[Warmes Gebackens].

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 13, Nr. 44

Originalrezept:

Wiltu aber ein solchs Gebackens geben /  das fein warm ist /  so nim(m) kleine Krüglein oder Töpfflein eins Fingers hoch / scheubs darmit in Ofen / vnd backs / zerschlag die Kruglein vnd Töpfflein / daß dz Gebacken fein gantz bleibt. Nim(m) frische Meybutter / vnd zerlaß / walg das Gebacken darin(n) vmb / vnd besträw es wol mit weissem Zucker / gibs warm auff ein Tisch /  so ist es
ein gutes warmes Gebackens.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: ,

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "[Warmes Gebackens].", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 13, Nr. 44,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=warmes-gebackens (28.11.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.