Huhn

Rezepte:

  1. Plamantschir (M I 128, 15. Jhdt.)
  2. Ein hen in ein chraglatz gelaz (M I 128, 15. Jhdt.)
  3. Moͤrser kuͤchen (M I 128, 15. Jhdt.)
  4. Ein guͤt gemuͤss vō huͤnr fuessen (M I 128, 15. Jhdt.)
  5. Eī weiss gmuͤss (M I 128, 15. Jhdt.)
  6. Gefrieusierte Hünner. (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. Ochsenmarck zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. [Gesotten Haselhun in einer Mandelbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. [Ein Schnepffen gebraten / mit schwartzem Pobrat.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. [Schaffleisch in Pfeffer gekocht]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. [Vnzeitige Eyer auff ein ander manier gekocht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  12. [Ochsenbraten vom Rücken an welscher Marinade] (Ein new Kochbuch, 1581)
  13. [Knödel oder Klöß von Rindtfleisch] (Ein new Kochbuch, 1581)
  14. [Küheuter an ein Spieß gebraten] (Ein new Kochbuch, 1581)
  15. Gelb gehackt mit Weinbeer. (Ein new Kochbuch, 1581)
  16. [Vnzeitige Eyer gelb oder weiß eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  17. [Vnzeitige Eyer auff ein gute Hennenbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  18. Sültz von Hünnern oder Gallrat. (Ein new Kochbuch, 1581)
  19. Die Därme von einer Hennen gekocht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  20. [Gebratener Schlegel von der Geiß auf verschiedene manier] (Ein new Kochbuch, 1581)
  21. [Geräucherte Hennen kalt mit grünem Köl oder Spenat.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  22. [Gesotten Henne kalt mit Confect.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  23. [Spenat gekocht mit einer geräucherten Hennen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  24. [Panada] (Ein new Kochbuch, 1581)
  25. [Hörner vom Hirschen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  26. [Gebratene Hünner / sie seyn gefüllt oder nit.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  27. [Haselhun schwartz auff Vngerisch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  28. [Gespickte Rehpasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  29. Widerumb die Priesel zu braten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  30. [Junge Hünner zu Fasanen gemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  31. Weiß eyngemachte Hünner mit Pettersilgen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  32. Zerfahrens von Hünnern. (Ein new Kochbuch, 1581)
  33. [Gefüllte Hünner zum eynmachen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  34. Gefüllte Hünner zum Braten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  35. Leber vnd Magen zum Braten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  36. Abgesotten Hünner in Cassenadt. (Ein new Kochbuch, 1581)
  37. Junge Hünner im Cassenadt. (Ein new Kochbuch, 1581)
  38. Junge Hünner in Pasteten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  39. [Weiß eyngemacht Hünner mit Spenat.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  40. [Junge Hünner eyngemacht auff Vngerisch / gelb / vnd mit Limonien.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  41. Widerumb Hünner weiß eyngemacht mit Limonien. (Ein new Kochbuch, 1581)
  42. [Junge Hünner in ein gute Rindfleischbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  43. [Zerfahrens von einer gesotten Hennenbrust mit Eyern in einer Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  44. [Kalte Hünner gantz / mit Weichselsalsen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  45. [Hünner mit einer Weinbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  46. [Junge Hünner eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  47. [Hünner auff ein ander manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  48. [Eyngedämpffte junge Hünner.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  49. [Schneehennen gebraten oder eyngemacht in Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  50. [Haselhun in Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  51. [Haselhun gelb eyngemacht mit Agrastbeer.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  52. Weiß mit einem Salat eyngemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  53. [Gesotten junge Hünner in einer Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  54. [Knödel von einer Hennenbrust.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  55. Wildpret auff Vngerisch schwartz eyngemacht vnnd gekocht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  56. [Ruckbraten gereuchert.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  57. [Gesotten Hennenbrust in brauner Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  58. Gersten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  59. [Lerchen gebraten oder eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  60. Eingemacht in schwartzem Pfeffer / auff Vngerisch / mit einem Hennenschweiß (Ein new Kochbuch, 1581)
  61. MIt Wacholderbeer Brüh. (Ein new Kochbuch, 1581)
  62. Schwartz eyngemacht mit Hünnerschweiß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  63. Schwartz eyngemacht Wildpret. (Ein new Kochbuch, 1581)
  64. [Ein Kappaunen mit einer Brüh von Merrettich.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  65. Gebratene Leber. (Ein new Kochbuch, 1581)
  66. Gebratene Brust vom Kappaunen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  67. Grün Kraut mit geräucherten Hennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  68. [Saur Kraut mit Speck]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  69. Köl. (Ein new Kochbuch, 1581)
  70. [Hennenbrust]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  71. Gestossens von der Gänßbrust. (Ein new Kochbuch, 1581)
