Weinscheidl= oder Spitzbeer zur Dorten= Füll.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch II-2 Kap. 1 Nr. 044

Originalrezept:

NImm schöne wohlzeitige Spitzbeer / reibe sie in einem höltzernen oder steinernen Mörsel / und treibs mit wenig Wasser durch / dann siede das Durchgetribene mit viel Zucker / daß es dick und süß genug ist / dann weiche ein wenig geriebne Semmel darein / und gibs in die Dorten / aber nicht zu trucken.

Dergleichen gute Säfft seynd bey den eingemachten Früchten mehr und ausführlicher beschrieben / welche man zu allerhand Dörtlein / Schau= Dorten und Kräpfflein gantz bequem gebrauchen und einfüllen kan.

Transkription:

Helga Kraihamer

Zitierempfehlung:
Helga Kraihamer (Transkription): "Weinscheidl= oder Spitzbeer zur Dorten= Füll.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch II-2 Kap. 1 Nr. 044,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=weinscheidl-oder-spitzbeer-zurdorten-fuell (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Helga Kraihamer.