Zwetschgen frischer oder gedörrter

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 8 Nr. 095

Originalrezept:

Die Zwetschgen gesotten / mit ausgerösten Brod=Schnitten und Zucker / oder Hönig durchgetrieben / mit geribenen Lebkuchen / oder Lebzelten / und klein geschnittenen Lemoni=Schelffen gekocht / dienet über gekochtes oder gesottnes Wildprät / oder also angericht / und mit ausgerösten Semmel=Schnittlen besteckt / gezuckert aufgetragen / wer ihn hat / nimmt auch Wein darzu.

Item / kann man sie in oder also auf Semmel=Schnitten streichen / wie das Kalbs=Hirn / und durch abgeschlagne Eyer gezogen aus Schmaltz bachen.

Übersetzung:

Frische Zwetschken oder Dörrzwetschken

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Zwetschgen frischer oder gedörrter", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 8 Nr. 095,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=zwetschgen-frischer-oder-gedoerrter (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.