  72. [Eyngemachte Vögel in jhrer eygenen Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  73. [Einem Fleisch den geschmack zu entnemmen, für Krancke.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  74. [Ein zerfahrens von einer Kappaunen Brust.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  75. [Hattele vom Fasanen eynzumachen auf allerley manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  76. Hammelsgeil oder Bockshoden zu zurichten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  77. [Ein gehack auß der Brust von einer Indianischen Henn.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  78. [Ein gestossens auß der Brust von einer Indianischen Henn.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  79. Ein zerfahrens von einem Kalbfleisch zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  80. Geselcht oder geräuchert Kalbfleisch zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  81. [Gehacks von Kälbern Hacksen auff ein ander manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  82. Hirnwürst zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  83. Gorgel von dem Ochsen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  84. Zungen zu kochen in einem Pfeffer. (Ein new Kochbuch, 1581)
  85. Ein Zungen kocht mit Krehn oder Merrettich. (Ein new Kochbuch, 1581)
  86. Lerchen in einer lautern Brüh gekocht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  87. [Vögel eyngemacht mit Limonien.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  88. [Hennenbrust gesotten in Hennenbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  89. Caperdatten zu machen mit seiner Zugehörung. (Ein new Kochbuch, 1581)
  90. [Gehack von der Hennenbrust in Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  91. [Hennen gebraten mit Weichselsalsen vnd Confect.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  92. Turtelet von der Hennenbrust. (Ein new Kochbuch, 1581)
  93. Gestossens von einer Hennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  94. Gehack von der Hennenbrust. (Ein new Kochbuch, 1581)
  95. Brustknödel von der Hennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  96. Weiß mit Limonien eyngemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  97. Schwartz eyngemachte Hennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  98. [Gute gebratene Hennen mit Probat.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  99. Auf Vngerisch gelb eyngemacht Hennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  100. Kleine auffgetriebene Pasteten von einem weissen Teig. (Ein new Kochbuch, 1581)
  101. GEsotten Hennen in einer Brüh. (Ein new Kochbuch, 1581)
  102. Hollopotrida zu machen / mit aller Zugehörung. (Ein new Kochbuch, 1581)
  103. Ein Zemer von einem Hammel zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  104. [Alte Hennen Pasteten kalt.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  105. Plütztn Hünner. (Ein new Kochbuch, 1581)
  106. [Eine Anleitung / Spanischen Teig zu allerley Pasteten zu machen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  107. [Junge Hünner in einer Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  108. Gestossen Hüner. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  109. Ein gut Hun sieden / brahten oder füllen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  110. Ein gut Essen von Hünern. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  111. Lungen Küchlin zweyerley. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  112. Knöpflin von Fisch. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  113. Pasteten auff Welsche Art zu machen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  114. Krapffen backen / von vberbliebenen Hünern. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  115. Ein Gallard / worüber du wilt. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  116. Ein Holdermuß von Beern. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  117. Korn oder Weitzen lang frisch zu behalten. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  118. Von Hünern. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  119. Crestes sallées. (Le cuisinier françois, 1651)
  120. Poulets marinez. (Le cuisinier françois, 1651)
  121. Poulets en ragoust dans vne bouteille. (Le cuisinier françois, 1651)
  122. Potage de cailles marbrées. (Le cuisinier françois, 1651)
  123. Poupeton. (Le cuisinier françois, 1651)
  124. Poulets à l’estuvée. (Le cuisinier françois, 1651)
  125. Poulets fricassez. (Le cuisinier françois, 1651)
  126. Poulets marinez. (Le cuisinier françois, 1651)
  127. Poulardes en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  128. Potage de poulets farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  129. Potage de poulets au riz. (Le cuisinier françois, 1651)
  130. Potage de mouton aché. (Le cuisinier françois, 1651)
  131. Potage de poulets aux poix verts. (Le cuisinier françois, 1651)
  132. Potage de poulets en ragousts. (Le cuisinier françois, 1651)
  133. Potage de beatilles. (Le cuisinier françois, 1651)
  134. Potage à la Princesse. (Le cuisinier françois, 1651)
  135. Potage à la Reyne. (Le cuisinier françois, 1651)
  136. Potage de profiteolles. (Le cuisinier françois, 1651)
  137. Potage de poulets aux choux fleurs. (Le cuisinier françois, 1651)
  138. [Assaisonnement, garnitures, cuisson.] (Le cuisinier françois, 1651)
  139. Poulets marinez. (Le cuisinier françois, 1651)
  140. Beatilles. (Le cuisinier françois, 1651)
  141. Potage de poulets garnis d’asperges. (Le cuisinier françois, 1651)
  142. Eau de poulet. (Le cuisinier françois, 1651)
  143. Gellée. (Le cuisinier françois, 1651)
  144. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  145. Pasté de poulets. (Le cuisinier françois, 1651)
  146. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  147. Omelette de beatilles. (Le cuisinier françois, 1651)
  148. Poularde grasse. (Le cuisinier françois, 1651)
  149. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  150. Poulets de grain. (Le cuisinier françois, 1651)
  151. Tourte de riz de veau. (Le cuisinier françois, 1651)
