Würstl von öpffl.

Aus: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 009

Originalrezept:

Nimb gehakht öpfl, vnd geribne Sembl, vnd ein / wenig mandl mell vnd 2. aÿr, vnd auch ein süsß Rämbl / mach also Würstl drauß, Walgs in aim mell umb, / vnd bachs im schmalz, vnd mach ein süsß Süppl / drüber, die man im Merser macht, man auch / also, man khan Woll weinpörl darzue nemmen. /

Übersetzung:

Gebackene Apfelwürstel/Apfelkroketten

Transkription:

Simone Kempinger, Klaudia Kardum

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger, Klaudia Kardum (Transkription): "Würstl von öpffl.", in: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 009,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wuerstl-von-oepffl-4r (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.