Wie man die Mandlriebl macht.

Originalrezept:

Nihm ein wenig Butter, treib ihn ab in ein Weidling, / thu gestossene Mandl und den 3ten Theil Semel„ / preßl darunter, zuckers, schlag 2 oder 3 Eyer / daran, rührs wohl untereinand ab, machs / auf ein Bredl aus mit Semelpreßl, als die //(27r) Gfätterriebl, und steck anstatt der Taschen / Betersill kraus darein, aber vorher muß es / schön gelb in Schmalz gebachen seyn, so ist es recht.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Wie man die Mandlriebl macht.", in: Koch=Buch von Verschiedenen Speisen (1789), Nr. 053,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wie-man-die-mandlriebl-macht (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.