Wildschweinfleisch mit kalter Sauce.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.157/6

Herkunftsbezeichnung(en): Kremser Senf

Originalrezept:

Kalt aus dem Sude genommenes Fleisch wird zu dünnen gleichen Stücken geschnitten und Senfsauce Nr. 1 oder Wachholdersauce dazu gegeben.

Anmerkung:

siehe S.080 Senf-Saucen. Kremsersenf.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Wildschweinfleisch mit kalter Sauce.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.157/6,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wildschweinfleisch-mit-kalter-sauce (28.09.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.