Borretsch

Historische Bedeutung: Borrago, oder Borragen, plur. car. eine Pflanze; Borrago, L. Sie ist aus Syrien nach Europa gebracht worden, daher ihr Nahme auch vermuthlich morgenländischen Ursprunges ist. In den gemeinen Mundarten wird sie Borretsch, Burretsch, Borrich, im Franz. Bourrache und Bourroche, Ital. Borraggine, Engl. Burrage, sonst aber auch Ochsenzunge, Wohlgemuth, Liebäugelein, Herzblümlein, Herzensfreude u. s. f. genannt. S. diese Wörter. In den um das Jahr 1490 gedruckten Aggregat. practic. heißt sie Borißz. (Adelung Bd 1 Sp 1128) ()

Rezepte:

  1. Zur gesundtheit deß Leibs ein guter Wein. (Ein new Kochbuch, 1581)
  2. Borrago Wein. (Ein new Kochbuch, 1581)
  3. [Ein gemengter Salat von wolschmeckenden Kräutern] (Ein new Kochbuch, 1581)
  4. [Ein Salat von Borretschwurzeln] (Ein new Kochbuch, 1581)
  5. [Borragum Bletter auß Teig gebacken.] (Ein new Kochbuch, 1581)
  6. Burretschblümlin Zucker oder Conserua (Kunst und Wunderbüchlein, 1631)
  7. Potage aux herbes. (Le cuisinier françois, 1651)
  8. Krebse zu sieden. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  9. Ein Lactuck= oder Lattich= Salat. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  10. Ein Garten= Salat. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  11. Ein Borragen oder Borretsch= Salat. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  12. Eine Borretsch= oder Borragen= Suppe. (Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch, 1691)
  13. Eine Dorten von allerhand guten Kräutern: Als Salbey oder Salffel / Pertram / Petersil / Körbel=Kraut / Saurampfen / Majoran / Boragä oder Boretsch / Bocksbart / Spinat / Mangolt / Büssen / Rosmarin / und andere gute wohlgeschmacke Kräuter / etc. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  14. Spinat=Dorten mit hart=gesottnen Eyern. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  15. Borraga warmer zu kochen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  16. Borraga= Blätter zum Bachen. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)
  17. Borraga= Wurtzen zum Salat. (Neues Saltzburgisches Kochbuch, 1718/19)