  152. Bisque de pigeonneaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  153. Ein verhaltenes Hiendl oder / Lemberes fleisch. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  154. Hiendlen mit Khroißen füllen, / (Dückher Kochbuch, 1654)
  155. Hiendlen oder Lemberes fleißch / in Mischelen einzumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  156. Item mehr Postetten zumachen von Jun= / =gen Hiennern vnd vögl. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  157. Hiendlen oder Lemberes fleisch / in Capry einzumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  158. Hiendlein in ainen zigory, oder / feller einzumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  159. Hiendlen mit Khnoblach zu= / =füllen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  160. Item Poßtetten zumachen von Jungen Hien= / =nern. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  161. Item Plamaschier zumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  162. Ain Kroißen Suppen zumachen / v̈ber die Jungen hienndl. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  163. Item Hienner einzumachen in Pollnische / Suppen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  164. Hiendlen in ainer zitronen Supen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  165. Zerrissne henner. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  166. hener in Lemonÿ. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  167. henen Nudl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  168. henen khnödl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  169. Eingelegte hüener. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  170. henen gehäkht. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  171. Henner Pasteten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  172. Junge henner Pasteten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  173. Von hiendl, oder Lemeren Fleisch Pasteten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  174. Allebodritÿ. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  175. hener leber khäß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  176. Ein hiener mießl Zu machen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  177. henen Mießl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  178. Leber Würstl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  179. henenpfänzl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  180. henen Refellel. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  181. henen: oder Copaun in Nudlen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  182. Aufgangens Leber Mueß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  183. Ein hiendl rued Zu Kochen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  184. Zukher Nudl Zu machen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  185. Dorten, von khelberen: oder hennen Fleisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  186. Eine Hüner= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  187. Ein anderer Teig zu allerley schwartz= und weissen gemeinen Pasteten / samt der dazu gehörigen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  188. Wie man das Geflügel in eine Pasteten recht zubereiten solle. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  189. Eine Welsche Hanen= und Capaunen= Pasteten / samt einer hiezu dienlichen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  190. Noch einen mürben Butter= Teig / welchen man zu den Schart= Pasteten gebrauchen kan. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  191. Einen weiß und mürben Butter= Teig zu Pasteten / noch anderst zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  192. Ein Mürber Butter= Teig zu Pasteten auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  193. Eine Hüner= Pasteten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  194. Sauer eingebickte Hüner oder Capaunen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  195. Eine Fasan= Hasel= Reb= und Pirck= Hüner= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  196. Hüner oder Capaunen in einem Gehäck. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  197. Hüner oder Capaunen im Speck. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  198. Hüner oder Capaunen in einer Böhmischen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  199. Süß eingebickte Hüner oder Capaunen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  200. Süß eingebickte Hüner oder Capaunen auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  201. Gedämpffte Hüner oder Capaunen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  202. Gedämpffte Hüner oder Capaunen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  203. Gefüllte Hüner oder Capaunen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  204. Gefüllte Hüner oder Capaunen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  205. Hüner oder Capaunen zu zurichten / daß man sie kalt essen könne. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  206. Ein Mus von Pistacien= oder Krafft= Nüßlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  207. Eine Ollapotrid-Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  208. Gebachene Hüner. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  209. Eine Füll zu einer Kalb= oder Lamms= Brust / noch auf andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  210. Ein Teig zu einer Butter= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  211. Hüner oder Capaunen in einer Citronen= oder Pomerantzen= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  212. Eine Krebs= Sultze / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  213. Hüner oder Capaunen in einer Agrest oder Stachel= Beerlein= Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  214. Ein Hüner= oder gestossenes Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  215. Ein Krebs= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  216. Hüner oder Capaunen zu zurichten / daß sie weiß und mild werden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  217. Alte Hüner zu sieden / davon man auch die Brühe trincken kan. