Eischnee

Rezepte:

  1. Ein andere Art Quitten Latwergen zu machen (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  2. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  3. Tourte de blancs d’œufs. (Le cuisinier françois, 1651)
  4. Puter Pasteten, oder Schlangen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  5. Öpffl khräpffl. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  6. Zibeben dorten Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  7. Weinbör dorten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  8. Zwëspen dorten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  9. Weixl dorten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  10. Öpffl dorten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  11. Apffl Schlang. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  12. Khreÿtl dorten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  13. Zimet dorten Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  14. Das aufgeloffne Khitten mueß Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  15. Aber ein Khitten Mueß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  16. Gebachne Schneggen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  17. Rueben dorten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  18. Eine Citronen= Salsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  19. Ein Fühl Von Citronni, in Die / Dortten. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  20. Ein guetter Dortten mit Mandtl / Vmd Latwergen Taig gefielt. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  21. Ein Guette Dortten. (Ein Gar Guettes Kochbuech, 1714)
  22. Den eingerierten Linzertorten zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  23. Weixl Semel auf ein andere furmb Zu khochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  24. Guette Mandl Leckherl zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  25. Ein Sembl von Weixln Vnd Mandl Gefilt (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  26. Den Geschomben Mandl schmarmb Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  27. Wie man die Busserln macht (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  28. Schoccolati lebzeltl Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  29. Den Reisch Dortten Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  30. Ein Spriz Dortten Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  31. Wie man die lemoni strizl macht (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  32. Wie man daß aufgeloffne Kitten mues Macht (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  33. Ein Pistazy Mueß Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  34. Kitten Bihcoten Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  35. Wie man daß auf geloffne Kitten Mues macht (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  36. Mandl streibel Zu machen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  37. Wie man die Guette lemony Khräpfl machen Khann (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  38. Gefilte lemony (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  39. Wie man Die Mandl Kränzl von Gewierz macht (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  40. Die Guette Mandl lezeltl Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  41. Die Mell leckhlen Zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  42. Den brotten Mandl schmarn (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  43. Zimet Dortten zumachen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  44. Lemoni Zeltl (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  45. Weixl Semel auf Ein andere furmb Zukhochen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  46. To make Almond-Paste either Bitter or Sweet The Bitter are Ratafea (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  47. To make Little Round Ratafea-Puffs (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  48. To make Almond-Loaves (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  49. To make Chocolate-Puffs (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  50. To make Ratafea-Drops either of Apricock-Kernels or half Bitter and half Sweet-Almonds (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  51. To make Spunge-Biscuit (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  52. To make Hartshorn-Jelly (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  53. To make Lemmon-Jelly (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  54. To make Almond-Cream (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  55. To sugar all Sorts of small Fruit (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  56. To make Orange Wine (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  57. Folgt der sogenannte klare Zucker=oder Pußl=Taig / von gar subtill=gefähten Zucker / zu dem aufgeloffenen Zuckerwerck von allerhand Farben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  58. Der Melliert= und Schattierte Mandel=Dorten mit 5. oder 6. Farben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  59. Mandel=Taig / wie solcher anzumachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  60. Anderst auf kleine Kräpflein / und andere subtile Bacherey. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  61. Auf ein andere Weiß / den Pußl=Taig. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  62. Den schönen / weissen und gefärbten Dufft / oder aufgeloffenen Jus-Zucker zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  63. Ein Zimmet= Dorten zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  64. Godiueau. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  65. Ein Speck=Dorten zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  66. Fricanto- Pasteten in Casserol / gespickter / oder Grenaden vom Kälber= Schlegel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  67. Kalbs= Schlegel / auf andere Art / Frantzösisch angelegt / oder faschiert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  68. Noch anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  69. Gesutzte Milch von Eyerklar (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  70. Mandl krauth zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  71. Ein Hötscherbötsch mueß zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  72. Geläuterte Mandel= Torten anderer Art. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  73. Kleiben= Torten. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  74. Die geläuterte Mandel= Torten. (Bewehrtes Koch-Buch, 1759)
  75. Daß sorbetta von lemonj (Limonadenkochbuch, 17xx)
