Weichsel‐, Kirschen‐ oder Ribisel‐Kuchen mit Mehl.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.214/4

Originalrezept:

6 Loth Butter, 6 Dotter, 1⁄4 Pfund Zucker und von 1 Limonie die Schalen treibt man ab, dann mischt man 1⁄4 Pfund Mehl und von 3 Klar den Schnee dazu. Davon gibt man fingerhoch in den ausgemehlten Model und läßt es im Rohre steif werden. Man belegt es ziemlich dicht mit gutem Obste, deckt es mit dem Uebrigen zu, und bäckt es. Gestürzt bestreut man den Kuchen mit Zucker und läßt ihn kalt werden.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Weichsel‐, Kirschen‐ oder Ribisel‐Kuchen mit Mehl.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.214/4,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=weichsel%e2%80%90-kirschen%e2%80%90-oder-ribisel%e2%80%90kuchen-mit-mehl (28.09.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Arabella Hirner.