Gans

Rezepte:

  1. [Würst von der Gänßleber.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  2. [Ein gesottene Ganß gelb eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  3. [Knödel von der Ganß in einer Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  4. [Ein gefüllte Ganß auf mancherley art zugericht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  5. [Gebratene Gänßleber.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  6. Knödel aus dem Magen zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. [Gänß eyngemacht in allerley Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. [Kalte Ganß Pasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. Gehackts von der Gänßbrust. (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. Gestossens von der Gänßbrust. (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. Grün eyngemachte Gänß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  12. [Gebratene Ganß eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  13. [Geräucherte Gänß mit allerley Zugemüß angericht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  14. Eine Ganß zu braten / die feißt ist. (Ein new Kochbuch, 1581)
  15. [Ein gehacktes auß dem Magen von der wilden Ganß.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  16. [Ein Muß auß der Leber von der wilden Ganß.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  17. [Durtelet von Gänßhirn.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  18. Gebratene Gänß mit Zwibeln im gescharb. (Ein new Kochbuch, 1581)
  19. [Ein gebratene Ganß in einer Weinbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  20. Caperdatten zu machen mit seiner Zugehörung. (Ein new Kochbuch, 1581)
  21. [Gänß Pasteten kalt in Ruckenteig eyngeschlagen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  22. Priseindel von der Ganß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  23. Hattele von der Ganß zu braten vnd eynzumachen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  24. Ein Ganß zu kochen auff Vngerisch. (Ein new Kochbuch, 1581)
  25. [Gänßkröß auf allerley manier zugericht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  26. [Ein gebratene Ganß in einer dicken Weinsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  27. [Würst von der Ganß.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  28. [Ein gefüllte Ganß.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  29. Gänß in einem sauren Gescharb eyngemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  30. Würst von der Ganß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  31. Karwenada von der Ganß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  32. Gefricusierte Gänß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  33. Knödel von der Gänßbrust. (Ein new Kochbuch, 1581)
  34. Potage d’oye salée à la purée. (Le cuisinier françois, 1651)
  35. Potage d’oyson à la purée. (Le cuisinier françois, 1651)
  36. Potage d’oysons aux poix. (Le cuisinier françois, 1651)
  37. Potage de petite oye d’oyson. (Le cuisinier françois, 1651)
  38. Oye en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  39. Potage d’oysons farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  40. Oye à la daube. (Le cuisinier françois, 1651)
  41. Pasté d’oyson. (Le cuisinier françois, 1651)
  42. Oye privée. (Le cuisinier françois, 1651)
  43. Oyson. (Le cuisinier françois, 1651)
  44. Gans= Lebern zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  45. Gebratene Gans= Leberlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  46. Gebratene Gans= Leberlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  47. Gans= Leberlein zu bachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  48. Eine Junge Gans in einer Limonien= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  49. Eine Junge Gans in einer weissen Limonien= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  50. Eine Junge Gans in einer Zwiebel= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  51. Eine Ollapotrid zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  52. Eine wilde Gans= und Enten= Pasteten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  53. Eine wilde Gans= und Enten= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  54. Junge Häslein gefüllt zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  55. Eine einheimische Gans zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  56. Einen Gäns=Bauch gefüllt zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  57. Eine Junge Gans in einer Polnischen=Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  58. Eine Junge Gans im Pfeffer. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  59. Einen Gänskragen zu füllen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  60. Einen Gänskragen zu füllen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  61. Einen Gänskragen / noch auf andere Art zu füllen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  62. Einen Gänskragen zu füllen / auf eine noch andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  63. Wie man das Geflügel in eine Pasteten recht zubereiten solle. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  64. Eine gebratene Ganß oder Ente zufüllen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  65. Eine zahme Ganß oder Ente wie eine wilde zuzurichten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  66. Eine große Gänse=Leber zubraten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  67. Gänse braten in einer Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  68. Gänse zufüllen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  69. Junge Ganß in einer Guetten Suppen Zukhochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  70. Ein gans in einer Ramb brie mit gagumer Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  71. Ein Guette Mandl Khern brie yber ein Gebratne Gans oder Änthen Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  72. Gans gepaitzter / zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  73. Niern / in Rago / oder Fricasse. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  74. Eine Suppen von einer Gans mit jus, Linsen / Reiß / oder Bohnen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  75. Von der Gans / anderst mit Reiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  76. Eine Suppen von einer Gans / mit Ruben / Köhl / oder weissem Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  77. Auerhahn gebratner zum Picädlein = Gehäck oder Eingeschnittnen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  78. Gans frischer / oder mit Wachholder= oder Kronabet= Beer zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  79. Gans in halb Eßig und halb Wasser / mit viel grob= geschnittenen Zwibel / oder mit Gewürtz und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  80. Gans mit ihrer Leber zu füllen / zwischen Haut und Fleisch / und gut zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  81. Gans gut in Mandel= oder Aepffel= Geschärb. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  82. Gans= Leber zu Knödlein / Strützlein / und aufgegangener Leber gar gut zu gebrauchen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  83. Gans / süß gefüllt zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  84. Gäns= Bratwürst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  85. Gans= Flügel / sammt den Kragen / Leber und Magen / auch die Füß / sonst die junge Gans genannt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  86. Gans= Knödlein / von der Brust. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  87. Gans / zerstuckter und gebräunter / ein einer Ragu mit Maurachen / oder Schwämmlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  88. Die Gans geselchter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  89. Gans= Leber zu braten / und auf Juden= Art zu dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  90. Gans / mit Salbey / Rosmarin / oder Satterey gespickt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  91. Gans gebratner in Mandel= Kreen mit süssem Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  92. Gans Stuckweiß frisch gesotten / in Kreen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  93. Gans= Büglein in braunen Ruben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  94. Gans zerstuckter / gleich denen Fischen ausgebräunt in süsser Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  95. Gans / anderst braun / auf Reiß oder Linsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  96. Gans zerlegter mit purem Speck / und Fetten gedämpfft / auf Köhl / oder Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  97. Gans zerlegt / mit Sardellen angemacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  98. Gans eingemacht / die Brust und Büglein angelegter / und mit gegeben / oder die Gans also gantzer angelegter und in einer Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  99. Gans Stücklein= weiß / mit Satûlle, oder kälbernen Vögeln gedämpffter regaliert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  100. Gans / gesotten / oder gebraten / Stücklein= weiß auf dem Rost gebraten / wie die Carbonädlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  101. Gans Allastuffada. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  102. Gans in Wachholder= oder Kronabet= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  103. Gans gedämpffter / und zugericht / wie in ein Pasteten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  104. Gans Alladoba gesotten / ist warm und kalter gut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  105. Gans gantzer in die Pasteten einzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  106. Eine magere Ganß / gut gefüllt zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  107. Gans zu braten / mit wohl= gemachtem Sauerkraut und Castanien gefüllt / oder mit Köhl und Castanien. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  108. Wie man die gänß einbaißet (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  109. Gänß= oder Aenten=Pasteten. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  110. [Farce […].] Von Leber. Nr. I. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  111. Macaroni‐Pastete. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  112. Gansleber mit Aspic. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  113. [Farce mit Aspic.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  114. [Geräuchertes Fleisch.] Gänsebrüste. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  115. [Farcirtes Fleisch als Wurst.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  116. [Ausgelöstes und farcirtes Geflügel (Galantine).] Fasan. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  117. [Ausgelöstes und farcirtes Geflügel (Galantine).] Indian. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  118. Trüffel‐ oder Gansleber‐Pastete (Straßburger). (Die süddeutsche Küche, 1858)
  119. [Gansleber‐Kuchen.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  120. Gansleber‐Kuchen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  121. [Hasen‐Kuchen.] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  122. Gebackene Leber. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  123. Vom Jungen einer Gans. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  124. [Leber. Mit Bröseln.] Oder: [I] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  125. [Gespickte Gansleber.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  126. Gespickte Gansleber. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  127. [Gedünstete Gansleber mit Trüffeln.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  128. Gedünstete Gansleber mit Trüffeln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  129. [Geröstete Gansleber.] Dasselbe mit Blut. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  130. Gänse. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  131. [Bratenreste mit Sauce.] Von Gans oder Ente. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  132. Gans. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  133. Einmachsuppe vom Jungen einer Gans. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  134. Geröstete Gansleber. (Die süddeutsche Küche, 1858)