Brot

Rezepte:

  1. Latwarÿ von weinpiren (M I 128, 15. Jhdt.)
  2. Salsen von weichseln̄ (M I 128, 15. Jhdt.)
  3. Holpratn̄ von vischn̄ (M I 128, 15. Jhdt.)
  4. Ein gemus von kuelūgēln (M I 128, 15. Jhdt.)
  5. Latwarÿ von weichseln (M I 128, 15. Jhdt.)
  6. Wilpraͤt von rintfleissch (M I 128, 15. Jhdt.)
  7. Ein press von ein̄ kalb (M I 128, 15. Jhdt.)
  8. Item salsa alba (M I 128, 15. Jhdt.)
  9. Maurochn̄ auf ein plat (M I 128, 15. Jhdt.)
  10. [Pouesen von Ziweben] (Ein new Kochbuch, 1581)
  11. Auf Vngerisch gelb eyngemacht Hennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  12. [Lampreten Pasteten mit einem schwartzen Pfeffer angericht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  13. Fleisch vom Hammel zu richten auff ein ander art. (Ein new Kochbuch, 1581)
  14. Schlegel einzudämpffen mit Wacholderbeeren. (Ein new Kochbuch, 1581)
  15. [Hammelschlegel Karwenada] (Ein new Kochbuch, 1581)
  16. [Hammelskeul gesotten] (Ein new Kochbuch, 1581)
  17. [Lammkopf gefüllt] (Ein new Kochbuch, 1581)
  18. [Lammlebermus] (Ein new Kochbuch, 1581)
  19. Hudtspudt zu zurichten / mit aller Zugehörung. (Ein new Kochbuch, 1581)
  20. Caperdatten zu machen mit seiner Zugehörung. (Ein new Kochbuch, 1581)
  21. Schwartz eyngemachte Hennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  22. [Vögel grün eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  23. Gestossens von einer Hennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  24. Turtelet von der Hennenbrust. (Ein new Kochbuch, 1581)
  25. [Gesotten Hennenbrust in brauner Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  26. Die Därme von einer Hennen gekocht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  27. [Vnzeitige Eyer auff ein ander manier gekocht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  28. [Zerfahrens von einer gesotten Hennenbrust mit Eyern in einer Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  29. Plütztn Hünner. (Ein new Kochbuch, 1581)
  30. [Junge Hünner eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  31. [Dendel auf ander Manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  32. [Karpffen Knödel Pasteten / mit einem Pfeffer übergossen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  33. EYngemacht mit Agrastbeer / es sey gelb oder weiß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  34. [Lebermuß vom Reh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  35. Würst vom Hecht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  36. Pouesen von Kälbern Nieren zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  37. Schlickkrapffen von einer Lungen zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  38. Widerumb ein Leber gekocht auff ein ander art. (Ein new Kochbuch, 1581)
  39. [Ein Kalbskopff zu kochen auff ein ander manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  40. [Magen vom Dendel.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  41. Wildpret auff Vngerisch schwartz eyngemacht vnnd gekocht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  42. Foren auff Vngerisch eyngemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  43. Du kanst auch wol ein Brüh machen von einer Foren. (Ein new Kochbuch, 1581)
  44. GElb auff Vngerisch eyngemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  45. [Hecht in einer braunen Brüh gekocht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  46. Lerchen in einer lautern Brüh gekocht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  47. Eyngedämpfft Wildpret. (Ein new Kochbuch, 1581)
  48. [Wildpret eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  49. [Knödel von einem Hecht]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  50. [Hecht im Speck gekocht]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  51. [Capperdatti vom Fischwerck]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  52. Schwarz eyngemacht Karpffen in seinem eygnen Schweiß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  53. [Knödel vom Karpffen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  54. Karpffen Milch gesotten / vnd Pouesen Turtelet darauß gemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  55. Knödel vom Karpffen Rogen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  56. [Karpffen in seiner eygenen Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  57. Muß vom Rehkopff zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  58. Schwartz auff Vngerisch zugericht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  59. [Gebeht Schnitten von einem Weck] (Ein new Kochbuch, 1581)
  60. [Ruttenmus] (Ein new Kochbuch, 1581)
  61. [Ottwarsck eingemacht auff Böhmische Manier] (Ein new Kochbuch, 1581)
  62. [Knödel oder Klöß von Rindtfleisch] (Ein new Kochbuch, 1581)
  63. [Knödel von Rindtfleisch zu kochen auff ein andere manier] (Ein new Kochbuch, 1581)
  64. Ochsenmarck zu kochen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  65. [Stockfisch gekocht mit Ingwer und Butter] (Ein new Kochbuch, 1581)
  66. Muß von der Kälbernleber. (Ein new Kochbuch, 1581)
  67. [Geißfleisch mit Limonien] (Ein new Kochbuch, 1581)
  68. Von Geißfleisch ein zerfahrens zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  69. [Zerfahrens auff ein ander manier] (Ein new Kochbuch, 1581)
  70. [Spenat Turten] (Ein new Kochbuch, 1581)
  71. [Rindtfleisch gesottenes / von den Waden] (Ein new Kochbuch, 1581)
  72. [Spenatkrapffen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  73. [Nudeln] (Ein new Kochbuch, 1581)
  74. [Pouesen von Vngerischen Pflaumen gemacht] (Ein new Kochbuch, 1581)
  75. [Panada] (Ein new Kochbuch, 1581)
  76. [Weinbeer Muß] (Ein new Kochbuch, 1581)
  77. [Gefüllter Weck] (Ein new Kochbuch, 1581)
  78. Weichselmuß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  79. [Gebehte Schnitten] (Ein new Kochbuch, 1581)
  80. [Muß mit geriebenen Weck] (Ein new Kochbuch, 1581)
  81. [Rindtfleisch auff Wildpret Manier] (Ein new Kochbuch, 1581)
  82. [Ochsenbraten vom Rücken an welscher Marinade] (Ein new Kochbuch, 1581)
  83. [Gespickte Rehpasteten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  84. [Gestossene Schalen für ein Suppen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  85. [Fördertheil eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  86. Gelb eyngemachten Hasen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  87. [Ein Zerfahrens auff ein ander manier] (Ein new Kochbuch, 1581)
  88. [Aal gewickelt am Speil.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  89. [Aal mit grünen Salsen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  90. [Krebsen gekocht vnd gebacken]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  91. [Krebsen gefüllt vnd gebacken]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  92. [Krebs in gestossener Schalen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  93. [Krebßen Turtelet]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  94. [Amarellen Turten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  95. [Würst von einem Bersig.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  96. [Erdtbeer Turten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  97. Spenat Turten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  98. [Turten mit Hirn vom Kalbskopff]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  99. [Osterfladen]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  100. Eingemachte Ruttenleber. (Ein new Kochbuch, 1581)
  101. [Rutten im Karpffenschweiß.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  102. [Gebacken Eyer Knödel in ein Pfeffer.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  103. [Schaffleisch in Pfeffer gekocht]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  104. Du magst auch Suppen machen von Rutten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  105. [Gebackene Knödel vom Bersig.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  106. [Hase in Gescharb.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  107. [Rindtfleischknödel / gesottene] (Ein new Kochbuch, 1581)
  108. Knödel oder Klöß von einer Kälbern Hacksen zu mache. (Ein new Kochbuch, 1581)
  109. Knödel vom Kalbfleisch zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  110. [Zwibelsuppen auff Vngerische manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  111. [Ein gute Vngerische Käßsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  112. [Ein wolgeschmackte Biersuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  113. [Ein gute Nudelsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  114. Sültzen oder Kaldaunen mit Zwibel zugerichtet. (Ein new Kochbuch, 1581)
  115. [Feigen auf ein Spieß außgebacken.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  116. Zungen zu kochen in einem Pfeffer. (Ein new Kochbuch, 1581)
  117. Das feist von Augen sampt dem Fleisch zu brauchen zu einem Pouesen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  118. [Gehacks von Kälbern Hacksen auff ein ander manier.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  119. Warm Knödel Pasteten zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  120. [Ein Suppen von gesotten Rutten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  121. Von einem Kalb ein Braten einzudämpffen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  122. [Gallret zu machen von Kälbern Knorren.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  123. Gefüllten Magen von dem Hammel zu zurichten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  124. [Gefüllte Flügel und Diech von Indianischer Henn grün eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  125. [Ein gestossens auß der Brust von einer Indianischen Henn.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  126. Hammelsgeil oder Bockshoden zu zurichten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  127. Gebraten mit seiner Lebersalsen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  128. Karwenada von der Steinhennen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  129. Zungen schwartz auff Ungerisch eyngemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  130. [Eine Schweißwurst oder gefüllter Magen vom Spenferckel.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  131. [Ein Suppen von Pettersilgen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  132. [Suppen von gerößter Hechtleber.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  133. [Fasan gesotten in einer lautern Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  134. [Ein Böhmisch Baba von Erbeß gemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  135. Gefüllte Eyer in Pfeffer. (Ein new Kochbuch, 1581)
  136. [Gefüllte Eyer.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  137. [Mörselkuchen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  138. [Erdtbeer gesotten in Wein.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  139. [Epffelmuß mit Zimmet vnd Rosein.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  140. [Schmaltz Koch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  141. [Gerieben Ruckenbrot angemacht mit Maluasier vnd Driet.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  142. [Turtelet von Biern gemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  143. [Eyngebrennt Erbeß süß angemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  144. [Erbeß mit Butter vnd Zucker angericht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  145. [Ein Böhmisch Baba von Erbeß.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  146. [Ein gute Weichsel Suppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  147. Erbeß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  148. [Ein Hechtsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  149. [Ein Krautsuppen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  150. [Milchsuppen mit Eyern.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  151. Lungenbrate(n) eingedempffet in eim Hafen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  152. [Gefüllter Ochsendarm] (Ein new Kochbuch, 1581)
  153. [Ein Suppen von Karpffen Milch.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  154. [Suppen von ein gebraten Hausen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  155. [Suppen von ein gebraten Schaiden.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  156. [Ein Suppen von Berßling.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  157. Karwenada vom Fasan. (Ein new Kochbuch, 1581)
  158. [Aufstrich von der Spensaw.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  159. [Eyngemachte Lampreten im Feßlein]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  160. Ein Kappaunen zu zurichten mit Nüssen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  161. [Güldene Schnitten gebacken]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  162. [Waffeln von geriebenen Weck gemacht]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  163. Schwartz eyngemachten Hausenknöpff. (Ein new Kochbuch, 1581)