  76. Mandel‐Stangerln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  77. [Pomeranzen‐Torte.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  78. Muskazin‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  79. Pomeranzen‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  80. Pomeranzen‐Stängerln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  81. Zebra‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  82. Mandel‐Karten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  83. Mandel‐Bögen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  84. Frankfurter Stanitzen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  85. [Früchtenbrot.] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  86. Kaiserbrot. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  87. [Mandel‐Torte.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  88. Mandel‐Wandeln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  89. [Chokolade‐Brot.] Oder: [I] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  90. Mandel‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  91. Reis‐Wandeln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  92. Schwarze Mandel‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  93. Haselnuß‐Brot. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  94. Anisbrot. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  95. Zucker‐Kipferl. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  96. Nuß‐Torte mit Obersschaum oder Wind. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  97. Nuß‐Krapfel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  98. Nuß‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  99. Haselnuß‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  100. Maronen‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  101. Chokolade‐Rollade. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  102. [Brot‐Torte.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  103. Brot‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  104. [Pfannenkuchen (Omelettes)]Mit Zwetschkenfülle. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  105. Kaiser‐Schmarn. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  106. Nocken von saurem Rahm. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  107. Feine Milch‐Nocken. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  108. Biscuit‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  109. [Mandelfülle] Nr. II. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  110. Biscuit‐ Schüsserln oder Wandeln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  111. [Thee‐Stängerl.] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  112. Spanische Winde. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  113. Krebsfülle. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  114. Rühren, Schlagen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  115. Abtreiben, (Die süddeutsche Küche, 1858)
  116. Pfannenkuchen, Fridatti (Omlettes) zu backen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  117. Abgetriebener Germteig. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  118. Einiges, was bei Backwerk zu beobachten ist. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  119. [Mandelfülle.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  120. [Eierkuchen (Omelette).] Mit saurem Rahm. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  121. [Ausgedünsteter Reis.] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  122. [Waffeln.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  123. Butter‐Bögen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  124. Mandel‐Schnitten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  125. Indianer Krapfen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  126. Blitz‐Kuchen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  127. Gerolltes Biscuit. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  128. Chokolade‐Würfel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  129. Finger‐Holhippen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  130. [Biscuitbögen mit Anis oder Wandeln bestreut.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  131. Vanille‐Krapfel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  132. Biscuiten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  133. Mohn‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  134. Damenbrett‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  135. [Chokolade‐Torte.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  136. Punsch‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  137. Chokolade‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  138. Blunder‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  139. Torte von Linzer‐ oder Bröselteig mit Wind und Früchten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  140. Abgetriebener Linzerteig. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  141. Torteletten von Bröselteig ohne Eier. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  142. Theebrot mit Anis und Rum. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  143. Rum‐Bögen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  144. Eis‐Krapfel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  145. [Koch und Wandeln von Biscuitresten.]Oder: [I] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  146. [Quitten‐und Aepfel‐Koch.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  147. Nuß‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  148. Kastanien‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  149. Vanille‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  150. Mohn‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  151. [Chokolade‐Koch.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  152. Chokolade‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  153. [Schwarzer Pudding.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  154. Schwarzer Pudding. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  155. [Brot‐Koch.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  156. Brot‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  157. Wein‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  158. Zwetschken‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  159. [Quitten‐und Aepfel‐Koch.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  160. [Quitten‐und Aepfel‐Koch.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  161. Quitten‐und Aepfel‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  162. Baumwoll‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  163. Weichsel-Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  164. Kaiser‐Pudding. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  165. [Englischer Pudding.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  166. Englischer Pudding. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  167. Früchten‐Pudding. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  168. Pignolen‐Pudding. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  169. [Mandel‐Pudding.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  170. Mandel‐Pudding. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  171. Reis‐Pudding. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  172. Krebs‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  173. Haselnuß‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  174. Kaffee‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  175. Kipfel‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  176. Aepfel‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  177. Muskatzin‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  178. Mandel‐Koch mit Zwieback. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  179. Vesuv‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  180. Marillen‐Auflauf. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  181. Radezki‐Reis. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  182. Milch‐Reis mit Schaum. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  183. Chokolade‐Koch mit Schaum. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  184. Deutsches Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  185. Türkenbund. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  186. Aepfel mit Creme und Wind. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  187. [Hof‐Mehlspeise.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  188. Köcher mit Salsenschaum oder gezuckertem Schnee. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  189. Salsenschaum‐Koch ohne Dotter. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  190. Salsen‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  191. Weißes Limonie‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  192. Quitten‐Schaumkoch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  193. [Chokolade‐Schaumkoch.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  194. Chokolade‐Schaumkoch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  195. Chaudeau‐Auflauf. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  196. Mandel‐Wandel oder Koch mit Eingesottenem unterlegt. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  197. Feinstes Mandelkoch mit gesponnenem Zucker. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  198. [Mandel‐Wandel oder Koch mit Eingesottenem unterlegt.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  199. Braunes Mandelkoch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  200. [Braunes Mandelkoch.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  201. [Braunes Mandelkoch.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  202. Geröstetes Mandel‐Koch mit Pomeranzen‐Beguß. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  203. [Geröstetes Mandel‐Koch mit Pomeranzen‐Beguß.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  204. Pomeranzen‐Auflauf. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  205. Flaum‐Biscuit. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  206. [Pomeranzen‐Auflauf.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  207. [Pomeranzen‐Auflauf.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  208. [Pomeranzen‐Auflauf.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  209. [Pomeranzen‐Auflauf.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  210. [Limonie‐Auflauf.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  211. [Limonie‐Auflauf.]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  212. Glas‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  213. Semmel‐Beschamell. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  214. Saftiger Weichselkuchen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  215. [Mandel‐Bögen.] Oder: [III] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  216. [Gries‐Polenta.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  217. Gries‐Polenta. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  218. [Schöberl oder Biscuit‐Pfanzel.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  219. Schöberl oder Biscuit‐Pfanzel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  220. Vanille‐Gefrornes. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  221. Punsch à la glace (Die süddeutsche Küche, 1858)
  222. Whips (Englische Sulze). (Die süddeutsche Küche, 1858)
  223. Quitten‐Augen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  224. Salamiwurst. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  225. [Mandel‐Torte.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  226. Mandel‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  227. [Kränzel von gerösteten Mandeln.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  228. Kränzel von gerösteten Mandeln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  229. [Mandel‐Bögen.] Oder: [IV] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  230. [Mandel‐Bögen.] Oder: [I] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  231. Rahm‐Strudel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  232. [Pignoli‐Krapfel.] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  233. Geduld‐Biscuiten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  234. Pomeranzen ‐ Holhippen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  235. Salsen‐Holhippen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  236. Schatten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  237. Pignoli‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  238. Pignoli‐Krapfel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  239. Haselnuß‐Torte. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  240. Mandel‐Biscuiten. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  241. Mandel‐Holhippen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  242. Pomeranzen‐Bußerl. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  243. [Mandel‐Bußerl.] Oder: [I] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  244. [Mandel‐Bußerl.] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  245. [Mandel‐Bußerl.] Oder: [III] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  246. Mandolini. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  247. Gries‐ Strudel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  248. Beinmark‐Strudel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  249. Käse‐Auflauf. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  250. [Krebs‐Wandel.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  251. Rum‐Anflauf. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  252. Beschamell‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  253. Ananas‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  254. Pomeranzen‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  255. Chokolade‐Auflauf. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  256. Kaffee‐Auflauf. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  257. Schmaunkerl‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  258. Kindskoch‐Auflauf. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  259. Blancmanger‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  260. [Crême‐Koch.]Mit Biscuitbröseln (Die süddeutsche Küche, 1858)
  261. [Crême‐Koch.]Oder: [III] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  262. [Reiskoch oder Wandeln.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  263. [Crême‐Koch.] Mit Mandeln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  264. [Crême‐Koch.] Oder: [II] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  265. Krebs‐Wandel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  266. Nuß‐Strudel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  267. Käs‐Kapseln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  268. Chololade‐Strudel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  269. Rahm‐Koch oder Wandeln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  270. [Rahm‐Koch oder Wandeln.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  271. Erdäpfel‐Pudding mit Käse. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  272. [Erdäpfel‐Pudding mit Käse. ]Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  273. Nudel‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  274. [Fridatti‐Koch.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  275. Gries‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  276. Reiskoch oder Wandeln. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  277. Semmelkoch oder Wandeln mit Hirn oder Hachis. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  278. Crême‐Koch. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  279. [Crême‐Koch.] Oder: [I] (Die süddeutsche Küche, 1858)
  280. Erdäpfel‐Strudel. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  281. [Reismeridon.] Oder: (Die süddeutsche Küche, 1858)
  282. Saftiger Kirschenkuchen. (Die süddeutsche Küche, 1858)
  283. Schwarzbrotpudding. (Österreichische Mehlspeisenküche, 1914)
  284. Schokoladenpudding. (Österreichische Mehlspeisenküche, 1914)
  285. Pudding mit saurem Rahm. (Österreichische Mehlspeisenküche, 1914)
  286. Gerührter Mandelpudding. (Österreichische Mehlspeisenküche, 1914)
  287. Schokoladepudding auf andere Art. (Österreichische Mehlspeisenküche, 1914)