wildpret eyngemacht in eine Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  78. [Junge Hünner in einer Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  79. [Tauben Pasteten von weissem Teig.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  80. [Birckhan gespickt in einer Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  81. [Allerley kleine Vögel / fein süß eyngemacht in einer Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  82. [Salm Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  83. [Hecht Pasteten / mit einer sauren Dotterbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  84. [Karpffen Pasteten / mit einem Pfeffer aufgesotten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  85. [Aal Pasteten / mit einem sauren Dotterbrühlein.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  86. [Sälmling Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  87. [Ochsenzung eyngemacht in eine Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  88. [Schildtkröten in einer Erbsbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  89. Weiß eyngemacht mit Limonien. (Ein new Kochbuch, 1581)
  90. Fleisch vom Hammel zu richten auff ein ander art. (Ein new Kochbuch, 1581)
  91. [Hammelskeul gesotten] (Ein new Kochbuch, 1581)
  92. Geräucherte Füß von dem Hammel. (Ein new Kochbuch, 1581)
  93. Lambfleisch mit Limonien gelb eynzumachen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  94. Schnecken zum backen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  95. Gebackene Frösch. (Ein new Kochbuch, 1581)
  96. [Koppen Pasteten mit einer sauren Dotterbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  97. Weiß mit Limonien eyngemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  98. [Stockfisch eyngemacht in Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  99. Sültz von Hünnern oder Gallrat. (Ein new Kochbuch, 1581)
  100. Gefrieusierte Hünner. (Ein new Kochbuch, 1581)
  101. Junge Hünner im Cassenadt. (Ein new Kochbuch, 1581)
  102. Widerumb Hünner weiß eyngemacht mit Limonien. (Ein new Kochbuch, 1581)
  103. [Rindtfleisch in einer Pasteten von Ruckenteig.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  104. [Ochsenlungen Braten in einer Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  105. Ein Wein / der fürnemlich die Glieder stärckt / vnd bey Gesundheit behelt. (Ein new Kochbuch, 1581)
  106. Würst vom Salm. (Ein new Kochbuch, 1581)
  107. Ein andere heimliche Kunst / daß man ein Wein viel löblicher / stärcker vnd wolgeschmackter / kan machen / denn er von Natur gewachsen ist. (Ein new Kochbuch, 1581)
  108. Wie man guten Claret mach sol. (Ein new Kochbuch, 1581)
  109. [Eyngerürtes von Kräutern]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  110. [Gesottener Hausen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  111. Köl. (Ein new Kochbuch, 1581)
  112. [Grün Köl]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  113. Von einem wilden Schwein Blutwürst. (Ein new Kochbuch, 1581)
  114. Meltenkraut. (Ein new Kochbuch, 1581)
  115. Gelb gekochte Hausen auff Vngerisch. (Ein new Kochbuch, 1581)
  116. Geselchte Hausen zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  117. [Ein Kappaunen gekocht in seiner eygenen Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  118. [Gefüllter Kropff vom Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  119. Turtelet zu machen von einem Salm. (Ein new Kochbuch, 1581)
  120. Knödel vom Salm. (Ein new Kochbuch, 1581)
  121. Von Tunnen Hechten was darauß zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  122. [Biscorn auf vngerisch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  123. Würst vom Hecht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  124. [Schretzel eyngemacht mit allerley Ding]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  125. Gefüllte Hecht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  126. Gefüllter Karpfen zu Braten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  127. [Gerößter Rheinfisch mit Essig vnd frischer Butter.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  128. [Hecht im Speck gekocht]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  129. Weiß eyngemacht mit Limonien. (Ein new Kochbuch, 1581)
  130. [Gebratener Hecht zu Kapernbrüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  131. [Gesottnen Rencken eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  132. Auch dürre oder geräucherte Foren. (Ein new Kochbuch, 1581)
  133. [Foren weiß vnd blaw zu kochen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  134. [Sälmling in Cassenadt abgesotten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  135. [Eyngemachte geräucherte Sälmling]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  136. [Saur eyngemacht und gesotten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  137. [Große Rencken gebacken in Rucken Teig.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  138. Vom Kopff. (Ein new Kochbuch, 1581)
  139. Ein Hirnpofesen von einem Hammelskopff. (Ein new Kochbuch, 1581)
  140. [Gallret zu machen von Kälbern Knorren vnd Füß.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  141. [Erbeß in kurtzer Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  142. [Ein gute Suppen von Karpffenzung.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  143. [Ein süsse Weinsuppen mit Eyern zugericht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  144. [Ein Bretzelsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  145. [Schmaltzsuppen mit Eyern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  146. [Ein Krautsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  147. [Verlorne Eyer in Erbeßbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  148. [Gestürtzte Eyer auff ein ander manier zugericht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  149. Gestürtzte Eyer. (Ein new Kochbuch, 1581)
  150. [Gefüllte Eyer.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  151. [Eyerschmaltz mit Epffeln.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  152. [Römische Bonen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  153. [Preseindel vom Ochsen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  154. Von einer Hacksen zuzurichten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  155. [Rindernbraten] (Ein new Kochbuch, 1581)
  156. [Lungenbraten gefüllt] (Ein new Kochbuch, 1581)
  157. Den Löser vom Ochsen / oder das Mannigfalt sauber außgebutzet vnd gefüllet. (Ein new Kochbuch, 1581)
  158. Die Griff vom Ochsen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  159. Das Licht oder Schlundt vom Ochsen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  160. Vmbgekehrte Miltz vom Ochsen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  161. [Zungen in Brüh] (Ein new Kochbuch, 1581)
  162. Ein gefüllte Zungen auff ein ander manier. (Ein new Kochbuch, 1581)
  163. Ochsenzungen Pasteten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  164. Das feist von Augen sampt dem Fleisch zu brauchen zu einem Pouesen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  165. Ochsenhirn Muß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  166. Kälberfüß zu kochen auff ein ander manier. (Ein new Kochbuch, 1581)
  167. Knödel oder Klöß von einer Kälbern Hacksen zu mache. (Ein new Kochbuch, 1581)
  168. [Biberschwantz Pasteten mit einer sauren Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  169. Schlickkrapffen von den Kälbern Nieren zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  170. Ein Karbenada zu machen von einer Hacksen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  171. [Magen vom Dendel.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  172. Würst vom Hirschendarm. (Ein new Kochbuch, 1581)
  173. Hirnwürst zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  174. [Spenatkrapffen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  175. [Spenat Turten] (Ein new Kochbuch, 1581)
  176. [Spenat] (Ein new Kochbuch, 1581)
  177. Klein Pasteten vom Kalbfleisch zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  178. [Ein Kalbskopff zu kochen auff ein ander manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  179. Von einem Kalb das Euterlein zu braten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  180. Kalbsfüß zu kochen in einem Pfannkuchen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  181. [Gefüllter Geißmagen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  182. Geißkröß zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  183. Ingwer vberzogen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  184. [Suppe vom Biesenkraut] (Ein new Kochbuch, 1581)
  185. Gefüllte Miltz. (Ein new Kochbuch, 1581)
  186. [Muß von Peltzschwammen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  187. [Kalbshirn mit Eyern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  188. Pouesen von Kälbern Nieren zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  189. [Brust gekocht auff ein ander manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  190. Grünen Ingwer einzumachen ein andere Gattung (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  191. Ein Muß von Biern. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  192. Ein guten Acram von gemeinen Leuten Ackerman genennt zu machen (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  193. Ein andere gattung (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  194. Auff ein andere Art zubereiten (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  195. Grünen Ingwer einzumachen (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  196. Grünen Ingwer einzumachen wie man zu Venedig pfleget (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  197. Ein anders Ingwer einzumachen (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  198. Ein gute Bonen Latwerge (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  199. Ein andere Art (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  200. Gebacken Ingwer zu machen (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  201. Einen guten Hypocraß zu machen (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  202. Grünen Imber einzumachen (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  203. Welsch Nüß eynzumachen (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  204. Wie man guten rohten gewürtzten Tranck Hypocras genant machen soll (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  205. Brombeer oder Weichselmuß. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  206. Ein gute latwergen (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  207. Ein andere art grünen Ingwer einzumachen (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  208. Fisch wol sieden. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  209. Ein Müßlein von Krebsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  210. Mit demselbigen Teig ein höfliches Essen in eim schwartzen Pfefferlin. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  211. Ein Wachtelbrüh. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  212. Ein gute Rosen Latwerge (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  213. Holbraten von Kalbfleisch. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  214. Ein Meisterliche Gallrad vber Fisch / als da seyn Salsen / vnd ander grosse Fisch. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  215. Gallrad zu den eingemachten Krebsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  216. Wie man Ael kochen soll. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  217. Ein frembd Gebackens heist Schnabel. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  218. Ein Gallard / worüber du wilt. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  219. Zu der Brust ein Latwerge. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  220. Ein gut Latwergen zum Magen / vnd für alle böse Nebel. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  221. Gute Latwergen von Leutsbiern / vnd andern guten wein. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  222. Gute Salsen von Eschlauch. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  223. Ein höflich Essen in Fasttagen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  224. Holbraten oder Rehbraten in der Fasten zu machen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  225. Boudin blanc. (Le cuisinier françois, 1651)
  226. Item Ferchen Postetten zu machen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  227. Item Khütten einzumachen in gelb. (Dückher Kochbuch, 1654)
  228. Item Höchten einzumachen in Vn= / =gerische Supen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  229. Item mehr Postetten zumachen von / Khalbfleisch. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  230. Item mehr haiß wildt brett zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  231. Item Khalts Wildtbrett zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  232. Item Spensau Sulzen zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  233. Item Weiß Sultzen zumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  234. Item mehr Schwartz Sultz zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  235. Item Höchten einzumachen in Spinäth, / (Dückher Kochbuch, 1654)
  236. Item Hienner einzumachen in Pollnische / Suppen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  237. Item ein Höchten in Spöckh einzumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  238. Item auß Piern Postetten zumachen, / (Dückher Kochbuch, 1654)
  239. Item Schäden Postetten zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  240. Item Mör Ahl Postetten zumachen, / (Dückher Kochbuch, 1654)
  241. Item ain Märcipan zumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  242. Die Rumel Sultz. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  243. Ain Supen v̈ber ain gesottnen / Copaun. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  244. Item Grundl einzumachen in Butter. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  245. Item Khärpfen Postetten zumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  246. Item ain Pfersich Gmüeß zu machen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  247. Item Khütten einzumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  248. Item Ahll Poßtetten zumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  249. Item Höchten Paßtetten zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  250. Item Haußen Poßtetten zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  251. Item Mör Ahll einzumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  252. Item ain Schirckh einzumachen in Wein. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  253. Item mehr grundl einzumachen auf / Vngerisch. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  254. Item Haußen Khöpf zumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  255. Item Ferchen Poßtetten zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  256. Item Stockhfisch einzumachen auf Nider= / =lendisch (Dückher Kochbuch, 1654)
  257. Item dickhen einzumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  258. Item geselchte Fisch einzumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  259. Item Pfersich gemüeß zumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  260. Item gemüeß zumachen von Spendling. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  261. Item Pfersich Turtten zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  262. Item Serffen einzumachen in Wein vnd / in Esßig. (Dückher Kochbuch, 1654)
  263. Item mehr Sälbling Poßtetten zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  264. Item Tortten zumachen von Ameritten. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  265. Item Khärpfen oder andere Fisch zu= / =machen auf Niderlendisch. (Dückher Kochbuch, 1654)
  266. Item Poßtetten zumachen von Lemberen / fleißch. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  267. Item Blatteyßen einzumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  268. Item Khrebs ein zumachen. // (Dückher Kochbuch, 1654)
  269. Item ain stüer einzumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  270. Item Ferchen einzumachen in wein / vnd Esßig mit Lezelten. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  271. Item Rephienner oder Haßlhiener / einzumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  272. Item würßt zumachen von Khalb= / =fleißch. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  273. Item Postetten von Lungln bratten. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  274. Item zungen Poßtetten zumachen. // (Dückher Kochbuch, 1654)
  275. Item Turtten zumachen v: Amorellen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  276. Item Poßtetten zumachen von Jungen Hien= / =nern. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  277. Item mehr Postetten zumachen von Jun= / =gen Hiennern vnd vögl. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  278. Item Poßtetten zumachen von Cärmi= / =näti. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  279. Item ain gefülte Brußt zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  280. Item Poßtetten zumachen von Schwei= / =nen Fleisch. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  281. Item Lampreden Poßtetten zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  282. Item Gemüeß zumachen von Holler= / =pör. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  283. Aber höchten in Petersill. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  284. Ein gefühlten höchten Zu machen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  285. Von khelberen Fleisch ein Warme Pasteten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  286. Ein stukh von einem grossen huechen Zukhochen, oder andere Visch, / die schieppen haben. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  287. Khlain Ferchen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  288. Waller khöpf Zukochen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  289. Sulzen von ferchen oder Höchten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  290. Gesulzte Fisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  291. Schwarz Dorten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  292. Aber ein Khitten Pasteten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  293. Visch in Pasteten Zu schlagen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  294. Castraun Pasteten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  295. Junge henner Pasteten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  296. Khalte Pasteten von khelberen fleisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  297. höchten in khrönn. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  298. Höchten im Khraut. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  299. Presendl vom Rindfleisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  300. Khölberne Würst Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  301. Ein Wallprätl Zu machen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  302. Ein Saluel süppl Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  303. Mußcaten brot Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  304. Rueben dorthen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  305. Von Häring. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  306. Vom Plateiß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  307. Vom Stokhfisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  308. Ein spänigisch Süppl Zu machen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  309. höhten in Spëkh. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  310. Von doter ein Mueß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  311. Preinte höchten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  312. Visch Sulz. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  313. Ain schwarze brüe ÿber ein wildbrät Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  314. Ein gelbe Suppen an die fisch Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  315. Die Sulz mach also. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  316. Schweinkhopf Zumachen, das die Flammen herauß fahren. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  317. höchten khraut. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  318. Höchten suppen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  319. Khalt höchten macht man also. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  320. Khazen gehäkht. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  321. Magenstrüzl Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  322. Ein gefühlts Lemmeres Piegl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  323. Eine Bretzen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  324. Würstlein von Briesen / noch auf eine andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  325. Halbfische oder Blateise zu kochen / in frischen oder so genannten Kief= Erbsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  326. Halbfische in Petersilien= Wurtzeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  327. Blateise in Petersilien= Kraut. