Erbsen

Rezepte:

  1. [Artoschocki mit einer Erbeßbrüh] (Ein new Kochbuch, 1581)
  2. [Brüh von einem Salm]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  3. [Spargel Salat] (Ein new Kochbuch, 1581)
  4. [Gehacktes vom Salm]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  5. Von Tunnen Hechten was darauß zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  6. [Gesottnen Rencken eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  7. [Abgesottnen geräucherten Rencken warm.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  8. [Abgesottnen Rencken fein blaw oder trucken.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  9. [Gesottnen Rheinfisch mit guter frischer Butter oder Erbsbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  10. [Saur eyngemacht und gesotten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. Zugericht Salm in Agrast. (Ein new Kochbuch, 1581)
  12. [Huechen in einer Brüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  13. [Eyngemachte geräucherte Sälmling]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  14. [Sälmling in Cassenadt abgesotten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  15. Gebratene Sälmling mit gestossenen Merrettich. (Ein new Kochbuch, 1581)
  16. [Gallrat von dreyerley Fisch]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  17. [Foren weiß vnd blaw zu kochen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  18. Auch dürre oder geräucherte Foren. (Ein new Kochbuch, 1581)
  19. Du kanst auch Köl Hecht machen auß der Foren. (Ein new Kochbuch, 1581)
  20. [Salm geseudt]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  21. [Geräucherter Salm mit Erbsbrüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  22. [Kapernbrüh zu Foren]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  23. [Habermehl in Erbsbrüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  24. [Pfrillen im Sud]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  25. PFrillen trucken abgesotten fein blaw. (Ein new Kochbuch, 1581)
  26. [Gebackene Grundel]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  27. [Grundel geselcht oder geräuchert.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  28. [Ein Suppen von Berßling.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  29. [Ein Heringsuppen mit sampt seiner Milch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  30. Wie man Essig auß Bier sol machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  31. [Gesottener Hausen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  32. Knödel vom Salm. (Ein new Kochbuch, 1581)
  33. [Linsen mit Erbeßbrüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  34. [Maurachen mit Eyer]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  35. [Maurachen in Erbeßbrüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  36. [Ein Erbeßbrüh mit Dotter auff ein ander manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  37. Geselchte Hausen zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  38. [Geräucherter Stör mit Erbsenbrühe] (Ein new Kochbuch, 1581)
  39. Eyngemacht in Agrast weiß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  40. [Eine Brüh vom Schaiden zu machen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  41. Foren gekocht mit einem Senff. (Ein new Kochbuch, 1581)
  42. Du kanst auch wol ein Brüh machen von einer Foren. (Ein new Kochbuch, 1581)
  43. [Lauben eyngemacht]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  44. [Eyngemacht Schnecken mit Erbsbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  45. [Ein Suppen von Haberkern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  46. [Ein gute Nudelsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  47. [Ein Erbeßbrüh mit Eyern vnd Kräutern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  48. [Ein Erbeßbrüh mit Eyerdottern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  49. [Schildtkröten gesotten mit einer Füll von Hecht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  50. [Schildtkröten eyngemacht fein saur.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  51. [Schildtkröten in einer Erbsbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  52. Weiß eyngemacht mit Limonien. (Ein new Kochbuch, 1581)
  53. [Ein Suppen von Pettersilgen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  54. [Biberschwantz Pasteten mit einer sauren Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  55. [Rutten Pasteten mit einer sauren Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  56. Barben eyngemacht saur mit Limonien. (Ein new Kochbuch, 1581)
  57. [Esch gebacken vnd eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  58. [Esch im Cassenadt gesotten mit Erbsbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  59. [Geräucherter Karpffen mit Erbsbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  60. [Gallrat mit Karpffen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  61. Knödel vom Karpffen Rogen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  62. [Ein Suppen von dürren Maurachen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  63. [Gesottene Gersten in einer Erbeßbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  64. [Foren mit Senffbrüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  65. [Hecht im Speck gekocht]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  66. [Foren mit einer Knoblochbrüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  67. [Gebratener Hecht zu Kapernbrüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  68. Weiß eyngemacht mit Limonien. (Ein new Kochbuch, 1581)
  69. [Knödel von einem Hecht]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  70. Gebackene Hecht in Merrettich oder Krähn. (Ein new Kochbuch, 1581)
  71. Hecht Magen in einer Erbsbrüh / mit Pettersilgen Wurtzel vnnd frischer Butter / die vnzerlassen ist / gesotten / wirt gut vnd wolgeschmack. (Ein new Kochbuch, 1581)
  72. [Hecht in saur Brüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  73. [Capperdatti vom Fischwerck]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  74. [Ein gute Reißsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  75. [Geräucherter Hecht mit Pettersilgen Wurtzel]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  76. [Gerößter Rheinfisch mit Essig vnd frischer Butter.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  77. [Eyngemachter Rheinfisch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  78. [Suppen von gerößter Hechtleber.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  79. [Ein gute Suppen von Karpffenzung.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  80. [Ein gute Schneckensuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  81. [Ein Suppen mit gebacken Erbeß aus Teig.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  82. [Ein Suppen von gesotten Rutten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  83. Gelb eyngemacht mit Limonien. (Ein new Kochbuch, 1581)
  84. [Eyngemachte Sangel]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  85. [Gefüllte Krebs mit Erbsbrüh]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  86. [Ein Spenatsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  87. [Verlorne Eyer in Erbeßbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  88. [Verlorne Eyer in Senffbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  89. [Salat- Parmesanknödel] (Ein new Kochbuch, 1581)
