wie Man die Presöllen maht

Originalrezept:

Nimb ein khölbräß*, schneydt* es plätlet* Klopfe* es / thues auf den rost*, vnd laß brätten*, schmirbs* mit / Putter* vnd tröpfs* mit lemany* Safft*, hernach lögs* / in ein rein*, gieß* fleisch* supen* daran, mach* es mit / Putter* vnd semblpresl*, vnd ein wenig Mehl* zury, / leg* khlein geschnitne* Rosmarin* daran, las sieden* vnd / gibs /

 

[Anm.: „maht“: bedeutet ‚macht‘.]

Übersetzung:

Kalbsbries

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "wie Man die Presöllen maht", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 138,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wie-man-die-presoellen-maht (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.