Wie man dem Linzer Dortten soll machen

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 226

Herkunftsbezeichnung(en): Linz

Originalrezept:

Nimb ein Viertum* butter vnd / Nimb ein Viert*: Mandl Ziechs* ab, / stoss* Klein, Nimb auch ein Viert: / Zuckher stosß* ihn, vnnd auch souill / schönnes Mell*, vnnd stoss alles / vnndereinander, hernach streich es auf / ein blöchne* oder Zinine* schisßl*, bachs* / schön Gelflet*, khanst hernach einge= / machte sachen* Darauf Richten, oder / Zuckhern wies Dier beliebt, also ist es / Recht. /

Übersetzung:

Linzertorte

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Wie man dem Linzer Dortten soll machen", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 226,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wie-man-dem-linzer-dortten-soll-machen (19.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.