Wein-Creme.

Originalrezept:

1/2 Flasche Weißwein macht man kochend, dann schlägt man 4 Eidotter und 3 ganze Eier mit 250 g Zucker und 1 Löffel Mehl in einem Hafen schaumig ab, gießt den kochenden Wein unter beständigem Rühren daran und rührt den Creme auf dem Feuer, bis er anfängt, dick zu werden, kochen darf er nicht. Man stellt ihn zurück, rührt öfters um bis zum Erkalten. Dann füllt man ihn in eine Cremeschale, stellt diese in kaltes Wasser oder Eis und serviert dazu Hohlhippen. Man kann in die Schale auch fein geschnittenes Biskuit, mit Arrak bespritzt, legen, etwas eingesottene Früchte daraufgeben, wieder mit Biskuit zudecken und Creme darübergießen.

Anmerkung:

Arrak ist ein destilliertes alkoholisches Getränk, welches entweder aus Palmsaft oder aus Zuckerrohrsaft und Reismaische hergestellt wird. Es leitet sich vermutlich vom arabischen Wort araq ab was soviel bedeutet wie süßer Saft oder süßer Schweiß. Generell wurden und werden im arabischen und nordafrikanischen Raum destilierte alkoholische Getränke als Arak bzw. Arrak bezeichnet was die genaue Definition sehr schwierig macht.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Wein-Creme.", in: Österreichische Mehlspeisenküche (1914), 268,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wein-creme (01.10.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.