Welsche Nudeln.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 092

Herkunftsbezeichnung(en): Wel(i)sch

Originalrezept:

Nimm ein Mund= Mehl, darnach du viel machen wilst, zupfe eine Butter darein, nimm Milch und Eyer= Dotter, mache den Taig an, aber nicht gar zu vest, mache Nudeln, wie die Capauner= Nudeln, siede es in einer Milch, wann sie gesotten seyn, fasse es heraus, bestreiche eine Schüssel mit Butter, bestreue es mit Zucker und Zimmet, so oft eine Lag Nudeln, so oft wieder bestreuet, lege Butter darauf, süssen Milchreim, unten und oben Glut, und schön gebacken.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Welsche Nudeln.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 092,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=welsche-nudeln (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.