  164. Gelb gekochte Hausen auff Vngerisch. (Ein new Kochbuch, 1581)
  165. Gebratene Leber. (Ein new Kochbuch, 1581)
  166. Auff Vngerisch schwartz eyngemacht Kappaunen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  167. [Ein kalte Suppen von ein Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  168. [Ein Gestossens von einem Kappaunen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  169. [Ein Gestossens von einem Kappaunen mit Pettersilgen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  170. [Ein Muß von einer Kappaunen Leber.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  171. [Baba von Mandeln]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  172. Ein Kappaunen halb gesotten / vnnd halb gebraten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  173. [Würst vom Wildschwein nach Vngern Art.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  174. Schwartz eyngemacht Wildpret. (Ein new Kochbuch, 1581)
  175. Turtelet zu machen von einem Salm. (Ein new Kochbuch, 1581)
  176. Knödel vom Salm. (Ein new Kochbuch, 1581)
  177. Rogen vnd geschneittel schwartz eyngemacht. (Ein new Kochbuch, 1581)
  178. Würst vom Salm. (Ein new Kochbuch, 1581)
  179. [Brüh von einem Salm]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  180. [Lampreten im Schweiß]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  181. [Lampreten in Pasteten]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  182. [Schnitten von Weck gebacken]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  183. [Pappin]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  184. [Schlickkrapffen von Lactuca] (Ein new Kochbuch, 1581)
  185. Wein zu versuchen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  186. [Salat- Parmesanknödel] (Ein new Kochbuch, 1581)
  187. [Salsen von Pettersilgen] (Ein new Kochbuch, 1581)
  188. [Eine Brüh mit Nüß] (Ein new Kochbuch, 1581)
  189. [Eine Brüh von Mandeln] (Ein new Kochbuch, 1581)
  190. [Eine grüne Salse zu machen.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  191. Grün eyngemachte Gänß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  192. Knödel aus dem Magen zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  193. [Gänß eyngemacht in allerley Brüh.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  194. Gestossens von der Gänßbrust. (Ein new Kochbuch, 1581)
  195. Knödel von der Gänßbrust. (Ein new Kochbuch, 1581)
  196. [Ein gesottene Ganß gelb eyngemacht.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  197. [Mehl in Milch]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  198. Wein prüfen vnd erkennen / wenn man sie kauffen oder verkauffen sol. (Ein new Kochbuch, 1581)
  199. Wann ein Wein nach dem eynschlag stincket. (Ein new Kochbuch, 1581)
  200. So sich ein Wein verkehren wolt. (Ein new Kochbuch, 1581)
  201. Ein Brunseten Wein zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  202. So ein Wein einen vbeln Geschmack hat. (Ein new Kochbuch, 1581)
  203. Wie man gut Bier sol machen vnd behalten. (Ein new Kochbuch, 1581)
  204. [Hennenbrust]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  205. Hindtbeermuß. (Ein new Kochbuch, 1581)
  206. [Holunder in Milch gekocht]. (Ein new Kochbuch, 1581)
  207. Von einem wilden Schwein Blutwürst. (Ein new Kochbuch, 1581)
  208. Schlickkrapffen von den Kälbern Nieren zu machen. (Ein new Kochbuch, 1581)
  209. [Eyer gefüllt am Spieß zu braten.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  210. Ein frembd Gebackens heist Schnabel. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  211. Ein gut Gemüß von Fischen vnd Mandeln. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  212. Ein Holdermuß von Beern. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  213. Gute Salsen von Eschlauch. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  214. Gut grün Salsen von Kräutern. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  215. Ein gut Lebersultz. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  216. Ein Müßlein von Krebsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  217. Gefüllte Krebs. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  218. Ein Meisterliche Gallrad vber Fisch / als da seyn Salsen / vnd ander grosse Fisch. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  219. Brombeer oder Weichselmuß. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  220. Ein höflich Essen von Erbsen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  221. Fleisch das man stossen muß / als alten krancken Leuten / die nicht keuwen mögen. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  222. Ein Gallard / worüber du wilt. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  223. Gestossen Hüner. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  224. Gut Kirschenmuß. (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  225. Potage de fidelle. (Le cuisinier françois, 1651)
  226. Potage de membre de mouton farcy. (Le cuisinier françois, 1651)
  227. Potage de choux-fleurs. (Le cuisinier françois, 1651)
  228. Potage de Lottes. (Le cuisinier françois, 1651)
  229. Potage de Macreuse farcie. (Le cuisinier françois, 1651)
  230. Potage de poireaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  231. Potage de panets. (Le cuisinier françois, 1651)
  232. Potage d’Oubelon. (Le cuisinier françois, 1651)
  233. Potage de Son. (Le cuisinier françois, 1651)
  234. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  235. Potage de Grenouilles au saffran. (Le cuisinier françois, 1651)
  236. Potage de Saumon. (Le cuisinier françois, 1651)
  237. Potage de Grenosts. (Le cuisinier françois, 1651)
  238. Potage d’Huistres. (Le cuisinier françois, 1651)
  239. Potage d’asperges rompuës. (Le cuisinier françois, 1651)
  240. Potage de purée de poix communs, seruie verte. (Le cuisinier françois, 1651)
  241. Potage de riz. (Le cuisinier françois, 1651)
  242. Carpes à l’estuuée. (Le cuisinier françois, 1651)
  243. Potage de poictrine de veau farcie. (Le cuisinier françois, 1651)
  244. Potage de teste de veau desossee farcie. (Le cuisinier françois, 1651)
  245. Moruë fraische en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  246. Anguille en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  247. Vilain en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  248. Huistres rosties. (Le cuisinier françois, 1651)
  249. Huistres en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  250. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  251. Carpe farcie en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  252. Tanches farcies en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  253. Potage de Tailladin. (Le cuisinier françois, 1651)
  254. Solles en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  255. Potage de laict d’amendes. (Le cuisinier françois, 1651)
  256. Potage de Viues. (Le cuisinier françois, 1651)
  257. Potage de Losches. (Le cuisinier françois, 1651)
  258. Potage d’oygnon au laict. (Le cuisinier françois, 1651)
  259. Potage aux herbes garny de concombres. (Le cuisinier françois, 1651)
  260. Potage de Limandes. (Le cuisinier françois, 1651)
  261. Potage de poireaux à la purée. (Le cuisinier françois, 1651)
  262. Potage de Macreuse aux nauets. (Le cuisinier françois, 1651)
  263. Autre façon, pour les iours gras. (Le cuisinier françois, 1651)
  264. Potage de Moulles. (Le cuisinier françois, 1651)
  265. Potage d’oysons farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  266. Potages de testes d’agneau desossées farcies. (Le cuisinier françois, 1651)
  267. Potage de champignons farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  268. Ramequin d’aulx. (Le cuisinier françois, 1651)
  269. Potage aux herbes. (Le cuisinier françois, 1651)
  270. Potage d’Escreuisses. (Le cuisinier françois, 1651)
  271. Potage de Carpe. (Le cuisinier françois, 1651)
  272. Potage de Tanches. (Le cuisinier françois, 1651)
  273. Potage de Carpes farcies. (Le cuisinier françois, 1651)
  274. Potage de Carpes rosties. (Le cuisinier françois, 1651)
  275. Potage à la Reyne. (Le cuisinier françois, 1651)
  276. Potage à la Princesse. (Le cuisinier françois, 1651)
  277. Potage de Tortuës. (Le cuisinier françois, 1651)
  278. Potage de Solles desoßées, farcies. (Le cuisinier françois, 1651)
  279. Ramequin de suye de cheminée. (Le cuisinier françois, 1651)
  280. Potage d’Esperlans. (Le cuisinier françois, 1651)
  281. Potage d’Asperges. (Le cuisinier françois, 1651)
  282. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  283. Potage d’Attereaux de poisson. (Le cuisinier françois, 1651)
  284. Potage de laictuës farcies. (Le cuisinier françois, 1651)
  285. Potage de choux au laict. (Le cuisinier françois, 1651)
  286. Potage de choux au pain frit. (Le cuisinier françois, 1651)
  287. Potage de choux à la purée. (Le cuisinier françois, 1651)
  288. Potage de citrouille au beurre. (Le cuisinier françois, 1651)
  289. Potage de profiteolles. (Le cuisinier françois, 1651)
  290. Ramequin d’oygnon. (Le cuisinier françois, 1651)
  291. Ramequin de fromage. (Le cuisinier françois, 1651)
  292. Potage de concombres farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  293. Autre façon: (Le cuisinier françois, 1651)
  294. Potage de canards farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  295. Potage de perdrix desossées farcies. (Le cuisinier françois, 1651)
  296. Potage de poulet d’Inde farcy. (Le cuisinier françois, 1651)
  297. Potage d’oygnon. (Le cuisinier françois, 1651)
  298. Potage d’herbes sans beurre. (Le cuisinier françois, 1651)
  299. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  300. Potage de poix verts. (Le cuisinier françois, 1651)
  301. Boudin blanc. (Le cuisinier françois, 1651)
  302. Queuë de mouton rostie. (Le cuisinier françois, 1651)
  303. Piece de bœuf, & queuë de mouton au naturel. (Le cuisinier françois, 1651)
  304. Langues de mouton rosties. (Le cuisinier françois, 1651)
  305. Ramequin de roignon. (Le cuisinier françois, 1651)
  306. Autre façon en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  307. Achis de viande rostie. (Le cuisinier françois, 1651)
  308. Mauuiette. (Le cuisinier françois, 1651)
  309. Pluuier. (Le cuisinier françois, 1651)
  310. Beccasse. (Le cuisinier françois, 1651)
  311. Poictrine de veau farcie. (Le cuisinier françois, 1651)
  312. [Sauce verte.] (Le cuisinier françois, 1651)
  313. [Sauce propre à la mauuiette & à la ralle.] (Le cuisinier françois, 1651)
  314. [Sauce pour accompagner Griues et Beccasses.] (Le cuisinier françois, 1651)
  315. [Sauce pour le Pluuier et la Beccassine.] (Le cuisinier françois, 1651)
  316. Potage de jarets de veau farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  317. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  318. Potage de pigeonneaux farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  319. Langues de mouton. (Le cuisinier françois, 1651)
  320. Potage de profiteolles. (Le cuisinier françois, 1651)
  321. Potage sans beurre. (Le cuisinier françois, 1651)
  322. Potage de citrouille au laict. (Le cuisinier françois, 1651)
  323. Potage de choux à la purée. (Le cuisinier françois, 1651)
  324. Potage de choux au pain frit. (Le cuisinier françois, 1651)
  325. [Bouillon d’amendes au laict.] (Le cuisinier françois, 1651)
  326. Potage de poulets en ragousts. (Le cuisinier françois, 1651)
  327. Potage de pigeonneaux rostis. (Le cuisinier françois, 1651)
  328. Potage d’oyson à la purée. (Le cuisinier françois, 1651)
  329. Potage de petite oye d’oyson. (Le cuisinier françois, 1651)
  330. Bouillon d’amendes. (Le cuisinier françois, 1651)
  331. Bouillon de poisson. (Le cuisinier françois, 1651)
  332. Potage d’oysons aux poix. (Le cuisinier françois, 1651)
  333. Tourte de pistaches. (Le cuisinier françois, 1651)
  334. Potage de saumon à la sauce douce. (Le cuisinier françois, 1651)
  335. Cardes d‘artichaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  336. Cardes de poirée. (Le cuisinier françois, 1651)
  337. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  338. Mousseron. (Le cuisinier françois, 1651)
  339. Potage d’oye salée à la purée. (Le cuisinier françois, 1651)
  340. Potage de poulets aux poix verts. (Le cuisinier françois, 1651)
  341. Potage de poulets farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  342. Autre façon. (Le cuisinier françois, 1651)
  343. Potage de lapreaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  344. Potage d’abatits d’agneaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  345. Potage d’alloüettes à la sauce douce. (Le cuisinier françois, 1651)