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  328. Würstlein von Hüner= Leberlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  329. Würstlein von Briesen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  330. Würstlein von Kalb= und andern Fleisch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  331. Klößlein oder Knötlein von Karpffen oder Hechten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  332. Capaunen= oder Hüner= Knötlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  333. Bries= Knötlein von Kalbs= Briesen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  334. Gefüllte Semmeln / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  335. Trisanet / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  336. Halbfische in einer Polnischen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  337. Würstlein von Briesen / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  338. Eine Erbsen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  339. Würstlein von Briesen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  340. Eine Ollapotrid, auf andere und kürtzere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  341. Eine Semmel= oder Reckelein= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  342. Eine Bretzen= Suppe / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  343. Blateise oder Halbfische in einer Erbsen= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  344. Ein Strudel von Spinat / grünen Kraut / Pertram= oder Petersilien= Kraut. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  345. Ein Krebs= Dörtlein zu machen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  346. Eine Kümmel= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  347. Eine Zwiebel= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  348. Noch eine Erbsen= Suppe / vor Krancke. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  349. Eine andere Erbsen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  350. Einen gefüllten Halbfisch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  351. Eine Haber= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  352. Eine Mehl= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  353. Eine gebrennte Wasser= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  354. Ein Kalbs = Kröß zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  355. Einen Stockfisch zu kochen / auf andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  356. Einen Kardus zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  357. Ein Stockfisch in Petersilien oder Peterlein / auf andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  358. Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch in einer Negelein= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  359. Ein Stockfisch in einer Butter= Brüh / mit Mostart oder Senff. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  360. Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch in einer Negelein= Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  361. Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch in einer Negelein= Brüh / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  362. Ein Stockfisch im Kern oder süssen Ram. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  363. Ein Stockfisch in frischen Erbsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  364. Ein Stockfisch im Peterlein oder Petersilien. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  365. Einen Stockfisch zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  366. Kalb= oder Lamms= Fleisch in einer Rosmarin= Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  367. Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch / auf Niederländisch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  368. Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch / auf Niederländisch / noch anderer Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  369. Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch im Speck. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  370. Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch im Speck / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  371. Einen gefüllten Stockfisch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  372. Einen Kalbs= oder Schöps= Rucken einzumachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  373. Ein Kalb= oder Schöps= Fleisch in einer Kümmel= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  374. Ein anderer Teig zu allerley schwartz= und weissen gemeinen Pasteten / samt der dazu gehörigen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  375. Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch in einer Majoran= oder Maseran= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  376. Eine Junge Gans in einer weissen Limonien= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  377. Kuhnschroten oder Genister zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  378. Gans= Leberlein zu bachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  379. Ein Hausen in einer Polnischen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  380. Pärschen oder Pirsinge zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  381. Pärschen oder Pirsinge / auf noch andere Art im Oel gebraten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  382. Gebachene Pirsinge in einer Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  383. Gebachene Pärschen oder Pirsinge in einer Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  384. Eine gebratene Leber in einem Netz. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  385. Gebratene Gans= Leberlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  386. Ein Vorhäs im Pfeffer / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  387. Eine Junge Gans in einer Limonien= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  388. Laperdan oder Chabliau zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  389. Laperdan oder Chabliau zu zurichten auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  390. Einen Stockfisch zu wässern und zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  391. Ein vörderes Geiß= oder Ziegen= Viertel / gefüllt zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  392. Einen Stockfisch zu zurichten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  393. Ein Vorhäs in einer Zwiebel= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  394. Noch einen Stockfisch zu kochen / auf andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  395. Noch ein auf andere Art zugerichteter Stockfisch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  396. Trisanet. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  397. Blateise oder Halbfische zu Kochen im Kümmel. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  398. Hirn= Küchlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  399. Eine Wildpret= Pasteten (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  400. Grundeln blau zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  401. Eine Hecht= oder Rummel= Sultze / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  402. Eine Lunge in einer Zwiebel = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  403. Eine Lunge in einer Butter = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  404. Eine Lungen zu braten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  405. Neunaugen zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  406. Eine wilde Gans= und Enten= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  407. Eine Hasen= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  408. Gebachene Ruppen in einer Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  409. Gefüllte Eyer am Spieß zu braten / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  410. Geröstete Eyer. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  411. Ein Braten von Eyern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  412. Eine geröstete Lunge. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  413. Gefüllte Hüner oder Capaunen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  414. Ein Braten von Eyern / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  415. Ein Euter von Eyern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  416. Grundeln und Sengelein zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  417. Gebackene Ruppen im Oel. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  418. Süß eingebickte Hüner oder Capaunen auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  419. Eine Wamme mit Petersilien = Kraut auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  420. Schaaf = oder Kalbs = Wänste / auf eine noch andere Weise zu füllen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  421. Schaaf = oder Kalbs = Wänstlein / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  422. Schaf = oder Kalbs = Wänstlein zu füllen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  423. Magenfalten zu kochen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  424. Magenfalten oder Kuttelfleck zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  425. Eine Wamme in einer andern Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  426. Eine Wamme in einer Limonien = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  427. Eine Rinds = oder Ochsen = Wamme in Petersilien = oder Peterlein = Kraut. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  428. Gesottene Tritsch= oder Aal= Ruppen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  429. Einen Karpffen zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  430. Hüner oder Capaunen zu zurichten / daß man sie kalt essen könne. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  431. Ein Haber= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  432. Eine andre gemeinere Gerste. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  433. Ein Heydel= Brey oder Buchweitzen= Mus / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  434. Weißfische zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  435. Gesottene Tritsch= oder Aal= Ruppen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  436. Ein Hecht in einer Citronen= Brüh / auf noch andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  437. Sauer eingebickte Hüner oder Capaunen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  438. Gebachene Niern= Schnitten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  439. Ein Kräuter= oder Mäyen= Dorten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  440. Hüner oder Capaunen in einer Böhmischen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  441. Hecht in einer Sardelln= Brüh auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  442. Schaaf = und Kälber = Mägenlein zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  443. Wie man das Geflügel in eine Pasteten recht zubereiten solle. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  444. Ein Teig zu einer Butter= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  445. Eine Eyer= Gerste mit Mehl. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  446. Eine Krebs= Sultze / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  447. Muscatzinen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  448. Ein Karpff in einer Petersilien= oder Peterlein= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  449. Maultaschen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  450. Eine Leber= oder Lebkuchen= Sultze. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  451. Eine Aal= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  452. Eine Forelln= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  453. Eine Karpffen= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  454. Eine Forelln= und Karpffen= Pasteten / darinnen man die Fische zusamt denen Gräten essen kan. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  455. Eine Stockfisch= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  456. Ein Karpff in einer Rosmarin= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  457. Ein Karpffen in einer schwartzen Zwiebel= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  458. Ein Hecht in einer Butter= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  459. Ein Hecht in gelber Limonien= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  460. Einen Hecht / wie einen Stockfisch zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  461. Eine Kalbs = Leber zu dämpffen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  462. Ein Hecht mit Heringen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  463. Eine Kalbs = Leber Plätz = weiß zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  464. Verdeckte Eyer. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  465. Eine Kalbs = Leber in einer Zwiebel = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  466. Eine gefüllte Leber. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  467. Ein Hecht in einer Cappern= Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  468. Ein Karpff in einer Ungarischen Zwiebel= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  469. Ein Gedämpffter Karpff / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  470. Eine Pomerantzen= Brüh über Rebhüner / oder schwartzes Gebratens. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  471. Eine Brüh von Muscateller= Wein= Beeren über Auerhannen / auch Reh= Schlegel / Rebhüner und Capaunen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  472. Gute Eyer=Knötlein oder Klößlein zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  473. Ein Karpff in einer gelben Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  474. Ein Karpff in einer süssen schwartzen Brüh / auf noch andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  475. Ein Karpff in einer süssen schwartzen Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  476. Süß eingebickte Hüner oder Capaunen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  477. Welschen Petersilien zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  478. Ein Kastran= oder Schöps= Keule in Agrest. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  479. Eine Hecht= oder Rummel= Sultze. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  480. Noch eine Ampfer= Suppe / auf Niederländische Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  481. Butter= Knötlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  482. Eyer= Knötlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  483. Marck= Knötlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  484. Knötlein vom Kalbfleisch / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  485. Ein Hirn= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  486. Ein Lungen= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  487. Eine Sauerampfer= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  488. Semmel= Knötlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  489. Eine Körbleinkraut= Suppe / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  490. Eine Majoran= oder Maseran= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  491. Noch eine Weixel= oder Kirschen= Salsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  492. Zwetschgen einzumachen / so laxiren. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  493. Eine Bratwurst= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  494. Eine Sardellen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  495. Eine Hader= Suppe von Eyern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  496. Semmel= Knötlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  497. Semmel= Knötlein / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  498. Einen wilden Schweins= Kopff zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  499. Gefüllte Eyer / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  500. Hüner oder Capaunen in einer Citronen= oder Pomerantzen= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  501. Hüner oder Capaunen in eine Mandel= Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  502. Capaunen oder Hüner in Reinfal. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  503. Gefüllte Lerchen zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  504. Gefüllte Eyer am Spieß zu braten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  505. Gefüllte Eyer am Spieß zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  506. Gefüllte Eyer / auf eine andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  507. Krebse zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  508. Eingerührte Eyer im Schmaltz. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  509. Ein Rocken= Brod= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  510. Ein Feigen= Kooch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  511. Gefüllte Eyer. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  512. Grüne= oder Gras= Eyer / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  513. Grüne Eyer oder Gras= Eyer. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  514. Gestürtzte Eyer / auf eine andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  515. Eingesetzte Eyer im Schmaltz / mit Oel. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  516. Noch eine Hader= Suppe von Eyern / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  517. Einen wilden Schweins= Kopff / noch anderst zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  518. Hüner oder Capaunen in einer Agrest oder Stachel= Beerlein= Brüh / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  519. Einen Welschen Hanen zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  520. Briese zu füllen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  521. Ravioln von Briesen oder Driesen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  522. Ravioln vom Küh=Euter. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  523. Schwedisches Brod. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  524. Dotter=Brod / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  525. Einen Pfauen zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  526. Einen Gänskragen zu füllen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  527. Briese in einer Butter=Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  528. Einen Gänskragen zu füllen / auf eine noch andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  529. Kalbs=Füsse in einer Milchram=Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  530. Kalbs=Füsse in einer süssen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  531. Westphalische Hammen oder Schuncken zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  532. Bratwürste in Zwiebeln zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  533. Gesaltzener Hecht in Meer= Rettig oder Krän. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  534. Gesottene Grundeln in einer Butter= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  535. Briese zu füllen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  536. Briese zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  537. Einen Kalbs= Kopff zu zurichten: (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  538. Ein gefüllter Ochsen= Magen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  539. Eine Zungen zu rösten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  540. Eine geröstete Zunge in einer Cappern= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  541. Eine geröstete Zunge in einer Polnischen= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  542. Eine gesottene Zunge in Kreen oder Meerretig. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  543. Ein Ochsen= Hirn zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  544. Ein Ochsen= Hirn zu kochen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  545. Einen Ochsen= Magen zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  546. Eine Rinds= oder Ochsen= Wamme in Zwiebeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  547. Leber= und Mägenlein zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  548. Einen Lax zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  549. Gang=Fischlein zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  550. Heringe in einer Butter=Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  551. Ein Aal in einer Butter=Brühe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  552. Ein Aal in einer gelben Brühe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  553. Ein gefülltes Hun zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  554. Forellen wie einen Stockfisch zu blättern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  555. Capaunen oder Hüner in einer Citronen= oder Pomerantzen= Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  556. Hüner in einer Leber= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  557. Morgeln noch anderst zu füllen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  558. Ein Wildpret in einer süssen Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  559. Semmeln und Würste. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  560. Eine Brüh über einen Lendbraten / oder gebratenen Riemen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  561. Ziegen = Geiß = Oder Lamms = Fleisch einzubicken. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  562. Ubergebliebenes Rindfleisch zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  563. Geiß = oder Ziegen = Fleisch zu dämpfen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  564. Ubergeblieben Kalb = oder Schaf = Fleisch zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  565. Wildpret in einer Limonien Brüh / auf andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  566. Eine Brüh über einen Riemen oder Lendbraten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  567. Wildpret in einer Zwiebel = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  568. Wildpret in einer Zwiebel = Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  569. Ein Wildpret im Pfeffer. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  570. Ein Wildpret im Pfeffer / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  571. Ein Wildpret im Pfeffer / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  572. Einen kalten Braten einzuschneiden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  573. Einen kalten Braten einzuschneiden / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  574. Bauern= Knötlein / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  575. Eine Spanische Brüh über Hüner / von Lebkuchen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  576. Ein gefülltes weisses Kraut / noch auf eine andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  577. Krebse zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  578. Stock= Morgeln zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  579. Gelbe Pfifferlinge zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  580. Ein Has in einer Böhmischen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  581. Eine gemeine Sultze / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  582. Eine gemeine Gallert oder Sultze / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  583. Eine gemeine Gallert oder Sultze. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  584. Schnecken gespickt zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  585. Noch eine andere Brüh über eine Rieb von einem Rind oder Ochsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  586. Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch in einer Peterlein= oder Petersilien= Kraut= Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  587. Eine Wachholder= Brüh über Wildpret. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  588. Eine Rosin= Brüh über gebratene Hüner. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  589. Eine Zibeben= Brüh über allerley weiß Gebratens. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  590. Eine Käs= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  591. Eine Oster= oder saure Milchram= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  592. Kalb= oder Lamms= Fleisch in einer Rosmarin= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  593. Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch in einer Peterlein= oder Petersilien= Wurtzel= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  594. Ein gefülltes weisses Kraut. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  595. Rindfleisch in lauterer Brüh abzusieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  596. Einen Gurcken= oder Kimmerling= Salat zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  597. Ein gesultzter Hecht in Zwiebeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  598. Ein Hecht in Böhmischer= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  599. Ein Hecht in Frantzösischer Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  600. Ein Hecht in einer Polnischen Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  601. Ein Hecht in einer Polnischen Brüh / auf eine andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  602. Ein Hecht in einer Polnischen Brüh / noch auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  603. Ein gehackter Hecht in einer Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  604. Ein gesultzter Hecht. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  605. Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch / in einer Agrest= oder Stachelbeerlein= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  606. Ein Hecht in einer Erbsen= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  607. Kalb= oder Lamms= Fleisch / in einer weissen Limonien= Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  608. Kalb= oder Lamms= Fleisch in einer weissen Limonien= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  609. Kalb= oder Lamms= Fleisch / in einem Gehäck. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  610. Einen Kalb= Schlegel oder Kalbs= Keule besonder zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  611. Einen Essig= Braten zu dämpffen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  612. Einen Riemen oder Lendbraten zu dämpffen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  613. Rindfleisch auf eine andere ungemeine Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  614. Ein Hecht in Ungarischer Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  615. Krafft= Grieben oder Morselln / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  616. Rindfleisch in einer Rosin = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  617. Gebachen verlohrne Eyer von Mandeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  618. Rindfleisch in weisser Petersilien = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  619. Rindfleisch in einer Zwiebel = Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  620. Rindfleisch in einer Knoblauch = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  621. Rindfleisch in einer Wachholder = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  622. Rindfleisch in einer Salbey = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  623. Rindfleisch in einer Majoran = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  624. Rindfleisch in einer Coriander = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  625. Ein Hecht im Oel gebraten mit Cappern / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  626. Ein Hecht in Zwiebeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  627. Ein gebratner Hecht in einer Brüh / kalt zu essen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  628. Ein abgetrocknetes Fleisch in einer Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  629. Kohl= Ruben oder Ruben= Kohl zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  630. Ein gesaltzener Hecht in Milchram. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  631. Gewürtzte Latwerg. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  632. Ein Grünes= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  633. Ein Braunes= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  634. Gebachene Krebs in einer Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  635. Hüner mit Stachelbeeren. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  636. Schullen in Kümmel. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  637. Einen jungen Haasen zufüllen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  638. Kälber=Ribben mit einer Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  639. Zitronen=Brüe über einen Kälber=Braten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  640. Brüe über einen Kälber-Braten auf eine andere Art. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  641. Prisillen zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  642. Einen Polnischen Braten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  643. Ein Rinder=Braten von einer Ribbe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  644. Ein Braten von Rind=Fleisch. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  645. Einen Hirsch-Zimmer zubraten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  646. Eine Brüe über einen kalten Braten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  647. Von Schöpsenfleisch oder Kalbfleisch gute Würste zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  648. Eine Schöps=Keule anzuschlagen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  649. Welsche Brätlein von Kalbfleisch / Wildprät / oder andern Fleische. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  650. Eine Leber gut zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  651. Eine gute Brüe über einen Hirsch / Wild oder andern Zemmel. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  652. Ein ander gutes Brüelein über allerlei Gebratenes. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  653. Eine Brüe über einen Schweinskopf / oder etwas anders. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  654. Eine Brüe über eine gebratene Schöps=Keule. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  655. Auf eine andere Art. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  656. Hüner in Gehäkk. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  657. Neun=Augen / so frisch / gut zubereiten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  658. Stokkfisch zufüllen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  659. Schullen oder Halbfische mit Petersilien. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  660. Halbfisch in dünner Erbs=Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  661. Stokkfisch in Rahm. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  662. Häring sieden. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  663. Gefüllete Häringe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  664. Frische Neun=Augen gesotten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  665. Gefüllete Krebse. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  666. Grüne Stöhr / oder Wels abzusieden / und eine gelbe oder Mandel=Brüe darüber zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  667. Eingemachte Krebse. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  668. Andere eingemachte Krebse. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  669. Stokkfisch mit Zipollen / oder Zwiebeln. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  670. Stokkfisch mit Rüben. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  671. Stokkfisch mit Klößen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  672. Sengelein gesotten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  673. Einen grünen oder eingesalzenen Bieberschwanz gut zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  674. Grünen Stöhr / Wels oder gesalzen Hausen in einen braunen Fisch=Södlein. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  675. Eine gute Brüe über Wildpret oder Rebhüner. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  676. Gebakkene Krebse. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  677. Krebse mit Petersilienwurtzeln und grünen / gut einzumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  678. Hecht in Frantzösischer Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  679. Einen Rinder-Braten mit einer guten Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  680. Eine Schöps=Keulen zubraten / daß sie bald mürbe wird. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  681. Eine Reh=Keule / Rükken oder Bauch zubraten und ein gut Södlein darunter. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  682. Aus Capaunen oder Hünern Klöß oder Knötlein zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  683. Ein Södlein über Capaunen / oder Hüner. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  684. Pfauen / Fasanen / Auer=und Berghüner zubraten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  685. Haselhüner / Rebhüner / oder ander Feder=Wilpret zubraten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  686. Hecht in weißer Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  687. Ein Eiter von Krebsen zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  688. Ein Hecht in einer gelben Brühe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  689. Schnepfen gut zubraten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  690. Einen Capaunen oder Hennen zubraten mit einem Södlein. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  691. Einen Capaun mit Austern zubraten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  692. Hüner in brauner Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  693. Gänse braten in einer Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  694. Eine Brüe über Rebhüner. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  695. Einen Auer=Hahn zubraten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  696. Ein Gebratenes von Kalbfleisch oder Schöpsenfleisch bald zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  697. Hirschen-Wild-oder andere Keulen gut zubraten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  698. Stokkfisch mit Kümmel. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  699. Reformirte Schnekken zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  700. Krebse zumachen wie die frische Austern. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  701. Geröste Krebse zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  702. Gehakkte Krebse in einer Rindfleisch-Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  703. Eine Torte von Krebsen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  704. Klöße oder Krepflein von Krebsen zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  705. Eine Gallarte von Krebsen zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  706. Krebsmuß zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  707. Gangfische. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  708. Einen Kapaun auf Spannisch zuzurichten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  709. Eine Brüe über Wildpret. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  710. Einen Kapaun auf eine andere Art. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  711. Ein jung Hun zufüllen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  712. Ein Hun oder eine Taube mit Spekk zustoofen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  713. Ein Hun zustoofen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  714. Folgendes Brüelein mag man geben worüber man wil. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  715. Eine Brüe über einen gebratenen Haasen oder Rindes-Zungen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  716. Ein Mandelgescherbe über eine Hirschen oder Rehe-Keulen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  717. Ein Khrebs Koch zumachen. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  718. Ein Krepßen Dordten. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  719. Ein Wildtbrät in einer Nägel brie (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  720. Guette Gewirz lebzeten Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  721. Wie man die Muscatzinen macht (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  722. Nirnberger Leckherl oder Lozeltl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  723. Guette hemig lekherl (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  724. Kreuter Dortten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  725. Ein Welische speis von einen Rindt fleisch Guett Zukhochen das es an statt eines Wildt prädts khan Ge Geben werden (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  726. Ein schönne dorten Von Höchten Krepsen vnnd Spinnat Guett Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  727. Die schenne Gedult lezettl mit Gewirz Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  728. Ein Guettes Franzoisch Sippl yber Gebratene Henner oder Kop Kopauner Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  729. Honig leckherl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  730. Den Impper Zuckher Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  731. Den Gewierzten neuen lebzelten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  732. Höchten pfänzl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  733. Wie man den ßau Käs Macht (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  734. Einen Kärpfen oder andere fisch ein Zumarge riehrn (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  735. Ein Kärpfen in einer Weissen brie Guett Zukhochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  736. Das Ihngewaidt von biber Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  737. Die Wahler leber Zukhochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  738. Den Wahler Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  739. Ein Kärpfen in schwarzer brie Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  740. Die lerchen Zukhochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  741. Ein Gar Guetten Vnd Schenen Kitten Ladwergen zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  742. Vögl oder Henner in einer Guetten Prie (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  743. To Pickle Cucumbers (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  744. To Mangoe Cucumbers (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  745. To Pickle Codlins like Mangoe (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  746. The Method of Brewing followed at Philadelphia, in Pensilvania (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  747. To make Pease Soop (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  748. To make Gingerbread (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  749. To Pickle Neats Tongues (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  750. An admirable Pickle in Imitation of Indian Bamboo, exactly as that is done (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  751. To make Katch-Up that will keep good Twenty Years (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  752. To Pickle Walnuts (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  753. To Make a Katch-Up (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  754. Halb= gebratene Capaunen / zerlegter in einer Capry= Brühe / in der Schüssel zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  755. Hecht / weiß gesotten / in Sauerampfen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  756. Hecht in unzeitigen Agres / oder Weintrauben einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  757. Hecht weiß / in schöner Krebs= Brühe / oder Gulli. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  758. Hecht in gelber Brühe von hart= gesottenen Eyern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  759. Karpffen geselcht / oder geräuchert / in durchgetriebner Erbes= Brühe; oder sauern Ram; mit oder ohne Capry. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  760. Hecht gedämpfft / mit Capry. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  761. Rumell= Sultz zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  762. Kuttelfleck / oder Kaltaunen / gut zu kochen / und gleich einer Rollada. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  763. Eyer= Kräutlein zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  764. Kuttelfleck in der Zwibel=Brühe / gelb. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  765. Stockfisch in der Fricasse. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  766. Stockfisch in süsser Rambrühe / oder Milch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  767. Stockfisch gebachner / in Sardellen=Butter zu dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  768. Stockfisch / gedämpffter / noch besser in Oel / oder Butter / mit Zwibel / Knoblauch / Rosmarin / Lorbeer=Blätter / Pfeffer / Imber / Muscatnuß / und klein=gehackten Sardellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  769. Stockfisch gebachner / mit Zwibel / Knoblauch / Rosmarin / Pfeffer / Imber / Muscatnuß / Lorbeer=Blättlein und Sardellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  770. Stockfisch gebachner / mit Dardoffeln / oder andern Schwammen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  771. Stockfisch / auf Capucinerisch zu dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  772. Hecht in weisser Sardellen= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  773. Eine Suppen von einem gesottnen kälberen Kröß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  774. Grün mit Hechten und Körbel=Kraut (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  775. Karpffen=Pasteten mit schwartzer Brühe werden auf zweyerley Weiß gemacht (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  776. Eine andere Form Kalb=und Lamm=Fleisch in die Pasteten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  777. Eine Suppen von ausgezopfften Hechten mit Krebs / und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  778. Ein gute Krebs=Suppen mit gezopfften Hechten (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  779. Ein andere gute Suppen von Hechten mit Predling (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  780. Anderst mit Selleri=Wurtzeln (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  781. Ein Suppen mit gefüllten Hechten (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  782. Eine gelbe Suppen von Hechten auf Schwäbisch (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  783. Eine gute Müschelein Suppen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  784. Eine weisse Suppen von Hechten / mit einem weissen Gehäck / und mit dergleichen Nudlen / gleich denen Hüner=Würstlein umlegt / mit Erbs=Brühe zugericht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  785. Ein Suppen von Rogen eines grossen Fisches / als: Lax / Sälbling / oder Forellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  786. Eine Suppen von dem Eingeweyd eines grossen Fisches / als Hechten und Laxs / etc. gleich denen Gaumen mit Erbs=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  787. Eine andere Suppen von Karpffen mit Däubling oder weissen Schwammen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  788. Auf eine andere Art. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  789. Eine gelbe Suppen von Karpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  790. Eine Suppen von Karpffen mit Selleri / und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  791. Hecht weiß / in Spinat zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  792. Waller in Oel / oder Butter gedämpfft / mit einer Capry / oder andern sauern Brühe von Wein / oder Eßig. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  793. Hecht in weiß / oder gelber Austern= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  794. Plateis aufzuschmältzen / mit Oel / oder Schmaltz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  795. Schlegel vom Schaaf / süß / mit gebratenem Gehäck / so bald gekocht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  796. Zemmer vom Schaaf / Castron / oder Hammel / mit Lemoni= oder in einer sauren / oder süssen Capry= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  797. Hünlein / auf Wirthisch einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  798. Hünlein gesotten / geröst / oder gebraten / in einer gelben Pomerantzen= Brühe / süß / oder sauer / auf dreyerley unterschiedliche Manieren ; die Erste Gattung. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  799. Hünlein in der Pomerantzen= Brühe die Dritte Gattung. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  800. Hünlein in einer Pohlnischen Brühe / sie seynd hernach gebachen / gebraten oder auch nur gesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  801. Stockfisch= Schweiff anderst / süß zu füllen mit hart= gesottenen Eyern zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  802. Lachs / oder Rhein= Salm / so gesaltzen / in gelber Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  803. Stockfisch= Schweiff= Stuck / grün zu füllen / und auf dem Rost / oder in dem Ofen zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  804. Stockfisch= Schweiff / auf dem Rost / oder in dem Ofen zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  805. Rutten= Lebern / zu blinden Austern zu gebrauchen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  806. Rutten in sauren Ram / mit Morchen / oder Cucummern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  807. Rutten gesottner / in weisser Gulli. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  808. Rutten gesottner / oder gebachner / mit ihrer gesottnen Leber / in einer andern Petersil= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  809. Rutten gesotten / in purer Erbsen= Brühe / mit Butter / Gewürtz und klein= gehackten Petersil= Kräutlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  810. Magen vom Schaaf / gut zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  811. Hirn von Schaafen / mit Meel im Schmaltz gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  812. Rutten mit ihrer Leber / in süß / oder saurer Ram Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  813. Eyer hart gesotten / in süß oder sauren Ram / und Senff. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  814. Hecht gebachen / in einer Knoblauch= oder Sardellen= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  815. Hecht / auf Pohlnisch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  816. Hecht in gelben Kreen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  817. Hecht / im Butter / Dardoffel= oder andern guten Oel gedämpfft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  818. Von Feigen / ein Dorten= Füll. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  819. Capaunen / zerlegter ausgebräunt / in einer süssen Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  820. Artischocken gantzer gesotten / mit weisser Butter= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  821. Eyer= Salat / mit rothen Ruben / Capry / Sardellen / grünen Kräutlein / Salat / Briggen / Oliven und Schnecken. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  822. Ein gantzer Kalbs= Kopff / ohne Haut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  823. Hecht / mit gefüllten Artischocken / braun. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  824. Hecht gantzer / oder nur den Schweiff / wann er groß / mit Butter / oder Oel zu braten / in einer gelben und sauren Zwibel= oder Knoblauch= Brühe zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  825. Hecht / der von Rogen / oder Wind einen grossen Bauch hat / zu füllen und zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  826. Hecht= Magen und Leber gut einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  827. Hechte so geräuchert / oder geselcht / zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  828. Hechten= Pflänzlein / gut vor Krancke und Gesunde. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  829. Kalbs= Kopff / auf dem Rost gebratner. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  830. Rutten gebachner / oder auch gesottner / in weissen / oder gelben Kren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  831. Müschelen in der Butter= Brühe / mit / oder ohne Oel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  832. Hecht gebachner / zu mariniren / und kalter / oder warmer zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  833. Salbling / oder Ferchen heiß abgesotten / in einer weissen Butter= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  834. Haussen gebachen / in einer guten / rothen Wein=Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  835. Ein Carbinat= Suppen von Schöps oder Hamel mit durchgewachsenen Speck / und durchgetriebenen Erbsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  836. Haussen gebachner / zu marinieren (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  837. Haussen gebachner / in Wachholder=Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  838. Haussen in Capri=Brühe / süß / oder sauer (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  839. Haussen / in brauner Zwibel= Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  840. Haussen in gelber Lemoni=Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  841. Perschling eingemachter zu sieden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  842. Türckische Dorten= Füll. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  843. Persching oder Perschling. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  844. Haussen / auf Pohlnisch / mit Zwibel und Aepffel (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  845. Haussen abgesottner und kalter einzupacken zum verschicken (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  846. Maul in einer Zwibel=oder Lemoni=Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  847. Haussen frisch abgesotten (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  848. Haussen=Kopff gantzer / halbierter / oder in Stucken zerhackter / doch nach Beschaffenheit seiner Grösse / zu sieden (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  849. Praxen geschuppter gesotten / mit einem weissen Uberguß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  850. Hechten und andere Fisch / auf Welsche Manier / mit Gewürtz / Lorbeer = Blätter / Rosmarin / und Oel / in Saltzwasser gut zu sieden . (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  851. Ochsen= Kopf gantzer zu sieden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  852. Krebs heiß abgesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  853. Indian / zum Dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  854. Haussen in Oel gebachen / in guter Knoblauch= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  855. Haussen in weisser Butter= Brühe / oder sussen Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  856. Haussen= Zerwelade= Würst / geräuchert und ungeräuchert bald zu verkochen; so auch von andern grossen Fischen können also gemacht werden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  857. Haussen= Leber= Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  858. Haussen= Leber= Würst in die Därm. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  859. Rutten in gelber Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  860. Rutten / an die statt blau / oder heiß abgesotten / mit einem weissen Uberguß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  861. Rothes Wildprät / oder vom Hirschen / gut gedämpfft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  862. Ochsen= Kopff gesultzter / noch besser und zierlicher zum Preß= Käß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  863. Roth / oder Hirschen= Wildprät in süsser Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  864. Lachs / oder Rhein= Salm / so eingesaltzen / abgesottner einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  865. Haussen / geselchter / kalt zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  866. Haussen geselcht / oder geräucherter in Rischet / oder dick= durchtriebene Erbsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  867. Haussen an Fleisch= Tagen kochen / in Speck. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  868. Ollia vom Kalb= und Rindfleisch auch andern Sachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  869. Lachs / oder Rhein= Salm= Rogen kalter zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  870. Hecht gebachner / in einer süssen / durchgetriebenen Mandel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  871. Hecht anderst / in Speck und Zwibel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  872. Hecht gebachner / oder gesottner / in einer süssen Weinbeer= Brühe / mit Pinioli , Lemoni / oder Citronen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  873. Zungen von Ochsen oder Rind / in guter gelber Speck= und Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  874. Eine gute Suppen von Aal= Fischen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  875. Eine Suppen von Rutten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  876. Anderst von Schleien. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  877. Eine andere Suppen von einem gefüllten oder angelegten Schleien. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  878. Zungen / so frischer / in rother Wein= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  879. Zungen / so frisch / in guter Citronen= Brüh. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  880. Zungen / in gelber Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  881. Zungen in gelber Pomerantzen= Brühe / gut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  882. Zungen von Ochsen / frischer in einer Mandel= und Weinbeerlein= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  883. Eine gelbe Suppen von Caulirabi. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  884. Hasel / Schüet und Lauben / gebrattner. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  885. Hasel / Schüet und Lauben / zum bachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  886. Halß= Fleisch und Bug in Wacholder= Beer gekochter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  887. Lungen= Knödlein in einer süssen Wein= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  888. Tauben gespickt = und gebratner / in Capry. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  889. Die halbiert = gefüllte Tauben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  890. Tauben ausgebachner / in süsser Mandel = oder Pinioli-Brühe / mit schwartzen Weinbeerlein / und Lemoni = Schelffen; Item in Weichsel = oder Maul = Beer = Safft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  891. Tauben in unzeitigen Agres / oder auch solchen Weintrauben zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  892. Eine Suppen von Fisch und Rehlingen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  893. Eine Suppen von Schnecken. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  894. Tauben / Stuckweiß / halbierter / oder gantzer in gelber Lemoni = Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  895. Das vordere Theil vom Haasen / zerhackt / und gut gedämpfft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  896. Hecht / weiß / in gelber Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  897. Hecht in gelber Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  898. Hechten= Würstlein / oder Nudeln / in eine Schüssel / von gesottenen Hechten= Brät / gleich den Hüner= oder Krebs= Nudeln / oder Würstlein / mit süssem Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  899. Hecht gezupfft / zu einer guten Schüssel= Speiß / von gefüllt= und gebachenen gelben Köhl. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  900. Hechten= Kraut mit gutem Oel gemacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  901. Hecht gezupffter / in Sauer= Kraut auf dreyerley Art. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  902. Hecht gezupfft / in weisser Cucummern= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  903. Carbonädlein von Deendlen / mit Coriander und Dardoffel= Oel / frischer auf dem Rost gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  904. Aenten in süsser Citronen= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  905. Eine gute Gchäck= Suppen von Schnecken. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  906. Aenten / in Petersil / wie die Hünlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  907. Aenten in gelber Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  908. Aenten eingemachter / in gelber Pomerantzen Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  909. Gans= Flügel / sammt den Kragen / Leber und Magen / auch die Füß / sonst die junge Gans genannt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  910. Gans gut in Mandel= oder Aepffel= Geschärb. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  911. Gans zerlegt / mit Sardellen angemacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  912. Gans Alladoba gesotten / ist warm und kalter gut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  913. Gans mit ihrer Leber zu füllen / zwischen Haut und Fleisch / und gut zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  914. Hecht gebachner / in gelben Kreen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  915. Ein gefülltes Hun zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  916. Miltz / von Rind oder Ochsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  917. Schlein gebachner / in süsser Weixel= Brühe / etc. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  918. Grundeln schön blau und heiß gesotten / in gelber Butter= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  919. Aalenfisch zu marginiren / die man im Winter etlich Wochen kan behalten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  920. Aalen= fisch / in saurer oder süsser Capry= Brühe / mit wol Lemoni. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  921. Aalfisch abgezogener / zerstuckt / heiß abgesotten / und in süß= und saurer Mandel= und Weinbeer= Brühe gegeben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  922. Span= Färcklein anderst gut gefüllt / und gantzer gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  923. Oster= Zelten gut zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  924. Span= Sau mit Lungen und Leber gefüllter zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  925. Aal= Fisch heiß oder blau abzusieden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  926. Schlein gebachner / in guter Citroni= Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  927. Gantze Hünlein / in Speck gedämpfft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  928. Schlein / gebachner in süsser Wein= Brühe / mit Dattlen / und abgezognen Mandeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  929. Hechten= und andere Fisch= Knödel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  930. Bratwürst auf Polnisch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  931. Zerweladen und Bratwürst / wie sie in der Lombardie bereitet werden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  932. Aepffel= Knödel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  933. Käß= Pafössen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  934. Schweins= Kopff / von einem einheimischen Schwein / gleich einem wilden zu sieden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  935. Hecht / in Dardoffeln / ausgelößten Austern / und guten Schwammen zu dämpfen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  936. Grundeln gebachner / kalter in dem Marginat zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  937. Hecht anderst / mit Petersil= Wurzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  938. Hünlein / wie Kohl= Hechtlein zuzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  939. Geröste / oder gebachene Hünlein / in der Knoblauch= Brühe / mit Dardoffel= Oel / Rosmarin und Lemoni. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  940. Hünlein schwartz gefüllt / zum Braten / und zum Dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  941. Der wilde Schwein= Kopff zu sieden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  942. Haussen in einer gelben Aepffel=und Zwibel=Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  943. Zerlegte Capaunen in Citronen= oder Pomerantzen=Brühe zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  944. Ein zerlegt= und gebachener Capaun / mit Zwibel / Knoblauch / und Rosmarin / oder mit Sardellen und Capry eingericht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  945. Haussen in Oel zu braten / mit Knoblauch und Lemoni=Safft (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  946. Haussen / mit Butter gebraten in Capry (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  947. Hünlein gebachen / in einer Weichsel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  948. Junge Hiener gefilt, vnd in gewierzt, ein zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  949. Ein Schwarze Prie yber anden oder Föder Wiltbräth (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  950. Geselchte Schwein Schunckhen guett zuerichten (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  951. Ein Khapaun oder föder Wiltpräth zu khochen, gedempft oder ein zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  952. Den grienen oder gesalznen biberschwaif zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  953. Forellen zu Sieden (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  954. Ein guette Suppen yber ein Wiltprath (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  955. Wie man die Eill fish Richt (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  956. Die Französche Karpfen zumahen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  957. Mandl Kiechl zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  958. Höchten in einen Kren (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  959. Eine eingeschlagene Pastetten mit einer Ente, / Ganß, oder Indianischen Stückl zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  960. Den Muskaziner Dorten zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  961. Ein Semel von Kalbfleisch zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)