Füllung

Rezepte:

  1. Maurochn̄ auf ein plat (M I 128, 15. Jhdt.)
  2. Gefüllte Tauben zum Braten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  3. [Flügel vnd Diech vom Adler zum füllen vnd eynmachen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  4. [Gefüllte Flügel vnd Diech von einem Indianischen Han.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  5. [Gefüllte Flügel vnd Diech von Indianischer Henn in einem Pfeffer eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  6. [Gefüllte Flügel und Diech von Indianischer Henn grün eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. [Ein gefüllte wilde Ganß.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. [Gefüllte Flügel von einem Indianischen Han eyngemacht mit Pettersilgen Wurtzel.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. [Gefüllte Tauben in Pasteten eynzumachen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. [Gefüllte Geißbrust] (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. [Gefüllter Schlegel von der Geiß] (Ein new Kochbuch, 1581)
  12. [Eingemachte Lungen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  13. [Gefüllter Geißmagen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  14. Ein Krapffenteig. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  15. Lappen Küchlin. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  16. Dragant Taig. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  17. Abgerührter gelber Butter= Dorten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  18. Andere kleine Pastetlein / so bald zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  19. Braun= gebachene Welsche Nüsse. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  20. Ein Frucht= Dorten= Teig / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  21. Ein Eyer= Dorten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  22. Kapis / oder weiß Kopff= Kraut zu kochen / oder zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  23. Kohlrabi / oder Köhl= Rüben grün gefüllt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  24. Köhl auf kürtzere Art gefüllter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  25. Runde Ruben zu füllen / weiß / oder ausgebräunter zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  26. Lange Ruben auch gefüllter zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  27. Mehrn / oder gelbe Ruben zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  28. Kopff= Köhl / von der kleinern Art gefüllter / ausgebachner in Ram / oder in brauner Jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  29. Kopff= Köhl kürtzer und anderst zu füllen / die etwas weich. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  30. Brust gefüllt / und in Schmaltz / oder Speck gebräunter / in einer braunen jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  31. Grosse Cucummern halbiert ausgescheelter zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  32. Artischocken= Kern gedörrter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  33. Artischocken= Kern gantzer ausgelößt / gebachner / oder ungebachner zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  34. Pretling / oder die breite braune Schwammen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  35. Artischocken halbiert zu bachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  36. Artischocken halbierter zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  37. Artischocken unterschiedlich zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  38. Die sogenannte Genueser=Pastetlein / welche bey der runden Pastete pag. 40. im Kupffer zu sehen / werden also gemacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  39. Aber anderst (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  40. Mehr anderst (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  41. Maurachen so groß seynd zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  42. Brust gefüllt in Fricasse, oder Rago. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  43. Füßlein vom Schaaf / auf spanisch im Casserol. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  44. Ein Pulpedon von Krebsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  45. Lungen= Kräpflein aus Schmaltz gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  46. Brüßlein gefüllt / â la Dauphine. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  47. Die Pulpedon / seynd bey denen Krebs=Dorten beschrieben / in dem Bacherey=Buch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  48. Wämmlein gefüllt / vom Kalb. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  49. Schulter / gefüllt / auf Suppen / Kraut / oder andere gemischte Speiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  50. Schulter / gefüllt / und auch gespickt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  51. Tauben gefüllt und eingemacht / mit Carfiol in gelber Butter = Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  52. Gefüllte Hüner= Mägen und Füß / oder Fleisch= Pfäutzlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  53. Krebs= Pasteten noch anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  54. Pupeton am Spiß gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  55. Eine Krebs= Pasteten / köstlich. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  56. Brust / gebraten / gefüllt / gespickt mit Speck / oder ungespickt / mit kälbernen Vögeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  57. Ein andere Form Schüssel=Pasteten / mit Krebs=Taig / oder auch andern Knödlein=Taig bekleidt / und mit geschnittenen Mandeln / Pinioli, oder Pisdazi gespickt / auf folgend Weiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  58. Die Brust vom Kalb / auf Köhl mit Presolen zu legen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  59. Anderst mit einer gefüllten Brust von Porzulack-Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  60. Ein Hünlein= Suppen auf Engelländisch / oder ein Engelländische Suppen / Caille genannt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  61. Kälberne hintere Viertheil halb= gespickter / und halb= gefüllter / oder gantz gespickt / und auch gantz gefüllter / mit einem Salpicon. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  62. Von dem vordern Kalbs= Viertheil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  63. Fricanto vom Kalb / gespickt / oder farciert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  64. Wieder anderst (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  65. Schisßel dorten (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  66. Den Kupfernen dorten zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  67. Fridatti‐Würstchen. (Die süddeutsche Küche, 1858)