  346. Potage de iaret de veau. (Le cuisinier françois, 1651)
  347. Potage de poitrine de veau. (Le cuisinier françois, 1651)
  348. Potage de grenouilles. (Le cuisinier françois, 1651)
  349. Potage d’oubelon. (Le cuisinier françois, 1651)
  350. Potage de tortües. (Le cuisinier françois, 1651)
  351. Potage de poulets garnis d’asperges. (Le cuisinier françois, 1651)
  352. Carottes rouges. (Le cuisinier françois, 1651)
  353. Potage à la Reyne. (Le cuisinier françois, 1651)
  354. Potage de Brocolis. (Le cuisinier françois, 1651)
  355. Potage de profiteolles. (Le cuisinier françois, 1651)
  356. Potage de purée fort claire. (Le cuisinier françois, 1651)
  357. Potage de santé. (Le cuisinier françois, 1651)
  358. Potage de rougets. (Le cuisinier françois, 1651)
  359. Potage de limandes. (Le cuisinier françois, 1651)
  360. Potage de poireaux à la purée. (Le cuisinier françois, 1651)
  361. Potage de macreuse aux nauets. (Le cuisinier françois, 1651)
  362. Bisque de pigeonneaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  363. Potage de perdrix aux choux. (Le cuisinier françois, 1651)
  364. Potage de canards aux nauets. (Le cuisinier françois, 1651)
  365. Potage de perdrix marbrées. (Le cuisinier françois, 1651)
  366. Potage de poireaux au laict. (Le cuisinier françois, 1651)
  367. Potage de fricandeaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  368. Potage de cailles marbrées. (Le cuisinier françois, 1651)
  369. Potage de ramiers garny. (Le cuisinier françois, 1651)
  370. Potage de profiteolles. (Le cuisinier françois, 1651)
  371. Potage à la Reyne. (Le cuisinier françois, 1651)
  372. Potage à la Princesse. (Le cuisinier françois, 1651)
  373. Potage à la Jacobine. (Le cuisinier françois, 1651)
  374. Potage d’estudeaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  375. Potage d’Alloüettes au roux. (Le cuisinier françois, 1651)
  376. Potage de pigeonneaux. (Le cuisinier françois, 1651)
  377. Potage de choux-fleurs. (Le cuisinier françois, 1651)
  378. Potage de beatilles. (Le cuisinier françois, 1651)
  379. Potage de poulets aux choux fleurs. (Le cuisinier françois, 1651)
  380. Potage d’asperges rompuës. (Le cuisinier françois, 1651)
  381. Potage de mouiettes. (Le cuisinier françois, 1651)
  382. Potage de pigeons aux poix verts. (Le cuisinier françois, 1651)
  383. Oeufs faits dans les verres. (Le cuisinier françois, 1651)
  384. Potage de trumeau de boeuf. (Le cuisinier françois, 1651)
  385. Potage de chapons farcis. (Le cuisinier françois, 1651)
  386. Potage de beccasses rosties. (Le cuisinier françois, 1651)
  387. Potage de manches d’espaule en ragoust. (Le cuisinier françois, 1651)
  388. Potage de mouton frit aux nauets. (Le cuisinier françois, 1651)
  389. Potage de teste de veau fritte. (Le cuisinier françois, 1651)
  390. Potage de marmitte. (Le cuisinier françois, 1651)
  391. Potage de trumeau de boeuf au tailliadin. (Le cuisinier françois, 1651)
  392. Potage de poulets au riz. (Le cuisinier françois, 1651)
  393. Potage de chapon au riz. (Le cuisinier françois, 1651)
  394. Potage de nauets frits. (Le cuisinier françois, 1651)
  395. Potage de mouton aché. (Le cuisinier françois, 1651)
  396. Oeufs au pain. (Le cuisinier françois, 1651)
  397. Potage de cochon de laict. (Le cuisinier françois, 1651)
  398. Item Khütten einzumachen. (Dückher Kochbuch, 1654)
  399. Schwäbische Aÿr suppen in der Fasten. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  400. Ein höchten ein Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  401. Ein haußen einZumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  402. Schweinkhopf Zumachen, das die Flammen herauß fahren. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  403. Höchten suppen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  404. Schnee milch. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  405. Auf ein andern Formb. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  406. Mandlmilch Zumachen. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  407. Wein Mueß. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  408. Ein guets härtl mit Wein. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  409. Von Mandln machs also. (Kochbuch des Carolus Robekh, 1679)
  410. Gebratene Gans= Leberlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  411. Eine Brunnkreß= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  412. Bäyerische= oder Pfetter= Rüblein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  413. Eine Kümmel= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  414. Einen Hasen zu dämpffen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  415. Eine Spargel= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  416. Eine Keimlein= Suppe / von denen ausgekeimten Cichorien= oder Wegwarten= Wurtzeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  417. Einen Kalbs= oder Schöps= Rucken einzumachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  418. Ein Kalbfleisch besonder zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  419. Ein eingebicktes Kalb= oder Lamms= Fleisch / in einer süssen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  420. Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch geröstet in einer Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  421. Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch in einer Negelein= Brüh / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  422. Gebratene Gans= Leberlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  423. Kalb= oder Lamms= Fleisch in einer Rosmarin= Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  424. Ein Vorhäs in einer Zwiebel= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  425. Ein Vorhäs in einer Negelein= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  426. Eine Scorzonera= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  427. Tauben zu dämpffen / auf eine noch andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  428. Weisse Ruben / noch anderst / zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  429. Einen Hasen zu dämpffen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  430. Gebachene Pirsinge in einer Polnischen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  431. Schnepffen zu dämpffen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  432. Rebhüner zu dämpffen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  433. Gedämpffte Vögel. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  434. Eine Hanff= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  435. Pärschen oder Pirsinge in einer andern guten Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  436. Klößlein oder Knötlein von Karpffen oder Hechten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  437. Eine Suppe / von Kief= oder frischen Erbsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  438. Noch eine Erbsen= Suppe / vor Krancke. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  439. Eine Haber= Suppe / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  440. Eine Gersten= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  441. Eine Mehl= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  442. Eine gebrennte Wasser= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  443. Eine gebrennte Suppe mit Mehl. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  444. Noch eine andere gebrennte Suppe / mit Mandeln und kleinen Rosinen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  445. Eine andere Erbsen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  446. Würstlein von Briesen / noch auf eine andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  447. Tauben zu dämpffen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  448. Klößlein oder Knötlein von Karpffen oder Hechten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  449. Klößlein oder Knötlein von Krebsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  450. Eine Zwiebel= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  451. Schnecken= Knötlein (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  452. Hüner= Knötlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  453. Leber= Knötlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  454. Spargel warm zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  455. Einen Reh= Schlegel zu dämpffen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  456. Ein Aepffel= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  457. Ein aus Schmaltz gebachener Karpff. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  458. Eine Wegwarten= oder Cichorien= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  459. Eine Knoblauch= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  460. Eine sauere Kraut= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  461. Ein Birn= Mus / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  462. Ein Birn= Mus / auf noch andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  463. Pärschen oder Pirsinge zu sieden / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  464. Eine andere dergleichen Geißmilch= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  465. Ein Krebs= Dorten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  466. Ein Karpff in einer Petersilien= oder Peterlein= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  467. Ein Teig / samt denen auf das deutlichste beschriebenen Handgriffen / zu allerley starcken Wild= Fleisch= und Fisch= Pasteten / wie auch eine hiezu taugliche Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  468. Ein Teig zu einer Butter= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  469. Wie man das Geflügel in eine Pasteten recht zubereiten solle. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  470. Eine Hüner= Pasteten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  471. Eine Welsche Hanen= und Capaunen= Pasteten / samt einer hiezu dienlichen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  472. Eine Choccolaten= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  473. Eine Suppe vor Kindbetterinnen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  474. Kalb= oder Lamms= Fleisch in einer Agrest= oder Stachelbeerlein= Brüh / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  475. Eine Suppe mit gestürtzten Eyern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  476. Eine Suppe von verlohrnen Eyern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  477. Eine Körbleinkraut= Suppe / für Krancke. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  478. Eine Mandel= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  479. Ein Karpff in einer Rosmarin= Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  480. Ein Karpff in einer Zwiebel= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  481. Gefüllte Krebse / noch auf eine andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  482. Ein Karpffen in einer schwartzen Zwiebel= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  483. Ein Karpff in einer Zwiebel= Brüh auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  484. Ein Karpff in einer süssen schwartzen Brüh / auf noch andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  485. Ein Karpff in einer gelben Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  486. Ein gespickter Karpff. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  487. Pfaffen= Schläpplein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  488. Süsse Mandel= Schnitten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  489. Eine Fasan= Hasel= Reb= und Pirck= Hüner= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  490. Eine Schnepffen= Pasteten (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  491. Eine Schnepffen= Pasteten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  492. Eine Wildpret= Pasteten (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  493. Eine Hasen= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  494. Eine Hasen= Pasteten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  495. Eine Rindfleisch= Pasteten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  496. Schnecken in einer Butter= Brüh zu zurichten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  497. Gefüllte Krebse / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  498. Ein Eyer= Platz oder Pfannen= Kuchen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  499. Eine Meet= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  500. Eine andere Milchram= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  501. Eine Buttermilch= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  502. Eine andere Buttermilch= Suppe / auf bessere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  503. Eine Käs= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  504. Eine welsche Suppe von Käs. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  505. Eine Reinfal= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  506. Eine andere kräfftige Reinfal= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  507. Eine kräfftige Geißmilch= Suppe für Schwindsüchtige. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  508. Eine andere süsse Ram= oder Kern= Suppe mit Mandeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  509. Noch eine süsse Ram= oder Kern= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  510. Eine süsse Ram= oder Kern= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  511. Eine Reinfal= Suppe / mit der Mandel= Milch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  512. Eine gute Malvasier= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  513. Eine Wein= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  514. Gefüllte Krebse. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  515. Eine Wein= Suppe mit Mandeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  516. Eine Wein= Suppe / für Schwindsüchtige. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  517. Eine weisse Bier= Suppe / mit Kern oder süssen Ram. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  518. Eine Weixel= Brüh über schwartzes Gebratens. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  519. Eine Brüh von Schalotten über einen Schlegel oder Kastran. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  520. Eine andere Zwiebel= Brüh über einen Lendbraten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  521. Noch eine andere Brüh über eine Rieb von einem Rind oder Ochsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  522. Eine andere weisse Bier= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  523. Eine andere weisse Bier= Suppe / für die / so mit der Husten sehr behafftet sind / dienlich. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  524. Noch eine andere Bier= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  525. Eine rothe oder braune Bier= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  526. Noch eine braune Bier= Suppe / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  527. Eine Citronen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  528. Eine andere Citronen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  529. Ein Eyer= Platz oder Pfannen= Kuchen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  530. Ein Eyer= Platz oder Pfannen= Kuchen / noch auf eine andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  531. Eine Datteln= oder Cibeben= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  532. Gebachene Schnitten von einem Rebhun. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  533. Ein Feigen= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  534. Ein Muscateller= Birn= Dorten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  535. Ein Weixel= Dorten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  536. Ein Zwetschgen= Dorten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  537. Ein Kräuter= oder Mäyen= Dorten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  538. Braun= gebachene hohle Birn und Aepffel. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  539. Eine Aal= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  540. Eine Aal= Pasteten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  541. Eine Hecht= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  542. Eine Hecht= und Karpffen= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  543. Eine Forelln= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  544. Eine Karpffen= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  545. Eine Schuncken= oder Hamen= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  546. Gebachene Niern= Schnitten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  547. Ein Quitten= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  548. Gebachene Niern= Schnitten / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  549. Hirn= Küchlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  550. Hirn= Küchlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  551. Gebachene Kalbs= Füsse / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  552. Gebachene Eyer= Milch oder Eyer= Käß / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  553. Käß= Küchlein / auf eine andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  554. Noch einen Schlegel oder Keule von einem Schöpsen zu braten / auf andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  555. Schaafs= Nierlein zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  556. Nierlein zu braten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  557. Negelein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  558. Eine Oster= oder saure Milchram= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  559. Eine Cappern= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  560. Eine Ollapotrid zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  561. Ein Krebs= Strudel. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  562. Ein Dattel= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  563. Citronen= Mus / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  564. Ein Hecht in einer Sardelln= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  565. Eine Lungen zu braten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  566. Noch ein Hecht in einer Sardelln= Brüh / auf eine andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  567. Hüner oder Capaunen in einer Böhmischen Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  568. Süß eingebickte Hüner oder Capaunen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  569. Hechte im Oel zu sieden / auf welsche Manier. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  570. Ein Hecht in einer Citronen= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  571. Eine Rinds = oder Ochsen = Wamme in Petersilien = oder Peterlein = Kraut. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  572. Eine Wamme mit Petersilien = Kraut auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  573. Eine Wamme in einer Apffel = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  574. Eine Wamme in einer andern Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  575. Magenfalten zu kochen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  576. Schaf = oder Kalbs = Wänstlein zu füllen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  577. Schaaf = oder Kalbs = Wänstlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  578. Eine Lunge in einer Butter = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  579. Eine Lungen zu braten in einem Netz. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  580. Eine gefüllte Leber. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  581. Muscaten= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  582. Eine Brüh von Sardelln über einen Schlegel. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  583. Eine Citronen= Brüh über Wildpret und schwartzes Geflügel / wie auch über einen kälbernen Schlegel. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  584. Eine Citronen= Brüh zu machen über weiß Gebratens: als Welsche Hanen / Capaunen und Hüner / wie auch kälberne Schlegel und Prisilln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  585. Eine Citronen= Brüh über schwartzes Gebratens. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  586. Ein Hecht in weisser Limonien= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  587. Eine Citronen= Brüh über Rebhüner und anders Gebratens. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  588. Eine Pomerantzen= Brüh über Rebhüner / oder schwartzes Gebratens. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  589. Eine Oliven= Brüh über einen Reh= oder Gemsen= Schlegel. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  590. Eine Brüh von Aepffeln über ein Vorbratens / Gemsen= Schlegel und Wildpret. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  591. Eine Aepffel= Brüh über gebeitzte und ungebeitzte Schlegel. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  592. Eine Aepffel= Brüh / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  593. Eine Saurach= oder Wein= Lägeleins= Brüh über Wildpret / auch schwartz= und weisses Geflügel. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  594. Ein Mus von Pistacien= oder Krafft= Nüßlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  595. Ein Mus von Pistacien= oder Krafft= Nüßlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  596. Eine Auerhannen= Pasteten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  597. Käß= Fladen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  598. Eine Hader= Suppe von Eyern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  599. Eine Speck= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  600. Hüner auf gemeine Art zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  601. Rindfleisch in einer Wachholder = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  602. Eine Krebs= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  603. Eine Niern= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  604. Heringe / gebraten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  605. Gespickte Heringe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  606. Eine andere Suppe von gestossenen Hüner= Beinen mit Habermehl. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  607. Eine Suppe von Hüner= Beinen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  608. Gefüllte Tauben zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  609. Eine Junge Gans im Pfeffer. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  610. Eine Junge Gans in einer Polnischen=Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  611. Junge Häslein gefüllt zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  612. Ravioln von Krebsen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  613. Eine Bratwurst= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  614. Ravioln von Bratwurst=Gehäck. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  615. Ravioln vom Küh=Euter. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  616. Noch eine Hader= Suppe von Eyern / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  617. Noch eine Krebs= Suppe / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  618. Wasser= Hünlein zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  619. Ein Prinelln=Dorten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  620. Ein Rocken= Brod= Mus / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  621. Eine Suppe von Eyerdottern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  622. Eine Schnecken= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  623. Eine andere Eyer= oder Töpflein= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  624. Eine Sardellen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  625. Eine Austern= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  626. Eine Suppe von gebachenen Eyern. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  627. Ein Ochsen= Hirn zu kochen / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  628. Ein Rocken= Brod= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  629. Wasser= Schnepfflein zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  630. Einen Schuncken oder Schwein= Schlegelein frisch zu braten / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  631. Eine Fischrogen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  632. Noch eine andere Krebs= Suppe / mit gestürtzt= und verlohrnen Eyern / und gefüllten Krebs= Nasen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  633. Lerchen zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  634. Gespickte Troscheln oder Krammets= Vögel zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  635. Krammets= Vögel / Nistler und Troscheln zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  636. Eine andere Krebs= Suppe / mit Milch und Mandeln. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  637. Eine gefüllte Kalbs= Brust. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  638. Briese zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  639. Ravioln von Briesen oder Driesen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  640. Ein Quitten=Dorten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  641. Eine Brüh über allerley Wildpret. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  642. Ein gefüllter Kohl / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  643. Ein Wildpret im Pfeffer / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  644. Wildpret in einer Oliven = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  645. Wildpret in einer Limonien = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  646. Ein gefülltes Hun zu braten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  647. Wildpret in einer Citronen = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  648. Aepffel= Küchlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  649. Eine Brüh über einen Hasen zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  650. Feigen= Würstlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  651. Ein gefülltes weisses Kraut / noch auf eine andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  652. Gebachene Knötlein / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  653. Gebachene Knötlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  654. Bauern= Knötlein zu machen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  655. Eine Brüh über einen Riemen oder Lendbraten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  656. Eine Spanische Brüh über Hüner / von Lebkuchen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  657. Eine Brüh von Holbeer= und Weixel= Essig über Rebhüner und Capaunen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  658. Eine gefüllte Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  659. Eine Suppe von Hüner= Leberlein. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  660. Ein Hecht in einer Erbsen= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  661. Ein gefülltes weisses Kraut. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  662. Ein Kumpus = Kraut zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  663. Bäyrische = oder Pfetter = Rüblein zu kochen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  664. Ein Nuß= Mus. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  665. Ein blau= gesottener Karpff / auf eine noch andere Weise. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  666. Gefüllte Artischocken. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  667. Ein gebachener Hecht in einer Agrest= Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  668. Mandel= Raffioln / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  669. Mandel= Würstlein / oder Stritzeln / noch anderst. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  670. Mandel= Würstlein oder Stritzeln / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  671. Waffel= Küchlein / auf andere Art. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  672. Waffel= Küchlein zu bachen. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  673. Ein Citronen=Dorten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  674. Rindfleisch in einer eingesaltzenen Gurcken = oder Kimmerling = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  675. Rindfleisch in einer Limonien = Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  676. Ein Wildpret im Pfeffer / auf Wienerisch. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  677. Ein schwartzer Mandel=Dorten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  678. Ein weisser Mandel=Dorten. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  679. Forellen / in einer Oliven=Brüh. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  680. Eine andere Eyerdottern= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  681. Ein Hun zustoofen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  682. [Von Rapen]. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  683. Ein Stükk Stöhr zubraten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  684. Lachs zusieden. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  685. Stokkfisch mit Petersilie. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  686. Von andern breiten Fischen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  687. Hüner in einer Mandel= Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  688. Eine Brüe zu selbem Braten auf eine andere Art. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  689. Gefülleter Hecht. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  690. Hüner in brauner Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  691. Garten Hünlein. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  692. Eine Brüe über Rebhüner. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  693. Gefüllter Stokkfisch. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  694. Von Schnepfen zubraten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  695. Von anderem kleinern Geflügel. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  696. Gänse braten in einer Brüe. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  697. Capaunen zubraten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  698. Hirschen-Wild-oder andere Keulen gut zubraten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  699. Schweinefleisch zubraten ohne Haut. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  700. Eine gute Brüe über Wildpret oder Rebhüner. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  701. Oliven-Brüe über einen Rehschlägel. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  702. Eine Polnische Brüe über Schweins-Wildpret. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  703. Zitronen=Brüe über einen Kälber=Braten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  704. Eine Brüe über eine gebratene Schöps=Keule. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  705. Eine Wacholder=Brüe über Braten zumachen. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  706. Ein Zwiebel=Braten. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  707. Muscheln zustooven. (Die wol unterwiesene Köchinn, 1697)
  708. Wie Mann den öhl Taig Macht, auch Wie Man Dem öhl geschmach Nemmen (Das Kochbuch der Ursulinen, 1716)
  709. To make a Gravy Soop (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  710. To make a Pease Soop for Lent (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  711. To make a Green Pease Soop without Meat (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  712. To make Pease Soop (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  713. To Dress a Hare (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  714. To make a Marrow Pudding (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  715. To Butter Crabs or Lobsters (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  716. To make Lobster Loaves (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  717. To make Lobster or Craw-Fish Soop (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  718. To make Asparagus Soop (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  719. To Collar a Breast of Veal to eat hot (Mrs. Eales Compleat Confectioner, 1718-1742)
  720. Eine braune Suppen mit Antivi / Schnecken und Austern gemischt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  721. Eine braune Suppen mit gefüllten Tauben / Selleri=Kraut / und jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  722. Eine gut=gemischte Kräuter=Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  723. Eine weisse Suppen von Brüß mit Gehäck / ein wenig Fricasse= gebähten Schnitten / und mit aus einem Taiglein gebachnen Brüß umlegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  724. Eine rothe Suppen von Brüß und Krebsen / mit einem Pulpedon, Knödlein und Strützlen / auch mit Krebs= Pastetlein regaliert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  725. Ein braune Suppen von Brüß mit jus, und Maurachen vermischt / auch mit gespickten Brüß umlegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  726. Anderst von Brüß mit Maurachen / Hüner= Leberlein und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  727. Eine Suppen von grünen jungen Fisolen mit mit oder ohne Tauben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  728. Eine braune Suppen von Porzulack-Kraut / und jus, mit Tauben gemacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  729. Anderst von jungen / grünen Fisolen und jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  730. Anderst von Brüß mit Krebs / und süssen Milchram / auch mit gebachnen Brüß und Krebsen wechselweiß regaliert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  731. Anderst von Porzulack. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  732. Eine grüne Suppen mit gefüllten Hünlein / Petersil / Lemoni / Agrestbeer und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  733. Anderst mit grünen jungen Fisolen / gefüllt oder ungefüllt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  734. In einer gelben oder braunen Knoblauch=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  735. Ein weisse Suppen von Tauben mit Selleri=Wurtzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  736. Eine braune Suppen von Tauben mit rothen Ziser=Erbsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  737. Eine braune durchgetriebene Bonen=Suppen von Tauben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  738. Gugerellen / oder aufgeschmältzte Nocken. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  739. Eine braune Suppen von wild=oder zahmen und zugleich gefüllten Aenten / auch mit gefüllt=grossen Zwiffel / Maurachen / und jùs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  740. Eine Suppen von einem kälbernen Hirn. Ist die Suppen groß / so nimm desto mehr Hirn. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  741. Anderst braun von Hirn mit Maurachen / gebachnen Petersil=Wurtzen / und jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  742. Eine Suppen von Brüß / fricassirt / und mit gebachnen Petersil umlegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  743. Anderst mit unzeitigen Agrestbeeren gleich denen Hünlein eingemacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  744. Eine Suppen von Brüß mit Pisdazi. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  745. Eine grüne Suppen mit Körbelkraut / Lemoni und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  746. Ein gute Suppen von einem angelegten Kapaun mit Petersil=Wurtzen und Pinioli. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  747. Eine Suppen von zwey alten Hünern / ein gantzes auf die Mitte / das andere aber abgelößt zu Knödlein; die Beiner gestossen / mit hart= gesottnen Eyerdotter / oder fricassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  748. Anderst mit / von einer Henn / und süssen Milch= Ram / im Ofen gebachnen Würstlen und Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  749. Eine grüne Suppen mit angelegtem Kapaun / grün in Därm gefüllte Würstlein / dergleichen grüne Knödlein / Pastetlein und Hopffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  750. Lungen= Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  751. Anderst von Halß mit Stich-Rüblein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  752. Erbes durchgetriebner / mit wirfflet= geschnittenem und geröstem Speck und Brod. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  753. Bohnen / auf Schweitzerisch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  754. Hecht= Gehäck in Köhl / auch groß und kleine Kabis / oder weiß Kraut zu füllen / es seye vorher gebrühet / oder nicht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  755. Die ausgelößte Rucken in brauner Nägleins= Brühe gedämpfft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  756. Die vollkommene Reh= Zemmer zuzurichten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  757. Rosinen / oder gedörrte Wein=Trauben vor Krancke / ein gutes Muß zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  758. Corrinten=Müßlein vor Krancke. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  759. Hünlein auf dem Rost zu braten / oder mit doppeltem Feuer zu bräunen / oder mit Semmel= Brosen zu dämpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  760. Haßel= oder Reb= Hünlein / anderst in Gehäck. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  761. Ein gute Gehäck= Suppen von Brüß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  762. Eine gute Suppen von gefüllten Wachteln oder Rebhünern mit Artischocken / Kapaunen= Fleisch / und hart gesottne Eyer= Dotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  763. Anderst braun von Brüß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  764. Auf eine andere Art gelb in einer Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  765. Ein weiß= gesottnes Hun oder Hünlein auf der Suppen mit Petersil= Wurtzen und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  766. Gigot de Veau à Testouffade, Kälber= Schlegel= Schnitzlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  767. Eine braune Suppen von Wild= Aenten / mit jùs, gebachnen Knödlein / und Maurachen auf Frantzösisch. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  768. Eine braun= gemischte Suppen mit Wild= Aenten / jùs, Steckrübl / Bratwürsten / Maurachen / gebachnen Knödlen / Brüßl / auch Muscheln und Austern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  769. Anderst von Hünern oder Hünlein mit Borii gefüllt oder ungefüllt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  770. Gesottne Hünlein auf eine Suppen mit Brüßlein / in einer gelben Zwibel=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  771. Eine Suppen von grün= ausgelößten Erbsen / mit Brüßlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  772. Eine Suppen von Brüß mit Spargel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  773. Eine Suppen mit Cucumern und Brüß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  774. Anderst mit gefüllten Hünlein / weiß / so mit Mandlen / Semmel / Eyer und Milchram gefüllt werden. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  775. Eine Suppen mit Austern / oder Müschlen / gefüllten Hünlein / dù-jùs, und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  776. Eine Suppen mit weissen Schwammen / Brüß / und gesottnen Hünlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  777. Eine Suppen von dem Halß / braun mit jus, und Stich=Rüblein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  778. Ein braune Suppen von Tauben / dù-jùs, Hüner=Mäglein und Leberlein / gebachnen Knödlein / Maurachen / mit oder ohne Austern / und mit gebachenen Brüß umlegt / auf grosse Schüssel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  779. Tauben in der Linsen=Suppen mit jus, und gerösten Bröcklein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  780. Ein Suppen von Hechten mit Selleri=Kraut (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  781. Eine weisse Suppen von Hechten / mit einem weissen Gehäck / und mit dergleichen Nudlen / gleich denen Hüner=Würstlein umlegt / mit Erbs=Brühe zugericht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  782. Auf eine andere Art / mit weissen Gehäck von gesottenen / ausgezopfften Hechten / wie von Brüßlein / mit weissem Gehäck und Kräpfflein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  783. Eine weisse Suppen mit Hechten und verlohrnen Eyern (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  784. Eine gelbe Suppen von Hechten (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  785. Eine braune Suppen von Hechten mit Krebs und Maurachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  786. Eine gelbe Suppen von Hechten auf Schwäbisch (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  787. Grün mit Hechten und Körbel=Kraut (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  788. Ein Suppen mit gefüllten Hechten (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  789. Anderst mit Selleri=Wurtzeln (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  790. Eine Suppen von dem Eingeweyd eines grossen Fisches / als Hechten und Laxs / etc. gleich denen Gaumen mit Erbs=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  791. Ein andere gute Suppen von Hechten mit Predling (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  792. Ein gute Krebs=Suppen mit gezopfften Hechten (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  793. Ein gute Suppen von dem Gedärm / Blater und Leber eines grossen Hechtens. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  794. Eine Suppen von ausgezopfften Hechten mit Krebs / und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  795. Die Schnepffen=Pasteten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  796. Eine gefüllte Krebs=Suppen mit gefüllten Semmlen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  797. Eine andere gefüllte Krebs=Suppen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  798. Eine Krebs=Suppen mit gefülltem Köhl und Maurachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  799. Ein Suppen von Rogen eines grossen Fisches / als: Lax / Sälbling / oder Forellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  800. Anderst / mit einem weissen Gehäck / auch Knödlein und mit Presöllen umlegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  801. Eine gebähte oder geröste Krebs=Suppen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  802. Anderst (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  803. Holder Rötzlein (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  804. Zwetschgen frischer oder gedörrter (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  805. Eine braune Suppen mit einem angelegten Karpffen / Maurachen / gebachnen Knödlein / Strützlein / Austern / und gebachenen Petersil=Wurtzeln / auch mit einem von Pasteten=Taig gemachten Lorbeer=Krantz regaliert. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  806. Eine Suppen von Karpffen mit Selleri / und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  807. Eine braune Suppen von Karpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  808. Eine gelbe Suppen von Karpffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  809. Anderst mit Selleri. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  810. Auf eine andere Art. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  811. Eine andere Suppen von Karpffen mit Antivi=Salat (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  812. Eine rothe Suppen von Hechten mit Krebs / Pulpedon, Krebs=Pastetlein / Strützlein / Gehäck / und Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  813. Eine Suppen von dem Eingeweid der Karpffen mit Krebsen und Maurachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  814. Anderst vom Fisch und Spargel (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  815. Eine andere Suppen von Karpffen mit Däubling oder weissen Schwammen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  816. Ein Gehäck=Suppen von Karpffen mit Däubling oder weissen Schwämmen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  817. Eine Suppen von Karpffen mit gefüllten Köhl (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  818. Eine braune Suppen von Karpffen / mit gantzen Zwibeln und Maurachen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  819. Eine Suppen von Karpffen mit gefüllten Krebsen und Knödlein (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  820. Eine grüne Suppen / von einem mit Pisdazi gespickt / angelegten Hechten mit Spargel / Knödlein / und Strützlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  821. Anderst / mit Selleri und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  822. Anderst mit geschnittenen Spargel oder Petersil (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  823. Anderst von dem Halß / braun mit jus, weissen gebachenen Ruben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  824. Eine Suppen von einem gebratnen übrig=gebliebnen Kalbs=Niern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  825. Eine braune Suppen mit gefüllten Tauben / gefüllten Andivi / gebachenen Knödlein und Strützel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  826. Eine Suppen von Tauben / mit unzeitigen weissen Weintrauben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  827. Eine Suppen anderst von gedämpfften Tauben / grüne / junge Zwibeln / frischen Marck und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  828. Eine Suppen von eingemachten Tauben in einer gelben Zwibel=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  829. Eine braune Suppen von Tauben mit gantzen Zwibel und jus gemacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  830. Eine braune Suppen von Tauben / braun Westphälischen Köhl / und Bratwürsten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  831. Ein Suppen mit gefüllten Kalbs=Wämmlein / gefüllten Köhl und Krebs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  832. Eine Suppen von einem gesottnen kälberen Kröß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  833. Eine braune Suppen mit angelegt=Kälbernen Presöll=Knödlein / gefüllten Köhl und jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  834. Eine braune Suppen mit jungen Hopffen und Tauben / anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  835. Eine Suppen von angelegten Presöllen mit Pinioli besteckt / und mit gefüllten Andivi regaliert / auch einer Dotter=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  836. Anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  837. Eine braune Suppen mit einer gefüllten Kälberen Brust / jus, Knödlein / Maurachen und Würstlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  838. Eine braune Suppen von Tauben mit Caulirabi. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  839. Eine weisse Suppen von Tauben mit geschnittnen Andivi und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  840. Eine Suppen von einer gefüllten Brust / mit gefüllten Köhl / oder gehaupten Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  841. Anderst den Halß schön weiß gesotten / mit Selleri und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  842. Eine Suppen von Körbelkraut mit Tauben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  843. Ein andere Suppen mit gefüllten Tauben / Köl / und Bratwürsten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  844. Ein Suppen mit Tauben / grüne Erbsen / und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  845. Anderst mit Hopffen gemischt (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  846. Ein andere Müschelein=Suppen mit Selleri=Kraut (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  847. Ein andere von Krebsen mit ausgelößten Schweifflein / Knödlein / und Strützlen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  848. Anderst von Krebs (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  849. Eine gute Müschelein Suppen (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  850. Ein andere Suppen von Müschelein / mit Austern / und Brät von Fischen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  851. Eine Suppen von Müschelein mit Schnecken (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  852. Ein andere Müschelein=Suppen mit Schnecken (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  853. Eine gute Müschelein=Suppen von Karpffen=Milch / und Austern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  854. Anderst von Müschelein mit weissen Schwammen / Peltzling oder Däubling / Austern und Krebs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  855. Eine braune Suppen mit Tauben / gelbe Ruben / und Bratwürsten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  856. Eine braune Suppen mit Tauben / Spargel / Maurachen mit dù-jùs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  857. Anderst von Hünlein mit Milchram auf Engelländische Manier. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  858. Auf eine andere Art / mit gebachnen Petersil und Frycato. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  859. Anderst von Tauben in gelber Lemoni=Brühe mit Eyerdotter verfertiget. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  860. Abermal eine gelbe Suppen von Tauben mit Caulifior, Knödlein und Strützlen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  861. Auf eine andere Art mit Bori. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  862. Eine gelbe Suppen von Tauben mit Petersil=Wurtzeln / fricassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  863. Auf andere Art mit Saurampffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  864. Eine Suppen von Tauben und Spargel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  865. Ein Hünlein= Suppen auf Engelländisch / oder ein Engelländische Suppen / Caille genannt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  866. Hünlein gebachen / in einer Weichsel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  867. Eine Suppen von Hünlein mit Milchram und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  868. Eine Suppen von Fisch und Rehlingen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  869. Eine Suppen von Schildkrotten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  870. Eine Suppen von Schnecken mit braun Westphälischen Köhl. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  871. Eine gute Gchäck= Suppen von Schnecken. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  872. Eine Suppen von Schnecken. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  873. Eine andere dergleichen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  874. Hecht gebachen / in Maul= Beer / Johannes= Beerlein / Kütten= oder durchgetriebenen Pflaumen= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  875. Capaun= Fleisch / es sey frisch gesotten / oder gebraten / gestossner zu Knödlein / oder Strützlein vor Krancke. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  876. Eine gute Suppen von frischen Neunaugen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  877. Auf eine andere Art. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  878. Einheimische Aenten gelb gedämpfft mit Brüßlein (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  879. Eine gelbe Suppen von Caulirabi. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  880. Eine gute Erbs= Suppen mit Petersil= Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  881. Ein Wein= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  882. Eine grün= durchgetriebene Erbs= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  883. Eine Suppen von nicht gar zu hart= gerauchten Fischen / als: Forellen oder Sälmling. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  884. Ein Erbs= Suppen mit lauter Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  885. Eine gute Suppen von Koppen / Dollen / oder Groppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  886. Eine gute Suppen von Grundeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  887. Eine Spargel= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  888. Eine braune Suppen von Aenten mit Porzolack-Kraut / und jùs, diß Kraut findet man in denen Gärten / in Ungarn aber auf denen Feldern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  889. Eine gute Suppen von einem Reh= Schlegel / weiß angelegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  890. Eine Suppen von Mangoltkraut / oder grossen Biessen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  891. Anderst mit Gehäck= Pastetlein ohne Schlegel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  892. Anderst mit Gehäck von Feder= Wildpret. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  893. Eine gute Suppen von Ahlfischen mit Erbs= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  894. Ein Ram= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  895. Auf eine andere Art / gestossen von Beinern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  896. Aenten gedämpffter / wie in einer Pasteten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  897. Eine Suppen mit gesottnen Hünlein und geschnittnen Spargel / dann mit gebachnen Spargel umlegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  898. Ein Suppen von jungen Hopffen mit einem Hun oder Hünlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  899. Eine Suppen mit grün= gefüllten Hünlein und Kapäunlein von Spinat gemacht. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  900. Eine Suppen mit gefüllten Hünlein / grünen Petersil und Lemoni= Safft frycassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  901. Anderst gestossen von Nuß=Hähern / und andern klein gestoßnen Vögeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  902. Eine Suppen von einem weiß= gebratenen Kapaunen mit Brüß / Mandlen / und Pinioli angelegt / die Bein gestossen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  903. Eine gute Suppen mit Hüner= Mäglein und Leber. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  904. Englischer Niern= Braten / vom Rind. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  905. Ein gute Suppen mit roth= gefüllten Hünlein / dergleichen in Därm gemachte rothe Würstlein und Knödlein / ausgelößten Erbisen / auch mit schattirten Schotten regalirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  906. Das vordere Theil vom Haasen / zerhackt / und gut gedämpfft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  907. Aenten / in der Wachholder= oder Kronabet= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  908. Gans zerstuckter / gleich denen Fischen ausgebräunt in süsser Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  909. Ein Schmaltz= oder Zwibel= Snppen mit verlohrnen Eyeren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  910. Gans in halb Eßig und halb Wasser / mit viel grob= geschnittenen Zwibel / oder mit Gewürtz und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  911. Gans / gesotten / oder gebraten / Stücklein= weiß auf dem Rost gebraten / wie die Carbonädlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  912. Gans Allastuffada. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  913. Gans in Wachholder= oder Kronabet= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  914. Die gesäurte Dotter= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  915. Käß= Suppen / von Parmesan= Käß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  916. Milch= Suppen mit verlohrnen oder abgetribenen Eyer= Dottern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  917. Ein gesottnen Kapaun mit grün=ausgelösten Erbis / Strützel und Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  918. Anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  919. Ein Kümmel= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  920. Ein sogenannte Brenn= Suppen von Meel. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  921. Anderst von dergleichen Feder= Wildpret / aber gestossen von der Brust. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  922. Eine Suppen von Saurampfen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  923. Eine Suppen von übergebliebenen Rindfleisch mit Petersil= Wurtzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  924. Ein Speck=Dorten zu machen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  925. Anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  926. Eine Suppe von einem Lämmern Schlegel / Speck / und Frisch=ausgelößten Erbsen / mit in Speck gerösten Bröcklein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  927. Anderst mit gefüllten Cucumern / Petersil / Eyerdotter / und Lemoni=Safft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  928. Anderst mit Spargel und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  929. Anderst mit Saurampffen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  930. Eine Suppen mit gefüllten Brüstlein / Köhl / und Bratwürsten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  931. Anderst mit gefüllten Köpfflein=Salat / oder Andivi / Petersil und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  932. Eine Suppen mit roth=gefüllten Brüstlein und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  933. Anderst braun mit jus , und Petersil=Wurtzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  934. Anderst mit Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  935. Tauben gedämpfft / oder eingemacht mit Sardellen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  936. Auf eine andere Art von grünen Erbsen / mit Hüner= Mäglein und Leberlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  937. Anderst mit gefüllten Köhl und jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  938. Eine Suppen mit grün= gefüllten Hünlein / und ausgelößten grünen Erbsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  939. Eine Suppen mit roth= gefüllten Hünlein / Caulifior und Krebs vermischt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  940. Ein weisse Suppen von Kapaunen auf ein Real-Schüssel mit Würstlein / Knödlein und Pinioli, auch mit Pastetlein regaliert / darzu drey oder vier Kapaunen / und zwey gute Hüner vonnöthen: jedoch nach Grösse der Schüssel und Personen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  941. Haussen in einer gelben Aepffel=und Zwibel=Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  942. Das hinterste Theil von einem einheimischen Schwein also zuzurichten / als wie einen Hirsch= Zemmer. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  943. Anderst mit Wachtlen / Bratwürsten / und Pesil= Wurtzen / sammt dem Grünen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  944. Eine Suppen von Schnepffen / mit dú-jùs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  945. Anderst von Schnepffen gefüllt / und mit kleinen Vögelen gedämpfft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  946. Zucker= Sträublein / anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  947. Von einem Bären / und seiner Eigenschafft / Datzen / oder Füß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  948. Der Rucken / von dem wilden Schwein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  949. Auf eine andere Art die Schlegel angeschlagen / mit Petersil und Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  950. Anderst braun mit jus, gebachenen Petersil sammt denen Wurtzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  951. Anderst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  952. Zungen / so frischer / in rother Wein= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  953. Ein gefüllte Artischocken= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  954. Ein durchgetribne Erbs= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  955. Ein Suppen von grün Erbsen sammt den Hülsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  956. Eine gute Suppen von Aal= Fischen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  957. Eine Suppen von Rutten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  958. Anderst ordinari durchgetrieben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  959. Anderst von Schleien. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  960. Ein Gehäck= Suppen von Schleien. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  961. Eine andere Suppen von einem gefüllten oder angelegten Schleien. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  962. Auf eine andere Weiß von Fröschen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  963. Eine gute Suppen von Schrätzen= Rogen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  964. Zungen / mit Capry / süß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  965. Eine Suppen von einem Lämmeren Lungen=Gehäck / und mit dergleichen Kräpfflein umlegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  966. Eine Suppen von Könighaasen / angelegt mit Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  967. Anderst mit Gehäck von frisch= gebratnen Haasen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  968. Ein Gestossenes von Haasen mit braun= gebachenen Mandeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  969. Eine Bratwurst=Suppen von einem frischen Haasen / der nicht Wayd=wundt ist. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  970. Von denen Capaun=Lebern / sie seynd hernach gebraten / oder geröst / ein gutes Mus zuzurichten / vor Krancke. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  971. Halß= Fleisch und Bug in Wacholder= Beer gekochter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  972. Leber vom Kalb / geröst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  973. Wämmlein gefüllt / vom Kalb. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  974. Brüßlein mit Bröslein im Butter oder Oel gebraten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  975. Tauben mit Basilicum gefüllt / und aus Schmaltz gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  976. Ein gefülltes Hun zu braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  977. Eine andere gute braune Suppen gemischet / mit frisch= gehacktem Rindfleisch / oder Fett. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  978. Anderst gefüllt oder ungefüllt mit Brüß in einer Butter= Brühe / und im Anrichten fricassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  979. Eine braune Suppen vom Rindfleisch / mit jus, und Porzulack-Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  980. Eine braune Suppen von Wild= Aenten mit Bay= rischen / oder Stich=Rüblein / mit jús. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  981. Eine Suppen von einem wohlgesottnen Euter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  982. Anderst braun vom Euter / mit jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  983. Auf andere Art / gehackt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  984. Anderst roth von Krebs / mit Euter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  985. Eine gute Suppen mit gefüllten Artischocken / Brüß / Krebsen und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  986. Eine braune Suppen mit gebachenen Hüner= Knödlein / Strützlen / Petersil= Wurtzen / dù-jùs, und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  987. Eine Suppen von einem wol= gesottnen Hun / Strützlen mit Petersil / sammt denen Wurtzen / auch Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  988. Anderst mit Gehäck. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  989. Hecht / auf Englisch / in weisser Gulli . (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  990. Anderst mit Petersil= Wurtzeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  991. Ein ander Gestossnes von den Hüner= Beinern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  992. Anderst mit Aenten / braun Westphälischen Köl gerauchte Würst / und jús. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  993. Anderst von Schaaf= Fleisch / mit einer gefüllten Brust und Köhl. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  994. Auf eine andere Art braun mit Aenten / jús, gebachnen weissen Rüben / oder Caulirabi, und Bratwürst. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  995. Ein zerlegtes Hun gesottner auf die Suppen fricassirt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  996. Ein gefülltes Hun / oder ein Kapaun auf eine mit Selleri / weiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  997. Eine Suppen mit einem gesottnen Hun / das grüne Kraut von Selleri / und dù-jùs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  998. Anderst mit Selleri= Kraut / auch dessen Wurtzeln gebrühet / und gebachen / mit dù-jùs, und Bratwürsten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  999. Eine gute Suppen von Saurampffen mit einem gesottnen Hun oder Kapaunen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1000. Eine Suppen von Hüner= Mäglein und Leberlein mit Eyerdotter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1001. Eine Suppen von schwartz= gefüllten Hünern / und gehacktem Kalbfleisch / auch verpapter im Ofen gedämpfft / Pinioli, und mit Gehäck= Pastetlein besetzt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1002. Anderst mit gefüllten Cucumern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1003. Holder= Blühe zu bachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1004. Eine Suppen mit gefüllter Semmel / Brüß / Krebsen und Maurachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1005. Anderst mit einer gefüllten Brust von Porzulack-Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1006. Anderst mit gefülltem Köhl / Schöpfen= Schlegel und Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1007. Anderst mit Krebs / Brüß und Köhlwürstlein / auch etwann Caulifior. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1008. Eine andere gute Suppen mit gerauchten Würsten und Petersil / auch weiß= und gelben Ruben vermischt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1009. Eine Suppen von frischen Haasen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1010. Anderst von Haasen mit gefüllten Köl und Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1011. Auf eine andere Art. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1012. Ohrwangen oder Kinbacken von dem Ochsen oder Rind / braun zu kochen / mit gebräunten Ruben / Zwibel / Kraut oder grünen Köhl / etc. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1013. Ein Suppen mit gefüllten Hünlein / gefüllten Köhl und Knödlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1014. Anderst mit gefülltem Andivi=Salat. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1015. Anderst mit gesottnen Hünlein / und Andivi=Salat. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1016. Knorren vom hindern Knie des Ochsen / oder Rinds / gesottener / köstlich / wie ein Hun / kräfftig und gut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1017. Presolen / mit Oel / Fenchel und Coriander / gebachner oder gebratner zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1018. Fleisch = Knödlein / von Ochsen / oder Rind. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1019. Karpffen= Milch / abgesottner zum Paffösen / wie Hirn= Schnittlein / in Eyern umgekehrt / aus Schmaltz gebachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1020. Eine gute Suppen von einem Schaaf= Schlegel / und einer Zewelädiwurst / auch mit Ruben / Selleri / oder Petersil vermischt / oder auch auf gleiche Weiß mit Reiß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1021. Anderst vom Schaaf= Fleisch mit einem angelegten Schlegel / Stich= Rüblein und jus, auch mit gebachenen Knödlein umlegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1022. Anderst mit jus, Cucumern / Zwibeln / und Milchram. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1023. Die Brust / von dem wilden Schwein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1024. Haussen gebachner / in Wachholder=Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1025. Ein Carbinat= Suppen von Schöps oder Hamel mit durchgewachsenen Speck / und durchgetriebenen Erbsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1026. Haussen gebachen / in einer guten / rothen Wein=Brühe (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1027. Auerhahn zerstuckter / in einen Ragu / mit Brüßlein / Kälber = Euterlein / Dardoffel / oder Schwammen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1028. Auerhahn gedämpffter / in brauner Nägelein= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1029. Auerhahn in einer Weichsel= Brühe / mit schwartz= geriebenem Brod / Wein / Zucker und Zimmet. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1030. Auerhahn in einer Wachholder= oder Kronabet= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1031. Auerhahn gebratner zum Picädlein = Gehäck oder Eingeschnittnen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1032. Auerhahn gebratner / zu allerhand Gehäck= Füllen / Gestoßnen / und Schüssel= Müsern zu verkochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1033. Eine Suppen von einem Schaaf= Schlegel mit Linsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1034. Anderst auf kürtzere Art / braun. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1035. Weixeln oder Ammerellen / im Taig zu bachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1036. Eine Suppen mit verlohrnen Eyern / gut frischem Ochsenmarck / und geriebnen Parmesan= Käß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1037. Anderst von obbemelten Knödlein= Gehäck / von Rindfleisch mit gefüllten Köhl / oder gehaupten Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1038. Hirn vom Kalb. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1039. Hirn / gedämpffter. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1040. Brust / gebraten / gefüllt / gespickt mit Speck / oder ungespickt / mit kälbernen Vögeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1041. Eine gute Suppen von Zwibeln und Commiss- Brod im Feld. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1042. Presolen / mit Fäsch oder Gehäck vom Brät / im Schmaltz / frisch= gebachner. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1043. Eine Suppen von der Zung eines Rinds. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1044. Gute Knödlein von einer gerauchten Zung mit Speck / Fetten / oder anderem gesottnen Fleisch vermischt / an statt der Suppen zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1045. Eine weisse Suppen von Ochsen= Gaumen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1046. Anderst mit Zwibel und jus, mit Kälber= Schnitzlein umlegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1047. Eine braune Suppen von Rind= Fleisch / mit Maurachen und jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1048. Eine gute Suppen von mageren Rind= Fleisch und Westphälischen Köhl / oder andern Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1049. Kalbs= Kopff zerlegt. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1050. Eine gute Gehäck= Suppen von Rind= Fleisch / mit Stich= Rüblein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1051. Vom Rind= Fleisch und weissen Ruben / braun. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1052. Anderst / weiß von Ruben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1053. Anderst von Rind mit angelegten Rippen / gefüllten Köhl oder weissen Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1054. Eine braune Suppen mit Aenten / jùs, und lauter braun gebachenen Zwiffeln. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1055. Eine andere braune Suppen von Aenten / gebachnen Petersil= Wurtzen / und jùs. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1056. Anderst braun mit Aenten / und jùs, auch Schwammen / Mäglein von Aenten / Gänsen / Kapaunen oder Hünern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1057. Anderst mit Linsen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1058. Anderst gemischt / mit weiß= und gelben Ruben / Lungbraten / Petersil / und jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1059. Vom Gehäck mit Rindfleisch / Knödlein und Selleri sammt den Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1060. Anderst von Selleri mit jus. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1061. Gefüllte Kalbs= und andere Ohren. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1062. Presolen / oder Carbonädlein ordinari. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1063. Ein gantzer Kalbs= Kopff / ohne Haut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1064. Biber / oder Otter in Pfeffer zu verkochen / wann sie alt seynd. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1065. Eine Suppen mit braun Westphälischen Köhl / jus und Bratwürsten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1066. Eine Suppen von einer Gans / mit Ruben / Köhl / oder weissem Kraut. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1067. Ein gute braune Suppen von Lung= Braten. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1068. Hecht in gelber Brühe von hart= gesottenen Eyern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1069. Anderst vom Lung= Braten mit Cucummern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1070. Eine gemischte Suppen mit gesottnen Rindfleisch / Ruben / gesälcht= unterwachsenen Speck und Würst / welche in allweg mit viel oder wenig Stuck groß oder klein / nachdem die Schüssel ist / gemachet werden kan / gleich einer Olivi. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1071. Hecht in gelber Lemoni= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1072. Eine Suppen von Ochsen= Marck mit Eyer / und kleingehackten Petersil. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1073. Eine Holländische Käß= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1074. Eine Eyer= Gersten mit oder ohne Schwammen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1075. Ein gutes Penädlein. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1076. Ein Bressel= Suppen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1077. Rothes / oder Hirschen= Wildprät in Wachholder= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1078. Haussen in Pfeffer / oder Weichsel=Safft (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1079. Rothes Wildprät in Capry / sauer / oder süß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1080. Rutten in gelber Zwibel= Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1081. Eine Suppen mit weißgefüllten Hünlein / Petersil= Wurtzen / und Knödlein von der Leber. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1082. Roth / oder Hirschen= Wildprät in süsser Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1083. Eine weisse Suppen mit gefüllten Hünlein / dergleichen Köpffel= Salat / und einer Dotter=Brühe. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1084. Ein weisse Suppen mit gefüllten Hünlein / Pinioli und Brüß. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1085. Indian zerstuckt / auf dem Rost / wie Presolen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1086. Vom Wild= Stuck. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1087. Zemmer vom Hirschen in einer Sardellen / Capry / unzeitigen Agres= Wein= Trauben= oder braunen Zwibel= Brühe zu geben. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1088. Hirsch= Zemmer gut zu kochen / mit fäumenden Zimmet= Brod. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1089. Rothes Wildprät / oder vom Hirschen / gut gedämpfft. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  1090. Mandl Suppen mit Rämb (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  1091. Ein guette fasten supen zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  1092. Suppen von hänner Baindl (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  1093. Auf ein andere Manier (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  1094. Ein guette hener supen zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  1095. Ein guette hirn supen zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  1096. Die wein supen zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  1097. Ein khrebs supen zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  1098. Die Mandl supen zumachen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  1099. Die Köllberne birn zu machen (Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger, 1735)
  1100. Wein = Suppe. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  1101. Wie man das rockere Muß macht. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)
  1102. Noch eine andere und bessere Art. (Koch=Buch von Verschiedenen Speisen, 1789)