Zur gesundtheit deß Leibs ein guter Wein.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 20, Teil 1, Nr. 65
Diätetische Verwendung:

Originalrezept:

Ochsenzungenwurtz von dem innern Marck gereinigt / die Hülsen oder Bälg von Senet / rot Rosen / Borapoblumen / Ochsenzungenblumen / jedes ein Pfundt / mischs durcheinander / hencks in eim Sack in ein halb Füderig Faß. Nim darzu frischen Most / thu das halb theil dar zu / das ander theil von stundt an gesotten / vnd verschaumt / darnach ins vorgenannt Faß gethan / daß mit solchem Wein gefüllt werde. Vnd so er vergeret / vnd geläutert / brachet man jn durch das Jar vber.

Anmerkung:

Borapo wohl als Bor(r)ago, also Borretsch

Transkription:

Maximilian Schmidauer

Zitierempfehlung:
Maximilian Schmidauer (Transkription): "Zur gesundtheit deß Leibs ein guter Wein.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 20, Teil 1, Nr. 65,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=zur-gesundthei-dess-leibs-ein-guter-wein (01.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.