  90. [Ein Hechtsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  91. [Ein Suppen von einem Hechtmagen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  92. [Erbeßsuppen mit Zwibeln.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  93. [Käßsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  94. [Erbeßbrüh mit gerieben Weck und Eyerdotter.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  95. [Ein Suppen von Karpffen Milch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  96. [Ein Habermehlsuppen eyngebrennt.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  97. [Ein saure Erbeßbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  98. [Ein Suppen von Fischrogen vnd Därmen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  99. [Ein Suppen von dürren Schwammen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  100. [Erbeßbrüh mit Eyerdottern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  101. [Bonen eyngemacht mit Erbeßbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  102. [Gebacken Erbeß mit Milch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  103. [Suppen von ein gebraten Schaiden.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  104. [Ein Böhmisch Baba von Erbeß.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  105. Erbeß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  106. [Gerößt Erbeß mit Speck.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  107. Erbeß gekocht mit geräuchertem Speck. (Ein new Kochbuch, 1581)
  108. [Erbeß in kurtzer Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  109. [Neuwe Erbeß mit Butter vnd grünen Kräutern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  110. [Grüne Erbeß mit Butter vnd Eyerdotter.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  111. [Ein Böhmisch Baba von Erbeß gemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  112. [Durchtriebene Erbeß mit Essig.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  113. [Erbeß mit Butter vnd Zucker angericht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  114. [Grüne Erbeß gesotten mit Maluasier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  115. [Auffgelauffene Erbeß in Maluasier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  116. [Eyngebrennt Erbeß süß angemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  117. [Ein Ritschet von Erbeß vnd Gersten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  118. [Erbeß geschmältzt mit saur Kraut.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  119. [Gebackene Krebs in Eyerdotter]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  120. [Suppen von ein gebraten Hausen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  121. [Schretzel eyngemacht mit allerley Ding]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  122. [Zindel mit Erbsbrüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  123. [Panada von durchgestrichener Gersten] (Ein new Kochbuch, 1581)
  124. [Nudel gekocht] (Ein new Kochbuch, 1581)
  125. Eyngemacht Plateisz. (Ein new Kochbuch, 1581)
  126. [Eingemachter Hering] (Ein new Kochbuch, 1581)
  127. [Gebackenes mit Bersig.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  128. [Cabellaw in Butter] (Ein new Kochbuch, 1581)
  129. [Bersig saur eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  130. [Bersig in einer Brühe.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  131. [Schleyen weiß gekocht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  132. [Muß von Peltzschwammen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  133. [Schleyen gebacken in Pfeffer.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  134. [Ein Gallrat von den Karauschken.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  135. [Karauschken in der Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  136. Du magst auch Suppen machen von Rutten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  137. Eingemachte Ruttenleber. (Ein new Kochbuch, 1581)
  138. [Gebratene Ruttenleber in saurer Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  139. [Ruttenleber.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  140. [Rutten in der Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  141. [Erbeß Turten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  142. [Suppe vom Biesenkraut] (Ein new Kochbuch, 1581)
  143. [Panada von durchgestrichnem Reiß] (Ein new Kochbuch, 1581)
  144. Ein höflich Essen in Fasttagen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  145. Gebackens von Erbsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  146. Ein höflich Essen von Erbsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  147. Ein sehr krefftig Hust Latwerglin / welches das best ist / vnder allen Lungensuch Latwerglin wird von Fuchs= lungen gemacht. Benimpt das auffsteigen der Lungen / keichen vnd schwerlich Atem / vnd der gleichen Gebrechen der Brust vnd Lungen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  148. Potage de poix verds. (Le cuisinier françois, 1651)
  149. Potage de poulets aux poix verts. (Le cuisinier françois, 1651)
  150. Potage de pigeons aux poix verts. (Le cuisinier françois, 1651)
  151. Potage de salé aux poix. (Le cuisinier françois, 1651)
  152. Potage d’oysons farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  153. Poix verts. (Le cuisinier françois, 1651)
  154. Potage d’oyson à la purée. (Le cuisinier françois, 1651)
  155. Potage de pigeonneaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  156. Potage d’oysons aux poix. (Le cuisinier françois, 1651)
  157. Potage de poix verts. (Le cuisinier françois, 1651)
  158. Potage aux herbes garny de concombres. (Le cuisinier françois, 1651)
  159. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  160. Potage de purée de poix verds. (Le cuisinier françois, 1651)
  161. Purée. (Le cuisinier françois, 1651)
  162. Potage d’oye salée à la purée. (Le cuisinier françois, 1651)
  163. Poix verds. (Le cuisinier françois, 1651)
  164. Poix passez. (Le cuisinier françois, 1651)
  165. Harans sallez. (Le cuisinier françois, 1651)
  166. Potage de purée de poix communs, seruie verte. (Le cuisinier françois, 1651)
  167. Ain Pollnische Supen zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  168. Ain Bratfisch zumachen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  169. Item Blatteyßen einzumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  170. Item Khütten einzumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  171. Item Haußen Khöpf zumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  172. Item geselchte Fisch einzumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  173. Ain höchten oder ferchen / in ainner zitronni Suppen. / (Dückher Kochbuch, 1654)
