Wein Mueß.

Aus: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 258

Originalrezept:

Nimb bähte schnitl, geuß gueten wein drauf, laß Sieden, schlags / durch ein sibl, thues in ein häferl, gilbs vnd Zuggers, laß an die / stat sieden, Wan dus schier anrichten Wilst, nimb 3. Aÿr doter, / Zerschlags, rührs darein, gibs Warmb, magst Weinpörl, Zukher, / oder mandl drauf sträen. /

Übersetzung:

Legiertes Weinmus

Transkription:

Simone Kempinger, Klaudia Kardum

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger, Klaudia Kardum (Transkription): "Wein Mueß.", in: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 258,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wein-muess (17.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.