Wie man daß eingeriehrte Kündts Koch machen soll

Originalrezept:

Nimb ein milch* so vill alß ein guettes / Mößl*, nimb ein schenes* mehl* und salz es / mache ein Kündts* Koch* aber es mueß / dickher* sein, thues in einen irdenen* tägl*, / und thue ein siesßen Butter* darein // (57r) riehrs* ein ganze Stundt ab auf einer seithen* / schlag nach und nach 7 ayr* drein, zuckhers* / nach dein Belieben, hernach nimb ein flache / schüsßel*, schmirbs* mit butter*, lege* ein blech= / =ernen ring* herum, und thue ein daig* umb / die schüsßel*, daß er nit anbrint*, giesse* daß Koch* / hinein, unten* und oben* gluet* ist guet. /

Übersetzung:

Gebackenes Kindskoch

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , , ,

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Wie man daß eingeriehrte Kündts Koch machen soll", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 193,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wie-man-dass-eingeriehrte-kuendts-koch-machen-soll (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.