  174. Gesulzte Fisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  175. Sardellen Zukhochen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  176. Plateiß in grüen Arbeiß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  177. Khöll Nudl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  178. Ein gemaine Sulzen, von khelberen Fleisch oder füessen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  179. Aufgeheufflete Sulzen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  180. Copaun Sulzen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  181. Sulzen von höchten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  182. Warme Pasteten von Höchten vnd Ferchen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  183. Härring einzu machen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  184. Öllfisch Warmb Zukhochen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  185. Ein spänigisch Süppl Zu machen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  186. Vom Stokhfisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  187. Stokhfisch in Öel gedempfft. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  188. Vom Plateiß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  189. Von Häring. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  190. Von schleÿen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  191. Vom Reinfisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  192. Pratwürst in Arbes mueß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  193. Sulz ÿber schweine füesß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  194. Ain Polnische Suppen über Fisch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  195. Ein guete Arbes Suppen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  196. Ein haußen einZumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  197. Weinpörl mueß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  198. Aber ein Wein Mueß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  199. Ein gebratnen Stokhfisch, auf ein andere Weiß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  200. Schlein in Öel. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  201. Ein gewaickhte Aÿr flökhl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  202. Schnekhen in öel einzu machen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  203. höchten in gehäkh. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  204. höchten in Lemonÿ. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  205. Zoteten höchten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  206. Höchten in Polnischer Suppen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  207. Aber höchten in Petersill. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  208. höchten in Petersill. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  209. Wie man ein Waller ein machen solle. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  210. höhten in Spëkh. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  211. Äsch in Putter. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  212. Eingemachte Ruthen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  213. Khärpffen in einer schwarzen Prüe Zu machen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  214. Ein stukh von einem grossen huechen Zukhochen, oder andere Visch, / die schieppen haben. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  215. Ein andere Prüe. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  216. In Rosmarin brüe. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  217. Wider auf ein andern Formm. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  218. Mer ein andern, den nenet man Iarmiert. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  219. Sälbling oder Ferchen Zukhochen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  220. Waller khöpf Zukochen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  221. Fisch Sulzen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  222. Ein gehackter Hecht in einer Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  223. Ein Hecht in einer Polnischen Brüh / noch auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  224. Ein Hecht in Frantzösischer Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  225. Gefüllte Semmeln von Krebsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  226. Eine andere Erbsen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  227. Eine Erbsen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  228. Ein Hecht in einer Erbsen= Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  229. Ein Hecht in einer Erbsen= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  230. Ein Hecht in Zwiebeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  231. Noch eine Erbsen= Suppe / vor Krancke. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  232. Frische= oder Kief= Erbsen zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  233. Eine Bretzen= Suppe / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  234. Eine Hecht= oder Rummel= Sultze. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  235. Eine Suppe / von Kief= oder frischen Erbsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  236. Aal= Ruppen in frischen oder Kief= Erbsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  237. Ein Hecht in einer Cappern= Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  238. Eine Fischrogen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  239. Eine Ollapotrid – Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  240. Eine gemeine Gallert oder Sultze. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  241. Gebachene Pirsinge. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  242. Eine Hecht= oder Rummel= Sultze / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  243. Ein Karpff in einer Ungarischen Zwiebel= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  244. Gantze Erbsen zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  245. Gesottene Tritsch= oder Aal= Ruppen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  246. Gesottene Tritsch= oder Aal= Ruppen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  247. Gedämpffte Ruppen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  248. Frische Erbsen zusamt denen Schalen oder Schelffen zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  249. Gebackene Ruppen im Oel. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  250. Gerendelte= oder abgebalgte Erbsen zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  251. Erbsen zu kochen auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  252. Gesottene Schleyen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  253. Neunaugen zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  254. Blateise oder Halbfische in einer Erbsen= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  255. Halbfische oder Blateise zu kochen / in frischen oder so genannten Kief= Erbsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  256. Einen gefüllten Halbfisch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  257. Ein Stockfisch in frischen Erbsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  258. Einen Stockfisch zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  259. Ein Hecht mit Krebsen . (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  260. Eine Graupe oder Erbsen und Gersten unter einander. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  261. Wännlein= Pasteten zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  262. Krabben mit grünen Erbsen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  263. Gebakkene Frösche. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  264. Hummer mit grünen Erbsen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  265. Schullen mit grünen Erbsen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  266. Krebse mit grünen Erbsen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  267. Ein Arbes Koch. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  268. Stockhfisch in Petterßill (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  269. Ein geselchten Huechen Zukhochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  270. Höchten in öehl Zukochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  271. Ein Kholl Höchten Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  272. Ein Kärpfen in schwarzer brie Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  273. Ein Guette fisch suppen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  274. Höchten in Pollnischer Suppen Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  275. Den Piber Zukhochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  276. Huechen Zu khochen in einer Lemony brie (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  277. Guette Forellen in lemony brie Ein Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  278. Ein Höchten Zukhochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  279. Den Gepfärzen höchten in Khrön Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  280. Höchten in Krön Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  281. Die Karpfen Supen Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  282. Ein Höchten in einer Französisch Prie Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  283. Ein Guette Suppen yber einen Höchten oder Kärpfen Zukhochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  284. Ein Käppärä Suppen yber ein fisch Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  285. Ein Gebradtnen höchen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  286. Ein Geßelchten lax Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  287. Wie man die Pladt Eis Kocht (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  288. Forellen in ein Guetter Lemoni brie (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  289. Höchten Pafesßen Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  290. Krepß Khnödl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  291. Ein Guette Hechten Suppen Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  292. Ein Gutte Span Fäckhl sulz Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  293. Ein schöne räre Rämbl Sulz Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  294. Junge hiendl in Griene ar bes schallen oder Arbes Guett Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  295. Höchten Khnödl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  296. Höschpä Zurichten (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  297. To make a Green Pease Soop without Meat (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  298. To make Pease Soop (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  299. To make a Pease Soop for Lent (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  300. Neunaugen mit Sardellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  301. Eine Suppen von nicht gar zu hart= gerauchten Fischen / als: Forellen oder Sälmling. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  302. Auf eine andere Art. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  303. Eine gelbe Suppen von Caulirabi. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  304. Eine Suppen von Fisch und Rehlingen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  305. Eine gute Erbs= Suppen mit Petersil= Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  306. Eine grün= durchgetriebene Erbs= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  307. Eine gute Suppen von Koppen / Dollen / oder Groppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  308. Ein Erbs= Suppen mit lauter Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  309. Eine Suppen von Forellen oder Sälmling. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  310. Eine Suppen von Schnecken. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  311. Eine gute Suppen von Grundeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  312. Eine Spargel= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  313. Ein gutes Penätlein von Forellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  314. Eine Suppen von grünen / und jungen Fisolen mit Hülsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  315. Eine andere dergleichen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  316. Eine Suppen von Schnecken mit braun Westphälischen Köhl. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  317. Eine gute Gchäck= Suppen von Schnecken. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  318. Eine Suppen von Saurampfen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  319. Eine Suppen von Schildkrotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  320. Eine gute Suppen von Ahlfischen mit Erbs= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  321. Ein Spinäd= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  322. Käß= Suppen / von Parmesan= Käß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  323. Die gesäurte Dotter= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  324. Erbes= Suppen mit Eyer= Dottern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  325. Hausen= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  326. Von Rutten eine Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  327. Reiß= Suppen mit Parmesan= Käß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  328. Gersten in der Erbs= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  329. Haber= Kern= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  330. Kösten= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  331. Erbs= Suppen mit hart= gesottnen Eyeren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  332. Eine Suppen von Mangoltkraut / oder grossen Biessen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  333. Ein gefüllte Artischocken= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  334. Anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  335. Carfiol gelb oder weiß eingemacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  336. Eyer= Knödlein von hart= gesottenen Eyern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  337. Cucummern in der Erbes= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  338. Eyer hart gesotten / mit Maurachen / Schwammen / oder Spargel in Fricasse. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  339. Eyer wie Kuttelfleck geschnitten / in rother Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  340. Nasen geschuppter / mit Kümmel abgesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  341. Erbes kalter zum Salat. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  342. Erbes durchgetriebner / mit wirfflet= geschnittenem und geröstem Speck und Brod. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  343. Erbes / oder Bohnen in guter Milch gesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  344. Erbes mit Gersten / und geselchten Fleisch / zu einem Rischet. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  345. Erbes durchgetriebner / mit Semmel= Bröcklein und Butter / als ein Pfäntzlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  346. Erbes gedörrter am Fasttag. