Wie man Die Zwöspen Knödl macht

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 236

Originalrezept:

Nimb Zwöspen siedts* in wein thue / die Kern heraus hackhs Klein vnnd // (re 118) Rests* in schmalz* vnnd sembl bresel* / Darunter, Zuckhers wans beliebig / ist Kanst ain Dotter nemben vnd / Zimmet stup*, bachs* in schmalz* mach ein / sipel* mit wein vnnd Zuckher dar= / yber so ist es Recht. /

Übersetzung:

Zwetschkenknödel

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Wie man Die Zwöspen Knödl macht", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 236,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wie-man-die-zwoespen-knoedl-macht (17.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.