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  218. Hüner oder Capaunen in einer Mandel= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  219. Hüner oder Capaunen in eine Mandel= Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  220. Hüner oder Capaunen in einer Mandel= Brüh / noch auf eine andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  221. Hüner oder Capaunen in Mandeln und Krän oder Meerrettig. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  222. Capaunen oder Hüner in einer Citronen= oder Pomerantzen= Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  223. Hüner oder Capaunen in einer Limonien= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  224. Hüner oder Capaunen in einer Cappern= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  225. Hüner oder Capaunen in einer Agrest oder unzeitigen grünen Weintrauben= Beer= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  226. Hüner oder Capaunen in einer Agrest oder Stachel= Beerlein= Brüh / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  227. Eine Capaunen= oder Hühner= Sultze / auf eine noch andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  228. Hüner oder Capaunen in einer Petersilien= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  229. Hüner oder Capaunen in Schnittlauch oder Schnittlingen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  230. Hüner oder Capaunen im Reiß. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  231. Hüner oder Capaunen in Nudeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  232. Hüner oder Capaunen in Glößlein / Knöpfflein oder Knötlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  233. Hüner in Eyerdottern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  234. Hüner in einer Leber= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  235. Eine welsche Suppe von Käs. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  236. Eine andere kräfftige Reinfal= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  237. Eine Capaunen= oder Hühner= Sultze. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  238. Eine Capaunen= oder Hühner= Sultze auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  239. Eine Capaunen= oder Hühner= Sultze / auf andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  240. Eine Capaunen= oder Hühner= Sultze / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  241. Eine Ollapotrid zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  242. Ein Garten= Hünlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  243. Eine Fricassé. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  244. Ein Kooch von Hüner= Leberlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  245. Eine Brüh über Hüner. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  246. Eine Fricassé, auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  247. Hüner gantz weiß zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  248. Ein junges Hun / wie ein Rebhun zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  249. Hüner auf gemeine Art zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  250. Wald= Schnepffen zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  251. Gefüllte Lerchen zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  252. Eine Frantzösische Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  253. Hüner= Knötlein / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  254. Eine Suppe von Hüner= Beinen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  255. Eine andere Suppe von gestossenen Hüner= Beinen mit Habermehl. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  256. Eine Suppe von Hüner= Leberlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  257. Ein gefülltes Hun zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  258. Hasel=und Reb=Hüner zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  259. Gebachene Briese. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  260. Ravioln von Hünerfleisch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  261. Ravioln von Gans=und Hüner=Leberlein / wie auch einem Kalbs=Niern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  262. Eine Spanische Brüh über Hüner / von Lebkuchen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  263. Kleinen Spargel warm zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  264. Hüner= Knötlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  265. Würstlein von Hüner= Leberlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  266. Würstlein von Briesen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  267. Würstlein von Briesen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  268. Würstlein von Briesen / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  269. Hüner in brauner Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  270. Ein Södlein über Capaunen / oder Hüner. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  271. Auf eine andere Art. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  272. Eine alte Hänne mürbe zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  273. Haselhüner. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  274. Gebratene Hüner in Schalotten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  275. Hüner zubraten / daß sie weiß bleiben / wie man itzo saget / daß es die mode ist. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  276. Hüner zubraten auf die Nürenberger Art. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  277. Hüner in Stikkbeeren. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  278. Ein Hun in einer Prunellen=Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  279. Hüner bald mürbe zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  280. Hüner in Rosen=Eßig. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  281. Kalte gebratene Hüner. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  282. Ein Hun / oder einen Capaun mit Austern zufüllen und zubraten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  283. Eine Brüe über gebratene Hüner. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  284. Hendl in Spinath Zu Machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  285. Junge hiendl in Griene ar bes schallen oder Arbes Guett Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  286. Hendl mit Krebßen Zu fillen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  287. Hendl in Weinpörl oder Ribessl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  288. Hendl oder lemeres fleisch in Spinat Guett Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  289. Junge Hiendl in einer gar Guetten schwazen Supen Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  290. Hendl in Carviol (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  291. Wie man den Saukhäss machen thuet (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  292. Hendl in Pettersill (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  293. Hendl in Fricahse Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  294. Ein französchysche Suppen Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  295. Die Gefildte Hendl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  296. Hendl in ihren Eugnen blueth Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  297. Widerumb ein hendl in einer Lemony brie (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  298. Noch ein hendl in einer Lemony Prye Zurichten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  299. Ein Schönes allerattaitä auf ein schissl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  300. Ein Große Kreps Wurst Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  301. Junge hendl in einer Guetten siessen welischen Suppen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  302. Wie man den ßau Käs Macht (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  303. Khleine Kreps Pastedl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  304. Hendl in Spinnäth Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  305. Hendl Pastedl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  306. Hienner löberl mues Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  307. Ein Hienares Prädt Muess Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  308. Hendl mit Spennath Zu fillen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  309. Ein Guette Pastötten von einer Rundt sembl sondlich vor Die khrang Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  310. Ein Guettes Henner Miesßl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  311. Junge hindl in einer siessen schwarzen brie Zu=machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  312. To Fricassy a Rabbet brown (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  313. To Fricassy Chickens (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  314. Anderst mit gefüllten Hünlein / weiß / so mit Mandlen / Semmel / Eyer und Milchram gefüllt werden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  315. Ein weiß= gesottnes Hun oder Hünlein auf der Suppen mit Petersil= Wurtzen und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  316. Anderst von Hünern oder Hünlein mit Borii gefüllt oder ungefüllt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  317. Kalbs= Schlegel / auf andere Art / Frantzösisch angelegt / oder faschiert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  318. Presolen vom Kalbs= Schlegel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  319. Schweins= Ohren / gefüllter / in abgeschlagenen Eyern auszubachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  320. Spanische kleine Pastetlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  321. Kalbfleisch auf Welsch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  322. Kalb= Schöps= oder Lamm= Schlegel / auf andere Art. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  323. Eine Suppen von Schnee=Hüner / Wild=Tauben / Schild= und Spil= Hennen. Wie vorhero. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  324. Ollia vom Kalb= und Rindfleisch auch andern Sachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  325. Uber gantze hintere kälberne Viertheil / einen Salpicon zu verfertigen; dises ist ein Rago auf grosse Tafel= Stuck / Kälber oder Schöpsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  326. Ein Hünlein= Suppen auf Engelländisch / oder ein Engelländische Suppen / Caille genannt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  327. Anderst von Hünlein mit Milchram auf Engelländische Manier. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  328. Anderst auf jetzt=beschriebne Art / roth. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  329. Anderst mit grünen jungen Fisolen / gefüllt oder ungefüllt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  330. Ein Suppen mit gefüllten Hünlein / gefüllten Köhl und Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  331. Brust= Kern/ gesottner / im Ofen gebräunt / gleich einem Zemmer / mit Butter und Semmel= Brosen / mit Austern / oder Sardellen / oder braunen Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  332. Eine gute Suppen mit Hüner= Mäglein und Leber. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  333. Brüßlein / anderst am Spiß gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  334. Ein grüne Suppen mit gefüllten Hünlein / grün ausgelößten Erbisen mit Petersil / die Bröcklein mit Speck oder Butter geröst / auch etwas vom Gehäck / oder Brüß mit Pisdazi bespickt / und mit Genueser= Pastetlein regaliert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  335. Brüßlein gefüllt / â la Dauphine. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  336. Brüßlein / anderst gefüllter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  337. Hünlein in rothen Damattus= oder Paradiß= Aepffel durchgetrieben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  338. Ein gutes Reiß=Mus / mit einer gestossenen Capaunen=oder Hüner=Brust. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  339. Eine Suppen mit gesottnen Hünlein von unzeitigen Weintrauben / Petersil und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  340. Ein gute Suppen mit roth= gefüllten Hünlein / dergleichen in Därm gemachte rothe Würstlein und Knödlein / ausgelößten Erbisen / auch mit schattirten Schotten regalirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  341. Englischer Braten / gedämpfft / mit einer Rago. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  342. Das weisse Capaunen= Gehäck / also / oder in die Genueser= Pastetlein / oder andere Kräpfflein zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  343. Das weisse Capaunen= Müslein / vor Krancke / oder Kind= Betterinnen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  344. Eine Suppen mit Austern / oder Müschlen / gefüllten Hünlein / dù-jùs, und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  345. Eine grüne Suppen mit angelegtem Kapaun / grün in Därm gefüllte Würstlein / dergleichen grüne Knödlein / Pastetlein und Hopffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  346. Eine grüne Suppen mit gefüllten Hünlein / Petersil / Lemoni / Agrestbeer und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  347. Eine Suppen von Hünlein mit Milchram und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  348. Anderst mit gesottnen Hünlein / und Andivi=Salat. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  349. Anderst mit gefülltem Andivi=Salat. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  350. Eine gute Suppen von Saurampffen mit einem gesottnen Hun oder Kapaunen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  351. Eine weisse Suppen mit gefüllten Hünlein / dergleichen Köpffel= Salat / und einer Dotter=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  352. Ein weisse Suppen mit gefüllten Hünlein / Pinioli und Brüß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  353. Eine gute und köstliche Suppen auf eine Real-Schüssel mit Adler /Auerhan /oder ein dergleichen Henn /mit Kälbern Vögl / dergleichen Knödlein / Maurachen und Hüner= Mäglein gemischt / und wann die Zeit ist / kan auch ein Geschmack von guten Sartellen oder Austern darzu gegeben werden / (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  354. Eine Eyer= Gersten mit oder ohne Schwammen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  355. Ollia , oder à la Paterritta , gut zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  356. Hünlein im Schlaffrock / oder unterschiedlichen Taig gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  357. Hünlein / in Petersil / Wein / und Lemoni= Schelffen / wie die Schild= Krotten / oder Frösch einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  358. Hünlein / wie Kohl= Hechtlein zuzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  359. Hünlein / in Mandel= Kreen gebratner / oder gebachner. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  360. Hünlein gebratner / in eingemachten / oder frischen Cucummern und sauren Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  361. Hünlein gesottner / können in Reiß / geschnittnen Nudeln / Mackronen / und abgetriebnen Butter= Nöcklen / oder gehackter Gersten gegeben werden / mit unterschiedlichem Geschmack. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  362. Hünlein mit gewürtztem Speck gespickter zu dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  363. Eine Suppen von schwartz= gefüllten Hünern / und gehacktem Kalbfleisch / auch verpapter im Ofen gedämpfft / Pinioli, und mit Gehäck= Pastetlein besetzt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  364. Eine Suppen von Hüner= Mäglein und Leberlein mit Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  365. Anderst mit Selleri= Kraut / auch dessen Wurtzeln gebrühet / und gebachen / mit dù-jùs, und Bratwürsten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  366. Ein gefülltes Hun zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  367. Ein Suppen von gesottnen Hünern mit geschnittnen oder welschen Nudlen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  368. Eine braune Suppen mit gebachenen Hüner= Knödlein / Strützlen / Petersil= Wurtzen / dù-jùs, und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  369. Eine Suppen von einem wol= gesottnen Hun / Strützlen mit Petersil / sammt denen Wurtzen / auch Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  370. Anderst mit Gehäck. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  371. Hier folgen die Schüssel=Pasteten / worzu auch der beste / bey N° 1. beschriebene Englische Butter= oder andere beliebiger Taig kan genommen werden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  372. Weiß= gesottne Hüner im Reiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  373. Anderst zerlegter im Reiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  374. Gesottne Hüner mit gehacktem Taig. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  375. Eine Suppen mit einem gesottnen Hun / das grüne Kraut von Selleri / und dù-jùs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  376. Anderst mit Petersil= Wurtzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  377. Ein Weiß= gestossnes für Krancke und vornehme Personen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  378. Ein ander Gestossnes von den Hüner= Beinern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  379. Ein Hüner= Sultz in Flaschen vor kranke und schwache Personen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  380. Ein zerlegtes Hun gesottner auf die Suppen fricassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  381. Ein gefülltes Hun / oder ein Kapaun auf eine mit Selleri / weiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  382. Hasel= und Reb= Hüner zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  383. Capaunen= Mägen / gleich der Lungen zuzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  384. Anderst gefüllt oder ungefüllt mit Brüß in einer Butter= Brühe / und im Anrichten fricassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  385. Roth= gefüllte Hünlein / mit Carfiol / oder Cauli, und ausgelößten Krebsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  386. Hünlein in geschnittnen Spargel einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  387. Hünlein auf dem Rost zu braten / oder mit doppeltem Feuer zu bräunen / oder mit Semmel= Brosen zu dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  388. Hünlein in Ragu / mit Maurachen / und anderen Zusatz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  389. Gantze Hünlein einzumachen / mit Austern / Dardoffeln und Schwammen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  390. Angelegte Hünlein in Ram / oder weisser Fricasse. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  391. Braun= gefüllte Hünlein in einer Ragu. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  392. Mit Krebs gefüllte Hünlein noch besser. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  393. Hünlein in grünen Erbsen / mit kleinen Speck / Semmel= Brosen / und grünen Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  394. Roth= gefüllte Hünlein mit Krebs / auf zweyerley Weiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  395. Eine Suppen mit gefüllten Hünlein / grünen Petersil und Lemoni= Safft frycassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  396. Gefüllte Hünlein / mit Austern / Butter und Pfeffer. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  397. Hünlein / Tauben / Schnepffen / auf Feder= Wildprät= Manier zu dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  398. Hünlein mit diser erst= beschriebenen Füll gedämpfft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  399. Hünlein / gut gefüllter / mit Gehäck / Ochsen= Marck / Dardoffeln / Kälber= Euterlein / und Sardellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  400. Von dem Hun. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  401. Hünlein in grünen Erbsen / Carfiol / und Artischocken= Kern / auch grossen Petersil= Wurtzeln und Cardty. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  402. Hünlein vermischt / mit Brüßlein / Schwämmlein / und andern Fleischwerck / gibt eine gute Fricasse, oder gemischte Speiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  403. Anderst mit / von einer Henn / und süssen Milch= Ram / im Ofen gebachnen Würstlen und Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  404. Hünlein in einer Pohlnischen Brühe / sie seynd hernach gebachen / gebraten oder auch nur gesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  405. Eine Suppen mit weissen Schwammen / Brüß / und gesottnen Hünlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  406. Gesottne Hünlein auf eine Suppen mit Brüßlein / in einer gelben Zwibel=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  407. Eine grüne Suppen mit Körbelkraut / Lemoni und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  408. Hünlein aus abgeschlagenen Eyern gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  409. Hünlein mit gefüllten Köpfflein= Salat / oder ungefüllt / gut einzumachen / wie auch mit Andivi. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  410. Hünlein / frisch gebachen / sie seynd hernach gepaitzt / oder nicht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  411. Geröste Hünlein / in Lemoni= Safft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  412. Hünlein in noch unzeitigen Agres= Beern / oder solchen Weintrauben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  413. Hünlein / auf Wirthisch einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  414. Hünlein in der Pomerantzen= Brühe die Dritte Gattung. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  415. Hünlein / in der Pomerantzen= Brühe / die Andere Gattung. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  416. Hünlein gesotten / geröst / oder gebraten / in einer gelben Pomerantzen= Brühe / süß / oder sauer / auf dreyerley unterschiedliche Manieren ; die Erste Gattung. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  417. Hünlein / mit Schnepffen eingemacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  418. Hünlein / in gelber Lemoni= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  419. Hünlein / in durch= getriebener gelber Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  420. Hünlein / in weisser Butter= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  421. Hünlein mit Saurampffen / Brunnkreß / oder Cardty mit Eyerdotter/ weiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  422. Gebachene Hünlein / als wie die Frösch / mit abgezogener Haut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  423. Eine Suppen von zwey alten Hünern / ein gantzes auf die Mitte / das andere aber abgelößt zu Knödlein; die Beiner gestossen / mit hart= gesottnen Eyerdotter / oder fricassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  424. Gantze Hünlein / in Speck gedämpfft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  425. Hünlein / weiß Alladoba gesotten / mit einer grünen Petersil= Soß / kalter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  426. Hünlein= Leber mit Mandeln / süssen Ram und Eyern / zu einem Schüssel= Mus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  427. Hünlein auf Spanisch / süß gefüllt zum Braten / oder Einmachen köstlich. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  428. Eine andere gute braune Suppen gemischet / mit frisch= gehacktem Rindfleisch / oder Fett. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  429. Eine Suppen mit gesottnen Hünlein und geschnittnen Spargel / dann mit gebachnen Spargel umlegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  430. Ein Suppen von jungen Hopffen mit einem Hun oder Hünlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  431. Anderst von Brüß mit Maurachen / Hüner= Leberlein und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  432. Ein weisse Suppen von Kapaunen auf ein Real-Schüssel mit Würstlein / Knödlein und Pinioli, auch mit Pastetlein regaliert / darzu drey oder vier Kapaunen / und zwey gute Hüner vonnöthen: jedoch nach Grösse der Schüssel und Personen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  433. Hünlein schwartz gefüllt / zum Braten / und zum Dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  434. Ein braune Suppen von Tauben / dù-jùs, Hüner=Mäglein und Leberlein / gebachnen Knödlein / Maurachen / mit oder ohne Austern / und mit gebachenen Brüß umlegt / auf grosse Schüssel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  435. Gebratne Hünlein / zerlegter in einer Lorbeer= Brühe mit Sardellen und Capry. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  436. Geröste / oder gebachene Hünlein / in der Knoblauch= Brühe / mit Dardoffel= Oel / Rosmarin und Lemoni. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  437. Hünlein in weiß= oder brauner / Cucummern= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  438. Hünlein in Muscatblühe einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  439. Hünlein / Alladoba gesotten / in der Sultz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  440. Eine Suppen mit weißgefüllten Hünlein / Petersil= Wurtzen / und Knödlein von der Leber. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  441. Gefüllte Hüner= Mägen und Füß / oder Fleisch= Pfäutzlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  442. Eine Suppen mit roth= gefüllten Hünlein / Caulifior und Krebs vermischt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  443. Eine Suppen mit roth= gefüllten Hünlein / Krebsen und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  444. Hünlein / Alladoba weiß gesotten / warm / oder kalt / auf ein weisses Serviette zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  445. Eine Suppen mit grün= gefüllten Hünlein / und ausgelößten grünen Erbsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  446. Auf eine andere Art von grünen Erbsen / mit Hüner= Mäglein und Leberlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  447. Eine grüne Suppen mit gefüllten Hünlein / Saurampffer und Eyerdotter gemachet. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  448. Eine Suppen mit grün= gefüllten Hünlein und Kapäunlein von Spinat gemacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  449. Hünlein eingemacht / in einer Körbel= Kraut= Gulli. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  450. Hünlein / auf Spinat. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  451. Hünlein in jungen Hopffen fricassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  452. Hünlein gebachen / in einer Weichsel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  453. Hünlein gebachen / und marginiert / kalter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  454. Hünlein gesottner / in Schlaffrock gebachner zuzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  455. Hiener Piegl Ein zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  456. Ein Löber schödl zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  457. Hiendl Mitt Mandl zu Fihlen vnd zu Brathen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  458. Hänner mueß zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  459. Ein Schödl von hänner bluet (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  460. Suppen von hänner Baindl (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  461. Ein guettes Koch auch vor Kranckhe leith zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  462. Ein gar Kreftiges Henner Mueß (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  463. Ein aufgegangenes von hänner Löberl zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  464. Gebachne hendl zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  465. Hendl mit Krebsen zuuillen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  466. Die gemischte speiß zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  467. Ein Supen yber Hendl zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  468. Ein guette hener supen zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  469. 1. Ein guette Rindt supen zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  470. Mitt Khrebs gefilte Hiener, zu Sieden in der Suppen zu geben, oder zue Pratten (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  471. Gefilte Hiener einzumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  472. Hienndl oder Lemeres Fleisch ein zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  473. Hiener zu Pratten vnd zu Fillen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  474. Hienner in Putter Pastötten Einzumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  475. Hiener in schwarze Prie ein zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  476. Franzosische Hiener (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  477. Hiener auf andere Manier ein zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  478. Junge Hiener gefilt, vnd in gewierzt, ein zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  479. Eingemachte Hiener oder Copaun (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  480. Ein Muß für kranke Leut. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  481. Händl pastetten zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  482. Ein Mues von Henner Leberl zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  483. Ein Muß von Henner Bräd zu machen. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  484. Mandel = Suppe. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)