Widerumb ein Hammelschlegel zu richten.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 05, Nr. 28

Originalrezept:

Schneidt in auff einer seiten mit einem Messer fein klein / vnnd leg das gehackt in ein Schüssel / oder schneidt ihn auff der Schüssel / laß daß gehackt vnter dem Schlegel / mach ein braune Brüh von einem Braten / vnd gieß vber den Schlegel / der in dem Silber ligt / setz es auff Kolen / vnd laß darmit ein Sudt auffthun / biß du es schier wirst anrichten / Als denn nimm saure frische Limonien / die vngesaltzen seindt / mach sie weich / so wirdt sie lindt / vnd gibt viel Safft / schneidt die voneinander / vnd drucks vber den Schlegel / so wirt es fein saur darvon. Ists aber im Winter / so gib vnter das gehackt ein wenig Pfeffer. Vnd diese Speise nennet man Hatsche von einem Hammelschlegel.

Transkription:

Waltraud Ernst

Zitierempfehlung:
Waltraud Ernst (Transkription): "Widerumb ein Hammelschlegel zu richten.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 05, Nr. 28,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=widerumb-ein-hammelschlegel-zu-richten (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Waltraud Ernst.