Zwetschken-Knödel.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.179/4

Originalrezept:

Eine frische ganze Zwetschke wird in ein Stück mürben oder Nudel‐. oder Nockenteig eingedreht, und dieser fest geschlossen. Wenn alle fertig sind, kocht man sie in gesalzenem Wasser und gibt sie zu gelb gerösteten Bröseln, daß diese sich anlegen.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Zwetschken-Knödel.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.179/4,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=zwetschken-knoedel (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Arabella Hirner.