[Wandeln und Pastetchen von Butterteig.] Vögerl im Neste.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.146/4e

Originalrezept:

Man sticht die Fleckeln größer aus, als zu den gewöhnlichen Krapfeln, legt die Ringel auf die mit Ei bestrichenen Blatteln und bäckt sie. Dann gibt man in jedes Milzfarce wie beim Schnepfenkoth und darauf ein oder zwei gebratene Vögel mit ihrem Speck und Bröseln.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Wandeln und Pastetchen von Butterteig.] Vögerl im Neste.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.146/4e,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=wandeln-und-pastetchen-von-butterteig-voegerl-im-neste (01.10.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.