Würstlein von Briesen.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 10, Nr. 051

Originalrezept:

SIiedet die Briese / thut Hüner= Leberlein / Maseran und Marck dazu / und hackets unter einander; wanns gehackt ist / thuts in eine Schüssel / schlaget Eyer daran / würtzets mit Muscatblüh / Ingber / Pfeffer / und Cardamomen / schlagt es in ein Kalbs= Netz / und formirt es länglicht / wie andere Würste: Legets in ein wenig Schmaltz in eine Bratpfannen / last sie darinnen braten / und tragets hernach zu Tisch.

Transkription:

Margit Gull

Zitierempfehlung:
Margit Gull (Transkription): "Würstlein von Briesen.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 10, Nr. 051,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wuerstlein-von-briesen (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Margit Gull.