[Wildgeflügel mit Salmi.] Wildente.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.127/2f

Originalrezept:

Die einige Tage in Beitze gelegene Ente wird mit Suppe, Speck, Wurzeln und Gewürz gedünstet. Dann schneidet man sie zu schönen Stücken und zieht diesen die Haut ab. Die Wurzeln staubt man, stößt sie mit den Fleischabfällen und kocht diese mit rothem Wein und guter Suppe auf. Dann passirt man es über das Fleisch und läßt es dicklich einkochen.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Wildgeflügel mit Salmi.] Wildente.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.127/2f,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wildgefluegel-mit-salmi-wildente (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.