Waller ein zu machen

Originalrezept:

gieß* siediges* wasßer über den waller*, der noch / lebt, wasche ihn schen ab, waide* ihm auß, salze / ihn und schneidt* ihn zu Stickhl*, Loß ihn ein wenig / in Salz liegen*, mach ein wasßer siedent*, Lege* die / Stuckh* darein, und ein wenig esßig dran, wann / sye nur halb verfeimt* sein, seiche* daß wosßer ab, / treibe* einen gueten Lebzahlten*, in einen gueten wein / durch, reste* einen klein gehackhten* zwifl* in schmalz*, / thue gewirzt* drein, gilbs*, und laß sieden* so ist / er guet. /

Übersetzung:

Waller blau

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Waller ein zu machen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 262,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=waller-ein-zu-machen (07.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.