Weixl Knödl Zu machen

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 271

Originalrezept:

Siedt* die Weixl vnnd thue Die Kern / heraus vnnd hackht die Weixl khlein, / sodann Rest* sembl breßl* in butter / Zuckhers, vnnd mach es mit ayr* / an Dan Mach es mit sembl Preßl* / Aus Pach* es in schmalz* Fein Khiell*, / vnnd Richts Auf ein schisßl* vnd Gies* / Die Weixl Prie* Daran, Zuckhers / vnnd lass auf der gluet* Preglen* / so ist es Recht. /

Übersetzung:

Weichselknödel

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Weixl Knödl Zu machen", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 271,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=weixl-knoedl-zu-machen (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.