Wilde Ruben zu kochen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 7 Nr. 112

Originalrezept:

DIto wilde Ruben / so in dem Getreyd und fetten Aeckern wachsen / und hernach gelbe Blumen und Saamen machen / diese seynd gut im Frühling zum Verkochen / und kalter zum Salat / wann sie noch jung und Spannen= lang seynd.

Anmerkung:

1 Spanne = gut 20 cm, altes deutsches Maß (Daumen bis Mittelfinger einer Männerhand).

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten:

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Wilde Ruben zu kochen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 7 Nr. 112,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wilde-ruben-zu-kochen (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.