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  347. Gedörrte Erbes / mit Speck gekochter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  348. Erbes noch jung und grün / sammt den Hülsen / oder Zucker= Erbes / mit Butter und Gewürtz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  349. Carfiol in der Erbes= Knoblauch= und Oel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  350. Artischocken mit Parmesan- Käß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  351. Anderst von Artischocken mit Spargel und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  352. Hechten= und andere Fisch= Knödel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  353. Hecht gezupffter mit Hering / oder Sardellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  354. Ein Suppen von Cuccumeren mit kleingehacktem Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  355. Ein Suppen mit Bestänäcker= Wurtzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  356. Ein Suppen mit Tauben / grüne Erbsen / und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  357. Eine Suppen von grün= ausgelößten Erbsen / mit Brüßlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  358. Ein durchgetribne Erbs= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  359. Ein Suppen von grün Erbsen sammt den Hülsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  360. Artischocken in Butter= und Erbesbrühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  361. Neunaugen / in Erbes= oder Butter= Brühe / auch zu Zeiten fricassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  362. Semmel= Knödel / gebachner in süsser Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  363. Plenten / von Semmel= Brösel / und Eyern zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  364. Krebs= Sprüssel vor Krancke. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  365. Eine Suppen von Rutten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  366. Parm / geschuppter gesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  367. Hechte gezupffter / anderst mit Capry / Zwibel und Oel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  368. Hecht gezopffter mit ausgelößten Austern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  369. Hecht gezopffter in Dardoffeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  370. Eine braune Suppen von Karpffen / mit gantzen Zwibeln und Maurachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  371. Eine braune Suppen von Hechten mit Krebs und Maurachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  372. Eine Reiß=Suppen mit Hechte=Gehäck gleich denen Brat=Würstlein (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  373. Eine gelbe Suppen von Hechten (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  374. Eine weisse Suppen mit Hechten und verlohrnen Eyern (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  375. Eine weisse Suppen von Hechten / mit einem weissen Gehäck / und mit dergleichen Nudlen / gleich denen Hüner=Würstlein umlegt / mit Erbs=Brühe zugericht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  376. Ein Suppen von Rogen eines grossen Fisches / als: Lax / Sälbling / oder Forellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  377. Eine Suppen von dem Eingeweyd eines grossen Fisches / als Hechten und Laxs / etc. gleich denen Gaumen mit Erbs=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  378. Anderst / mit einem weissen Gehäck / auch Knödlein und mit Presöllen umlegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  379. Eine andere schöne Suppen von einem grossen Fisch / als Hecht / Lax / Huchen und dergleichen / mit einem Pulpedon, Fisch=Pastetlein / und in Därm gefüllte Würstlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  380. Eine weisse Suppen von Hechten mit einer weissen Mandel= oder grünen Pisdazi-Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  381. Eine rothe Suppen von Hechten mit Krebs / Pulpedon, Krebs=Pastetlein / Strützlein / Gehäck / und Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  382. Eine grüne Suppen / von einem mit Pisdazi gespickt / angelegten Hechten mit Spargel / Knödlein / und Strützlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  383. Ein Gehäck=Suppen von Karpffen / als wie mans von Kälberen Brät machet. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  384. Eine Suppen von Karpffen mit gefüllten Krebsen und Knödlein (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  385. Eine braune Suppen von Karpffen mit Petersil (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  386. Ein Suppen mit gefüllten Hechten (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  387. Eine gelbe Suppen von Karpffen und Petersil (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  388. Eine Suppen von Karpffen mit gefüllten Köhl (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  389. Ein Gehäck=Suppen von Karpffen mit Däubling oder weissen Schwämmen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  390. Eine andere Suppen von Karpffen mit Däubling oder weissen Schwammen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  391. Anderst vom Fisch und Spargel (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  392. Anderst von Karpffen oder Hechten mit grünen Erbsen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  393. Eine Suppen von dem Eingeweid der Karpffen mit Krebsen und Maurachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  394. Anderst (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  395. Auf eine andere Art. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  396. Anderst mit Selleri. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  397. Eine gelbe Suppen von Karpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  398. Eine braune Suppen von Karpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  399. Eine Suppen von Karpffen mit Selleri / und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  400. Eine braune Suppen mit einem angelegten Karpffen / Maurachen / gebachnen Knödlein / Strützlein / Austern / und gebachenen Petersil=Wurtzeln / auch mit einem von Pasteten=Taig gemachten Lorbeer=Krantz regaliert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  401. Grün mit Hechten und Körbel=Kraut (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  402. Ein Suppen von Hechten mit Selleri=Kraut (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  403. Köhl / oder das süß Kraut gut zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  404. Anderst von Müschelein mit weissen Schwammen / Peltzling oder Däubling / Austern und Krebs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  405. Hecht gezupffter / in weissen Schwammen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  406. Hecht gezupffter / in gebutzten Schnecken. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  407. Hechten= Kraut mit gutem Oel gemacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  408. Hecht gezupfft / zu einer guten Schüssel= Speiß / von gefüllt= und gebachenen gelben Köhl. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  409. Hecht / weiß / in gelber Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  410. Hecht in gelben Kreen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  411. Hecht auf Niederländisch in weisser Butter= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  412. Hecht in weiß / oder gelber Austern= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  413. Hecht in weisser Sardellen= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  414. Hecht / weiß gesotten / in Sauerampfen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  415. Hecht in gelber Brühe von hart= gesottenen Eyern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  416. Hecht anderst / mit Petersil= Wurzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  417. Zungen / geselchter / in grünen Erbsen / Rüschet / oder auch Gersten / und die Speck=Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  418. Ein andere Müschelein=Suppen mit Selleri=Kraut (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  419. Eine gute Müschelein=Suppen von Karpffen=Milch / und Austern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  420. Anderst mit Selleri=Wurtzeln (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  421. Eine Krebs=Suppen mit gefülltem Köhl und Maurachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  422. Ein andere gute Suppen von Hechten mit Predling (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  423. Ein gute Reis=Suppen von Hechten mit Krebs auf ein andere Art (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  424. Ein gute Krebs=Suppen mit gezopfften Hechten (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  425. Ein gute Suppen von dem Gedärm / Blater und Leber eines grossen Hechtens. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  426. Eine Suppen von ausgezopfften Hechten mit Krebs / und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  427. Eine andere gefüllte Krebs=Suppen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  428. Anderst / mit Selleri und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  429. Ein andere Müschelein=Suppen mit Schnecken (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  430. Auf eine andere Art mit grün=ausgelößten Erbsen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  431. Eine gebähte oder geröste Krebs=Suppen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  432. Anderst mit Hopffen gemischt (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  433. Eine gute Müschelein Suppen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  434. Ein andere Suppen von Müschelein / mit Austern / und Brät von Fischen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  435. Eine Suppen von Müschelein mit Schnecken (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  436. Hecht / mit Aalen durchzogen / zu dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  437. Eine gute Suppen von Aal= Fischen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  438. Kopff= Köhl gefüllter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  439. Rutten / in gelber Butter= Brühe gedämpfft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  440. Lachs / oder Rhein= Salm / so geräuchert / oder geselcht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  441. Schildkrott / wie solche zuzurichten und zu verkochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  442. Biber / oder Otter in Pfeffer zu verkochen / wann sie alt seynd. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  443. Pickelhering / oder Pickling / auf dem Rost zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  444. Hering geräuchert / oder geselchter / so man Pickling nennet / oder Pickelhering. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  445. Hering gebraten / mit Butter und Senff. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  446. Hering / in Butter / oder Oel / warmer. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  447. Plateis mit Zwibel in der Erbes= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  448. Plateis in der Erbes= Brühe / gelb. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  449. Kohlrabi anderst eingemachter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  450. Rutten gesottner / in weisser Gulli. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  451. Rutten gesottner / oder gebachner / mit ihrer gesottnen Leber / in einer andern Petersil= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  452. Rutten gesotten / in purer Erbsen= Brühe / mit Butter / Gewürtz und klein= gehackten Petersil= Kräutlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  453. Rutten gebachner / oder auch gesottner / in weissen / oder gelben Kren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  454. Rutten / an die statt blau / oder heiß abgesotten / mit einem weissen Uberguß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  455. Eine gute Gersten / oder Erbsen / auch Linsen / und durchgetriebene Bonen / mit einer gerauchten Zung / welche man pflegt in dem Feld / und etwann Winter= Zeit an statt der Suppen zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  456. Hecht frisch abgesotten / und gezupfft / auf eine Schüssel . (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  457. Haussen in Capri=Brühe / süß / oder sauer (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  458. Haussen in Kreen / oder Meerrettich (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  459. Haussen gebachner / in Wachholder=Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  460. Ein Carbinat= Suppen von Schöps oder Hamel mit durchgewachsenen Speck / und durchgetriebenen Erbsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  461. Haussen gebachen / in einer guten / rothen Wein=Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  462. Auerhahn braun auf Linsen / oder Zißer = Erbsen zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  463. Hecht gezupffter / in weisser Capry = Brühe . (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  464. Rutten / blau und heiß gesotten / und auch weiß eingemacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  465. Lachs / oder Rhein= Salm gesottner / zu einer durchgetriebnen Coullie. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  466. Lachs / oder Rhein= Salm= Rogen / anderst einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  467. Lachs / oder Rhein= Salm / der eingesaltzen / mit Senff / oder Mostart. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  468. Auf eine andere Art von grünen Erbsen / mit Hüner= Mäglein und Leberlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  469. Eine gemischte Suppen mit gesottnen Rindfleisch / Ruben / gesälcht= unterwachsenen Speck und Würst / welche in allweg mit viel oder wenig Stuck groß oder klein / nachdem die Schüssel ist / gemachet werden kan / gleich einer Olivi. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  470. Aeschen geräuchert / oder geselchter zu verkochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  471. Lachs / oder Rhein= Salm / geselchter / in durchgetriebener Erbsen= Brühe / oder gelb. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  472. Hirn / in die runde Semmel zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  473. Haussen / in brauner Zwibel= Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  474. Haussen in einer gelben Aepffel=und Zwibel=Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  475. Aalen= fisch / in saurer oder süsser Capry= Brühe / mit wol Lemoni. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  476. Aalfisch abgezogener / zerstuckt / heiß abgesotten / und in süß= und saurer Mandel= und Weinbeer= Brühe gegeben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  477. Aalfisch / gelb eingemacht / in Petersil / Butter und Erbes= Brühe / mit gut Gewürtz / wenig Eßig oder Wein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  478. Aalenfisch / in unzeitigen Agres= oder Weintrauben= Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  479. Schlein anzulegen / oder anderst zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  480. Schlein gebachner / in süsser Weixel= Brühe / etc. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  481. Schlein gebachner / in guter Citroni= Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  482. Schlein / gebachner in süsser Wein= Brühe / mit Dattlen / und abgezognen Mandeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  483. Schlein blau / oder heiß abgesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  484. Hospot zuzurichten / mit aller Zugehörung. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  485. Brust / von dem einheimischen Schwein / mit Bratwurst= Brät gefüllter / gesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  486. Grundeln schön blau und heiß gesotten / in gelber Butter= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  487. Grundeln gesottner / in der Butter= Brühe / oder mit einem weissen Uberguß (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  488. Spanfärcklein / zum selchen / so gut in Mannester / Reiß / grünen / oder dürren Erbsen / Gersten / und anderst / auch braunen Speisen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  489. Eyer=Käß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  490. Ein grüne Suppen mit gefüllten Hünlein / grün ausgelößten Erbisen mit Petersil / die Bröcklein mit Speck oder Butter geröst / auch etwas vom Gehäck / oder Brüß mit Pisdazi bespickt / und mit Genueser= Pastetlein regaliert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  491. Stockfisch / in Erbes= Brühe / mit wol Butter / oder Oel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  492. Eine Suppen mit grün= gefüllten Hünlein / und ausgelößten grünen Erbsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  493. Ein gesottnen Kapaun mit grün=ausgelösten Erbis / Strützel und Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  494. Haussen=Rollen / wie kälberne zu braten / oder zu dämpfen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  495. Hecht anderst / in Speck und Zwibel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  496. Hecht gebachen in saurer und süsser Capry= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  497. Hecht weiß / in die Pasteten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  498. Hecht gebachner / zu mariniren / und kalter / oder warmer zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  499. Eyerspeiß / vierfärbig / in die Eyerklärlein / mit ausgelößten Krebsen in der Erbes=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  500. Hecht gebachner / in gelben Kreen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  501. Hecht / gebachen in einer frischen Cucummern= oder von Morchen= oder Erbsen= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  502. Hecht gebachen / mit einer Austern= oder Müschelein= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  503. Kopff / von dem einheimischen Schwein / halbierter gesotten / und auf dem Rost / oder in dem Ofen gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  504. Haussen gebratner / mit Sardellen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  505. Haussen / mit Butter gebraten in Capry (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  506. Haussen gedämpfft mit Knoblauch und Oel (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  507. Stockfisch= Schweiff= Stuck / grün zu füllen / und auf dem Rost / oder in dem Ofen zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  508. Haussen in gelber Lemoni=Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  509. Wachteln in grünen Erbsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  510. Eine Suppen von Schleien mit Reiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  511. Auf eine andere Weiß von Fröschen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  512. Eine Suppen von gedämpfften Fröschen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  513. Eine gute Suppen von Schrätzen= Rogen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  514. Hasel / Schüet und Lauben / roher / oder gebachner in Capry= oder Erbes=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  515. Hasel / Schüet und Lauben / zum bachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  516. Müschelen in der Butter= Brühe / mit / oder ohne Oel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  517. Lachs / oder Rhein= Salm mit Sardellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  518. Schildkrotten / mit gezupften Hechten / mit unterschiedlichen Zusatz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  519. Schildkrotten in grüne Erbes / oder Spargel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  520. Schildkrotten mit Schnecken in einer Schnecken= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  521. Krebs ausgelößter / mit einer gefüllten Semmel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  522. Krebs gesottner und ausgelößter / daß Scheeren und Schweifflein beysammen bleiben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  523. Krebsen so groß seynd / abgesottener zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  524. Eine andere Suppen von einem gefüllten oder angelegten Schleien. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  525. Lachs / oder Rhein= Salm frischer / in Austern= oder Müschelein= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  526. Haussen= Gehäck / daraus man den Pupedon kan formiren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  527. Hecht / so lang in Saltz gelegen / zu kochen / in Ram / oder andern Brühen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  528. Pöperl am Fasttag warm zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  529. Mehrn / oder gelbe Ruben zu füllen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  530. Spenat anderst / mit Oel und Parmesan- Käß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  531. Erbes / also grüner zum Salat. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  532. Erbes gedörrter zum Salat. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  533. Hecht= Gehäck in Köhl / auch groß und kleine Kabis / oder weiß Kraut zu füllen / es seye vorher gebrühet / oder nicht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  534. Hecht= Magen und Leber gut einzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  535. Hünlein in grünen Erbsen / mit kleinen Speck / Semmel= Brosen / und grünen Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  536. Hecht angelegter von seinem Brät gehackt / und dessen Veränderungen / ist auch bey den Suppen zu finden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  537. Hecht= Gehäck weiß / wie von Capaunen / auf kleine Schüssel / oder Teller. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  538. Hecht= Brät / oder Gehäck / in Tuch gebundner / als wie ein englischer Knopff / gesottner. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  539. Haussen / grün einzumachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  540. Ein Gehäck= Suppen von Schleien. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  541. Hünlein in grünen Erbsen / Carfiol / und Artischocken= Kern / auch grossen Petersil= Wurtzeln und Cardty. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  542. Schnecken in denen Häußlen / gut zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  543. Brust vom Schaaf / oder Castron / gefüllter in einer Dotter= Brühe / Reiß / oder mit einem guten Rago. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  544. Haussen Bratwürst / auf eine andere Weiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  545. Anderst mit ausgelößten grünen Erbsen / und mit gebachnen Petersil umlegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  546. Salbling und Forellen / oder Ferchen / anderst gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  547. Eine andere gute Suppen mit gerauchten Würsten und Petersil / auch weiß= und gelben Ruben vermischt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  548. Salbling / oder Ferchen blau abgesotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  549. Salbling / oder Forellen abgesottner / in einer gelben mit Petersil durchgetriebnen Erbsen= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  550. Perschling gefüllter ausgebachen / in einem Ragu von Dardoffeln / Karpffen / Zungen und Milch / auch Hechten= Lebern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  551. Perschling / oder auf hiesige Manier Schratzen genannt / abzuschleimen / und zu unterschiedlichen Brühen zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  552. Perschling in Senff. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  553. Perschling eingesaltzen / in der Butter= Brühe zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  554. Haussen=Kopff gantzer / halbierter / oder in Stucken zerhackter / doch nach Beschaffenheit seiner Grösse / zu sieden (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  555. Karpffen geselcht / oder geräuchert / in durchgetriebner Erbes= Brühe; oder sauern Ram; mit oder ohne Capry. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  556. Salbling / oder Ferchen / gebachen in die Schüssel gelegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  557. Haussen= Gehäck zu einer Speiß / in Schüssel= oder Butter= Taig anzurichten / mit Zusatz. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  558. Waller gehackt / in allerhand Speisen gut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  559. Salbling und Ferchen gebratner / in einer süssen und sauren Pohlnischen Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  560. Karpffen= Rogen zuzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  561. Eine Suppe von einem Lämmern Schlegel / Speck / und Frisch=ausgelößten Erbsen / mit in Speck gerösten Bröcklein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  562. Haussen geselchter zu verkochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  563. Schnecken in der Butter= oder Erbesbrühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  564. Schnecken in gelber Oel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  565. Haussen in Oel gebachen / in guter Knoblauch= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  566. Tauben in grünen Erbsen / und Petersil eingemacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  567. Haussen in weisser Butter= Brühe / oder sussen Ram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  568. Haussen / in einer Fricasse zu geben (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  569. Haussen / in Ragu / mit brauner Karpffen= jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  570. Haussen= Speck= Knödlein / so gut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  571. Haussen geselcht / oder geräucherter in Rischet / oder dick= durchtriebene Erbsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  572. Hier folget auch die Veränderung / wann die Zeit da ist mit jungen Erbsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  573. Mirotten, auf eine andere Weiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  574. Kälber= Brät. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  575. Die grüne Strudel von Spinat oder Köhl. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  576. Lamm=oder Kütz=Fleischlein / in Petersil=Seleri=Pastinacker=Kohlrabi=Zucker=Wurtzeln / abgeschnittenen Spargel / überbrüheten Spinat / Köpflein=Salat / Lactuck / Antivi / ausgelößten Erbsen / Artischocken=Kern / oder auch in allerhand Ruben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  577. Griene Arbeß in Schöllen zu Khochen fir ein krauth (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  578. Aschen in Putter zu Khochen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  579. Nein Augen zu Khochen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  580. Schnegen ein zu Machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  581. Schildt Khrotten zu Khochen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  582. Schnegen ein zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  583. Ein khrebs supen zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  584. Ein guette fasten supen zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  585. Ein guette fasten supen zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  586. Den Karpfen in schwarze prie zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  587. Die gemischte speiß zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  588. Den gebachenen Stockhfisch zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  589. Ein Schene Speiß von Krepsen und Spinäth zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  590. Kreps Strizl zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  591. Die Krepsen Knödl zu macheen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  592. Rutten In Einer Butter Suppen Wie auch forellen und äschen zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  593. Höchten auf Ein Schißl (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  594. Höchten In Einer Weißen Brüehe (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  595. Höchten In Einer grienen Brüehe (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  596. Höchten In Ein Rosenmarin (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  597. Hechten in Schwammerl=Suppen (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  598. Schild=Kroten=Pasteten. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  599. Lämmer=Fleisch mit Nägel Schwämmerl. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  600. Eingemachte Täubeln mit grünen Erbsen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  601. Eingemachte Täubeln mit gebähtem Brod. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  602. Gemischte Speis zu machen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  603. Hühneln mit grünen Erbsen und Krebs=Schweiffeln. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  604. Hühnel mit grünen Erbsen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  605. Rutten mit Austern. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  606. Erbsen= Wandel. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  607. Gehäck= Wandel von Karpfen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  608. Erbsen=Suppen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  609. Hechten= Wandel. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  610. Krebs=Suppen mit Ragu. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  611. Grüne Erbsen=Suppen mit Krebs=Eiterl. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  612. Böhmische Suppen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  613. Milchreim= Nocken anderer Art. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  614. Semmel= Knödel. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  615. Krebs= Becherl in Fast= Tägen. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  616. [Schildkröten. Als Eingemachtes.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  617. Speckreis (Minestra). (Die süddeutsche Küche, 1858)
  618. [Erbsen‐Suppe.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  619. Erbsen‐Suppe. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  620. [Kräuter‐Suppe.] Oder: [II) (Die süddeutsche Küche, 1858)
  621. Ragout. Vollständiges Ragout. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  622. Fischragout. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  623. Von Kalbfleisch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  624. Reisfülle. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  625. Ragoutfülle. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  626. Krebsfülle. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  627. Ragout‐Pfanzel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  628. [Fette Hühner gedämpft.] Oder: [I] (Die süddeutsche Küche, 1858)