Wie man daß Armb Koch machen / soll.

Aus: Ein Gar Guettes Kochbuech (1714), Nr. 051

Originalrezept:

Nimb. Frischen butter, nachdem die schisßl groß ist, ½ tt oder .3 viertung / Siedt den ein halbe Stundt, nimb darzue gefähten Zuckher, souill / daß daruon syes genueg wirdt, siedt es woll auf ein seithen, / vmd am riehren schlag ayrdotter darein, nach vmd nach, auf / ein Viertung putter, 10 ayrdotter, wans .2. oder .3. Viertlstundt / geriehrt wirdt, ist es genueg, wan du es gleich in die schisßl Thuen / wilst, schneith ein eingemachten Citroni gewürfflet darunter, vmd fihls baldt ein. /

Transkription:

Simone Kempinger

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger (Transkription): "Wie man daß Armb Koch machen / soll.", in: Ein Gar Guettes Kochbuech (1714), Nr. 051,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wie-man-dass-armb-koch-machen-soll (26.09.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.