Wildgeflügel mit Linsen. Rebhühner.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.126/1a

Originalrezept:

Man spickt die Rebhühner und bratet oder dünstet sie mit Beitze mürbe. Den Saft läßt man eingehen, staubt das Fett und gibt Suppe und Limoniensaft dazu, wenn es schön braun ist. Zu dieser Sauce über die zerlegten Rebhühner passirt, mischt man mit Suppe gekochte Linsen.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Wildgeflügel mit Linsen. Rebhühner.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.126/1a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wildgefluegel-mit-linsen-rebhuehner (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.