Würstlein von Hüner= Leberlein.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 10, Nr. 055

Originalrezept:

NImm einen Speck und Hüner= Leberlein / und hacke sie klein / reibe einen Eyerring / und mische ihn samt ein wenig Corinthen oder Weinbeerlein / Rosinen / Pfeffer / Ingber / Negelein / Saffran / Cardamomen und Muscaten darunter / rühr alles wohl durch einander / und so dann mit einem Kern oder süssen Ram an; schneide ein Netz zu Stücklein / fülle die Füll darein / mach Würstlein daraus / und nehe sie zu / thue ein Bachschmaltz in einen Tiegel der Stollen oder Füsse hat / lege die Würstlein darein / setz selbigen auf Kohlen / und laß sie darinnen braten biß sie fertig sind.

Transkription:

Margit Gull

Zitierempfehlung:
Margit Gull (Transkription): "Würstlein von Hüner= Leberlein.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 10, Nr. 055,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wuerstlein-von-huener-leberlein (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Margit Gull.