Zu fürkommen / daß der Wein nimmer brech.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 20, Teil 1, Nr. 17

Originalrezept:

Henck in einen leinen Säcklein darein Wacholderwürtz / Weintraubenblüt / oder Hopffenblumen.

Diese ding widerbringen auch den / der jetzundt gebrochen ist.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: ,

Transkription:

Maximilian Schmidauer

Zitierempfehlung:
Maximilian Schmidauer (Transkription): "Zu fürkommen / daß der Wein nimmer brech.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 20, Teil 1, Nr. 17,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=zu-fuerkommen-dass-der-wein-nimmer-brech (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.