Fenchel

Rezepte:

  1. Ein wachttelprein (M I 128, 15. Jhdt.)
  2. Den Stör abzusieden / vnd in ein Feßlein eynzumachen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  3. Wein für den Husten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  4. [Birn in Zucker eyngesotten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  5. [Kalt abgebraten Fasan mit einer Weichselsalsen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  6. Weichselmuß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. Fenchel vberzogen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. [Vngerische Turten mit Melten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. [Cucummern] (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. [Ein rot Häupt Kraut] (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. Fenchel Wein. (Ein new Kochbuch, 1581)
  12. [Hausen in schwarzem Pfeffer]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  13. Ein gut Latwergen dem Haupt vnd Magen dienlich (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  14. Ein ander Getränck für mancherley Gebrechen (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  15. Ein sehr krefftig Hust Latwerglin / welches das best ist / vnder allen Lungensuch Latwerglin wird von Fuchs= lungen gemacht. Benimpt das auffsteigen der Lungen / keichen vnd schwerlich Atem / vnd der gleichen Gebrechen der Brust vnd Lungen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  16. Maquereaux frais, rostis. (Le cuisinier françois, 1651)
  17. Ulmer=Brod / auf andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  18. Gurcken oder Kimmerlinge in Fenchel einzumachen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  19. Gurcken oder Kimmerlinge in Fenchel einzumachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  20. Gurcken oder Kimmerlinge in Fenchel / auf noch eine andere Weise / einzumachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  21. Ein rother Ruben= Salat. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  22. Weisse Fenchel= Kügelein / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  23. Ein Kräuter= oder Mäyen= Dorten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  24. Birne im Aschen zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  25. Ulmer=Brod / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  26. Fenchel= Plätzlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  27. Anis= Kügelein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  28. Weisse Fenchel= Kügelein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  29. Ein gebachener hecht in einer Lorbeer= Brüh.. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  30. Weißfische wie Orade einzumachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  31. Ein gebachener Hecht in einer Agrest= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  32. Ulmer=Brod / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  33. Ulmer=Brod. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  34. Muscaten=Brod auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  35. Muscaten=Brod / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  36. Schwedisches Brod / auf eine noch andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  37. Pärschen oder Pirsinge in einer Fenchel= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  38. Ein Stockhfisch in Fenichel (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  39. Den Grinnen Venichl Rosoly Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  40. Ein fleisch in fehnnichel Zu Kochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  41. To Pickle Cucumbers (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  42. Dauben mit Fenchel gefüllter zu braten / oder gedämpffter in einem Ragu. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  43. Fenchel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  44. Stockfisch / auf Capucinerisch zu dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  45. Fenchel= Saamen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  46. Rannen oder rothe Ruben einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  47. Fenchel / wann er noch grün. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  48. Cucummern ordinari in die Fäßlein / oder verglaßirte Häfen zum Behalten einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  49. Presolen / mit Oel / Fenchel und Coriander / gebachner oder gebratner zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  50. Schwantz= Stuck von Ochsen oder Rind / auf Mayländisch / gepaitzt / gedämpfft / mit Dardoffeln / Austern / oder Sardellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  51. Stockfisch weisser / in die Pasteten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  52. Carbonädlein von den einheimischen Schweins= Rippen / frischer auf dem Rost / oder in der Pfann gebraten / mit Fenchel / Coriander / und andern Gewürtz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  53. Carbonädlein von Deendlen / mit Coriander und Dardoffel= Oel / frischer auf dem Rost gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  54. Conserva von blauen fenngl (Limonadenkochbuch, 17xx)
  55. Daß Sorbetta von grien finochio (Limonadenkochbuch, 17xx)
  56. Wasßer von grien finochio zumachen (Limonadenkochbuch, 17xx)