Wasßer von Saueren granattöpflen

Aus: Limonadenkochbuch (17xx), Nr. 15

Originalrezept:

Nimb .1. Bouch: d´aqa vnd .2. oder .3. / schene granattöpfl die ain farb haben / vnd vmb die kern herauß zertruckhe / sie woll im wasßer mit der handt laß / ½ Stundt beysammen stehen mische es mit / 5. l. zukher wieß dir schmekhet amber / vnd m: w: bl. gieß. g: /

was wans ein Sorbetta ist so mueß / du mehrer darzue nemmen in allen / dißen sochen tueß zum gefrührn. /

Übersetzung:

Granatapfelwasser

Transkription:

Simon Edlmayr, Martina Rauchenzauner

Zitierempfehlung:
Simon Edlmayr, Martina Rauchenzauner (Transkription): "Wasßer von Saueren granattöpflen", in: Limonadenkochbuch (17xx), Nr. 15,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wassser-von-saueren-granattoepflen (18.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.